Autor Thema: Alte Rosen  (Gelesen 31604 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Alte Rosen
« am: 06.06.05, 20:47 »
Hallo,
Wo steht noch eine Alte Rose im Garten ?
Ich meine die einmalblühenden duftenden  historischen Strauchrosen in rosa oder weiß, die schon bei Oma  da waren- Bauernrosen eben .
Albas, Gallicas, Zentifolien. 
 Bei uns sinds zwei weiße- Alba Maxima  und Alba Semiplena , beide vermehren sich, da wurzelecht auch über Ausläufer...
 Dazugekommen sind die letzten Jahre noch einige aus Rosenschulen.

Habe Interesse an Austausch!
 Gerda
 
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline steilufer

  • Ostsee-SH
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 642
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Lächeln,das Du aussendest,kehrt zu Dir zurück
Re: Alte Rosen
« Antwort #1 am: 06.06.05, 21:06 »
Hallo Gerda,

bei uns steht eine "Oldenburger Wallrose".
Heißt so,weil sie auf den Wallanlagen,Oldenburg/Holstein gefunden wurde,sie blüht rosa.Leider weiß ich ihren lateinsichen Namen nicht.Da sie sich aber in der Tat über Wurzelauslüfer vermehrt,könnte sie für Dich interessant sein.
Liebe Grüße

Karen von der Ostsee

Uschi-

  • Gast
Re: Alte Rosen
« Antwort #2 am: 07.06.05, 21:43 »
Hallo Gerda,

habe eine weiße "Eden Rose" einmal blühend (aber ganz kleiner Nachflor) und eine rosa "Mary Rose" von 1600 oder so.
Leider bekommen beide schnell Rosenrost. :-\

Von der Mary Rose habe ich im Frühjahr erstmalig einen Bodenausläufer bekommen, mal schauen obs was wird. Sie duftet sehr gut.

Versuchs aber auch ständig mit Stecklingen, hat aber noch nicht geklappt  :-\

Hast Du Fotos Deiner Rosen ?
Stelle mal welche von meinen (blühen zur Zeit) rein, jetzt ist´s aber dunkel ...

Gruß
Uschi



Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alte Rosen
« Antwort #3 am: 08.06.05, 09:18 »
Hallo Ihr Zwei,
 @steilufer: ja , ich denke das ist auch so eine . Es gibt ein Buch aus Schleswig- Holstein von Gerda Nissen" Alte Rosen" ( nicht ich) worin Sie von Ihren Funden und der Suche nach Name und Geschichte erzähit! Vorsicht- süchtigmachend.
Wenn Du an Tausch interessiert bist, kannst du gerne einen Ausläufer haben. Aber allein wegen des "haben wollens" habe ich dashier nicht  angefangen.!
 @uschi: bin nicht geübt im Bildereinstellen, werdes aber mal versuchen wenn Zeit ist. ...Allerdings blühren meine Rosen noch nicht,hier im Schwarzwald ist alles etwas später...
Eden Rose und Mary Rose zählen , soweit ich weiß zu den " Englischen Rosen, d.h. gezüchtet(z.B. von David Austin) aus eben den Alten Sorten mit Duft und robustem Wuchs und dem Vorzug gegenüber den Alten Sorten, daß sie öfterblühend sind . Da sind dann auch moderne Farben dabei, gelb oder lachs.
 Ich hab ein paar englische auch , damit hat aber erst die Suche nach den Alten richtig angefangen.
Und wir ( also nicht nur ich) haben hier in unserem Klima immer auch Probleme mit Frosthärte und eben auch Sternrußtau. Gibts bei den "Alten" kaum...
Darum liebe ich Sie so.
Für Rosenfreunde eine Tolle Seite zum Stöbern:
http://www.rosenfoto.de
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline steilufer

  • Ostsee-SH
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 642
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Lächeln,das Du aussendest,kehrt zu Dir zurück
Re: Alte Rosen
« Antwort #4 am: 08.06.05, 11:56 »
Hallo Gerda,

danke für den Rosenbuchtipp :D.Ich werde auf jeden Fall versuchen,mir das Buch zu besorgen.

Wann ist das Stechen der Wurzelausläufer am Besten?Davon habe ich keine Ahnung :'(.Wenn ich dann Deine adresse habe,schicke ich Dir gerne was davon :D :D.

Herzliche Grüße
Karen von der Ostsee
Liebe Grüße

Karen von der Ostsee

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alte Rosen
« Antwort #5 am: 08.06.05, 14:30 »
Hallo,
 Also schlummern in unseren Bauergärten doch einige Schätze! Das ist zartrosa, oder?
 Ja, im Herbst ist besser Rosen umzupflanzen als jetzt , mitten im Wachstum.

Das Buch gibts bei Amazon für 9.90€ .Es ist schon Älter , ich glaube sie hat damals damit viel Beigetragen zur Wiederentdeckung dieser Rosenklassen, die vorher fast vergessen in alten Gärten und auf Friedhöfen standen- nur bemerkt zur Blütezeit im Juni , auch durch Ihren starken Duft. Vorsicht beim Eingeben von "Alte Rosen " in der Suche kommt eine Riesenmenge Bücher, ich sag ja -Süchtigmachend.

Winke Grüße,
Gerda
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Annett

  • Gast
Re: Alte Rosen
« Antwort #6 am: 09.06.05, 16:04 »
Hallo Jägerin,

habe interesse an deiner Rose, kann aber leider nichts vergleichbares bieten, alle alten Rosen fielen vor Jahren den Umgestaltungswahn meiner Mama zum Opfer. Dabei auch eine tolle rote, die noch aus dem Garten meiner Oma stammte. Wenn es gegen Entgelt okay ginge, melde dich doch bitte einfach bei mir!!! Danke    :D  :D  :D

Annett

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Alte Rosen
« Antwort #7 am: 09.06.05, 16:36 »
Ihr glücklichen mit alten Erbrosen.
Sie mussten vor meiner Zeit für den Bau der Maschinenhalle weichen.
Wie kann man alte Rosen pflanzen, damit sie richtig wirken.
Zu unserem alten Grabstein habe ich eine historische Rose gepflanzt, dort passt sie sehr gut,
aber in ein Rosenbeet würden sie nach meinem Gefühl nicht passen-
oder vielleicht doch-
leider fehlt mir inzwischen der passende Platz für alte Rosen, im Innenhof ist es zwar sehr geschützt und windstill, im Sommer viel zu heiß, den Traum habe ich aufgegeben.
Könnte man solche Rosen auch in Kübeln halten?
Herzliche Grüsse
maria

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alte Rosen
« Antwort #8 am: 09.06.05, 20:11 »
Hallo,
Standort? In alten Gärten stehen sie meistens am Zaun oder an der Hauswand, bei mir halt auch im Bauerngarten , allerdings ist der eher locker gehalten. In den Randbeeten bei den Stauden. oder wüchsige Sorten an der Hecke. Es sind ja eher Sträucher und dürfen nicht so abgesäbelt werden wie Edelrosen, ja stimmt , dazu passen sie nicht.
 Wieso statt einer Pfingstrose nicht so eine Alte Rose- beide blühen   nur einmal... z.B.  haben alle kurzblühende  Mohn und Iris, nur bei Rosen solls immer sein.
 Im Kübel , ja es gibt auch kleinwüchsige Sorten, geht sicher auch . Die Zentifolie De MEAUX oder Parvifolia sicher  oder auch die verschiedenen Portland Rosen wie  Comte de Cambord ?( öfterblühend)   z.B. die DeRhest, die nimmt so leicht nix übel.
  Schaut doch mal auf Rosenfoto.de unter Rosenklassen und Namen.

Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Uschi-

  • Gast
Re: Alte Rosen
« Antwort #9 am: 09.06.05, 20:31 »
hallo Jägerin,

danke für den tollen Link !
nach dem Buch erkundige ich mich lieber nicht, sonst hab ich später Streß die Rosen zu finden ... und Platz hab ich eh nicht mehr  ;)

Meine Beiden Rosen stehen bzw. hängen überm Zaun , der Garten von Hof trennt.

Gruß Uschi


[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]

Uschi-

  • Gast
Re: Alte Rosen
« Antwort #10 am: 09.06.05, 20:32 »
das war Eden Rose,

jetzt die Mary Rose :


[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alte Rosen
« Antwort #11 am: 12.06.05, 11:07 »
Morgen,
mal sehen ob ich ein passendes Bild gefunden habe....

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alte Rosen
« Antwort #12 am: 12.06.05, 13:52 »
 Hallo,
 Das ist "Cardinal de Richelieu- auch bei den Namen heben sich die historischen  Rosensorten  ab. Gehört zu den Gallica- Rosen. Nein, steht leider nicht bei mir im Garten, nur auf der Wunschliste.... 8)
Fotografiert im Landhaus Ettenbühl ( Südbaden/ Markgräflerland ) suuuper Rosengarten- Ausflugstipp!
Vielleicht kennt ja eine " Gärtnern mit Alten Rosen" das Buch von John Scarman? Das ist der Lebensgefährte der Besitzerin.... .
Also alles sehr empfehlenswert.
 meine  Rosenbilder  aus dem eigenen Garten sind alle zu groß >:(, muß mich erst noch mit verkleinern üben ???, oder warten bis sie blühen, aber das dauert hier noch... :(

Gerda
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alte Rosen
« Antwort #13 am: 17.06.05, 21:23 »
Hallo,
jetzt blüht die Oma- Rose auch bei mir. Rosa alba Maxima, auch die Rose von York....
 die erste Blüte, wie immer leicht zerrupft.

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2186
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Alte Rosen
« Antwort #14 am: 24.06.05, 17:42 »
Duftet herrlich...

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".