Autor Thema: Energiesparen - Ressourcenverschwendug - Upcycling.  (Gelesen 1048 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hadu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Energiesparen - Ressourcenverschwendug - Upcycling.
« Antwort #15 am: 22.06.22, 14:00 »
In meinem "alten" Heimatort ist es relativ flach, so dass ich vieles per altem Fahrrad erledige.
Bei meinem Freund = neue Heimat, ist es sehr hügelig. Ein Paradies für sportliche Mountainbiker.
Ich werde mir dort ein gutes E-Bike kaufen um dieses für Fahrten bis ca. 6 km zu nutzen, auch für Einkäufe.
Ich denke, dass das E-bike weniger Energie verbraucht als ein Auto und dank Photovoltaikanlage aufm Dach, ist zum Ebike laden keine Energie von außen nötig.

Bezüglich elektrischem Licht achte ich auf sparsame Leuchtmittel, tausche funktionierendes aber nicht aus.
Außerdem ist mir gute Helligkeit wichtiger als Sparsamkeit.

Wasser spare ich, wo es sinnvoll ist. Z.B. Pflanzen mit Regenwasser gießen.
Wenn ich nicht im Stall war, dusche ich nicht täglich.
An Stalltagen dusche ich spätestens vor dem Schlafengehen.
Da ist mir ein sauberes Schlafzimmer einfach wichtiger als einige Liter Wasser.

Bei Lebensmitteln achte ich darauf, dass nichts verdirbt sondern alles rechtzeitig gegessen wird.
Kaufe möglichst regional erzeugtes ein, um unnötigen Transport zu vermeiden.

Bekleidung trage ich möglichst viele Jahre, egal ob modern oder nicht.
Kaputtes sortier ich aber aus und nimms höchstens noch für private Putzlumpen.
Zum Hof gehören Ferienwohnungen und die Gäste sollen einen guten Eindruck von ihren Gastgebern haben.
Deswegen wasche ich auch relativ oft, sowohl Stallwäsche als auch Haus-und Hofwäsche.
Es gibt genug Vorurteile bezüglich dreckige Bauern, die will ich nicht unterstützen, auch wenn ich dafür mehr Wssser und Waschmittel und Strom verbrauche.
Außerdem fühle ich mich in sauberer Bekleidung wohler.

Kastration aller Hofkatzen steht demnächst an. Aus meiner Sicht werden damit Ressourcen geschont.
Denn die bisher bis zu 20 Welpen die jährlich geworfen werden, brauchen viel Futter und weil hochwertiges Futter der Schwiegermutter zu teuer ist, kränkeln und sterben doch die meisten Welpen und ihre Mütter mit ihnen.
Ca. 5 kräftige, gesunde weil kastriert und besser gefütterte Katzen, haben mehr Kraft zum Mäuse fangen und sind letztlich viel günstiger in ihrer Versorgung.

Heizenergie: unbenutzte Wohnräume werden nur soviel beheizt, dass die Temperatur nicht unter 5 Grad fällt.
In Wohnzimmer, Bad und Küche soll es schon angenehm warm sein.
 
I
Viele Grüße!