Autor Thema: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema  (Gelesen 12254 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #30 am: 27.06.20, 18:14 »
Gedacht war es aber je eigentlich nicht für den Verbraucher, sondern für die Betriebe die Ausfälle aufgrund von Corona hatten.

Ursprünglich war es ja für die Gastronomie gedacht.
Enjoy the little things

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7418
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8668
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #32 am: 10.07.20, 22:52 »
danke  cara, sehr informativ ....
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #33 am: 11.07.20, 09:35 »
ich weiß nicht ob ich das so informativ finden soll.

Nach vielen Krankheiten hat man noch monatelang damit zu kämpfen. Pfeiffersches Drüsenfieber o.ä.
Auch nach einer Grippe, manchmal reicht schon eine heftige Erkältung oder Bronchitis, dass man
wochenlang nicht mehr richtig auf die Beine kommt.

Ich hatte weder Corona noch sonst irgendwas. Aber wenn man mich jetzt befragen würde, würde ich auch
angeben, mir gehen grad vermehrt Haare aus, ich bin müde, habe Gelenkschmerzen.

Bevor hier der Verdacht aufkommt ich würde das kleinreden wollen oder leugnen. Dem ist nicht so.
Corona ist nicht zu unterschätzen.

Aber man muss auch nicht alles Mantramäßig wiederholen und aufbauschen.
Meine Schwiegermutter hat das wieder gelesen und dreht jetzt vollkommen durch.
Sie sieht jetzt nur noch das negative, lässt keine andere Meinung mehr zu als Focus und Co verbreiten.
Und das werden immer mehr, grad bei den älteren Leuten.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #34 am: 11.07.20, 09:52 »

Bevor hier der Verdacht aufkommt ich würde das kleinreden wollen oder leugnen. Dem ist nicht so.
Corona ist nicht zu unterschätzen.

Aber man muss auch nicht alles Mantramäßig wiederholen und aufbauschen.


So sehe ich das auch.
Enjoy the little things

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7418
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #35 am: 11.07.20, 09:58 »
es stellt auch niemand in Frage, dass andere Krankheiten noch lange nachwirken, das passiert gerne bei Viren. Es ist die "Vielfalt" der möglichen Nachwirkungen, die die Mediziner überrascht.
Und wir wissen immer noch nicht, wie langfristig die Symptome wirklich anhalten. Dafür ist das alles noch zu neu.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #36 am: 11.07.20, 10:23 »
ja eben, man weiß nichts, aber für reißerische Überschriften reicht es allemal.

Für mich ist das in erster Linie Journalismus und nicht Erkenntnisse zum Thema die den
Leuten wirklich was bringen.


Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7418
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #38 am: 12.07.20, 09:48 »
danke für das raussuchen der Studien.

Dir scheint das richtig und wichtig zu sein. Ich dagegen sehe Studien kritischer.
Wir haben seit einigen Monaten eine neue Krankheit die es bisher so noch nicht gab.
Da frage ich mich doch wo kommen all diese Studien so plötzlich her?

Eine ordentliche aussagekräftige Studie dauert auf jeden Fall länger als es die Krankheit überhaupt gibt

Dass man Studien kritisch hinterfragen soll ist mir schon mehrmals begegnet.

Mein Mann hat eine sehr seltene Krankeit. Darüber gab es nach vielen Jahren erstmals eine Studie.
Diese besagte, dass Menschen mit dieser Krankheit ein zig fach erhöhtes Risiko haben an einem Magenkarzinom
zu erkranken. Das ganze kam zu Stande weil innerhalb dieser Studie mit nur wenigen Probanden (gibt ja nicht viele)
ein 83 jähriger Mann an/ (mit) Magenkrebs verstorben ist.
soll man das für Aussagekräftig halten?

Eine andere Studie sagt, dass es  außer evtl. Hitzewallungen keine Symptome gibt die den
Wechseljahren zuzuordnen sind, weil das auch sonst alles vorkommt.
Diese Studie wurde von einer Ärztin in einer psychiatrischen Einrichtung geleitet
Es wurden über Jahre Frauen aller Altersgruppen die dort stationär waren befragt
und man kam zu dem Schluß, alles was man in den Wechseljahren haben kann kann man vorher auch haben.

Eine andere Studie sagte, dass beim Mammographiescreening 25% weniger an Brustkrebs erkranken/sterben.
Wenn 1000 Frauen 10 Jahre lang alle zwei Jahre zu Mammo gehen, sterben trotzdem 4 an Brustkrebs
von 1000 Frauen die nicht bei der Vorsorgemammographie waren sterben 5 an Brustkrebs.
und daraus wurden die 25 %.aller Frauen die gerettet werden könnten.
Richtig gerechnet liegt die Rate allerdings im sehr niedrigen Bereich.
Aber selbst Ärzte haben das anfangs so erzählt.

Nichts desto trotz, wir beide haben sehr unterschiedliche Meinungen und ich werde mich jetzt bei diesem
Thema auf meine Finger setzen.


Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3322
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #39 am: 12.07.20, 10:46 »

Ist jetzt offtopic, aber warum, Morgana, willst du dich auch die Finger setzten ???
Dies ist ein Forum und das lebt von verschiedenen Meinungen und man muss nicht alle überzeugen, das alle die gleiche Meinung haben. Das Forum lebt vom diskutieren und solange das sachlich ist, ist doch alles gut, Oder?
LG
Tina

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7418
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #40 am: 12.07.20, 11:02 »
Morgana,

weisst du, was ein Meta-Analyse ist? Ein peer-review? Wie Wissenschaft überhaupt funktioniert?
Natürlich muss man Studien kritisch hinterfragen, die Methoden bewerten, den Aufbau anschauen und natürlich ist Wissenschaft nicht in Stein gemeisselt.
Aber für sowas gibt es ja den Peer Review. Da werden von anderen Wissenschaftlern die Studien bewertet und nachgestellt, wenn dann dabei rauskommt, dass da ganze Bullshit ist, wird die Studie zurück gezogen.

Warum misstraust du der Wissenschaft so sehr?
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #41 am: 12.07.20, 11:36 »
ich weiß wie Wissenschaft funktioniert und auch was eine Metya Analyse ist.

Ich misstraue weder der gesamten Wissenschaft, noch glaube ich ihr alles.
das liegt an meinen persönlichen Erfahrungen vor allem im medizinischen Bereich.

Dass Studien immer wieder mal widerlegt werden ist auch klar, was für mich aber im Gegenzug heißt dass man Studien nicht gleich für bare Münze nehmen muss.







Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #42 am: 12.07.20, 11:39 »
Tina,
du hast recht, und es ist  wirklich alles ok in dieser Diskussion.
Ich wollte nur nicht irgendwie als "Querulant" gesehen werden.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5541
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #43 am: 12.07.20, 16:12 »
Geht jetzt zwar über das Thema hinaus: ich finde es wichtig, zu fragen oder auch mal infrage zustellen, sich zu trauen und dann dran bleiben. Gerade durch gegensätzliche Meinungen entstehen doch erst richtige Diskussionen. Natürlich muss man sachlich bleiben.

Gerade hier in dieser Box haben wir doch einiges lernen können, weil nachgefragt wurde, weil etwas nicht einfach so hingenommen wurde und die Meinungen verschieden sind. Außerdem ganz wichtig, weil sachlich und informativ darauf reagiert wurde. So soll diskutieren sein 👍❤ , eine Bereicherung für alle. :)

Entschuldigt den kleinen Schlenker auf ein Nebenthema.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Sachliche Infos und Erkenntnisse zum Thema
« Antwort #44 am: 12.07.20, 17:11 »
ja eben, man weiß nichts, aber für reißerische Überschriften reicht es allemal.

Für mich ist das in erster Linie Journalismus und nicht Erkenntnisse zum Thema die den
Leuten wirklich was bringen.

Das ist immer das Problem, Journalismus- besonders im Tagesgeschehen.... kann reisserisch sein.
Aber heutzutage kann sich doch jeder Infos holen, die nichts mit dieser Art der Information zu tun hat.
Wenn ich lese, was manche für Medien konsumieren, wundert es mich ehrlich nicht.......
...nicht auf dich bezogen Morgana, deine Infoquellen kenne ich ja nicht......
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder