Autor Thema: Alte Brauchtümer und Traditionen  (Gelesen 83488 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21173
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #15 am: 03.12.02, 08:58 »


Bei uns zu Hause gab es an Heiligabend immer einen Heringssalat, aber einen Roten.




Hallo Freya,

rote Heringssalat wird bei uns zu Sylvester und Neujahr gegessen, außer von mir ;)
*magenumdrehtschon beigedankenanhering*


Noch 14 Tage bis zum Mandarinday 2022

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1771
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #16 am: 03.12.02, 17:12 »
Hallo  :),

auch wenn einige von euch jetzt das kalte Grausen bekommen, bei uns zu Hause (bei Muttern) gab's und gibt's am Heiligen Abend Braunen Kohl (das gleiche wie Grünkohl, nur in  lila  ;D) mit Bauchspeck und Grützbregenwurst (keine Pinkelwurst !!).

Ab und an kann ich mich bei meiner Familie  zu Heilig Abend durchsetzten, dann kommt auch bei uns Braunkohl erweitert um Kassler Nacken  auf den Tisch. :Dfreufreu :D.

Für mich ganz persönlich ist richtig Heilig Abend, wenn ich
1. nachmittags dann zur Kirche komme, wenn der Posaunenchor die Christvesper begleitet,
2. wenn o.g. Essen auf dem Tisch steht,
3. und Heintje die halbe Nacht Weihnachtslieder singt.

Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline PeacefulHeidi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #17 am: 03.12.02, 21:42 »
Moin Moin,

das müssten dann die gleichen Waffeln sein Freya.  ;)

Achja den roten Heringssalat gibt es bei SE am 1. Weihnachtstag (allgemeiner Familientreff bei SE's) auch immer zum Abendbrot mit Kartoffelsalat und Bockwurst. *würg* :-\

Anette Braunen Kohl am Heiligabend?  ??? Ich glaub den würd ich nicht runterkriegen. So hat jeder seine eigenen Traditionen. *herrlich*  :D Aber mit Heintje könnte ich zur Not noch leben.  8)

Für mich gehören noch zur Weihnachtszeit folgende Filme:

1. Drei Nüsse für Aschenbrödel
2. Sissi (alle folgen mit einer Großpackung Tempos!)
3. Immenhof


Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21173
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #18 am: 04.12.02, 14:22 »
Also: lieber Grünkohl am Heiligen Abend als Heintje, mit dem könnte ich gar nicht leben ;)

*************
Kennt Ihr übrigens Braunkohlwanderungen?

Die laufen bei uns im Winter, Gruppen/Vereine wandern zu vorher ausgesuchten Lokalen und dort wird dann Grünkohl verzehrt. Natürlich mit kräftigem Proviant für den Hinweg in flüssiger Form. Die meisten sind dann schon so angeheitert, daß sie gar nicht mehr viel essen können  ;D
Am meisten Spaß macht das Ganze, wenn man abends wandert, bei schlechtem Wetter oder so richtiger Kälte! Dann ist es immer besonders gemütlich ;)


Noch 14 Tage bis zum Mandarinday 2022

Offline PeacefulHeidi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #19 am: 04.12.02, 16:29 »
Moin Martina,

klar kenne ich die "Kohlfahrten" wie sie bei uns im Oldenburgischen heißen.  ;D

Dabei kennen aber während der Wanderung eigentlich nur ein oder zwei das Ziel (Lokal). Auf dem Weg zum Lokal gibt es allerhand Alkohol und lustige Spiele! Im Lokal dann endlich den Grünkohl mit ordentlich Kochwurst, Pinkel, Kasseler und Speck und viel Tanz!

Die Kohlfahrten finden bei uns immer im Januar/Februar statt. An jedem Wochenende sieht man sie dann wandern. Mit Handwagen voll Alkoholischer Getränke und Musik!


Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8658
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #20 am: 04.12.02, 23:26 »
ja ihr habt ja schöne Bräuche  ;D ;D ;D

Aber ist doch toll, wie solche Sachen sich in manchen Gegenden über Generationen fortsetzen.  :o

Seit ich in der Schweiz war, habe ich in meinem Haushalt für den Heiligen Abend Fondue eingeführt. Das kann man auch sehr gut vorbereiten und man kann nicht schnell was essen und dann den Tisch verlassen und vielleicht noch den TV einschalten  :P ;D :D

Aber ich hab aufgehört damit, als das Kind mobil wurde.
Mir war das mit dem Brenner und dem Heißen Zeug auf
dem Tisch zu gefährlich. Da wäre ich vor lauter Aufpassen nicht zum Essen gekommen. Eine nicht so "brenzelige" Alternative ist auch Raclett. Aber da braucht frau wieder einen Raclettofen, den sie nicht hat.

Aber Käse is ja so lecker und..... man muß ihn verdünnen mit feinen Obstbränden (Kirsch oder Williams) sonst ist er schwer verdaulich  ;) ;) ;)

Das ist so was von gemütlich, vor allen Dingen, wenn es draußen richtig stürmt und schneit.

Ich denke mal, ich kauf mir ein Raclett zu Weihnachten .... keine schlechte Idee. Öfter mal was Neues auf oberbayerische Tische  ;D ;D ;D

Ach so... den Heino brauch ich auch nicht unbedingt.
Aber ich hatte eine LP (Langspielplatte)  ;D, die hat mich jahrelang durch die Welt begleitet, jetzt hat mein Sohn sie kaputt gemacht, d.h. sie hat irreparable Kratzer.  :\'(
"Freddy - Weihnachten auf hoher See"  (Sankt Niklas war ein Seemann ) *schluchz*  :\'( :\'( :\'(

Aber ich find bestimmt noch was anderes "Aktuelles" in meinem Plattenschrank und der Plattenspieler geht ja noch  ;D ;) :D

Das brauch ich einfach in der Vorweihnachtszeit, Etwas, was nur mir gehört und das ist meistens was Altes  :D
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1309
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #21 am: 05.12.02, 07:52 »
Hallo Freya,

bevor Du irgendwann ganz ohne Deine LP feiern musst, bei Amazon gibt es die auf CD (Euro 6,99)  :D

...........Aber ich hatte eine LP (Langspielplatte)  ;D, die hat mich jahrelang durch die Welt begleitet, jetzt hat mein Sohn sie kaputt gemacht, d.h. sie hat irreparable Kratzer.  :\'(
"Freddy - Weihnachten auf hoher See"  (Sankt Niklas war ein Seemann ) *schluchz*  :\'( :\'( :\'( ............


Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21173
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #22 am: 05.12.02, 09:15 »
Hallo Freya,

ja, Fondue ist was feines, haben mein Vater und ich mal meiner Mutter zu Weihnachten geschenkt, natürlich erst am Heiligen Abend gekauft ;D, früher denkt mein Vater ja nicht an sowas und jetzt, wo wir nicht mehr zusammen einkaufen fahren, bekommt meine Mutter von ihm auch selten was >:(

Um ihn loszusein am Heiligen Abend -Vormittag, bekam ich immer einen ellenlangen Einkaufszettel, ich ahb eingekauft und Vater hat gefahren und bezahlt, hat Spaß gemacht! mache ich hetue mit meinem mann und den Kids genauso ;D

Raclette hat den großen Nachteil, daß es furchtbar geruchsintensiv ist und meine Kinder dabei immer den Tisch so einsauen. Also essen wir das in der Küche! Aber am Heiligen Abend will ich von meinem Weihnachtsbaum was haben und keine Stinkerei im Wohnzimmer! Also gibts bei uns meisten Hawaitoast, geht schnell, mögen die Kinder, was will Frau mehr?

Und kein TV am Heiligen Abend! Oberstes Mama-Gesetz!!!

Noch 14 Tage bis zum Mandarinday 2022

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8658
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #23 am: 05.12.02, 10:35 »

bevor Du irgendwann ganz ohne Deine LP feiern musst, bei Amazon gibt es die auf CD (Euro 6,99)  :D


Hallo Erika,
sehr gut; eigentlich hast Recht; warum soll ich mir nicht
auch was kaufen zu Weihnachten ???

Auf die Idee wäre ich nicht gekommen, denn eigentlich hab ich noch nicht mal nen CD-Player. Aber das CD-ROM
Laufwerk tuts ja auch in dem Fall  ;D ;D ;D
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #24 am: 05.12.02, 22:29 »
Alte Brauchtümer und Traditionen haben schon viel mit dem Essen zu tun, aber von Kohlfahrten habe ich wirklich noch nichts gehört!

Wir kennen dafür die Metzgete. Dazu gehört traditionellerweise Blut- und Leberwurst, Salzkartoffeln und Apfelschnitze. (mancherorts auch Sauerkraut).
Vor 17 Jahren, als ich hier einheiratete, haben wir noch 2 Schweine für uns geschlachtet - da gab's eine Menge Blut- und Leberwürste, die ja nur frisch konsumiert werden können.

Mein Mann musste als Kind so viel davon essen, dass er lebenslang genug hat, die Jungs mögen sie auch nicht, diese Tradition ist bei unserem Haushalt verschwunden.

Aber in den Restaurants ist Metzgete ein Renner, den ganzen Herbst über.

Im Oktober kommt die Sauserzeit dazu. Ich stamme aus einem Weinbaugebiet, dort kennt man die Sauserbummel. Früher ist man nächteweise in Gruppen durchs Tal gezogen und hat in jeder Beiz den frischen Sauser gekostet. Bummeln tat man zu Fuss natürlich - da ging's hoch zu und her.
Tschüss zäme
regi

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #25 am: 26.12.02, 16:18 »
Wie feiert ihr Neujahr? Gibt's da spezielle Traditionen oder habt ihr's mehr mit dem Ausschlafen.

Und Hauptfrage: Hat jemand einfache Dekorations-Tipps für einen Neujahrsapéro in der Turnhalle, organisiert von der Gemeinde für alle Einwohner des Dorfes?
Tschüss zäme
regi

silvia

  • Gast
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #26 am: 26.12.02, 19:11 »
Hallo Regi!

Wir feiern Neujahr gar nicht.An dem Tag gehören wir zur Riege der Langschläfer. 8)

Wir gehen zu nem Silvesterbüffett das dauert von 19.00 bis ca. 4.00 Uhr morgens. Bis wir dann daheim sind ist es Zeit zum Stall gehen.
Danach bringen wir die Milchtanks gleich weg und dann gehts ab in die Federn. ;D

Bis jetzt waren wir bis zum abendlichen Stall gehen an Neujahr immer wieder fit. ;D

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21173
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #27 am: 26.12.02, 20:48 »
aber klar haben wir traditonen zu neujahr: das alljährliche neujahrskonzert der wieder philharmoniker ;D
ohne dieses konzert ist bei uns in der fmailie kein neujahr, selbst mein mann setzt sich dafür vor den fernseher. mein vater, von dem haben wir diesen spleen, der hat seit 30 jahren erst eines verpaßt, das diesjährige. aber da war er total zerknirscht und erst beruhigt, als wie ihn auf die wiederholung in 3sat am abend hingewiesen haben.
Noch 14 Tage bis zum Mandarinday 2022

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8658
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Passionszeit, Zeit zum Fasten ???
« Antwort #28 am: 22.02.03, 00:46 »
Hallo,


kennt ihr schon " 7 Wochen ohne"   ???

Zitat

1983 beschlossen eine Gruppe von Journalisten und Theologen nach einer fröhlichen Kneipenrunde, sieben Wochen lang, von Aschermittwoch bis Ostern, zu fasten  :(

Inzwischen machen Jahr für Jahr mehr als  2 Mio. Menschen mit bei "7 Wochen ohne".

Dabei geht es nicht allein um den Verzicht von Süßigkeiten, TV (PC   ;D  ), Nikotin oder Alkohol.

DieTeilnehmenden können erfahren, was die eigenen Lebensqualität ausmacht, was zum Leben notwendig  und was dem Leben hinderlich ist.

Fasten ist erlebbar als Zuwendung zu sich selbst, als ein Zugehen auf den Nächsten, das Offensein für Gott und die Sensibilität für die Schöpfung.

Mehr als ein erwünscher Nebeneffekt ist es, dass für viel aus dem Verzicht ein Loslassen von eingeschliffenen Alltagsgewohnheiten geworden ist.

Denn der Verzicht schafft Freiräume für sich selbst, für die Familie, für neue Kontakte. Teilnehmer, die von sich selbst sagten, sie hätten mit der Kirche "nichts am Hut", entdeckten über das Fasten die rel. Dimension, die Frage nach dem Sinn wieder.

Die Kirchengemeinden haben die Fasten- und Passionszeit wieder belebt.


Habt ihr auch schon mal gefastet ???
Ich kenne hier bei uns in Bayern einige, auch in der Familie, die das gern jedes Jahr einmal mitmachen.

Informationen können hier bezogen werden >>>
http://www.7-wochen-ohne.de

Schaden könnte es mit Sicherheit nicht, sich mal von einigem Müll zu befreien, geistig, wie körperlich  ;) ;) 8)

Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline sieglinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Alte Brauchtümer und Traditionen
« Antwort #29 am: 22.02.03, 17:56 »
Hallo Freya,

das Fasten ist eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Allerdings nicht in der Form, daß ich auf Schokolade, Fernsehen o.ä. verzichte. Ich werde wieder 1 oder 2 Wochen "Heilfasten". Das heißt, keine feste Nahrung zu mir nehmen sondern nur flüssiges. Die Tage tun mir sehr gut. Der Körper bekommt Gelegenheit zu entgiften und ich versuche, mir in diesen Tagen mehr Zeit für mich zu nehmen.

Ich habe mir auch dieses Jahr meine "Fastenzeit" schon fest eingeplant.

Viele Grüße
Sieglinde