Autor Thema: Ich bin traurig... 10  (Gelesen 42363 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4228
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #150 am: 10.06.22, 23:51 »
momentan sind in unserem Ort viele Sterbefaelle. Ich hab auch das Gefuehl es gibt mehr schwerkranke Leute hier..
In meinem Freundes Verwandten Bekanntenkreis viele spektakuläre Sachen. so zu Beispiel die Mutter vo  meinem Schwiegersohn. Sie hatte zwei Aneurhysmen im Kopf. Die erste Op ging relativ gut, bei der zweiten war es dramatisch. langsam erholt sie sich, aber mich machen die vielen schlimmen Sa gen ganz traurig. kann es gerade gar nicht gut verpacken.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3856
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #151 am: 11.06.22, 13:49 »
Wir hatten dieses Jahr auch schon sehr viele Sterbefälle hier im Dorf..manchmal 2 in einer Woche und das bei 500 Einwohnern.
Manchmal tritt es gehäuft auf.
Hier waren in einem Jahr 13 Beerdigungen und im nächsten Jahr nur 2.


Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7521
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #152 am: 11.06.22, 14:11 »
momentan sind in unserem Ort viele Sterbefaelle. Ich hab auch das Gefuehl es gibt mehr schwerkranke Leute hier..
In meinem Freundes Verwandten Bekanntenkreis viele spektakuläre Sachen. so zu Beispiel die Mutter vo  meinem Schwiegersohn. Sie hatte zwei Aneurhysmen im Kopf. Die erste Op ging relativ gut, bei der zweiten war es dramatisch. langsam erholt sie sich, aber mich machen die vielen schlimmen Sa gen ganz traurig. kann es gerade gar nicht gut verpacken.

kann ich verstehen, so was setzt einem zu.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4228
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #153 am: 11.06.22, 22:15 »
Wenn bei uns auf den Höfen jemand stirbt dann hat man seine Familie drum rum die einen auffängt.
In der Stadt ist das anders. zumindest bei meiner Freundin , ihre Schwester starb im Oktober, Ihr Bruder im März und ihr Mann jetzt. Ich stell mir das sehr schwer vor.
Unser Freund wird im Bayr. Wald urnenbestattet. Da kann man auch nicht schnell mal hingehen.
Hoffe nur sie kommt damit zurecht.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4052
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #154 am: 14.06.22, 20:40 »
Ich habe heute erfahren,  dass die Frau meines Kollegen gestorben ist. Bin echt bedient und jetzt wo ich in die Ruhe komme, überlege ich was ich in die Karte schreiben soll. Irgendwie ist das alles leeres Geschwätz was ich im Kopf habe  :'(
Schei...... echt wahr. Immer trifft es die Falschen.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2186
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #155 am: 15.06.22, 21:07 »
Meine Lehrfrau vom 2. Lehrjahr ist ein Tag nach ihrem 92. Geburtstag gestorben.
Von ihr hab ich soviel gelernt und hatte mit ihr noch Briefkontakt immer zu Weihnachten.

Pauline,
wie alt war die Frau des Arbeitskollegen?

Am Samstag hätte meine ehemalige Arbeitskollegin ihren 48. Geburtstag gehabt,
sie starb Ende April an Magenkrebs 😔
« Letzte Änderung: 15.06.22, 21:15 von sonny »
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7521
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #156 am: 30.06.22, 10:16 »
... hier im weiteren Umfeld sind in den letzten Tagen 2 junge Frauen verstorben.
Ich kenne jeweils nur die Eltern vom sehen her.
Einfach nur schlimm, beide etwas älter als meine Kinder, die eine Mutter von 2 Kindern.


Meine Freundin hat mir gestern Nachricht geschickt wegen XY vermisst, ein damals 15 Jähriger aus dem Landkreis ist seit 5 Jahre vermisst,
wollte weg von Eltern, wie es geschildert wird Einzelgänger und schulische Probleme.
Ich guck das normal nicht, vorhin schrieb Freundin ich soll mir das angucken, die Mutter die auch redet kommt ihr so bekannt vor.
Ich erkannte sie sofort, sitzt beim Netto wo ich meist einkaufen gehe seit Jahren an der Kasse.
Wie mag es dieser Frau gehen, und ich bewundere auch die Familie so offen zu reden.
Seit 5 Jahren gibt es keinerlei Spur von ihm.  Er wurde vom Jugendamt im Emsland (er besuchte einen erwachsenen Freund den er im Netz kennengelernt hat, Polizei geht davon aus dass der Mann nichts mit dem Verschwinden zu tun hat) in den Zug hierher gesetzt und sollte hier vom Jugendamt am Bahnhof abgeholt werden weil er keinesfalls heim wollte.

Die Familie ist ganz normal und ich denke die geschilderten Probleme gibt es in jeder Familie mal.
« Letzte Änderung: 30.06.22, 12:39 von frankenpower41 »

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5936
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #157 am: 30.06.22, 11:19 »
Hallo Frankenpower,
das mit den jungen Frauen ist echt tragisch!
Es gibt schon große traurige Schicksale!
Das mit dem 15 jährigen Buben aus Eurer Ecke hab ich auch gesehen.
Der hat sich halt unverstanden gefühlt. Aber das sind so viele Cluster die da dann ein Ganzes geben... Da von jemanden Schuld zu reden ist glaub ich überflüssig.
Ob er wohl noch am Leben ist?
Liebe Grüße
Martina

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3929
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #158 am: 30.06.22, 14:12 »
wir hatten letzte woche die beerdigung einer jungen frau - 26 -

sie hat während ca 7 jahren gegen den krebs gekämpft, dazwischen immer wieder gearbeitet, hatte seit einigen monaten einen freund der bei ihr einziehen wollte - und jetzt das
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2186
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #159 am: 22.08.22, 18:58 »
Am Samstag stand die Todesanzeige eines 8 Monate alten Jungen in der Tageszeitung 😔
Er hatte noch eine Zwillingsschwester und älteren Bruder und Schwester.

Er hat sich im Bett stranguliert, so tragisch 😥

Der Familie viel Kraft 🙏
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #160 am: 22.08.22, 19:36 »
Wie furchtbar  :'(
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4052
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #161 am: 22.08.22, 21:12 »
Ach Gott ist das schrecklich. Das Schicksal kann so grausam sein  :'(
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 945
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #162 am: 22.08.22, 21:13 »
Am Samstag stand die Todesanzeige eines 8 Monate alten Jungen in der Tageszeitung 😔
Er hatte noch eine Zwillingsschwester und älteren Bruder und Schwester.
Dann haben wir wohl die selbe Zeitung...
Zitat
Er hat sich im Bett stranguliert, so tragisch 😥

Der Familie viel Kraft 🙏
Ach du Schande. Da wird einem eh immer ganz anders bei kleinen Kindern und dann sowas noch dazu...  :'(

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21182
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #163 am: 23.08.22, 19:07 »
Das ist wirklich tragisch.
Noch 12 Tage bis zum Mandarinday 2022

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3856
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich bin traurig... 10
« Antwort #164 am: 14.09.22, 17:31 »
Ich habe heute Nachbarn besucht. 
Es ist so traurig. Die Frau wiegt nur noch 35 Kilo, sitzt im Stuhl, zeigt keinerlei Regung.
Manchmal richtet sie die klein geschnittenen Stückchen Kuchen auf ihrem Teller um, oder schaut in ihre Teetasse.
Dazwischen schläft sie ein, wacht auf und starrt vor sich hin und fängt wieder an den Kuchen auf dem Teller
woanders hin zu legen.