Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 5 ... 10
11
Außenwirtschaft / Re: Heuernte II
« Letzter Beitrag von Steinbock am Heute um 17:51 »
Im Ernst, hier in der Gegend wird Heu gemacht, was Mensch und Maschine hergeben.
Ich befürchte, dass das eng wird, einen LU zu finden, der Kapazität frei hat, um zur
gewünschten Zeit Rund- oder Quaderballen zu pressen.

Wer dieses Zeitfenster nicht nutzen konnte oder wollte, kann bei uns hier lange warten, bis
genügend zusammenhängend schöne/trochene Tage sind  ::)
12
Außenwirtschaft / Re: Getreideernte 2022
« Letzter Beitrag von Steinbock am Heute um 17:49 »
Am 30.06. hat mein Mann seine "optisch gut aussehende" Wintergerste dreschen können. 14,5 Feuchte.
Gestern wars kalt und regnerisch, so dass es frühestens morgen wieder Sinn macht, den Drescher rauszufahren.
(Habe zwar heute schon ein paar auf den Feldern gesehen, vielleicht LohnMD, die müssen ja ihre Aufträge abarbeiten.
Für Montag und die weiteren Tage ich eh schon wieder Regen angekündigt  ::)
13
Maja wahrscheinlich stehst du mittendrin, was auch nicht schön ist.
14
Finanzen und Recht / Re: Grundsteuerreform
« Letzter Beitrag von frankenpower41 am Heute um 17:28 »
Tochter hat die Tage erzählt dass ihr Haus am Stichtag noch als Baustelle lief, weil eingezogen sind sie erst Ende Januar.
Hatte Gespräch mit Finanzamt, ein Kasperlestheater.
15
schöner Betrag,  muss erst wieder erwirtschaftet werden.

Ich hab auch Frust: Heuernte, am Traktor Achse kaputt. Mein Mann sagt zum Sohn bestelle alle Teile neu, auch Simmerringe  und dergl. was eben an Dichtungen rein muss. Ist ja schon gut dass mein Mann das reparieren kann obwohl er vor kurzem erst an der Schulter operiert wurde.
Aber nein, da wird beim Teile bestellen gespart. So quasi was man nicht bestellt kostet nichts.
Also alte Teile  verbaut, das dicke Ende, Öl läuft aus.
Mein Mann hateine Stinkwut.Als Wirkung waren, hätte mei  Vater das Sagen, dem war auch jeder Pfennig zu viel und er hat alte Teile der auf die dann als nächstes kaputt gingen. Jetzt ist der Hof verpachtet und der Sohn ist genau so ein beizutragen und spart auch am falschen Fleck. Hoffe jetzt hat er es mal kapiert , denn jetzt darf noch mal alles auseinandergebaut werden. Das kostet Zeit und am Samstag kannst du schauen wo du dichtungen bekommst. was mich das ärgert und meinen Mann erst.
Kennt ihr das wenn das Ei schlauer sein  will als das Huhn. ? zum Haare ausraufen
16
Finanzen und Recht / Re: Grundsteuerreform
« Letzter Beitrag von Agrele am Heute um 16:14 »
Wollte den ganzen Stapel gerade der Tochter rüber schieben, nach dem Motto, geht mich nichts mehr an, gestern war Übergabe.
Zu früh gefreut. Wie heißt es in dem Anschreiben so schön...... Sie Waren zum Stichtag 01.01.2022 Eigentümer.... war nichts mit rüberschieben, Altlasten

Ja Eigentümer aber nur bis zum 30.06.2022 Internetschdrieler

da müssen die Übergeber bis dato Zahlen

und anschließend die Übernehmer nochmals ne Antrag stellen

Ic hfreue mich gdas gibt das gleichr kaos wie beim Gasölantrag
17
Finanzen und Recht / Re: Grundsteuerreform
« Letzter Beitrag von Marina am Heute um 16:01 »
Mit der Landwirtschaft haben wir nichts mehr zu tun. Das ist Tochter´s Sache. Sie weiß aber auch noch
nicht, ob sie es selber machen kann oder lieber dem Steuerberater übergibt.

Aber ich habe den Sch... :-X für meine Mutter und meine Tante an der Backe. Die haben ein Haus zusammen, bzw. jeder seine Wohnung als Eigentum und meine Mutter noch zusätzlich das Gartengrundstück, das eine eigene Flurnummer hat.

Ich wollte letzte Woche Vordrucke bei der Gemeinde holen. Selbst das stellte sich als größeres Problem dar  :-X Nun schieb ich´s erst mal auf die Seite  8)
18
Finanzen und Recht / Re: Grundsteuerreform
« Letzter Beitrag von frankenpower41 am Heute um 14:47 »
wir haben das Steuerberater übergeben.
Der Mitarbeiter meinte sehr viel Arbeit und Aufwand für vermutlich nichts. Wie das alles gehen soll ist ihm ein Rätsel. Die meisten Kanzleien suchen ja händeringend Mitarbeiter, auch ohne diesen Sch..

Ich frag mich bloß wer das angestoßen hat, als ob es nicht wichtigere Dinge gibt.
19
Rund ums Schwein / Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Letzter Beitrag von hosta am Heute um 14:28 »
ASP im geschlossenen Betrieb  wird noch etwas anders gehandhabt als wenn es bei Wildschweinen  auftritt. Hier ist es am Schlimmsten für
Die Schweine haltenden Betriebe.
20
Finanzen und Recht / Re: Grundsteuerreform
« Letzter Beitrag von Internetschdrieler am Heute um 13:50 »
Wollte den ganzen Stapel gerade der Tochter rüber schieben, nach dem Motto, geht mich nichts mehr an, gestern war Übergabe.
Zu früh gefreut. Wie heißt es in dem Anschreiben so schön...... Sie Waren zum Stichtag 01.01.2022 Eigentümer.... war nichts mit rüberschieben, Altlasten
Seiten: 1 [2] 3 4 5 ... 10