Autor Thema: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema  (Gelesen 12255 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #45 am: 12.07.20, 18:20 »
es sind einfach zuviele Informationen unterwegs da ist es für den einzelnen schwierig das richtige herauszufiltern. Gerade die Boulevardpresse lebt von Schlagzeilen. Je reißerischer umso besser.

Meine Quellen sind u.a. Ärztezeitung und Artikel für Ärzte was Corona angeht.

Ich kenne 4 Frauen persönlich die mit Corona infiziert waren. Alle 4 haben den Infekt völlig unterschiedlich erlebt-
von gar nichts gemerkt, (nur getestet weil sie in der Pfllege arbeitet) über 3 Tage Gefühl leichter Erkältung
bis 1 Woche ziemliches Grippegefühl. Die andere hatte zwei Wochen Fieber, Husten und schweres Krankheitsgefühl.

Es geht allen zum Glück wieder gut. Interessant ist dass selbst diejenige die einen schwereren Verlauf hatte
kaum  noch Antikörper im Blut hat. Sie ist selbst Medizinerin und in der Studie dabei.
Erst hieß es das wäre nur bei Leuten mit mildem Verlauf so und diejenigen die schweren Verlauf hatten,
hätten viele Antikörper. Aber wie sich jetzt so langsam herausstellt, werden auch diese schnell abgebaut und es besteht wieder keine Immunität mehr.
Dann wird es auch mit einer Impfung die zuverlässigen Schutz über einen längeren Zeitrum bietet vermutlich schwierig werden. Hoffentlich ist dem nicht so.

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2694
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #46 am: 12.07.20, 22:57 »
Ja Morgana,
der Virus ist was ganz unberechenbares. Da werden sich noch manche Forscher die Zähne daran aus beissen. Vielleicht die neue "Grippe" , mit grösseren Auswirkungen?
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #47 am: 13.07.20, 11:36 »
genau so sehe ich es auch. Studien werden veröffentlicht, man liest sie und denkt erstmal oh Gott.
Aber wenn man in die Tiefe geht und es eingehender studiert,merkt man,
dass man damit nicht wirklich viel anfangen kann.

Es heißt es sind viele die nach der Genesung noch schwere Schäden haben.
Aber genau steht da nichts. Man muss davon ausgehen, dass diese Menschen vorher schon erkrankungen hatten.
Haben sie jetzt neue Schäden, oder hat sich das vorhandene verschlechtert? Oder ganz anders?

Deswegen bin ich manchmal skeptisch, was diese Studien samt ihrer Wissenschaft angeht.
Dafür habe ich mich schon in zu viele zu tief reingekniet.


Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7418
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #48 am: 13.07.20, 18:09 »
Studien sind immer auf Englisch, da das die Fachsprache der Wissenschaft ist ;o)

Nur weil sich keine spezifischen Antikörper nachweisen lassen, heisst es nicht automatisch, dass keine Immunität vorhanden ist.
Man kennt das auch von anderen Erkrankungen, bei Masern kann das z.B. auch vorkommen.
Ein Schutz ist aber trotzdem gegeben, da die T-Zellen recht schnell wieder auf das vorhandene Immungedächtnis zurück greifen können.

Wir werden sehen, bisher gibt es keine Hinweise auf eine erneute Infektion, die Fälle, wo man das Virus bei "geheilten" nachgewiesen hat, sind es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch im Körper vorhandene Virusreste gewesen, die aber nicht mehr infektiös sind - eine Anzucht ist nicht gelungen.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #49 am: 13.07.20, 19:44 »
bei Masern z.B. kann eine Immunität angenommen werden,  weil Zelluläre Immunität nicht in normalen Meßverfahren angezeigt werden. ob das auch auf Corona zutrifft?

Bei den paar Hundert Neuinfektionen die wir hier auf über 80 Millionen Einwohner haben,
ist es schon recht unwahrscheinlich sich zweimal anzustecken.

Es geht nicht um vorhandene Viren die vielleicht noch Infektiös sein könnten.
Es geht um die Antikörper die der Köper bildet. Worauf sollen die T-Zellen zurückgreifen, wenn nicht mal im IgM wo sie eh nur bis zu 6 Monate bleiben keine gespeichert sind?

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8668
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #50 am: 13.07.20, 22:52 »
ich war gestern mit der Familie bei meinem Schwager im Garten zum Grillen und wieder mal reden in der family....
Meine Schwägerin arbeitet bei einem großen Modelabel als "Verkäuferin". Der job ist aber mit Körperkontakt verbunden
und Nähe zu Kunden. Eine Arbeitskollegin hat eine Coronainfektion durchgemacht und war einige Wochen (zu Hause) richtig
krank. Jetzt ist sie zurück an ihrem Arbeitsplatz und nicht mehr wieder zu erkennen.
Sie ist ein anderer Mensch, sagt meine Schwägerin.
Sie ist nicht mehr lustig, nicht mehr gut "drauf", total unzugänglich und langsam.
Dass die Kollegen direkt aufpassen müssen, was und wie sie etwas zu ihr sagen. Das war früher ganz anders.
Meine Schwägerin ist seitdem ernsthaft "geschockt" von Corona. Vorher war das Virus wohl existent, aber nicht
für sie.
Mein Mann sagt z.B., ihm ist es egal, ob er sich ansteckt.  ::) ::)  (er selbst ist über 60, ich auch und seine Mutter in unserem Haushalt ist 86!)
Was soll man jetzt damit machen ??? Gut kommt er nirgendwo hin. Lagerhaus geht er nicht rein. Die Vertreter, die zu uns kommen halten
Abstand und keiner kommt ins Haus.
Aber ich finde das nicht lustig.
Ich gehe außer Haus nirgendwo hinein ohne Mundschutzmaske. Niemals. Das ist ein Zeichen meines Respekts vor der Unversehrtheit der
Gesundheit meines Gegenübers. Oder nicht ???
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2119
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #51 am: 14.07.20, 08:07 »
Das man nach überstandener Krankheit evtl eine Wesensänderung durch macht, ist nichts ungewöhnliches. Das weiß normal jede Mutter mit Kind. Wie oft machen die Kids einen Schub nach Krankheit. Und ich bin eher gegen die Maskenpflicht. Wenn ich schaue, wie sehr ich unter der Maske schwitze (ich muss mich danach das Gesicht abtrocknen) weiß ich nicht, was daran gesund sein soll.
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #52 am: 14.07.20, 08:49 »
Wesensänderungen nach Krankheiten kommen öfters vor.
Vor allem bei Leuten die sonst kaum krank waren und dann plötzlich von einem Tag auf den anderen
z.B. von so einem Virus aus dem Leben gekickt werden. Ich glaube nicht, dass der Virus die Kollegin so verändert hat, sondern viel mehr die Erkenntnis auch ich bin verwundbar und das schlägt dann schon mal auf das Gemüt.

Mein Mann hat überhaupt kein eigenes Immunsystem mehr.  Er bekommt das Immunsystem von Spendern alle 3 Wochen per Infusion und sein Körper baut das alles einfach wieder ab. Auch Impfungen schlagen nicht an.
Das einzige was Antikörper bildete war letztes mal die Tetanusimpfung.

Er geht trotzdem raus, einkaufen, bringt seine alten Leutchen um die er sich kümmert zum Arzt, geht selber zum Arzt, war mind. 10 mal beim Zahnarzt seit Corona.
Klar mit Mundschutz, wenn man nach Hause kommt werden die Hände gewaschen usw.
Aber nicht panisch wie manche überall die Desinfektionsmittel vernebeln, dass man fast keine Luft mehr kriegt.

Meine Schwiegermutter hingegen war seit Ende Februar nicht mehr draußen (50 qm Wohnung .)
Ihr Mann kauft ein, kocht, putzt wäscht usw. Ihre einzige Bewegung ist auf´s Klo, zum Fernseher und ins Bett.
Niemand darf kommen. Balkon geht auch nicht, könnte von den Nachbarn war rüberwehen :o
Eine Tante ist letztens trotzdem reingeschneit und war total erschrocken. SM kann nicht mal mehr 5 Sekunden alleine stehen. Ja wie auch, aber der Apotheker hat gesagt, als ihr Mann ihre Medikamente geholt hat, sie soll bloß drin bleiben und sich schonen. Ist das jetzt dann besser?

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #53 am: 14.07.20, 10:07 »
Das Corona nicht immer einfach ist bezweifle ich ja nicht.

Aber die Wesensveränderung kann ja auch von der langen Zeit daheim kommen.

Fragt mal im sozialen Bereich wie viel (mehr) Probleme es derzeit gibt, weil die Leute nicht rauskönnen, keinen Sport machen usw.

Zitat aus:
 https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/coronavirus-liveblog-bw-100.html

Enjoy the little things

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21226
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #54 am: 17.11.20, 10:30 »
Es gibt eine App, die den CO2-Gehalt in der Raumluft messen kann und daran erinnert, richtig und regelmäßig zu lüften.

Ist vielleicht für die Leute, die mit mehreren Kollegen in einem Raum zusammenarbeiten müssen ganz interessant.

https://www.dguv.de/ifa/praxishilfen/innenraumarbeitsplaetze/raumluftqualitaet/co2-app/index.jsp

Herausgeber ist das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21226
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #55 am: 17.11.20, 17:56 »
Nun, für Luftfliteranlagen sind CO2-Meßgeräte ja auch ganz hilfreich und wenn man sich mit mehreren Leuten ein Büro teilt, kann es doch hilfreich sein, weil dem ständigen Gemotze über zu viel oder zu wenig Lüften dann auch ein Ende gesetzt werden kann?

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #56 am: 17.11.20, 19:27 »
in modernen gedämmten Gebäuden ist das Lüften an sich fast eine Tagesaufgabe.
Auch ohne Corona.
Wir sind heilfroh eine Lüftungsanlage zu haben, die den ganzen Tag über die Luft austauscht.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #57 am: 17.11.20, 19:54 »
Hallo

hab da was gesehen ... heute im TV ... ich glaub im ZDF ...
ein Edeka Markt in Hamburg hat das installiert ...

also hab ich geg*** und das gefunden


UV-C-Luftreiniger reduzieren Coronaviren um bis zu 99,9%


Zitat

UVC-Strahlung wird seit Jahrzehnten erfolgreich z.B. in der Medizintechnik oder Lebensmittelindustrie
zur Entkeimung eingesetzt, ist wissenschaftlich erforscht und die Wirkung belegt.
Das Prinzip basiert auf Inaktivierung der DNA/RNA der Organismen mittels UV-C-Strahlung.
Abhängig von der Spezies werden unterschiedlich hohe UV-C-Dosen benötigt
um einen gewissen Prozentsatz der Organismen zu inaktivieren.
###
Die Luftreiniger reinigen die Umgebungsluft effektiv von u.a. Viren mittels UVC Bestrahlung.
Das gekapselte System leistet eine Reduktion der Viruslast von Coronaviren von bis zu 99,9%
mit einem Volumen von bis zu 800m³ pro Stunde pro Gerät.

Auf der Seite gibt es noch mehr Berichte darüber ...
das wäre vor allem für Schule super geeignet ...

Bleibt gesund
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7418
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #58 am: 17.11.20, 20:14 »

Scheinbar ist jetzt allen Leuten der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen und man braucht zu allem eine App.....................



ich finde Apps auch sehr praktisch, egal wozu.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #59 am: 17.11.20, 21:40 »
Nur kurz, will nicht vom Thema abschweifen.
Aber als Denkanstoss.

Jede neue Sache hat Vor und Nachteile. Ich muss nicht alles gut heissen und mitmachen. Aber sie kann mir nützen, evtl. auch nur Teile.

Wäre ein interessantes neues Thema.
Herzlichst hosta