Autor Thema: Silomannschaft/Stallbautrupp verpflegen?  (Gelesen 73551 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5373
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Silomannschaft/Stallbautrupp verpflegen?
« Antwort #120 am: 20.08.23, 09:44 »
Göga hat gestern als Traktorbrotzeit zwei Semmeln und eine kleine Schinkenwurst (in roter Hülle abgepackt) bekommen.
Wie bitte soll er das auf dem Feld essen??

(Ich glaube, dass diese Brotzeit ein Sinnbild für den "Betrieb" dort ist. Alles am Limit ::))

Und nein, ich begutachte nicht jede Brotzeit. Und es ist auch nicht das wichtigste.
Aber ein bisserl mitdenken sollte die Person schon, die sowas herrichtet.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22312
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Silomannschaft/Stallbautrupp verpflegen?
« Antwort #121 am: 20.08.23, 18:17 »
Och, mit RTK und GPS hat man beim Fahren auch schon mal die Hände frei auf dem Feld *duckundwech*

Schmier ihm zu Hause ein paar Stullen, die man einhändig packen kann und gib ihm eine Kühltasche mit, dann ist er unabhängig.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5373
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Silomannschaft/Stallbautrupp verpflegen?
« Antwort #122 am: 20.08.23, 18:44 »
Ich bin nicht immer verfügbar.....
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 503
Re: Silomannschaft/Stallbautrupp verpflegen?
« Antwort #123 am: 20.08.23, 19:30 »
Auch die Herren der Schöpfung schaffen es in kürzester Zeit einige Wurst- oder Butterbrote zu schmieren und samt Brotdose in der Kühltasche zu verstauen.  ;D
Alles Übungssache, obwohl es natürlich viel bequemer ist sich von der Eheliebsten versorgen zu lassen. Die hat ja alle Zeit der Welt!!   :-X

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Silomannschaft/Stallbautrupp verpflegen?
« Antwort #124 am: 04.09.23, 20:10 »
wenn wir Mais silieren sind immer ca. 3 -4 fremde und unsere beiden Söhne am werk. dann bringe ich das Mittagessen aufs Feld (im günstigsten fall sind sie in einem Acker wo nebenan ein Grillplatz
mit festmontierten tischen und bänken ist) dann wird ca. 1 Stunde pause gemacht und Mittag gegessen. die Fahrer freuen sich immer darauf und sind auch dankbar.
ich muss sagen dass wir schon seit weiss der kuckuck  wann mit dieser Familie silieren und das klappt einfach alles immer super! Früher kam der Vater, jetzt wechseln die beiden Söhne ab.
Wie lange ich das noch machen kann weiss ich nicht, aber solange es geht mache ich es so.

gruss züsi