Autor Thema: wer ist hier jung geblieben???  (Gelesen 114422 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9819
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #240 am: 06.02.12, 07:57 »
Hallo Maja
Ich würde mir mehr Selbstbewusstsein bei den Frauen wünschen, die ihr Leben mit Bravour gemeistert haben.
Dies alles auf die Reihe zu bringen, war mit Sicherheit kein Sonntagsspaziergang.
Das heutige Leben von jüngen Frauen mit Sicherheit auch nicht,
aber es wäre kein Fehler, wenn wir uns gegenseitig wertschätzen könnten.
Ein paar nachahmenswerte Vorbilder für das "älter" werden sind nicht zu verachten.
Denn über eins müssen wir uns alle klar sein- das trifft uns alle, ausser wir würden jung sterben und das will mit Sicherheit keiner.
Jeden Freitag Abend kommt recht spät in BR Alpha eine Sendung mit dem Gehirnforscher Prof. Manfred Spitzer, in einer Sendung hat er über das Alter gesprochen.
Es wurde in Studien nachgewiesen, die Menschen, die in jüngeren Jahren sehr abwertend über das Alter sprachen und wenig Wertschätzung dafür übrig hatten, dass diese Menschen dann später ihr eigenes Alter auch so erlebten.
Also wäre es im eigenen Interesse, diesem Lebensabschnitt etwas mehr Achtung und Respekt entgegen zu bringen.
Und eines muss uns schon klar sein, ein Stück Dankbarkeit für das, was unsere Vorfahren und vor allem auch unsere Vorfahrinnen geleistet haben, steht uns ganz gut zu Gesicht, es ist schön, dass wir es einfacher haben, trotzdem ohne ihre Arbeit, ohne in meinen Augen auch viel Verzicht- wäre das Einfacherhaben gar nicht möglich.
Herzl. Grüsse
maria

Offline Gelika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 390
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleib wie du bist und ändere dich täglich
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #241 am: 06.02.12, 09:14 »
Hallo,

hab grad leider nicht so viel Zeit, darum nur kurz ein paar Gedanken.

Es ist nicht einfacher heute, sondern anders ... ganz anders !

Das Wichtigste ist die gegenseitige Anerkennung, für die allerdings ein gesundes Selbstbewußtsein nötig ist.

Im Bezug auf das "heute freier fühlen" kann ich Annama schon verstehen, obwohl ich nur "mittelalt" bin.  ;)
Habe einiges an Pflichten verloren, dafür anderes dazu bekommen ... auch an Sorgen.
Freier fühle ich mich dennoch, weil ich mehr zu mir selber stehe, und mich wohl dabei fühle !  :D

Ist evtl. etwas komisch beschrieben, aber na ! Geht grad nicht besser ...  :P


ganz liebe Grüße in euren Tag !!

Gelika

Manchmal, bei Gelegenheit,
hier und da und dann und wann
denke ich an eine Zeit,
die ich nicht vergessen kann.

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2161
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #242 am: 06.02.12, 10:13 »

Alles hat seine Zeit ! Das Leben ist nun mal so ,es gibt Höhen und Tief im Leben von denen keiner verschont wird.
Weißt du mein Leben war in jungen Jahren geprägt von Alten und Kranken Leuten , klein Kinder und ein schweres Arbeiten in der LW. ( Viel Handarbeit )
Was ich damals durch gemacht habe ,würde in der heutigen Zeit keine junge Frau mehr verkraften. Die Kraft habe ich in meinem christlichen Glauben gefunden und bin sehr dankbar dafür .




Hallo annama woher weißt Du das denn?

Hallo Finchen ,

ich weiß es aus meinem eigenen Leben zu berichten  . Weißt du was es heißt fünf Jahre in sechs verschiedenen Krankenhäuser fast täglich , bei Schwiegermutter und Vater , beide an Leukemie und Krebs erkrankt zu besuchen und zu trösten. Stand mit zwei kleinen Kindern ohne jede Hilfe ganz alleine da. Manchmal wußte ich nicht woher ich nur diese Kraft herbekommen habe um dies alles zu bewältigen.
Es gab damals keine Pflegeversicherung , keine Betriebshilfe von der LKK .
Es war Vollzeit Beschäftigung in der BRD ,man bekam für gutes Geld keine Hilfe ,zumal nicht in der LW.

Hiermit möchte ich über die jungen Leuten in der heutigen Zeit nicht urteilen, aber unsere Generation war in Vielem stärker geprägt . Man mußte , ob man wollte oder nicht Stark sein.

DAS LEBEN IST EINE AUFGABE
LÖSE SIE
DAS LEBEN IST EIN KAMPF
KÄMPFE
DAS LEBEN IST WIE KRIEG
SIEGE!

Wünsche alen eine gute neue Woche und verbleibe mit lieben Grüßen annama
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Finchen

  • Gast
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #243 am: 06.02.12, 10:59 »
Hallo annama,
ich habe mit keiner Zeile Deine Leistungen angezweifelt.

Ich fand es nur vermessen, dass du schreibst, das was ich geleistet habe,würde heute KEINE Frau mehr machen.
Für jemand der christlich orientiert ist, passt die Aussage nicht.

So jung bin ich auch nicht mehr und musste schon sehr oft stark sein.
Was es heißt in Krankenhäusern, Arztpraxen unterwegs zu sein mit Angehörigen, rund um die Uhr Pflege und einen Betrieb im Hintergund und auch ohne Hilfe, kann ich gut mitreden.
Sicherlich würden das nicht viele mehr tun, doch das es Keine mehr machen würde, das würde ich nicht sagen. Es gibt immer wieder welche, die es tun.  Die auch stolz darauf sein dürfen.   

Eine schöne Woche wünsche ich auch.


Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3964
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #244 am: 06.02.12, 11:42 »
hallo finchen -
ich gehöre ja zu den älteren - doch ich hätte das nie gemacht, das war schon immer klar !! - kam auch von meinen eltern, sie sagten immer, wir wollen doch nicht nur ein zimmer und bei den jungen "geduldet" sein und sehen müssen sie hoffen es dauert nicht mehr zu lange !!!

das gab mir den mut hier zu sagen - nein, mache ich nicht - nun in der schweiz ist das natürlich auch einfacher, da die "alten" den hof ja verkaufen, doch für einen altersheimplatz oder gar 2 würde das normalerweise nur für kurze zeit reichen, doch bevor dann die jungen (vor allem die seblständigerwerbenden) bezahlen müssen, muss die gemeinde noch einspringen -
sollte noch grundbesitz dasein, wird das geld z.t. sozusagen vorgeschossen (sollte ein teil noch im haus/wohnung verbleiben können), und nach dem tod wird dann zuerst diese summe fällig  -

bei uns gibt es sehr viele ältere leute die könnten sich das altersheim nicht leisten, und da wird auf die gemeinde zurückgegriffen !!
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2161
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #245 am: 06.02.12, 15:29 »

Da habe ich ja was angeschubst  ??? was ich so nicht wollte  :o

@ maggie vor 40 Jahren sah die Welt ,gerade was Pflege etc angeht bei uns noch anders aus. Sollte ich die SM (keine Geschwister ) alleine mit ihrem Schicksal (  Leukemie ) lassen ???  und meiner Mutter meinem krebskranken Vater nicht zur Hilfe gehen  ???

Heute gibt es Pflegegeld und die Sozialstationen die ich zu Hilfe nehmen würde.

Dankbar ,dass ich gesund bin und mein Rentnerinnen Leben genießen darf !
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2161
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #246 am: 25.02.12, 11:01 »


Die Alten und die Jungen

„Unverständlich sind uns die Jungen“

Wird von den Alten beständig gesungen;

Meinerseits möcht ich's damit halten:

„Unverständlich sind mir die Alten.“

Dieses Am-Ruder-bleiben-Wollen

In allen Stücken und allen Rollen,

Dieses Sich-unentbehrlich-Vermeinen

Samt ihrer „Augen stillem Weinen“,

Als wäre der Welt ein Weh getan –

Ach, ich kann es nicht verstahn.

Ob unsre Jungen, in ihrem Erdreisten,

Wirklich was Besseres schaffen und leisten,

Ob dem Parnasse sie näher gekommen

Oder bloß einen Maulwurfshügel erklommen,

Ob sie mit andern Neusittenverfechtern

Die Menschheit bessern oder verschlechtern,

Ob sie Frieden sä'n oder Sturm entfachen,

Ob sie Himmel oder Hölle machen –

Eins lässt sie stehn auf siegreichem Grunde,

Sie haben den Tag, sie haben die Stunde,

Der Mohr kann gehn, neu Spiel hebt an,

Sie beherrschen die Szene, sie sind dran.

Theodor Fontane (1819–1898)

Mit diesem Gedicht von Theodor Fontane wünsche ich Allen Jungebliebenen ein geruhsames Wochenende !

Lieben Gruß annama
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4361
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #247 am: 25.02.12, 23:08 »
Seit ich die Hauswirtschaftsschule verließ hatte ich dieses Gedicht nicht mehr gehört,42 Jahre her.
Noch immer aktuell
Danke Annama

LAJA

  • Gast
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #248 am: 10.04.12, 20:09 »
Nicht weiter sagen aber ich werde heuer 65  ???

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 709
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #249 am: 10.04.12, 20:38 »
Grüß dich Laja,

da hast ja etwas zu feiern  ;D

Liebe Grüße
Regina
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4361
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #250 am: 11.04.12, 14:44 »
Im Herzen bin ich junggeblieben, doch in meinen Körper ist das Gefühl nicht geschrieben, der zeigt mir immer was er nur noch leisten mag.

Finchen

  • Gast
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #251 am: 11.04.12, 15:06 »
for ever young gibt es nicht.

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 476
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #252 am: 11.04.12, 15:08 »
Körper und Geist streben oft in verschiedene Richtungen.

Ich möchte noch so viel Neues unternehmen, arbeiten, erfahren, lernen und sehen. - Mein Körper will aber nicht.
Seltsam, der Kopf will ganz anders als Skelett und Muskular. Aber Willenskraft bringt hier wenig.

Naja, machen wir das Beste daraus, arrangieren wir uns.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5582
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #253 am: 11.04.12, 15:12 »
hallo finchen -
ich gehöre ja zu den älteren - doch ich hätte das nie gemacht, das war schon immer klar !! - kam auch von meinen eltern, sie sagten immer, wir wollen doch nicht nur ein zimmer und bei den jungen "geduldet" sein und sehen müssen sie hoffen es dauert nicht mehr zu lange !!!

das gab mir den mut hier zu sagen - nein, mache ich nicht - nun in der schweiz ist das natürlich auch einfacher, da die "alten" den hof ja verkaufen, doch für einen altersheimplatz oder gar 2 würde das normalerweise nur für kurze zeit reichen, doch bevor dann die jungen (vor allem die seblständigerwerbenden) bezahlen müssen, muss die gemeinde noch einspringen -
sollte noch grundbesitz dasein, wird das geld z.t. sozusagen vorgeschossen (sollte ein teil noch im haus/wohnung verbleiben können), und nach dem tod wird dann zuerst diese summe fällig  -

bei uns gibt es sehr viele ältere leute die könnten sich das altersheim nicht leisten, und da wird auf die gemeinde zurückgegriffen !!

Sicher geht es beim alt werden auch ums Geld. Aber eben nicht nur. Da spielen doch so viele "Emotionen" mit.

Durch den Kopf geht mir da grad sehr vieles, aber im Moment weiß ich nicht wo ich genau anfangen soll zu schreiben. Außerdem glaub ich, dass diese Box eigentlich aus einem anderen Grund eröffnet wurde.
Enjoy the little things

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: wer ist hier jung geblieben???
« Antwort #254 am: 11.04.12, 15:59 »
Mich hat kürzlich ein Bericht über die Wechseljahre sehr schockiert, wie manche Ärzte da Geld schneiden mit Frauen, die Probleme mit dem älter werden haben bzw. mit den gesundheitlichen Problemen der Wechseljahre.
Ich finde der Kopf ist das wichtigste beim jung bleiben. Sollen sie doch mit ihren Hormonpräparaten, Botox, Salben und Pipapo hingehen wo sie wollen, wichtig ist, dass man immer neugierig bleibt im Leben und bereit sich mit den Ansichten der jungen Leute auseinanderzusetzen. Nicht immer nur "damals bei uns..." auch mal hinhören und überlegen, was für Anforderungen an die jungen Leute gestellt werden und welche Probleme oder Freuden sie in ihrem Leben haben. Sich mit jemand zu unterhalten, der nur von sich redet und kein Ohr dafür hat, wenn man von sich erzählt, ist unbefriedigend, das mag keiner gerne. Darum ist es wichtig am Ball zu bleiben. Ich muss nicht jedes Computerspiel selbst gespielt haben, aber ich lasse mir gerne erzählen, wo die Unterschiede und Schwierigkeiten sind. Ich höre gerne zu, wenn mir von der Arbeit der jungen Leute erzählt wird und wie es ihren Kollegen geht. Wenn sie merken, dass man nicht sofort urteilt, sondern sich einfach erzählen lässt um sie zu verstehen, dann erzählen sie auch gerne. Ich hätte ehrlich gesagt auch keine Kinder in die Welt gesetzt, wenn ich der Meinung wäre, das Leben sei ein Kampf, ein Krieg. Nein, ich finde das Leben im großen und ganzen schön und deshalb habe ich Kinder zur Welt gebracht, damit sie das auch erleben können. Freilich sind auf dem Lebensweg manche Stolpersteine, aber wenn man gutes Schuhwerk hat, kann man den Weg gehen, oder es hilft einem auch mal einer weiter. Jung bleibt man, wenn man den Kontakt zu der Jugend nicht verliert.

Siegi
Leben und leben lassen