Autor Thema: wer ist hier jung geblieben???  (Gelesen 114420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4361
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #270 am: 26.11.17, 18:14 »
Ja wer ist hier jung geblieben.........
Ich bin ganz jung geblieben ....immer wenn ich tanze und Musik höre.
Das ist ein ewiger Jungbrunnen für mich.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #271 am: 26.11.17, 19:09 »
Hallo Maja,
bei Musik geht es mir auch so!
Bin Bayern 3 Hörer und find die Musik super, da komm ich immer in Konflikt mit Göga!
Der hört Bayern 1, das ist mir einfach zu alt ;D ;D

Mach auch Sport, da knackst es leider recht oft ;), leider das Alter  :-\
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1863
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #272 am: 26.11.17, 21:40 »
Mach auch Sport, da knackst es leider recht oft ;), leider das Alter  :-\
Ja sonny, wir sind im knackigen Alter ;) ;)
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1062
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #273 am: 27.11.17, 01:28 »
ich denke es kommt auch drauf an wie wir uns gesundheitlich fühlen. seit ende oktober hatte ich eine art grippe,
bin immer noch nicht auf dem damm und krieche herum wie eine hundertjährige. das ist so obermühsam,
aber es kommt schon langsam wieder (betonung auf langsam) nur reuen mich die 4 wochen die dabei draufgegangen sind.

am samstag war ich bei einem veteranentag (vom chor) da waren leute da konnte man nur staunen. neben mir
sass eine 91 jährige. die war wirklich noch fit, auch geistig! da staune ich oft wie manche in diesem alter noch
zwäg sind. der älteste anwesende war 96, auch ihm sah man das nicht wirklich an.

natürlich ist man nicht mehr jung, aber ich denke schon es liegt bei einem selbst wie man sich fühlt, mit was man
sich beschäftigt.

gruss s.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4361
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #274 am: 28.11.17, 09:18 »
Genau züsi
und singen ist da was wirklich tolles. Im Chor singen nochmal besser.
hab gestern vor der Arztpraxis eine Frau getroffen, da hat es mich fast umgehauen. Sie kam ganz schneiden daher und da wir uns schon etwas länger kennen gab's ein kurzes Gespräch.  Sie erzählte mir dass sie jetzt Ihren Mann pflegen muss , er nur noch im Bett liege und sie ihren Haushalt noch ganz alleine macht. 
Auf meine Frage....Liebe........Und wie alt bist du jetzt, sagte sie ich bin jetzt schon 92.
Ich war so platt. Ihr Aussehen, ihr schneide gestern Daherkommen, nie hätte ich dieses Alter vermutet.
Manche Menschen haben eben besonders gute Gene.

Offline hildy

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 567
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #275 am: 07.12.17, 20:12 »
Habe am Anfang dieser Box einen Beitrag von mir gefunden - da war ich gerade mal 60 Jahre alt!
Inzwischen sind 15 Jahre vergangen - aber was ich geschrieben habe, gilt noch immer; ich fühle mich gut, und je älter ich werde,  um so freier bin ich zu tun und zu lassen, was ich möchte!
Darum möchte ich alle aufrufen: fürchtet Euch nicht vor dem Alter - fürchtet Euch bloss davor, stumpf und bequem zu werden!
Mit herzlichen Grüssen
Hildy
Hildy us em Baselbiet, CH

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2742
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #276 am: 07.12.17, 21:00 »

Zitat
Darum möchte ich alle aufrufen: fürchtet Euch nicht vor dem Alter - fürchtet Euch bloss davor, stumpf und bequem zu werden!
Toller Satz Hildy.
An den werde ich mich halten u. wenn nicht, erinnert mich dran.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8676
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #277 am: 07.12.17, 21:27 »
genauso ist es Hildy; man wird nur äußerlich alt, solange man nie aufhört zu lernen und neugierig und interessiert bleibt.  :-*
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #278 am: 09.12.17, 09:05 »
Jeden Tag sollte man was Neues lernen! 😊👍🏻
Oft denke ich, jetzt bist schon so alt und hast das noch nicht gewußt! 🤔
Auch im Alter darf man Fehler machen, gerade daraus lernt man. 😉
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline gini

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #279 am: 09.12.17, 10:20 »
Immer neugierig bleiben!
Das kann ich auch unterschreiben. Inzwischen ist es schon öfter so, dass ich die Älteste bin bei Kursen oder Veranstaltungen.
Aber es macht mich auch ein wenig stolz, dass ich anscheinend noch mithalte. Nicht immer und überall. Das will ich gar nicht. Man kann sich auch lächerlich machen mit diesem ganzen Jugendwahn.
Es grüßt Euch alle
                           gini

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9819
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #280 am: 12.12.17, 06:15 »
@gini,
geht mir auch so, dass ich inzwischen öfters  die Älteste bin, aber bisher hab ich mich noch immer ganz wohl gefühlt.
Derzeit staune ich, wie mühsam es ist, neue Qui Ging Übungen zu erlernen, die alten kann ich aus dem FF, aber jetzt muss ich wieder mühsam Gehirn, Hand und Beine in die richtige Reihenfolge bringen.
Hab mir schon überlegt, war es bei den anderen Übungen auch so mühsam, bis ich die Bewegungen hormonisch und fliessend konnte?
Hilft nix, als üben, denn beim nächsten Kurstermin kommen die nächsten Übungen und ich möchte sie ja irgendwann alle ohne grössere Anstrenung machen können.
Ich hab mir mal vorgenommen, jedes Jahr bestimmte Schwerpunkte zu setzen.
Aber mit den lernen, je älter ich werde, ich hab immer mehr das Gefühl, so wenig zu wissen, zu können.
Muss da oft an einen Satz denken:
Was ich weiß ist ein Tropfen, was ich nicht weiß, ist ein Ozean,
mir fällt gerade nicht ein, von wem der Spruch stamm.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5613
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #281 am: 12.12.17, 17:06 »
Zitat
Ich hab mir mal vorgenommen, jedes Jahr bestimmte Schwerpunkte zu setzen.
Aber mit den lernen, je älter ich werde, ich hab immer mehr das Gefühl, so wenig zu wissen, zu können

Nunja, mit dem Alter wird der Überblick größer und dann sieht man eben auch mehr. was man nicht kann oder nicht so gut. Ein Leben reicht einfach nicht, um alles zu wissen und zu können. Vielliecht ist es auch gut, mit dem Älterwerden zu lernen, staunend und respektvoll sich anschauen zu können, was andere so drauf haben.

Mit den Schwerpunkten für jedes Jahr, das mache ich auch seit einiger Zeit. Das finde ich sehr bereichernd. Da muss ich nicht perfekt werden, aber es kommen ganz unterschiedlich Dinge zu mir, die ich vertiefend anschauen oder üben kann. Teilweise sind es Wissensdinge, dann aber auch mal wieder Fertigkeiten für die Hände. Musikalisches fehlt bei mir leider völlig.  :-\ Bin auf dem Gebiet mit einem größerem Ausmaß an Unfähigkeit geschlagen.

Viel Spaß habe ich inzwischen an einem Schwerpunktthema von vor einigen Jahren. Da mein Berufsleben und meine Interessen bis dahin überwiegend geistiger Natur waren, dachte ich, es wäre gut neben dem Kopf auch mal die Hände zu aktivieren und nahm mir das Stricken, besonders von Socken vor. Das ist inzischen ein Hobby, das mich beruhigt und erdet und nebenher schaffe ich Sachen, die ich mir noch länger anschauen kann.

Im Jahr darauf nahm ich Nähen ins Programm. Weniger erfolgreich. In diesem Jahr hatte ich mir vorgenommen, zu erfahren, wie Blindenschrift funktioniert. Das habe ich aber durch so einen Minikurs in Dari ersetzt. Allerdings schon einige Wochen geschlampt  :-[. Ist aber nicht so schlimm. Im Gegensatz zum Kalenderjahr fängt mein Lernjahr im Herbst an und dauert also noch ziemlich lange  ;)

Jung bleiben, denke ich, fängt im Kopf an. Einen Tag, an dem ich etwas Neues erlernt oder erfahren habe oder ein besonderes Gespräch hatte, hat sich gelohnt  :D

LG

Luna
« Letzte Änderung: 12.12.17, 17:07 von LunaR »
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9819
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #282 am: 13.12.17, 07:08 »
@Luna,
beim Musizieren können wir uns die Hände schütteln, geht mir genauso, da komme ich einfach nicht weiter. Bei uns stehen zwar einige Musikinstrumente rum- aber es fehlt irgendwas, dass ich da wirklich den Bogen finde.
Mir gefällt die Ordensregel der Benediktiner - bete und arbeite- sehe ich als geistige und körperliche Betätigung.
Heute gingen die Qi Gong Übungen schon besser, hab mich echt gewundert, welche Mühe es macht, wieder neue zu lernen, 2 Hände und 2 Beine in Einklang zu bringen. Bis die Übungen dann harmonisch und fliessend werden, das dauert immer seine Zeit und eben das tägliche Üben.
Ja, ich glaube auch, dass ein Leben nicht reicht, aber wir haben nur diese Zeit.
Aber mehr und mehr achte ich darauf, dass ich meine Zeit bewusst und sinnvoll verwende, für Abhängen vor der Glotze ist mir die Zeit inzwischen zu schade, denn wirklich gute Sendungen werden immer seltener. Da ist mir ein Hörbuch oder ein selbst gelesenes Buch lieber.
Ich hab vor einer Weile das Trampolin vom Dachboden geholt und das nutze ich bewusst in der Winterzeit, macht richtig Freude darauf zu üben.
Sockenstricken geht auch langsam vorwärts- du hast schon Recht, es tut gut, wenn man was Bleibendes schafft. Da freu ich mich über die selbstgemachten Sachen in Form von Vorräten in der Speisekammer, selbstgemachter Essig, der Honig (die Imkerei ist auch ein sehr erdendes, total interessantes, aber auch forderndes Hobby von Kopf und Hand)
für nächstes Jahr steht noch der Qi Gong Kurs auf dem Programm- und ich hab mich für einen Räucherkurs angemeldet.
Die Themen, die mich interessieren, werden mir sicher nicht ausgehen.
Aber hin und wieder geniesse ich kurze Zeiten von Muße und Nichtstun- einfach nur die Hunderunde machen und den Gedanken freien Lauf lassen.
Inzwischen mach ich auch kein Multitasking mehr, sondern jede Arbeit nacheinander und bewusst- und achtsamer.
Denn die viele Zeit, die ich dann wieder mit der Suche nach einem achtlos hingelegten Schlüssel oder sonstwas verbraucht habe, weil ich mit den Gedanken schon bei der nächsten Arbeit war, die lässt sich sinnvoller nützen.


Thentin

  • Gast
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #283 am: 04.10.18, 15:46 »
Es freut mich besonders, hier im Bt solche Frauen kennenlernen zu dürfen.

Offline hildy

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 567
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #284 am: 19.10.18, 19:47 »
Möchte mich hier auch melden. An Lebensjahren bin ich alt, fühle mich aber immer noch gut und leistungsfähig. Es ist ein Geschenk, wenn man alt werden darf, ohne zu vergreisen,das weiss ich wirklich zu schätzen! Ich wohne im Bauernhaus in einer eigenen Wohnung, aber ich versuche, trotzdem ein Teil der Familiengemeinschaft zu bleiben. Seit über 10  Jahren wechseln wir uns ab mit dem Mittagessen kochen; jede der Frauen kocht 3 mal die Woche. Das Essen findet dann in der Wohnung der jeweiligen Köchin statt.  Diese Regelung hat sich bewährt. Auch der Garten ist immer noch meine Domäne, da meine ST auswärts arbeitet.
Mir hilft die Arbeit, gesund und beweglich zu bleiben. Und eine gewisse Freiheit nehme ich mir, damit  auch mein Hobby, das Schreiben nicht zu kurz kommt.
Hildy
Hildy us em Baselbiet, CH