Autor Thema: Friteusen mit Fett oder Heißluft  (Gelesen 55782 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sternschnuppe

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 643
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Friteusen mit Fett oder Heißluft
« Antwort #105 am: 29.12.19, 09:31 »
Ich mache immer Kartoffelspalten selbst für die Heißluftfriteuse - die sind da einfach besser als Pommes, weil die eben unterschiedlich dick werden..........

auf YouTube gibt's Filme mit Rezepte und Anregungen etc........

Man kann auch Quarkbällchen machen, die hab ich allerdings noch nicht ausprobiert

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5882
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Friteusen mit Fett oder Heißluft
« Antwort #106 am: 29.12.19, 10:47 »
Ich benutze meine uralte Friteuse nur einmal im Jahr, am Tag vor Silvester backe ich Berliner.
Kann ich das benutzte  Fett für Vogelfutter nehmen? Bisher habe ich es nach einmaligem Gebrauch auf dem Misthaufen entsorgt.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3733
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Friteusen mit Fett oder Heißluft
« Antwort #107 am: 29.12.19, 11:02 »
ich verfüttere das Fett immer den Vögeln. (reines Pflanzenfett)
Vermischt mit Haferflocken, Sonnenblumen und Erdnusskernen, dazu eine Handvoll Rosinen und fertig ist das Festmahl.
Mache ich schon seit Jahren so.

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1923
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Friteusen mit Fett oder Heißluft
« Antwort #108 am: 23.06.20, 14:51 »
Wir besitzen seit einigen Monaten eine Heißluftfriteuse. Eine eher einfache (man muss aufschütteln, es gibt keinen Rührarm), sie war auch recht günstig.
Passt aber super so für uns.  Wir sind normal auch nur zu zweit zum Essen. Ich nehme meist gekaufte TK-Pommes (die dickeren, gerne die für Ofen) und wir mögen sie sehr gerne. Gehen wirklich ohne Aufwand zuzubereiten und schmecken gut.

Was auch super lecker war, waren Apfelchips. Die wurden sowas von knusprig und frisch, einfach klasse im Geschmack und vom Aussehen her.  Sie brauchen aber schon ziemlich lange. Da sie im Handel aber recht hochpreisig sind, ist der Energieaufwand eher zu vertreten. Wenn ich im Herbst Äpfel zu verwerten habe, werde ich es wieder frisch probieren. Schmeckten unübertroffen gut.  Weiß nur die genauen Zeiten und Temperatur nicht mehr, da unser Kind sie gemacht hatte. Glaube, da kam auch etwas Zitronensaft noch ran.

Gut geworden (fettarm zubereitet) sind auch Cevapcici. Form mittelschön, Geschmack sehr gut.

Gemüsechips überzeugten nicht.

Ansonsten probiere ich noch etwas rum.

Margret

Offline Monika54

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 57
Re: Friteusen mit Fett oder Heißluft
« Antwort #109 am: 23.06.20, 18:04 »
Seit 2 Jahren haben wir eine Delonghi (Geburtstagsgeschenk). Die gekauften Pommes ca.500g, die W-Pizza mit Zusatzbelag, drei Brezen zum
Aufbacken, Kartoffelgrattin mit Blumenkohl  schmeckt sehr gut und wurde knusprig.
Der Kuchen wurde unten zu dunkel und oben zu hell.
Für weitere Anregungen wäre ich euch sehr dankbar.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3338
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Friteusen mit Fett oder Heißluft
« Antwort #110 am: 23.06.20, 18:22 »
Ich hab mir auch so ein Teil vor ein paar Monaten gegönnt,
. Grund: mein Göga liebt Aufbackbrötchen zum Frühstück und die sind in der Heißluftfriteuse in knapp der halben Zeit fertig als im Backofen. Und es klappt gut. Ansonsten habe ich bis jetzt Kartoffelspalten gemacht, selber geschnitten, und die sind lecker. Ich mwill auch noch mehr probieren, es ist ein einfaches Gerät, Kartoffelspalten muss ich einmal schütteln.
LG
Tina

Offline Antonia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 477
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT- ein Lebenselexier für Frauen auf dem Lande
Re: Friteusen mit Fett oder Heißluft
« Antwort #111 am: 22.08.20, 15:35 »
Hallo,
Wie macht ihr knusprige Apfelchips? Gibt es da ein Patentrezept? Was muss zwingend beachtet werden,evtl. spezielle Apfelsorte? Des Weiteren wer hat schon mal Kuchen od.Brot gebacken in der Heissluftfriteuse? Bei kleinen Portionen sicher ein Argument, dass weniger Strom verbraucht wird wie im normalen Backofen, aber das Ergebnis akzeptabel od. sogar genauso lecker wie im Backofen?
Merci vorab für Ratschläge die erprobt und für gut befunden.
herzliche Grüße aus dem Süden
Antonia

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1649
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fritteusen mit Heißluft
« Antwort #112 am: 01.06.22, 11:48 »
* nun muss ich das Thema vorholen *
Bereits seit einigen Jahren (!) überlegen wir,  ob wir uns eine Fritteuse zulegen.... ich hab bislang jedes Thema dazu erfolgreich abgewehrt.
Aber nun gehen mir die Argumente aus, denn die Heißluftfritteusen sollen doch recht gut sein -  und ideal für uns, da wir wenig frittieren werden und dann kein Öl vergammeln kann.
Nun hat Aldi welche im Angebot.
Frage: taugen die was? Oder sind andere Modelle wesentlich besser?
Dauert das frittieren der Lebensmittel dann wesentlich länger als im Fett?
Ich bräuchte ein paar Anhaltspunkte und setzte auf Eure Erfahrungen!
Danke im voraus!


Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1600
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Friteusen mit Fett oder Heißluft
« Antwort #113 am: 01.06.22, 13:37 »
Oh. Da gab es doch vor kurzem erst einen Test irgendwo im öffentlich-rechtlichen TV - Google fragen?

Weiter kann ich nichts dazu beitragen. Ich denke zwar immer mal wieder über ne Heißluftfriteuse nach, aber am Ende kauf ich mir die Pommes lieber zwei Mal im Jahr an der Strandbude oder wenn wir mal auswärts essen, denn so ein Gerät braucht auch wieder Stellfläche. Die ist hier Mangelware.
LuckyLucy

Offline anka

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 532
Re: Friteusen mit Fett oder Heißluft
« Antwort #114 am: 01.06.22, 18:02 »
Habe zum Geburtstag von den Kindern ganz unverhofft eine De longhi bekommen und nehme sie echt oft her. Auch frische Pommes sind sehr gut. Aber auch panierte Hähnchen oder Schnitzel. Hätte ich mir nicht gekauft und bin jetzt sehr glücklich, weil eben außer raus und rein nichts zu tun ist.

anka

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1186
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Friteusen mit Fett oder Heißluft
« Antwort #115 am: 02.06.22, 09:39 »
Ich habe mir in einem Anfall von Diätwahnsinn auch eine Heißluft gekauft und jetzt erst verschenkt. Durch unseren Imbiss komme ich halt zu oft in den Genuss von Orginal-Pommes und da kann ich mit denen aus der Heißluft nichts anfangen. Was mich auch stört, sind die Mengen. Es reicht für 4 Personen nicht aus. Zumindest bei  der die ich hatte (so ein großes schwarzes Ei, ist glaube ich die Delongi oder?).