Autor Thema: Alte Brauchtümer und Traditionen  (Gelesen 84179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Uschi-

  • Gast
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #90 am: 08.06.04, 17:52 »
Bei uns im kath. Westfalen gibts die Frohnleichnamsprozession, wo das Allerheiligste unterm Baldachin an einigen außerhalb des Dorfes liegenden Bildstöcken vorbeigetragen wird.
An den Bildstöcken u. Wegekreuzen wird gebetet u. sie werden gesegnet. Unterwegs wird gesungen (mit Begleitung des Musikvereins) u. Rosenkranz gebetet.
Die Bildstöcke sind von deren Besitzern festlich geschmückt, Teppiche liegen davor aus, aus Blumen sind Muster auf der Straße ausgelegt.
Marienstatuen werden in den Haustüren der Häuser gestellt.
Die Kommunionkinder tragen nochmals ihr Festkleid/-Anzug und jeder kath. Verein stellt eine Fahnenabordnung.

Leider wird die Anzahl der Teilnehmer immer geringer, vielen ist die "Lauferei" zu viel (nur 4 km).
Hoffentlich wird dieser schöne Brauch nicht mal ganz wegfallen !

mantschi

  • Gast
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #91 am: 09.06.04, 20:39 »
Bei uns geht die Prozession richtig schön rund ums Dorf- den Baldachin, unter dem das Allerheiligste getragen wird, nennen wir Himmel. Es gibt vier Altäre, davon ist einer an der Dorfkapelle und einer bei einem Wegkreuz.

Die Vereine gehen auch mit Uniform und Fahnenabordnungen mit.

Bei uns ist jeder morgen mit einem Posten versehen.

Heute wurde alles noch auf Vordermann gebracht- Straße gekehrt, Fensterschmuck hergerichtet.

Birkenstauden- die wir Prangerstauden nennen werden morgen noch an die Zäune angebracht.

Morgen früh um 6.00 Uhr ist bei uns auf der Straße ganz schön was los, wenn alles noch den letzten Schliff bekommt. ;) :D

Heute haben wir die Figuren noch mit Blumenschmuck verziert.

Gibt es bei euch noch das Figurentragen zur Fronleichnamsprozession???

Der einzige Nachteil bei uns ist, das der Gottesdienst schon um 7.30 Uhr beginnt und da wir es morgen früh ganz schön hektisch, bis alles erledigt ist.

Jetzt darf ich noch die blau- weiße Fahne bügeln, die vors Haus vom Dachfenster aus aufgehängt wird.

Die Kinder sind auch schon ganz aufgeregt, unsere Kleine schläft sogar mit Lockenwicklern, damit sie morgen schön ist - und ein Kränzchen bekommt sie auch in die Haare- da existiert noch ein altes aus meiner Kinderzeit.

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]

mantschi

  • Gast
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #92 am: 09.06.04, 20:43 »
Hab noch ein schönes Bild. Unsere Mesnerin hat das Prozessionskreuz wunderschön geschmückt.



[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3653
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #93 am: 09.06.04, 22:13 »
Hallo Marianne,

da ist ja ganz schön was los bei euch... ;)

Da unsere Kirche nicht bei uns im Dorf ist, haben wir´s da etwas ruhiger.
Außerdem wird unsere Pfarrkirche gerade renoviert und so müssen wir diesesmal einen anderen Prozessionsweg gehen... ;D

Meine Große geht mit den Ministranten die anderen drei bei den Trachtlern mit. Den Dirndln hab ich auch schon heute Abend die Zöpfe geflochten, dann geht´s morgen schneller. Bei uns ist aber "erst" um 9 Uhr Kirche.
Anschließend ist bei unserer Vereinshütte immer Frühschoppen mit Weißwürsten. Somit brauch ich dann auch nicht kochen...... 8)
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Dette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 765
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #94 am: 10.06.04, 07:18 »
Bei uns ist heute auch Prozession, was ich schade finde, ist, daß unsere Kinder regelrecht Aufstand machen, weil sie mitmüssen. Wie kann man sie in der heutigen Zeit besser für solche Dinge motivieren? :(
Gruß Dette

Marille

  • Gast
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #95 am: 10.06.04, 07:26 »
Bei uns ist das auch immer ein großer Tag.
Bin heute morgen auch schon zeitiger aufgestanden als sonst und hab soeben das Margeritenkranzerl für meine Tochter fertig gebunden. Dieses Jahr gibts ja noch viele, letztes Jahr gabs nur einen künstlichen Haarschmuck.
Der Trachtenverein ist bei uns immer groß vertreten und die wenigen Klosterschwestern, die wir noch im Dorf haben, schmücken am Straßenrand die verschiedenen Stationen wunderschön aus. Eine echte Augenweide !
Schade, daß ich selber dieses Jahr nicht mitgehen kann ( hab gerade heute wieder Gästewechsel  :( ). Der Trachtenverein setzt sich nach de, Umgang immer in einer Gaststätte zusammen und es gibt Würschtl und eine erfrischende Maß Bier.
Kann mich noch gut erinnern, als Kinder haben wir tags zuvor im fleißig Blumenköpferl geflückt zum streuen. Eigentlich schade, daß die Kinder das heute nicht mehr machen.

Offline Antonia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 465
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT- ein Lebenselexier für Frauen auf dem Lande
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #96 am: 10.06.04, 10:40 »
In meiner Heimatgemeinde ist "Fronleichnam" auch ein ganz besonderer Tag. Es ist eine alte Tradition die ein Pfarrer nach dem Krieg eingeführt hatte und bis heute Bestand hat. Südwestfernsehen brachte vor Jahren auch eine Reportage drüber.
Es werden durch den Ort "Blumenteppiche" gelegt mit 4 Stationen, die besucht werden bei der Prozession. Die Bewohner sammeln Blumen und legen wunderbare Altarteppiche bei den Stationen und auf den Straßen durch den Ortskern. Das heißt um 4.00h wird etwa angefangen damit bis um 8.30h alles fertig gelegt und nach der Kirche findet eben die Prozession statt mit "Himmel und Monstranz" nur dem Pfarrer ist gestattet auf den "Blumen" zu gehen, die Musikkapelle, Bürgerwehr und Vereine, Gläubige laufen links und rechts des Teppichs. Viele Besucher erscheinen auch nach der Prozession bis ca. 16.00h der Ort wieder freigegeben wird und alles abgeräumt. Kann mich als Kind erinnern, wie schwer es war an Blumen zu kommen, wenn der Tag recht spät im Juni und Wiesen schon zu Heu gemacht, oder eben Gartenblumen schon abgeblüht. Da fahren heute noch einige in den Schwarzwald um Lupinen zu sammeln, denn man hat keine Vorstellung von der Menge die man an Blüten braucht, jede Familie legt solang ihr Grundstück geht, dann setzt der nächste Grundstückseigentümer an, mit seinem Muster. Ich habe das Gefühl diese Tadition wird auch von den "Jungen" mitgetragen, es ist ein Ereignis das ganze Dorf auf den Beinen. Wer kein Grundstück entlang des Prozessionsweges hilft bei der Verwandtschaft mit Blumen zupfen, morgens beim legen usw. Leider hab ich noch nie hier Bilder eingestellt, etwas "plont" bin deshalb den Linkhinweis der Gemeinde unter -Aktuelles- wird die Fronleichnamsprozession erwähnt bei Link  -ARCHIV- 2002 sind viele Bilder zu sehen vom Ausmaß der Blumenteppiche.
www.sipplingen.de
wer also ein Augenschmaus sehen möchte mal der anderen Art clicke sich durch es lohnt sich.
« Letzte Änderung: 10.06.04, 10:42 von Antonia »
herzliche Grüße aus dem Süden
Antonia

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1259
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #97 am: 10.06.04, 14:30 »
Antonia, schön hast Du es hier beschrieben.

Wir haben denselben Brauch, Blumenteppiche aber nur vor den Stationen.
Wenn nicht mehr genug Blumen auf den Wiesen zu finden sind, wird eingefärbtes Sägemehl für die Teppiche verwendet - Blumenteppiche sind natürlich viel
schöner.
Viele Grüße

Tilly

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1756
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #98 am: 10.06.04, 14:33 »
Hallo!
Ich habe mir heute am Vormittag die Fronleichnamprozession von Murnau im bayrischen Fernsehen angeschaut.War beeindruckend die vielen Vereine und schönen Trachten die dabei waren.Ich finde das bei unseren Nachbarn Brauchtum und Tradition noch mehr gelebt werden als hier in Tirol.Bei uns ist so manches dem Tourismus geopfert worden.
Einen Brauch gibt es aber in unserem Bezirk schon lange,und zwar den "Antlaßritt"-Fronleichnam ist bei uns" Antlaßtag"-.An diesem Tag ziehen ca.100 Mann hoch zu Ross durch zwei Dörfer,vorne weg ein Priester mit der Monstranz.Dieser Ritt geht auf ein mehr als 300 Jahre altes Gelöbnis zurück.
Noch einen schönen Feiertag

gundi :)

Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3653
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #99 am: 11.06.04, 19:32 »
Ich zeig euch noch ein Foto von unserer Fronleichnamsprozession.... :D

@ Irmi siehst du meine Franziska beim Blumen streuen? ;)



[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
« Letzte Änderung: 11.06.04, 19:45 von geli.G »
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3653
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #100 am: 11.06.04, 19:45 »
Hier noch meine Drei vor dem Kirchgang.....

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5962
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #101 am: 13.06.04, 01:39 »
So schöne Fotos!
Danke, Geli!
Habe ich erst heute anschauen können. War die letzten Tage etwas eingespannt.
Muß ja auch mal was arbeiten ;D
Liebe Grüße
Martina

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3653
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #102 am: 13.06.04, 10:49 »
Kennt ihr das auch?

Bei uns werden nach der Fronleichnamsprozession von den Birken die in oder um die Kirche stehen, Zweige abgebrochen. Ich stecke meinen Zweig immer im Melkstand hinter eine Vakuumleitung......gleich daneben ist seit einer Woche ein Schwalbennest...... ;D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

mantschi

  • Gast
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #103 am: 13.06.04, 12:47 »
Geli, das mit den Birkenzweigen machen wir auch- die heißen bei uns "Prangerstauden".

Aus einem abgebrochenen kleinen Ast wird ein Kranz gebunden- es kommt einer in den Stall und einer ins Haus. :)

Offline Mowi

  • Emsländerin
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #104 am: 14.06.04, 18:48 »
Hallo Geli,

die fotos von der Fronleichnamsprozzession sind ja beeindruckend.
Was mich interessiert: gehen alle Frauen des Dorfes in so einer Tracht oder ist das nur eine bestimmte Gruppe?

Schöne Grüße, Mowi
Wer sich heute freuen kann,
der soll nicht warten bis morgen!