Autor Thema: Corona-Impfung IV  (Gelesen 24220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3322
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #15 am: 02.07.21, 22:03 »
Ich weiß jetzt nicht, ob ich es schon mal geschrieben habe, wenn ich ne Tetanusimpfung bekomme,  frag ich auch nicht nach dem Hersteller.  Ich habe auch mit AZ die 1. Impfung bekommen und keine Nebenwirkungen gehabt 😎.
Im August habe ich sie 2. Impfung,  nach der neuen Empfehlung werde ich sehen,  was dann kommt. Es geht mir auf den Keks,  was in den Medien und gefühlt 80 Millionen Impfexperten in Deutschland so von sich gegeben wird
Wir haben genug Experten und die Impfkommission,  den vertraue ich.
LG
Tina

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #16 am: 03.07.21, 07:38 »
Ich hätte nach meiner ersten AZ Impfung eigentlich wieder AZ bekommen. Gestern Anruf vom Hausarzt, ob ich Biontech will. Klar, will ich. Das ging bei dem zackig.

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1242
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #17 am: 03.07.21, 10:02 »
Mein Mann und Opa haben die erste Impfung auch mit Astra bekommen. Gestern kam ein Anruf von der Hausarztpraxis ob sie, wie von der Stiko empfohlen, eine Kreuzimpfung mit biontec wollen. Opa hat gemeint das soll mein Mann entscheiden und jetzt gibt's für beide Biontec.
Liebe Grüße Samira

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7450
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #18 am: 03.07.21, 10:19 »
Göga bekam Gestern zum 2. Mal noch Astra, ich vermute mal dass die den anderen Impfstoff gar nicht vorrätig gehabt hätten.
Jetzt bin ich mal gespannt wie das bei den Söhnen geht, die müssten nächste oder übernächste Woche ihre Zweitimpfung bekommen.

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #19 am: 03.07.21, 12:27 »
Sohn hat vorhin erzählt, dass ein Kollege nach Astra das bekommen hat, was unter einer Million nur einmal sein soll: Gesichtslähmung, Aneurysma im Gehirn  :o.  Jetzt muss er alles neu lernen  :'( . Unsere ST hatte ja nach der Impfung auch eine Gesichtslähmung. Keine Ahnung wie lange.
Owei. Aber irgendwer ist halt immer der eine unter einer Million... ob beim Lottogewinn oder bei Impfnebenwirkungen :(

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5541
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #20 am: 03.07.21, 14:32 »
... ja und wenn es einen trifft, trifft es ihn/sie nicht mit einem millionstel Anteil sondern dann sind es für ihn 100 %.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3364
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #21 am: 03.07.21, 14:36 »
... ja und wenn es einen trifft, trifft es ihn/sie nicht mit einem millionstel Anteil sondern dann sind es für ihn 100 %.
Das ist sehr bitter, man will sich schützen und erlebt genau das Gegenteil.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #22 am: 03.07.21, 17:00 »
... ja und wenn es einen trifft, trifft es ihn/sie nicht mit einem millionstel Anteil sondern dann sind es für ihn 100 %.
Das ist sehr bitter, man will sich schützen und erlebt genau das Gegenteil.
Klar ist das bitter, aber so ist das Leben! Es gibt nichts ohne Risiko, nur die wenigsten Leute können wirklich Statistik... wieviel höher ist die Chance vom Blitz getroffen zu werden als im Lotto zu gewinnen (also mehr als 20 Euro), und wie viele spielen trotzdem Lotto?

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 544
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #23 am: 03.07.21, 19:46 »
Meine Tochter (15, und nächstes Jahr Abschlussklasse) wird jetzt am Freitag vom Kinderarzt geimpft.
Unser Hausarzt will keine Kinder impfen (hat mir eine Arzthelferin gesagt, er steht da nicht dahinter, Erwachsene schon, aber Kids nicht).
Jetzt gehen wir halt zum Kinderarzt. Der ist normal sehr penibel und sehr vorsichtig mit den Kids und ihren Wehwechen....wenn der impft, dann denk ich mir gleich gar nichts mehr. Wir sind ja auch durchgeimpft. Auch die großen 2 Kids. Die "Kleine" musste halt noch immer warten. Aber jetzt...
Aus ihrer Klasse haben sich jetzt auch schon ein paar impfen lassen, schon allein aus dem Grund, dass sie nächstes Jahr den Abschluss schreiben und man ja nicht weiß was einem Herrn Piazolo (oder wer immer das bis dahin macht) einfällt.

Einen schönen Abend und ein erholsames Wochenende

Birgit
 
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3032
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #24 am: 04.07.21, 13:16 »
Unsere Töchter bekommen heute (zu unterschiedlichen Terminen, auch über unterschiedliche Anmeldewege) die
erste Corona-Impfung. Bisschen aufgeregt ist Muttern (also ich) schon.... dass sie's gut vertragen
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 544
Re: Corona-Impfung IV
« Antwort #25 am: 04.07.21, 20:15 »
...Und so schnell wäre es anders.....
Heute einen Anruf vom Impfzentrum bekommen, die Kleine könne morgen zum impfen kommen.
Letzte Woche bekom ich noch die Auskunft, dass sie unter 16 noch gar nicht impfen....
Leider hat meine Tochter seit Freitag Halsschmerzen, also nehmen wir den Termin   nicht wahr und hoffen dass sie bis Freitag so fit ist.
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Mir macht gerade das mit dem impfen am meisten Bauchgrummeln.

Ich fühle mich durch die Impfung überhaupt nicht sicherer. Im Gegenteil sogar. Der Geimpfte kann jetzt das Virus lustig durch die Gegend verteilen.................. :-X

Die Frage ist noch: Was sind große Massen an Mengen?
Enjoy the little things

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21226
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Mir macht gerade das mit dem impfen am meisten Bauchgrummeln.

Ich fühle mich durch die Impfung überhaupt nicht sicherer. Im Gegenteil sogar. Der Geimpfte kann jetzt das Virus lustig durch die Gegend verteilen.................. :-X
 

Naja, lustig weiterverteilen ist aber recht hoch gegriffen. Das RKI sagt, dass es möglich ist, schätzt die Wahrscheinlichkeit aber als gering ein.

Zitat
Können Personen, die vollständig geimpft sind, das Virus weiterhin übertragen?

Daten aus Zulassungsstudien wie auch aus Untersuchungen im Rahmen der breiten Anwendung (sog. Beobachtungsstudien) belegen, dass die in Deutschland zur Anwendung kommenden COVID-19-Impfstoffe SARS-CoV-2-Infektionen (symptomatisch und asymptomatisch) in einem erheblichen Maße verhindern. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person trotz vollständiger Impfung PCR-positiv wird, ist bereits niedrig, aber nicht Null.
In welchem Maß die Impfung darüber hinaus die Übertragung des Virus weiter reduziert, kann derzeit nicht genau quantifiziert werden. Auf Basis der bisher vorliegenden Daten ist davon auszugehen, dass die Viruslast bei Personen, die trotz Impfung mit SARS-CoV-2 infiziert werden, stark reduziert und die Virusausscheidung verkürzt ist.
In der Summe ist daher das Risiko einer Virusübertragung stark vermindert. Es muss jedoch davon ausgegangen werden, dass einige Menschen nach Kontakt mit SARS-CoV-2 trotz Impfung (asymptomatisch) PCR-positiv werden und dabei auch infektiöse Viren ausscheiden.
Dieses Risiko muss durch das Einhalten der Infektionsschutzmaßnahmen zusätzlich reduziert werden. Daher empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) auch nach Impfung die allgemein empfohlenen Schutzmaßnahmen (Alltagsmasken, Hygieneregeln, Abstandhalten, Lüften) weiterhin einzuhalten. Das Ausmaß, in dem die Virusübertragung reduziert wird, variiert je nach Virusvariante. Bei allen derzeit dominierenden Virusvarianten ist das Risiko einer Virusübertragung stark vermindert, allerdings ist bei der Delta-Variante von einer reduzierten Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2-Infektionen auszugehen
Fettmarkierungen von mir
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Transmission.html

Die Gefahr einer Weiterverbreitung sehe ich hauptsächlich unter den nichtgeimpften Personen mit symptomlosen Infektionen. Denn nichtgeimpfte Personen sind nun einmal gefährdeter als geimpfte. Die Impfung dient dem Eigenschutz, Masketragen dem Schutz anderer.

Irgendwann sollte man sich von dem Gedanken lösen, dass andere mich schützen müssen und Rücksicht auf mich nehmen müssen. Für meinen eigenen Schutz bin ich selber auch verantwortlich. Wenn ich mich nicht impfen lassen will, dann darf ich aber andere nicht dafür verantwortlich machen, wenn ich infiziert werde.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Und ich sehe da die Gefahr eher von den Geimpften. Und da ja nicht getestet wird bleibt es auch eine Dunkelziffer wie viele da "lustig" weiterverbreiten.


Ich finde es einfach nicht richtig, den Ungemimpften jetzt den schwarzen Peter zuzuschieben. Der Ungeimpfte wird jetzt häufiger getestet und so wird dann die Infektionskette schneller unterbrochen.

Und ich bin geimpft, allerdings nicht aus Überzeugung sondern um gewisse Freiheite zu bekommen.
Enjoy the little things

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21226
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Nun, das geimpfte gar nicht getestet werden, kann man so pauschal aber auch nicht sagen.

Meine Schwiegerfreundin als Ergotherapeutin muss sich 2 mal die Woche testen und für Erzieherinnen beispielsweise gilt auch eine Testpflicht, egal ob geimpft oder nicht.

Ebenfalls bei uns bei den Domfestspielen. Da muss sich gesamte Crew jeden 2. Tag testen, egal ob Schauspieler, Bühnenbildner oder Einlasskontrollen und auch da ist es egal, ob geimpft oder nicht.

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!