Autor Thema: Tupperpartys und Tupperware II  (Gelesen 7717 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline goldbachTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1636
  • Geschlecht: Weiblich
Tupperpartys und Tupperware II
« am: 12.05.20, 09:24 »
*nach langer Zeit mal wieder Tupper*

Habt ihr das mitbekommen, dass Tupperware ein auslaufendes Modell ist?
Weiß jd. mehr?

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5800
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #1 am: 12.05.20, 09:28 »
Ich habe im letzten Jahr schon gehört, dass Tupper pleite sein soll. Ich habe sowieso schon lange nichts mehr gekauft, weil ich mich schon oft aufgeregt habe, dass meine Sachen nicht mehr umgetauscht wurden. Dieses Recht hatte man sich aber vor vielen Jahren teuer mitgekauft.

Offline miteigenenhaenden

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 76
  • Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #2 am: 12.05.20, 09:39 »
Ich habe vor fast 30 Jahren mal ein Teil von T. geschenkt bekommen. Sooo anders als andere Plastikteile sind die auch nicht.
Seit Jahren habe ich keine Plastikbehälter mehr im Haushalt und fahre gut damit.
Liebe Grüße, miteigenenhaenden
 ------------------
Nein, schon aus eigener Überzeugung setze ich prinzipiell keine Werbelinks zu kommerziellen Seiten!

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #3 am: 12.05.20, 09:41 »
Ich denke mal, das Verkaufssystem über die Partys hat sich schlichtweg totgelaufen. Viele der Tupper-Verkäuferinnen bieten ihre Ware bei ebay an.

Früher waren die Produkte wirklich gut, aber die anderen Firmen (Rubbermaid, Curver, Emsa, Fackelmann...) haben mit ihren Produkten gleichgezogen. Die "nachgemachten" Schalen funktionieren auch, sind überall erhältlich, kosten weniger. Warum soll man dann beim Original bleiben?

Ausserdem hat die Qualität in meinen Augen bei Tupper auch nachgelassen.

Ich hab letztes Jahr meinen kleinen Candy (Litermaß 1,2 l mit Spritzschutzring und Deckel) getauscht. Der alte war über 20 Jahre alt, oft im Einsatz und die Beschriftung ging ab. Was nutzt mir ein Litermaß, mit dem ich nix mehr ausmessen kann? Also tauschen, weil das ein deutlicher Mangel ist und die Tauschgarantie es ja hergibt.
Beim alten Candy konnte man den Deckel unten unter festmachen und wußte immer, wo er war. Beim neuen ist der Deckel nicht mehr flach, sondern gewölbt und man kann ihn nicht mehr unten anklemmen, sondern der fliegt jetzt im Schrank herum. Ja, moderne Optik, aber unpraktisch verschlimmbessert. Ausserdem wurde nicht einfach so getauscht, sondern ich musste eine Zuzahlung leisten. Das ärgert mich!

Den großen Teigschaber hab ich auch schon mehrmals getauscht, weil die Silikonlippe eingerissen war, jedes Mal gab es Diskussionen deswegen, weil der Mangel nicht anerkannt wurde. Und dann gab es den Teigschaber auf einmal nur noch im Set und kann nicht so einfach getauscht werden, nur gegen Zuzahlung.

Neuerdings sind mir Gefrierdosen und deren Deckel eingerissen, das soll eigentlich nicht passieren können. Ich werde nicht auf eine Party gehen, sondern stillschweigend entsorgen und mich nach Alternativen umschauen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5800
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #4 am: 12.05.20, 09:42 »
Es gibt wirklich gute Sachen von Tupper, nicht unbedingt die Plastikschüsseln, aber der Zwiebelschneider ist klasse. Habe noch keinen anderen so guten gefunden, auch der Dosenöffner ist super, obwohl es den mittlerweile auch von anderen Firmen gibt.
Ich versuche auch gerade meinen Haushalt plastikfreier zu machen. So nach und nach wird alles durch Glasbehälter ersetzt.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #5 am: 12.05.20, 10:02 »
Das Beste ist wirklich der Teigschaber, da hab ich diverse andere ausprobiert und sie kommen nicht dagegen an.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #6 am: 12.05.20, 10:45 »
ich mag verschiedene Teile von Tupper schon sehr, sehr gern.
Aber es stimmt. Es ist nimmer das, was es mal war.
Und deren Verkaufssystem nervt zwar, ist aber auch oft Anregung wenn man auf einer Party war, dann benutzt man die Teile doch wieder mehr.

Wenn man mal ein bestimmtes Alter erreicht hat, dann finden nicht mehr so viele Partys im Umfeld statt. Außer man hat tupperbegeisterte Töchter, Nichten, ST.
Ist jedoch bei mir auch nicht so der Fall.
ST war mal wo auf Party, die hat mir dann Umtäusche mitgenommen. Das war zum Glück vor der Candy andere Form bekam. Ich hab mehrere davon.

Mit Schüsseln hab ich es nicht so aus Plaste. Ich schmecke das sofort wenn ein Salat oder anderes Nahrungsmittel dort längere Zeit stand/ aufbewahrt wurde. Da hab ich noch nicht einmal die Schüssel gesehen. Ist mir schon passiert auf Festen dass der Kartoffelsalat nach Plastik geschmeckt hat. Und den hat mir mein Mann vom Buffet geholt. Ich hab dann gesagt ob der in einer Tupperschüssel war. Und siehe da!

Sollte so eigentlich nicht sein. Sie haben früher ja immer damit geworben dass die Teile geruchsneutral sind. Nun, gerochen hab ich ja nix. Aber mein Gaumen hat es recherchiert. ::)

Gewürze und Nährmittel bewahre ich schon in Tupper auf. Und die Teile sind schon z. T. älter wie 35 Jahre. Aber so ganz dicht, dass keine Lebensmittelmotte rein kommt sind auch die nicht.
Sie sind halt gut zu stapeln. Das war mir die Anschaffung schon wert. Vergleichbare Firmen haben da kein so praktisches System.

Liebe Grüße
Martina

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1592
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #7 am: 12.05.20, 11:50 »
Früher top, heute flopp.  ;)
Meine letzten Tupperteile sind die mit Belüftung ausgestatteten Aufbewahrungsboxen für Gemüse. Die gab es vor zwei, drei Jahren bei Rewe.
Alles andere wird so gut wie gar nicht mehr benutzt. Leere Marmeladengläser tun's genau so gut.
LuckyLucy

Offline goldbachTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1636
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #8 am: 14.05.20, 12:39 »
Danke für eure Antworten - aber gibt es zukünftig noch Tupper oder nicht mehr?

Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #9 am: 14.05.20, 13:16 »
goldbach ich bin mir sicher daß es auch in Zukunft noch Tupper geben wird.

LG milli


Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1826
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #10 am: 14.05.20, 14:41 »
Ich habe zumindestens schon eine Einladung zum 10.10.2020 um 10.00h.  ;D

Ich denke auch, dass es sich so schnell noch nicht ausgetuppert hat. Und wer noch eine vernünftige Flaschenbürste sucht - richtig, die von Tupper finde ich sehr gut. Stabil, langer Stiel auch für größere Thermokannen geeignet.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2040
  • Geschlecht: Weiblich
  • Positiv denken
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #11 am: 14.05.20, 15:49 »
..... gibt es zukünftig noch Tupper oder nicht mehr?
Ja..... hier in der Schweiz schon.  :)
Ein Bekannte von mir, macht noch Partys.

Aber ich war noch nie bei ihr auf einer Party, habe eh Private "Party`s " bei ihr.  Also das heisst, ich bekomme von ihr die Info, was Aktion ist, ein-/ zweimal im Jahr den Prospekt. Wenn ich etwas brauche melde ich  mich bei ihr. Wenn etwas defekt ist, geb ich es ihr..... Sie macht einmal im Jahr ein Ausstellung bei sich zuhause, da sieht man die Neuheiten, altes etc. kommt ins Gespräch. Das finde ich super.  :)
Sie hat (ausser jetzt bei Corona) ein -/ zweimal im Monat eine Party.
Ich persönlich finde die Sachen schon etwas teuer, aber sie sind sehr gut und halten. Wenn ich das günstigere Produkt (Migros, Coop ) kaufe, geht es eher defekt. Habe da schon Erfahrung.
„Glücklich sein bedeutet nicht, das beste von allem zu haben, sondern das beste aus allem zu machen.“

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #12 am: 07.06.20, 10:50 »
In der Großfamilie gab es einen Dachbodenfund (bzw. eher Kellerfund :-X) mit zwei Kartons mit an sich durchaus interessanten Tupperware-Schüsseln, zumindest was die Formen anbelangt.
Leider haben sie teils einen üblen moderigen Gammelgeruch, der auch durch verschiedene im Netz gefundene Maßnahmen wie Essigwasser und heiße Spülmaschinewäsche bisher nicht richtig  weg gegangen sind. :-\
Manche haben auch so eine leicht fettig wirkende Schicht.

Hat jemand Erfahrung oder Idee, was man noch machen kann, um die Dinge appetitlich zu bekommen ?

Margret

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1592
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #13 am: 07.06.20, 10:54 »
Mikroorganismen könnten vielleicht helfen?
Bactador z.B. gibts im Tierbedarf und eliminiert Gerüche.
LuckyLucy

Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tupperpartys und Tupperware II
« Antwort #14 am: 07.06.20, 11:17 »
Also ich glaube daß du die leicht "fettige" Schicht nimmer abbekommst,das kommt wenn die Sachen lang nicht benutzt werden.