Autor Thema: Landwirtschaft in den Medien IV  (Gelesen 4466 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gatterlTopic starter

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Landwirtschaft in den Medien IV
« am: 07.01.22, 19:27 »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #1 am: 08.01.22, 20:33 »
Wenn man sich ein klein wenig mit der Materie beschäftigt dann war nicht viel Neues.
Vermutlich haben all die Verbraucher die so laut nach keiner Kükentötung geschrien haben  (grundsätzlich geb ich ja recht, aber die Umsetzung.....)
viele Probleme die jetzt entstehen völlig außer acht gelassen.
Beispiel Suppenhuhn,  wenn ich überlege dass ich so gut wie keiner mehr ganze Tiere kauft.  Es geht doch meist nur noch um schnell kochen. Ich denke mal von den jungen kann das auch fast keiner mehr, bzw will so was auch nicht mehr essen.
Der Mäster der öfters zu Wort kam mag ja guten Willen haben, aber so recht glaub ich nicht dass sich das durchsetzt, da muss sich viel beim Verbraucher ändern.

Ein Bekannter hat Geflügelbetrieb, vermarktet in örtlichen Supermärkten.  ER hat kürzlich erzählt dass er über 10 Tausend Euro höhere Einstallungskosten hatte, er hat angekündigt dass seine Eier jetzt mehr kosten, da kam erst mal Gegenwind vom Handel, sie können das nicht machen und Preise erhöhen.
Soviel zum Thema Verbraucher geht da mit. Wer´s glaubt.
Nichts gegen Tierschutz, aber wenn das Ergebnis ist dass die kleineren Betriebe dann aufhören, dann läuft doch gewaltig was schief.
 

Offline gatterlTopic starter

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #2 am: 08.01.22, 21:06 »
Neues nicht, aber sehr interessant.
Nicht für uns Landwirte aber für die Verbraucher würde hier mal von verschiedenen Seiten beleuchtet
Da hier oft kritisch über die Sendung geurteilt wird, habe ich es hier empfohlen.
Ich fand's gut.
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #3 am: 12.01.22, 19:58 »
Heute 22.Uhr im BR
Doc-Thema  Illegale Pestizide

Hab schon Teil gesehen, auch kommt im Beitrag dass Hobbygärtner (da kommt es ja nicht so aufs Geld an, wie eine sagt)
anscheinend  oft ohne Sachkenntnisse zu viel verspritzen.  In Polen (und wie ich von Bekannter, auch keine Landwirtin gehört hab auch Tschechien)  kann man da einkaufen was hier
schon lange verboten ist, und natürlich im Internet.

Auch kommt zur Sprache dass vieles in Deutschland verboten ist was anderswo in Europa erlaubt ist.
Ich hoffe nur dass das viele sehen die das noch nicht wissen.
« Letzte Änderung: 13.01.22, 08:08 von frankenpower41 »

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1099
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #4 am: 12.01.22, 21:36 »

Frontal.
Gestern abend zeigte, dass die gemerzten männlichen Legehybridenküken
Wunderbares GreifvögelFutter  abgeben.
Jetzt werden diese aus Spanien eingeführt. ::)
Und als FutterErsatz werden außerdem Mäuse gezüchtet  für Zootiere.
..die Frage ist nur... Was hat Frontal gezeigt,
Bevor die Entscheidung getroffen wurde ,  dass männliche Küken nicht getötet werden dürfen ???
 ::) ::) ::)
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2694
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #5 am: 12.01.22, 21:59 »
Hallo Frankenpower,
da brauchst garnicht so weit gehn zum einkaufen. Letzthin kam ein landw. Katalog ins Haus geflattert. Darin kannst Roundup in l kaufen. Sachkundenachweis?Das brauchen nur die Landwirte. Sowie ist es für den Hausgebrauch garnicht erlaubt. Im Internet bekommst das sowiso.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #6 am: 13.01.22, 10:13 »
Das ist ja das Ungerechte,.
Wir haben Ur-alt-Granitpflaster, dort wo nicht gefahren wird kommt sehr viel, nicht mal Essig oder Salz ist erlaubt.
Ich hab da extra mal im Amt nachgefragt,  und dann seh ich Nachbarin, die geht mit Spritze jedes Jahr drüber.

@Hamster, wann war der Beitrag über Kükentöten in Frontal, hab nichts gefunden.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3256
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #7 am: 13.01.22, 15:49 »
@Hamster, wann war der Beitrag über Kükentöten in Frontal, hab nichts gefunden.

Wenns mich nicht täuscht, kam am Sonntag im BR in "Unser Land" auch ein Beitrag.
Da war auch die Rede davon, dass der Nürnberger Tiergarten die Küken für dieses Jahr in
Spanien geordert hat. Mäuse bräuchten sie die doppelte Menge vom Gewicht wie Küken und
die müssten länger (in Käfigen) gezüchtet werden.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2631
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #8 am: 13.01.22, 16:07 »
Hallo,

ein Schelm wer Böses dabei denkt. Vielleicht sollen die ganzen Zoo Tiere gleich mit abgeschafft werden - das wäre z. B. Auch gleich PETA konform. Allerdings gehöre ich auch zu den Menschen die das System der Brütereien für abartig hält. Warum kann man die nicht größer an die Tiere verfüttern?
Irgendwie stimmt doch vieles nicht mehr. Brot backen für den Müll ist auch sowas,vor allem in der industriellen Fertigung.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1099
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #9 am: 13.01.22, 16:18 »


Hallo,

habe es auch nicht gefunden.
Aber war so ähnlich wie der Beitrag in BR vom 07.01.22 , den findet man in der Mediathek.
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2694
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #10 am: 13.01.22, 23:34 »
Hallo,
mich ziehen die Beiträge im Fernsehen runter. Jeden Tag wird da was anderes gefunden, was die Landwirte angeblich falsch machen.
Gestern kam das:https://www.ardmediathek.de/video/dokthema/br-fernsehen/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzMyMWJiMTIzLWVkZDAtNDk2ZC1hOTQwLTA5YTk1ZmY2MTZkMQ/
Das war zwar nicht für die Landwirtschaft gemacht,aber es wurde mal gesagt,dass jedes EU land seine eigenen Regeln zum Pflanzenschutz hat. D.h:was bei uns schon lange verboten ist,wird in anderen Ländern fleissig angewandt und kommt dann in Deutschlands Regal ???.
 
LG Klara
« Letzte Änderung: 13.01.22, 23:43 von klara »
Carpe diem,nutze den Tag

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #11 am: 14.01.22, 06:30 »
Hallo,
mich ziehen die Beiträge im Fernsehen runter. Jeden Tag wird da was anderes gefunden, was die Landwirte angeblich falsch machen.
Gestern kam das:https://www.ardmediathek.de/video/dokthema/br-fernsehen/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzMyMWJiMTIzLWVkZDAtNDk2ZC1hOTQwLTA5YTk1ZmY2MTZkMQ/
Das war zwar nicht für die Landwirtschaft gemacht,aber es wurde mal gesagt,dass jedes EU land seine eigenen Regeln zum Pflanzenschutz hat. D.h:was bei uns schon lange verboten ist,wird in anderen Ländern fleissig angewandt und kommt dann in Deutschlands Regal ???.
 
LG Klara

den hab ich auch gesehen, war gut..........wir wissen das ja, aber so wird mal anders darüber geredet.
Herzliche Grüße von Fanni

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #12 am: 14.01.22, 07:22 »
so sehe ich das auch.
Vielleicht ist es ja Wunschdenken, aber ich bekomme fast den Eindruck dass inzwischen einigen aufgegangen ist dass viele Landwirte das Spiel nicht mehr mitmachen wollen und aufhören.
Viele der Auflagen sind einfach ein Wettbewerbsnachteil für die Deutschen wenn sie nur bei uns gelten und gleichzeitig anderes billiger ins Land kommen darf.
So macht man eigene Landwirtschaft kaputt.
Was für Auswüchse oder auch Auswirkungen das hat und man die Probleme nur anderswohin verlagert begreifen jetzt vielleicht doch Manche.Oft zu spät für die Betroffenen.

Gestern Abend hab ich in der ARD  (müsste Plusminus gewesen sein) zufällig noch Rest eines Beitrages gesehen wegen Schweinehaltung.
Da kam sogar der Satz vom "evtl. aus des deutschen Schnitzels"

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2631
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #13 am: 14.01.22, 10:47 »

Gestern Abend hab ich in der ARD  (müsste Plusminus gewesen sein) zufällig noch Rest eines Beitrages gesehen wegen Schweinehaltung.
Da kam sogar der Satz vom "evtl. aus des deutschen Schnitzels"

Mediale Einstimmung des ÖRR auf vegetarische oder gleich vegane Ernährung? So fängt es an.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline muellerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Weiblich
  • Power to the Bauer!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #14 am: 14.01.22, 13:22 »

Gestern Abend hab ich in der ARD  (müsste Plusminus gewesen sein) zufällig noch Rest eines Beitrages gesehen wegen Schweinehaltung.
Da kam sogar der Satz vom "evtl. aus des deutschen Schnitzels"

Der Beitrag gestern war erstaunlicherweise sehr sachlich. Oda Lambrecht hat im vorletzten Jahr dabei gesessen, als wir mit dem NDR über die landwirtschaftliche Berichterstattung geredet haben. Vielleicht hat sie doch etwas daraus mitgenommen.
An dem Beitrag hat mir die Einordnung gefehlt, was das benannte Beispiel Holland im Vorspann anging. Die haben 3x soviel GV/ha wie wir in D. Und bei der positiven Bewertung von Stallumbauten in Richtung Außenauslauf und Stroh denke ich in Zeiten von ASP immer an Harakiri.
Aber ansonsten haben sie die Probleme ohne Zeigefinger dargestellt. Ich war positiv überrascht.

LG
Heike