Autor Thema: Fernsehen  (Gelesen 79283 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3452
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #225 am: 16.11.20, 18:49 »
Ich hab aufgegeben. Bin mit dem hin und her nicht klar gekommen.
Herzlichst hosta

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2589
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #226 am: 16.11.20, 19:13 »
Ich hab mir gestern gleich beide Teilen reingezogen. Buch hatte ich nur das erste gelesen. Kann mich aber gar nimmer so genau erinnern. Wenn man aber keins der beiden Bücher kennt, kann ich mir sehr gut die Verwirrung vorstellen. Nur anhand der "Aufmachung" kann man anfangs die unterschiedlichen Zeitsequenzen erkennen. Im Verlauf des Films klärt sich das dann aber zusehends.

Regie hatte wieder mal Sherry Horman, sie hat es drauf, ich kenn von ihr einige Filme und die sind alle gut.

Die Rollen waren durchweg passend und gut besetzt. Die Rolle der "Altbäuerin" war sehr gut herausgearbeitet. Zunächst war ja nur ihre "harte" und unsensible Seite zu sehen. Aber der kleinen Vera gegenüber zeigte sie sich doch zugänglicher. Genauso wie die Hildegard selber... das Leben und die Umstände lassen sie egoistisch werden, aber nicht restlos. Dies kommt aber erst im 2. Teil, mehr möchte ich nicht verraten. Auch die Halbschwester erlebt da noch eine Überraschung.

Ich schließe mich Maja in allen Punkten an. Genau so habe ich es auch empfunden, nur könnte ich es nicht so gut beschreiben.

Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6467
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fernsehen
« Antwort #227 am: 16.11.20, 20:08 »
Anne, Buch ist nur eines. Nur der Film ist Zweiteiler.
Das andere Buch von Dörte Hansen  heisst Mittagsstunde und hat keinerlei Zusammenhang mit dem Ersten.

Meine SM kam auch nicht klar mit den Zeitsprüngen und die blickt normal schon durch.
Ich würde sagen "gut gemacht", aber kein Vergleich zum Buch.

Ich denk jetzt an die  Episode in der Musikschule, da ist das sehr ausführlich beschrieben. Geht drum dass die Eltern alle ihre Kinder schon als künftige Konzertpianisten sehen und der Leiter der Musikschule
ihr nahelegt die Eltern in ihrem Glauben zu lassen, denn sie zahlen ziemlich viel nur damit die Dreijährigen Topfklopfen und dann gelobt werden wie toll.
Anne (?) hat ihre Querflöte mit, das Instrument war sehr, sehr teuer und die Mutter geht davon aus dass das ihr Dreijähriger Prinz einfach nehmen darf.
All das kommt im Film nicht rüber.
Auch die Erziehung der Stadtkinder im Vergleich zu den Bauernkindern, dort hat die Mutter ihre 4 im Griff.  Wurde im Buch gut ausgelegt.
Grundsätzlich einfach die Unterschiede die oft herrschen. Man sieht ja wie die Mutter reagiert und nicht zulässt dass anderes Kind auf Spielplatz auch in den Sandkasten darf.


Dann diese Städter die glauben sie müssen jetzt den Einheimischen erklären was richtig ist. Da ist alles nur angeschnitten. "Der Satz die wissen nicht mal was Agar-Agar ist"
Wollen aufs Land, denken sie können dort mit selbstgemachter Marmelade ankommen, die natütlich dort niemand kauft weil man das selbst macht. merken irgendwann dass sie dort einfach nicht hinpassen. Geben das aber auch nicht zu, bin gespannt wie das gemacht wird.


All das sind Dinge die für mich das Buch sehr wertvoll machten.


(schreib jetzt eher aus der Erinnerung des lesens, such heut schon den ganzen Tag wo ich das wieder hin hab)

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1493
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Fernsehen
« Antwort #228 am: 16.11.20, 21:03 »
Hallo

Ich kenne das Buch nicht, habe also keinen Vergleich, aber der Film gefällt mir gut und ich komme auch mit den Zeitsprüngen gut klar.
Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6467
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fernsehen
« Antwort #229 am: 16.11.20, 22:12 »
jetzt muss ich die nächsten Tage noch in Mediathek gucken.  Hab die ganze Zeit telefoniert.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3353
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #230 am: 17.11.20, 07:44 »
Ich habe das Buch auch gelesen und gefällt mir viel besser als der zweiteilige Film.
Im Buch kommen die details, die Einzelheiten viel besser zur Geltung und machen das Buch viel Lebendinger.

Hätt ich das Buch nicht gelesen, ich hätte mir die Sendung wahrscheinlich nicht angeschaut, weil ich
es nicht verstanden hätte mit den großen Zeitsprüngen.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2360
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #231 am: 17.11.20, 08:27 »

„Dies Haus ist mein Haus und doch nicht meins, wer nach mir kommt nennt‘s auch noch seins“

Dieser Satz hatte es mir schon im Hörbuch angetan und füllt hier im BT ganze Boxen mit dieser Tragik.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Fernsehen
« Antwort #232 am: 17.11.20, 09:12 »
na,ja...
wie soll man auch so einen geballten Buchinhalt in 3,5 h Film unterbringen?!
Ich hab das Buch nicht gelesen und auch kein Hörbuch davon genossen.
Aber ich denke, dass man vielleicht im Buch auch immer wieder Rückschau gehalten hat und das Buch nicht mit der Familie bei Kaliningrad begann, hinterher Vertreibung und Flucht.
Das alles zu verpacken ist schon eine Kunst!
Und ja, das sind Schicksale, deren Tiefe man nicht in einem Buch abarbeiten kann und auch nicht in 3,5 Stunden Sendezeit!
Vieles konnte da nur angeschnitten werden.
Ob das mit dem Aufenthalt in den Masuren besser dargestellt worden ist im Buch, das entzieht sich meiner Kenntnis. Ich sollte es vielleicht doch mal lesen...

Liebe Grüße
Martina

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Fernsehen
« Antwort #233 am: 17.11.20, 13:13 »
marianne ich fand schon dass die themen die du jetzt meinst , wie musikschule und sandkasten rübergekommen sind.
Das war eben ein Film zum Mitdenken und Mitfühlen. Wer nicht emphatisch ist tut sich da schwer,auf alle Fälle gut gespielt.
Glaube aber auch dass man im  Buch bestimmt noch mehr Nuancen herausgreift und vertieft.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6467
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fernsehen
« Antwort #234 am: 17.11.20, 21:43 »
Ganz gesehen hab ich jetzt Heute aus Zeitgründen den 2. Teil nicht, aber für mein Gefühl waren die Zeitsprünge nicht mehr so verwirrend wie im 1. Teil.

Vorhin bin ich auf Artikel über dieses Film im Spiegel gestoßen.
Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich man manches interpretieren kann.
Heisst es doch am Schluss des Artikels

"Unterm STrich ist dieses Film als Aufruf zur Landflucht und als Appell zur Stadtfluch zu verstehen"

Für mich ist das totaler Schwachsinn.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4395
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #235 am: 18.11.20, 11:21 »
Ich fand Iris Berben einfach toll................. das Buch ist ganz anders, aber diese Darstellung war super.
Herzliche Grüße von Fanni

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6467
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fernsehen
« Antwort #236 am: 18.11.20, 11:22 »
Ich fand Iris Berben einfach toll................. das Buch ist ganz anders, aber diese Darstellung war super.

stimmt

Offline annib1

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ihr seid das Beste was mir je passiert ist !
Re: Fernsehen
« Antwort #237 am: 18.11.20, 11:38 »
Hallo,

ich habe vorher auch kein Buch oder so gelesen , hab es vor 2 Wochen aber bei Thalia noch in der Hand gehabt. un dhab so gedacht lesen würde ich es nicht.
Aber der Film war schon echt gut !!
Iris Berben war echt genial aber auch so war der echt gut (ich wiederhole mich  ;D). Auch schon cool wenn man einige der Drehorte kennt. Mehrere Orte im Alten Land kamen mir bekannt vor . Wo das Fest war war ich schon öfters zum Fischbrötchen essen, Fähranleger Lühesand !
Meine Mutter hat dort im Alten Land, in Jork , auch gearbeitet wie sie jung war.
LG Anja
LG Anja·٠•●●•٠·˙.•:*¨`*:•.♥ღ♥ღ♥.•:*¨`*:•
             TRÄUME DIR DEIN LEBEN SCHÖN
             UND MACH AUS DIESEN TRÄUMEN
             EINE REALITÄT.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4395
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #238 am: 19.11.20, 15:41 »
Heute Abend ist Obama..................ja genau der.............beim Lanz. Muss ich glatt mal schaun. :))
Herzliche Grüße von Fanni

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1943
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #239 am: 19.11.20, 18:05 »
Hat gestern Nacht auf dem 3.Bayrischen den Film
Eating animals gesehen?
Landwirtschaft in den Staaten 🤦‍♀️🤦‍♀️
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.