Autor Thema: Re: Hagebutten -Rezepte  (Gelesen 3729 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GislindeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1064
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re: Hagebutten -Rezepte
« am: 28.09.06, 22:57 »
Hallo,
Ich habe schon mal Hagebuttenlikör und Hagebuttenwein gemacht, für Freundinnen zum Probieren und für mich mal zwischendurch.
Aber nicht jedes Jahr schaffe ich es , weil wir nur die kleinen Hagebutten in der Nähe haben.

Hagebuttenlikör-1(habe ich gemacht, sieht blass aus)
500 g Hagebutten,
150 g weißer Kandis,
0,7 l Korn.
Hagebutten putzen, halbieren, Kerne und Härchen entfernen. Fruchthälften gut ausspülen, gut abtropfen lassen und in eine Flasche geben. Mit Kandis und Korn bedecken. Verschließen und an einem warmen Ort 2 Monate durchziehen lassen. Filtern und in eine Flasche
füllen.
Diese Variante probiere ich noch aus:

Hagebutten-Likör
Zutaten:
500 g Hagebutten
250 ml Rosenblätter (rot, duftend)
150-200 g Kandiszucker (weiß)
0,7 l Obstler oder Doppelkorn
Rezept:
Man gibt die zerkleinerten Hagebutten mit Kernen und die restlichen Zutaten in ein Gefäß und läßt das verschlossene Gefäß 4-6 Wochen an einer warmen Stelle stehen. Täglich schüttelt man das Gefäß durch. Anschließend filtriert man und läßt noch einige Zeit stehen

Hagebuttenwein
Zutaten: 1,5 Liter Hagebutten, 1 Pfund Sultaninen (geht auch ohne), 2 Kilo Zucker, 4 Liter Wasser
Den Zucker in Wasser auflösen, die geputzten Hagebutten und die Sultaninen in einen Weinballon geben und mit dem Zuckerwasser übergießen.
Den Weinballon in der Sonne oder an einen warmen Ort stellen. Wenn die Hagebutten zu Boden sinken, ist der Wein fertig und kann in Flaschen abgefüllt werden


Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline GislindeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1064
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #1 am: 28.09.06, 23:09 »
Meine Suchmaschine ist metager, da habe ich noch interessante Rezepte gefunden, werde ich mir rausdrucken und das eine oder ander ausprobieren

Rosenrezept: Hagebutten-Kürbis-Suppe mit Ingwer
500 g Hagebutten halbieren, entkernen. Dann in wenig Wasser kurz weich kochen und diese durch ein Sieb passieren; Mark auffangen.
400 g Kürbis, 100 g Kartoffeln, 2 Zwiebeln Zwiebeln und 1 Stück frischen Ingwer schälen und würfeln. 1 Eßl. Öl in einen Topf erhitzen. Das Gemüse darin andünsten. 500 ml Gemüsebrühe zugeben und ca. 15 Minuten garen.
100 ml flüssige Sahne und das aufgefangene Hagebuttenmark zugeben. Suppe anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit Creme fraiche und evtl. frischen Hagebuttenringen garnieren.
http://www.garten-literatur.de/Pflanzen/Rezepte/rosen_hagebutten_kuerbissuppe.htm

Dampfnudeln mit Hagebuttensauce
die Zutaten: Butter 1 Dose Dampfnudeln 200 Milliliter Hagebuttenmark Milch Zimt Zucker die Zubereitung:
köcheln lassen und in die Mikrowelle geben. Die Butter mit Zucker karamellisieren, Hagebuttenmark hinein rühren. In einer zweiten Pfanne Butter mit Zimt und Zucker bräunen.
die Dampfnudeln in die Mitte eines Tellers setzen und mit Zimtbutter übergiessen. Die Hagebuttensauce um die Dampfnudeln herum anrichten

Hagebuttensuppe
375 g Hagebutten
1 Apfel
1 l Wasser
30 g Speisestärke
30 Zitronensaft
30 Zucker
1 Prise Salz
Hagebutten waschen, von den Blüten befreien, halbieren, Kerne und
Härchen entfernen. Äpfel waschen und in Stücke schneiden. Hagebutten
und Äpfel mit Wasser ankochen und 60 bis 90 Minuten fortkochen.
Suppe passieren, wieder aufkochen und mit angerührter Speisestärke
binden. Mit Zitronensaft, Zucker und Salz abschmecken.
Einlage: Grieß- oder Schneeklößchen.

 Hagebutten-Mus
250 g getrocknete Hagebutten in 200 ml Apfelsaft über Nacht quellen lassen. 50 g Zucker und 1 Messerspitze Zimt oder 1 TL Vanillezucker zugeben, alles pürieren. Als Beigabe zu Süßspeisen oder Wildgerichten gleichermaßen delikat

 Hagebutten-Erdbeer-Trunk (alkoholfrei
Zutaten
6   TL   Hagebuttentee
0.80   l   ;Wasser
8      Eiswürfel
0.20   l   Erdbeersaft
8   TL   Honig
Zubereitung
Hagebuttentee mit kochendem Wasser überbrühen und ziehen lassen. Erkalten lassen.

http://www.oetker.de/wga/oetker/html/frameset/ascr-4hfhde.de.html?key=ascr-4hfhde
Hagebutten-Orangen-Konfitüre
Zutaten:
1000 g Hagebutten (vorbereitet gewogen)
750 ml (¾ l) Wasser
350 g Orangenfilets (vorbereitet gewogen)
500g Zucker
1 Beutel Dr. Oetker Gelfix Extra
½ Messerspitze gemahlener Zimt
eventuell 4 EL Rum

Vorbereiten: Hagebutten verlesen, entstielen, waschen, abtropfen lassen und 1000 g abwiegen.

Zubereiten: Hagebutten mit abgemessenem Wasser in einem geschlossenen Topf zum Kochen bringen und etwa 25 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Hagebutten pürieren, durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen.
Während dieser Zeit die Orangen mit einem scharfen Messer so schälen, dass auch die weiße Haut entfernt wird. Fruchtfilets herausschneiden und 350 g abwiegen. Vom Hagebuttenpüree 650 g abwiegen und mit Orangenfilets in einen Kochtopf geben. Abgewogene Zuckermenge mit Gelfix Extra und Zimt mischen, dann mit der Fruchtmasse verrühren. Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen, mindestens 3 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen lassen und von der Kochstelle nehmen. Jetzt nach Wunsch Rum unterrühren. Kochgut eventuell abschäumen, sofort randvoll in vorbereitete Gläser füllen. Mit Schraubdeckeln  verschließen, umdrehen und etwa 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen.

Hagebutten-Parfait
150 g Hagebuttenmus,
6 Eigelb,
30 g Zucker,
4 Esslöffel Apfelsaft,
250 ml Schlagsahne
Zubereitung
Eigelb mit Zucker schaumig rühren, dann das Hagebuttenmus und den Apfelsaft zugeben und alles zu einer cremigen Masse rühren. Die steif geschlagene Schlagsahne unterheben, eine Kastenform mit Klarsichtfolie auslegen und dann die Creme einfüllen. Für mindestens vier Stunden in die Tiefkühltruhe stellen. Dann das Parfait aus der Form stürzen, die Folie abziehen und diesen Nachtisch auf einzelne Portionsschalen verteilen.
Rezept: Michael Branik


Fruchtmilch aus Hagebutten und Quitten
2 Quitten
1 Esslöffel Puderzucker
125 ml Apfelsaft
1 Esslöffel Hagebuttenmus
200 ml Milch
etwas Zimt
Zubereitung:
Die Quitten waschen, vierteln, entkernen und in schmale Streifen schneiden. Mit Zucker und Saft weich kochen, dann durch ein Sieb passieren. Die Quitten mit dem Hagebuttenmus mischen, zusammen mit der Milch verquirlen und in Gläser füllen. Mit Zimt bestreut servieren.
Rezept: Michael Branik
Hagebuttensirup

  Hagebuttensirup    Menge: 3 Liter

      4        kg  Vollreife Hagebutten; gewaschen, Stiel und  -Blütenansätze entfernt
      5            Zitronen: Saft
  2 1/2       Ltr. Wasser
  1 1/2        kg  Zucker
Die Hagebutten in grobe Scheiben schneiden oder hacken. Zusammen mit
Zitronensaft und Wasser aufkochen und 40 Minuten zugedeckt auf
kleinem Feuer ziehen lassen. Dann durch ein gebrühtes Tuch gießen
und 8 Stunden stehen lassen. Den aufgefangenen Saft mit dem Zucker
vermischen, kurz aufkochen, heiß in ausgespülte Flaschen abfüllenund verschließen.
Tipps:
Hagebuttensirup in Tee mischen, mit Mineral- oder Soadawasser oder
ganz edel - mit Wein oder Champagner aufspritzen. Mit Vanilleeis und
Milch entsteht daraus ein feines Frappé.

Hagebuttenmarmelade mit Äpfeln
Zutaten für 4 Portionen         
         
1,5    kg       Hagebutten
750    g       Grüne Äpfel
2    dl       Wasser
1    dl       Rotwein
1,1875    kg       Zucker
Zubereitung
Die Hagebutten waschen, putzen und grob schneiden, die Äpfel grob raffeln.Hagebutten, Äpfel, Wasser, Rotwein und Zucker etwa 30 Minuten kochen.Durch ein feines Sieb streichen. Nochmals aufkochen, heiss in vorgewärmte Gläser füllen und verschliessen
Hagebutten-Orangen-Drink

Hagebutten-Orangen-Drink

Geschmack: halb süß
2 Eßlöffel Hagebuttenmarmelade
1 cl Läuterzucker
8 cl Blutorangensaft Natur
12 cl Kefir 1.5%
Garnitur:
1Scheibe Blutorangen
Trinkhalm
« Letzte Änderung: 28.09.06, 23:18 von Gislinde »
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline GislindeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1064
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #2 am: 28.09.06, 23:12 »
Habe noch 1 feines Rezept, dann höre ich auf

Hägemark (Hagebutten) - Eisbömbchen

Laktosefrei Vegetarisch          
Zutaten:      250 ml Milch (evtl. laktosefrei)
250 ml. Sahne (evtl. laktosefrei)
4 Eigelb
100 g Zucker
1 Bourbon Vanillezucker
6 Eßlöffel Hagebuttenmark
1/2 Tafel Vollmilchschokolade (evtl. Bitterschokolade)
   
Zubereitung:      Das Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker
schaumig schlagen. Die Milch aufkochen und abkühlen lassen. Die lauwarme Milch nach und nach in
die Eimasse rühren. Im Wasserbad erhitzen bis eine cremige Masse entsteht. Die Creme aus dem
Wasserbad nehmen und kalt schlagen. Die steifgeschlagene Sahne und das Hagebuttenmark
und die grob geraspelte Schokolade unterheben. Die Creme in Joghurtbecher füllen und 4 - 5 Stunden in
den Gefrierschrank stellen. Das Eis auf einen Teller stürzen und mit verdünntem Hagebuttenmark übergießen.   
Bemerkung:      Man kann auch anstatt Hagebuttenmark, Erdbeer-,
Aprikosen- oder Himbeermus nehmen. Dafür die Früchte mit Zucker kurz aufkochen und pürieren.

Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #3 am: 14.09.08, 19:04 »
hallo, gibts neue Rezepte?
Dieses Jahr lasse ich nicht alle den Vögeln !  ;)
Hier http://blog.sms.at/hexenkessel/?SwTECDcda34EJA hab ich noch was gefunden .
 Übrigens soll man  die Kerne nicht wegschmeissen !  Der Kernlestee ist sehr fein und gesund, und da die Kerne Vanillin enthalten soll man sie auch zum Würzen benutzen können!  passen  holunder und hagebutte zusammen oder wie ist das ? Aber wahrscheinlich probier ich eher Hagebutte mit Rose als Gelee oder Äpfel ( ist ja auch ein Rosengewächs . Als Farbe vielleicht noch die sehr herben Apfelbeeren dazu... - reicht nicht allein für Gelee.
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #4 am: 14.09.08, 19:32 »
Hallo Gerda,
mischt du Apfelbeeren und Hagebutten?
Ich hab meine in die TK gepackt und bin noch auf der Suche nach einem guten Mischungspartner. Hab mir überlegt, ob Apfelbeeren und Sanddorn passen könnten, Hagebutten dazu- wär vielleicht gar nicht so schlecht.
Gut dass du von den Kernen schreibst, zum Trocken für Tee ist mir die Kernherauspuhlerei viel zu mühsam.
Kann man die Hagebutten dann für Marmeladen oder Gelees im Ganzen kochen und entweder durchpassieren oder seihen?
Schön langsam wird unsere Nutzhecke fruchtbar, heuer gibt es sehr viele Hagebutten, da reicht es für uns und die Tierchen.
Herzl. Grüsse
maria

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #5 am: 15.09.08, 20:04 »
Hallo Mary,
das mit den Apfelbeeren wird wohl nix, die Vögel waren schneller  ;) Erst nicht reif, dann  3 tage nicht geguckt und schwups- weg warn sie.... im Buch steht "gut zu mischmarmeladen " und zum Färben heller Säfte (5-7 %) und in einem wildfrucht buch von 1948 steht gut gemischt mit berberitze, zierapfel, zwergmispel  :-\ bei Hagebutte Holunder Mehlbeere Quitte Zierapfel  , schaun wir mal !
Und die Apfelrosen waren schon zu weich. Na gut , hab ich halt Kerne gesät ( apfelrosenwald ?  8)). Aber sind noch genug andre Sorten da, Kartoffelrosen und  Weinrose, Hundsrose  .
soll gehen, die gekochten butten durch ein sieb zu streichen statt sie zu entkernen...halbieren würd ich sie trotzdem.
« Letzte Änderung: 15.09.08, 20:15 von jägerin »
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 666
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #6 am: 08.10.08, 14:39 »
Hallo Gislinde und alle Hagebuttenfans,

ich möchte Hagebuttenmarmelade oder -gelee zubereiten.
Aber habe noch nie was mit Hagebutter gemacht.
Deshalb Frage: Wie muß ich die Hagebutten vorbereiten um Gelee zu kochen.
Also waschen, halbieren und Kerne und Fruchtmark entfernen, nur aus der Schale dann, stehe etwas auf dem Schlauch.


Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1799
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #7 am: 08.10.08, 14:54 »
Hallo!
Hänge mich an die Frage mal dran..
Möchte auch gerne Marmelade kochen und hab keine Ahnung wie. Kann man denn alle Hagebutten nehmen oder nur die länglichen?

grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #8 am: 08.10.08, 17:21 »
Hallo
 Im Prinzip kannst Du wohl alle Hagebutten nehmen, sinnvoll ists aber v.a. fleischige auszuwählen , Also der Hundsrosenarten oder Rugosaarten. Filzrose Weinrose...etc
 Die hagebutten bereitet Ihr sio vor ( ankochen zur Musgewinnung geht aber auch...) http://www.garten-literatur.de/Pflanzen/Rezepte/rosen_hagebuttenmus.htm
o
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21177
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #9 am: 08.10.08, 19:13 »
Ich nehme die Hagebutten von den Apfelrosen, die haben schön weiches Fleisch.

Gründlich waschen, dann koch ich sie im Dampfdrucktopf so 30 min und lasse ihn dann über Nacht stehen.

Morgens kann man das Mark dann mit der flotten Lotte durchdrehen und anschließend zu Konfitüre verarbeiten. Elisabeth *wink* sagt, sie püriert das Mark richtig, den Kernen täte das nichts und man könne das weiche Mark dann besser durchs Sieb streichen.
Noch 13 Tage bis zum Mandarinday 2022

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #10 am: 09.10.08, 08:03 »
Hallo Martina,
danke für den Tip. Ob das bei den gewöhnlichen Hundsrosen auch gehen könnte?
Die Apfelrosenhagebutten sind schon von irgendwelchen Tierchen verzehrt worden.
Ich hab mir früher die Mühe gemacht, die Hagebutten auseinander zu schneiden, die Kerne raus zu machen - und dann erst Mark zu machen- macht soviel Arbeit, dass ich nach einem anderen Weg suche.
Herzl. GRüsse
maria

Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 469
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #11 am: 18.09.11, 14:30 »
Hallo,
ich hol das Thema wieder mal vor - jetzt ist ja Hagebuttenzeit.
Hat wer von euch eine arbeitssparende Methode gefunden, die Habebutte zu verwenden. Ich bin ehrlich gesagt zu faul um das Innere herauszukratzen.
lg

Offline Swisslady

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 805
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Hagebutten -Rezepte
« Antwort #12 am: 16.09.13, 13:48 »
Ich habe einen Rosenstock mit schönen Hagebutten dran, darf man irgendeine Sorte für Marmelade oder so verwenden?
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.