Autor Thema: Ein Rosengarten- anlegen?  (Gelesen 59038 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 698
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #30 am: 11.02.07, 12:19 »
Denke da stecken wir uns hier gegenseitig an, gemeinsame Sammellust  ;D
...bis irgendwer mit einer neuen Pflanzenart daherkommt ...
Gruß Hedwig

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #31 am: 10.03.07, 22:47 »

...bis irgendwer mit einer neuen Pflanzenart daherkommt ...

Hallo heti, und alle,

Ich denke die Rosen haben keine Konkurrenten unter den Blumen  ;)
Sie sind und bleiben immer etwas besonderes.  ;) ;D

Habe noch ein bischen Platz......wie würdet ihr Rosen mit Duft plazieren.........im Abstand
zur nächsten Pflanze......oder eine ohne Duft zwischen zwei anderen Exemplaren ?
Welche Rosen kommen denn der Winchester Cathedral gleich, und blühen den ganzen Sommer ?
Das hat mir gut gefallen...... ::)

Grüße Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #32 am: 11.03.07, 08:50 »
Hallo Maja,
ich habe im Herbst einen Rosengarten angelegt und dank dieses Winters sind sie recht munter und frisch.
Welches Eiweiß nimmst du zu dir und was hast du dafür weggelassen?
Ich habe in der Küche ein anderes Öl verwendet und das Müsli statt mit Getreide mit Leinsamen gemacht und freue mich auch, dass die Waage netter zu mir wird.
Herzl. Grüsse
maria

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #33 am: 11.03.07, 09:22 »
Hallo,
 ::) Also Duft muß bei mir bei Rosen schon sein...ist mir wichtiger als öfterblühend .... ;)
 Platzierung ? in Nasennähe :D - mir ist noch nie aufgefallen dass sich Rosen gegenseitig mit Ihrem Duft bedrängen oder gar behindern. Also ich würd beim Pflanzen ( von Duftrosen) "nur" auch passende Wuchsnachbarn und Blütenform bzw
-Farbe achten

  Sorten? Da könntest Du dich dann unter den Englischen weiter umschauen.... oder unter den remontant http://www.schmid-gartenpflanzen.de/rosen/sorten/index.php/Remontant%20Rosen/ - Bourbon http://www.schmid-gartenpflanzen.de/rosen/sorten/index.php/Rosa%20Borbonica/ -  oder Portlandrosen http://www.schmid-gartenpflanzen.de/rosen/sorten/index.php/Portland%20Rosen/. Einen feinen Wildrosenduft haben auch viele Rugosarosen...zu Unrecht oft nur als  Strassenbegleitgrün gesetzt http://www.schmid-gartenpflanzen.de/rosen/sorten/index.php/Rosa%20Rugosa/

.... Hier, das klingt doch nach vielversprechenden Neuzüchtungen ( v.a "Marie Helene"  oder "Gruß an Labenz"...)
http://www.schmid-gartenpflanzen.de/rosen/sorten/index.php/Rosen%20von%20Weihrauch/

Gibt natürlich noch viiel mehr!! oder du schaust mal bei "neuen" ADR rosen....
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4243
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #34 am: 11.03.07, 11:06 »
O da hatte ich doch wohl einen Beitrag in die falsche Box gepackt . Kommt davon wenn man spät abends noch durch den BT geistert. Schaden behoben!!!
Meine Rosen sind noch alle im Winterkleid verpackt bin gespannt wie sie sich entwickelt haben über den komischen Winter. Traue aber noch nicht so recht die Verpackung zu entfernen denn heute nacht war es wieder frostig.

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 698
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #35 am: 13.03.07, 16:20 »
Einen feinen Wildrosenduft haben auch viele Rugosarosen...zu Unrecht oft nur als  Strassenbegleitgrün gesetzt http://www.schmid-gartenpflanzen.de/rosen/sorten/index.php/Rosa%20Rugosa/


Finde die wirken auch besser in Gruppen u. wer hat schon so viel Platz im Garten ...
...die haben aber oft attraktive Stiele samt Dornen, interessant für die Florostik.
Gruß Hedwig

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #36 am: 14.03.07, 10:18 »
Hallo,

danke für den Link.  ;)
Habe jetzt ein bischen gestöbert, und nachdem ich mich endlich für ein
paar Sorten entscheiden konnte, sind sie jetzt leider ausverkauft.... :(

Kurzerhand sind es jetzt die Alfred Colomb, Arthur de Sansal, Card.D Richelieu und
die Belle de crecy gworden. Hat einer eine von diesen in seinem Gärtchen.  ::)

Grüße Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #37 am: 14.03.07, 11:09 »
Hallo Andrea,

ich habe die Belle- eine wirklich ganz schöne! Dieses Jahr wird sie sicher schon ganz viele Blüten haben!! Den Cardinal hab ich nicht, bin aber auch schon um Ihn rumgeschlichen ::)  aber , er soll nicht sehr duften, deshalb hab ich mich gegen ihn entschieden.
 Die andren beiden könnten mir auch gefallen- obwohl ich die roten Töne nicht so brauche... :-X

Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Wendi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Leben ist schööön!
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #38 am: 25.03.07, 00:27 »
An alle Rosenprofis!

Bin heute erst bei Euch gelandet und hätte gerne euren Rat.
Im Herbst habe ich 2 Staudenbeete ziemlich ausgeräumt und will jetzt dann Austin-Rosen mit Stauden dazwischen pflanzen.Beide Beete sind sonnig, aber in normalen Wintern ist es auch ziemlich kalt hier (BW)  Aus dem Rosenhandbuch 2006/07 habe ich mir folgende Sorten vorgemerkt:Für das gelbe Beet. - Golden Celebration
                                               Charlotte
                                               Molineux
                                               Tea Clipper
Für das rosa Beet: Eglantyne
                           Harlow Carr
                           Hyde Hall
                           Gertrude Jekyll
                           Lichfield Angel
                            Winchester Cathedral
Habt Ihr Erfahrung mit diesen Rosen? Ich will nicht ständig mit der Spritze laufen.

Freue mich auf Eure Tipps.

Gruß Wendi



 
Landwirtschaft aus Leidenschaft

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #39 am: 26.03.07, 10:28 »
Hallo wendi,

ich bin ja auch ständig auf der Suche nach robusten Rosen, die Klima und
Krankheits unanfällig sind  ::)

Die Winchester blüht wie oben beschrieben den ganzen Sommer und die Golden
Celebration ist neu bei mir,....aber sie ist auf dem Titelblatt des Austin-Katalogs.
Wenn sie nur halb so anmutig ausschaut wie auf dem Bild, hat sie mein Herz schon
gewonnen.  :D
Habe noch ein paar Sorten nachgeschaut die du dir ausgesucht hast......und wohl schon auf Winterhärte und
Robustheit geachtet, und dann hoffe ich auch, das du an diesen Sorten deine Freude haben
wirst.

Leider bin ich auch Neuling in diesem Themenbereich, aber sehr interessiert  ::)

Grüße Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #40 am: 26.03.07, 17:10 »
HalloWendi,
 Ich bin den englischen ja nicht mehr (so sehr) verfallen bzw.geheilt...
 Aber :
zu ein paar kann ich auch was sagen... ;D

Golden Celebration, superschöne Blüten, leider bei mir eher schwachwüchsig - und die Stiele sind für die Megablüten zu schwach, gucken dann eher den Boden an . :(

Charlotte soll eine der frosthärtesten sein ( die wollt ich mir auch noch anschaffen ::) sicher meine allerallerletzte Austin)

Bei gelb möcht ich dich unbedingt noch auf die " The Pilgrim" hinweisen....die ist wirklich  sehr robust, schön gutduftend !!! :D

Winchester Cathedral ist auch sehr robust und schön, macht im Sommer sich allerdings schon mal "nackig" ( Sternrusstau) Mary Rose ist übrigens Ihre Schwester in Rosa ( oder Sportmutter) sicher ähnlich gut.

 Meine Liebste Austin ist immer noch " Conbstance Spry" blüht aber "nur" einmal und ist eher als Klettererin geeignet.

Noch was: Austin Rosen gibts günstiger als direkt von A bei Rosen Gönewein http://www.rosen-goenewein.de ...oder bei andren deutschen Rosenschulern.  Lies dir bitte auf anderen RosenSeiten noch die hinweise zu den einzelnen Sorten durch  , wir sind nunmal nicht in England .

Gut find ich in Austins neuem Katalog die neue Aufteilung in Gruppen, weil da sind soviel verschiedene Rosenklassen aus verschiedensten Klimabereichen zusammengeworfen.

Ach ja Auch andre (Rosen)Väter haben schöne (rosen)Töchter...
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #41 am: 27.03.07, 20:33 »
HalloWendi,
 Ich bin den englischen ja nicht mehr (so sehr) verfallen bzw.geheilt...
Ach ja Auch andre (Rosen)Väter haben schöne (rosen)Töchter...

Hallo jägerin,

wie hast du das mit der Heilung geschafft ?  ::) Auf Grund eures Klimas ?

Grüße Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #42 am: 28.03.07, 13:32 »
Hallo Andrea,
ja deshalb. Pflegeintensiv, frieren arg zurück...will nicht soviel hätscheln im Verhältnis zur Blütenpracht die dann oft auch nicht sehr regenfest ist bzw deren Stiele die Blüten nicht tragen können..

Das gilt aber nur für unsere extremen Verhältnisse in Höhenlage badisch sibirien mit rel vielen niederschlägen und so, da geht halt vieles nicht.

Bei den Austin- Rosen, die ich wegen Ihres Duftes und der Farben und Formen schon bewundere schau ich schon mal rein, abertja, erwarte von den Rosen keine besondere Frosthärte. wurden ja in mildem Klima gezüchtet da ist der Begriff "Winterhart" bzw. der winter  einfach ein anderer.
 Wollte aber Dich, Wendi, noch auf seine älteren Züchtungen hinweisen, die haben sich ja schon vielerorts bewährt(sonst wären sie aus dem Katalog geflogen, er siebt ja schon sehr...) ( winchester Cathedral, Mary Rose...) Bei den Gelben bewährt sind neben The Pilgrim noch Graham Thomas oder Teasing Georgia . Abraham Darby und Crownprinzess Margareta( hab ich letztes Jahr - nur rein versuchsweise... ::) gepflanzt ) und Leander wären noch erwähnenswert.Glaub ich... ;)
« Letzte Änderung: 28.03.07, 20:01 von jägerin »
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Wendi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Leben ist schööön!
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #43 am: 28.03.07, 21:44 »
Vielen Dank Gerda,

ich werde mir Deine Ratschläge sehr zu Herzen nehmen und mich etwas zügeln. Letztes Jahr habe ich mir 2 Cottage Roses (Austin)gekauft, die absolut zuverlässig beschrieben waren. Besonders regenfest waren sie nicht und wie Du sagst, sind die Stiele fast zu schwach für die Blüten. Über den diesjährigen Winter sind sie gut gekommen. Jetzt bin ich sehr gespannt auf die neue Blüte.
Meine Cousine hat eine Gertrude Jekyll, also die ist ein Traum obwohl der Standort nicht optimal ist.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Viele Grüße
Wendi

Landwirtschaft aus Leidenschaft

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Rosengarten- anlegen?
« Antwort #44 am: 29.03.07, 14:34 »


Über den diesjährigen Winter sind sie gut gekommen. Jetzt bin ich sehr gespannt auf die neue Blüte.
Wendi



 ja, dieser milde Wimnter, da ist keine Rose zurückgefroren...
 Manchmal gibts 2/3 gute Winter und dann ein Megawinter, alles abgefroren,
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)