Autor Thema: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.  (Gelesen 39893 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5539
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #45 am: 24.06.19, 12:50 »
Cousin von mir hatte das auch mal. Hat sich etwa eine Woche hingezogen.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #46 am: 05.07.19, 13:47 »
Ich könnt jetzt fast lachen wenn es nicht wirklich traurig und schlimm wäre.
In N-TV lief vorhin Reportage wegen CO2 einsparen und Urlaub fahren.
Da gibt es jetzt Berechnungen wie viel man z.B. erzeugt bei Flugreisen, aber das darf man ja weiterhin wenn man dann errechnet was man erzeugt und was das dann kostet.
Da wurden dann Leute befragt, es waren einige die das ja für gute Sache halten denn da braucht man dann nicht zu verzichten.
Wie krank ist das denn, jetzt kommt da der Ablasshandel.
Am Schluss des Beitrages war denn der Satz  "wenn man zu Hause Urlaub macht, dann hat man das natürlich gar nicht"
Dann all die Vorschläge die kommen was man für Umwelt tun kann.  Mich erinnert das irgendwie an die Ratschläge zur Vermeidung von Essen wegwerfen, da kamen auch so Sachen wo wir so
altmodisch sind dass es schon wieder modern ist.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #47 am: 05.07.19, 14:50 »
Irgendwer hat ausgerechnet, dass das beste für die CO2-Bilanz sei, gar keine Kinder mehr in die Welt zusetzen.

Toll  ::)
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #48 am: 05.07.19, 15:25 »
@frankenpower,
genau man zahlt einen Ablass und dann kann man mit gutem Gewissen fliegen.
Ich hab heute nebenbei Radio gehört, da gings um Armut, wer nicht längere Zeit in Urlaub fahren oder fliegen könne, wäre arm.
Dachte mir, da wird man wohl jetzt sammeln müssen, dass niemand darauf verzichten muss.Ich werde mir aus der Bücherei ein paar lustige Hörbücher holen und dieses ganze Klima- CO2 und sonstige Geschwafel im Radio und so weiter mir nicht mehr antun.
Was mir nämlich aufgefallen ist, man freut sich gar nicht mehr über die vielen kleinen schönen Momente, Erlebnisse, weil ja ständig die Welt untergeht.



Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #49 am: 05.07.19, 15:36 »
Genau Mary,es kann keiner verstehn warum ich nirgends hin will.
Mir gefällt es daheim am besten und wenn wir mal wohin fahren ,dann denk ich mir was die Leute daran finden gestresst wieder heimzukommen.


Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1636
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #50 am: 05.07.19, 16:35 »
Das schärfste am CO² Ablasshandel ist, dass es verschiedenen Berechnungen gibt!
Man sucht sich einfach die günstigste Variante raus; dann bleibt mehr für die Reise...

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #51 am: 06.07.19, 07:33 »
@Milli,
wir beide haben wohl kein Zugvogelgen.
Mir fällt auf, dass Reisen so überaus  beworben wird, in jeder Zeitung, selbst in der Gratisfernsehzeitung und immer schön billig. Kann mir da gut vorstellen, wo da überall gedrückt wird.
Hab mir gestern gedacht, Zitronenhain in Italien brauch ich mir nicht anschauen, die blühen bei mir auch recht gut und ich hab jeden Tag den Duft der Zitrusblüten in der Nase, im Stau stehen würd mich derzeit bei der Hitze selbst mit Klimaanlage nicht reizen, es ist eh mehr als warm genug bei uns, der Badesee ist nicht weit weg, wenn ich Inselfeeling haben möchte, dann fahren wir mit dem Schiff auf die Fraueninsel, die Berge im Hintergrund, es gibt ein Lokal am Chiemsee - dort am see zu sitzen und es sich gut gehen zu lassen, so ganz ohne Stress, was wollen wir mehr, wir haben ein sehr gut ausgebautes Radwegenetz, hab einen Fahrradständer fürs Auto und kann  auch entferntere Gegenden mit dem Rad erkunden. Ich war bei einer organisierten Radreise einmal dabei, da blieb so wenig Zeit, es ging fast nur um die doch recht grossen Distanzen zu fahren. Erholung war das eigentlich nicht, das geht zu Hause einfacher.
Ein schönes Buch und ab in die Hängematte, nix gegen Urlaub, aber es bleiben ja doch abzüglich Urlaubsfahrt eine ganze Menge Tage, die es gut zu verbringen gilt. Wenn ich in meinem Umfeld höre, zuerst der Stress mit Packen und Organisieren, dann die Stauerlebnisse und dann nach dem Urlaub die Wäscheberge und ich habe nicht das Gefühl, dass das Urlaubsgefühl lange anhält.
Die ganze CO2 Rechnerei kommt mir so wie ein Nachbeten vor, bin ja gespannt, wann auch Fleisch mit CO2 Verteuerung befrachtet wird-
bin ja gespannt, ob die 3. Startbahn kommt, weil man ja ständig fliegen muss.
Angeblich werden sogar die Minigürkchen aus Indien mit dem Flieger geholt, dort kosten die Leute nciht viel Geld und was da noch alles an globalen Umsetzungen kommen wird- aber Hauptsache, es gibt ein paar solcher Rechner und man kauft sich seinen Ablass.

Aber es kann ja zum Glück jeder so machen, wie er es für richtig hält.
Dass man als arm angesehen wird, wenn man nicht in den Urlaub fährt, damit kann ich leben.
Ich hab mich gestern über die technische Aufrüstung an Akkugeräten für Hof und Garten gefreut, hätte ich mir schon viel länger zulegen sollen. Auf alle Fälle hab ich damit Arbeitserleichterung und Freude.

Offline AnniH

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • in memoriam
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #52 am: 06.07.19, 09:22 »
Maria , ich geb dir ja in vielen Dingen recht, ich finde es auch sehr schön,  wie du deinen Garten , dein Zuhause geniest und dich wohl fühlst, zufrieden sein mit dem was man hat ist sehr wert voll..

Nur es gibt sie noch, die Tierärzte , selbstständige Handwerker ja und auch Landwirte die eine Auszeit brauchen , wenn sie nicht weg fahren , sind sie immer erreichbar. Es gibt sie auch , diese Wohngettos auch auf den Land , wo auf engen Raum Familien wohnen , ja und es gibt sie , die Familien die froh sind , so Urlaubsschnäppchen zu bekommen , die leider immer mit einen Flug verbunden sind und meist doch nicht das ist , was versprochen wurde.

Was wirklich nicht sein sollte , zum Jobben , Golfen usw. mal schnell in den Flieger steigen, da gäbe es noch viele Beispiele .

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #53 am: 06.07.19, 11:41 »
Da geb ich Dir recht, wenn man daheim ist sieht man immer was und zum abschalten kommt man da nicht so gut.
Das geht oft erst wenn man weg ist. Bei unserem TA sehe ich das auch und auch auf den meisten Höfen ist es doch so.
Ich finde es auch nicht verwerflich wenn man mal was Anderes sehen will, das hab ich früher als ich es noch konnte auch gerne gemacht.
Damals hat sich auch niemand Gedanken wegen Klima gemacht, da ging es höchstens um Energie einsparen wegen Ende der Vorkommen.
Davon hört man momentan gar nichts mehr.
Was ich für falsch halte ist die Tatsache dass man sich mit z B. Geld spenden um wo einen Baum zu pflanzen frei kaufen kann und es ist einfach eine Sauerei
wie die Preiskämpfe laufen. Es darf einfach nicht sein dass man für 60 Euro nach Mallorca fliegen kann und zurück um dort eine Nacht durchzusaufen.
Das hat mir Sohn dieser Tage gesagt dass seine Kumpels überlegen. Wenn das dann jemand einmal macht und ausnutzt den verurteile ich nicht, sondern die Bedingungen und Gesetze die das erst möglich machen.

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2834
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #54 am: 06.07.19, 11:52 »
Genau Mary,es kann keiner verstehn warum ich nirgends hin will.
Mir gefällt es daheim am besten und wenn wir mal wohin fahren ,dann denk ich mir was die Leute daran finden gestresst wieder heimzukommen.
Dann habe  ich auch kein Zugvogel-gen.  ;)
Liebe Grüße Helga

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3552
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #55 am: 06.07.19, 12:11 »
ich oute mich mal mit fehlendem Zugvogelgen.
Mir persönlich gibt Urlaub nicht viel. Ich habe es hier schön und alles was ich brauche.
Mein Mann ist krank,  da hat sich das seit Jahren von Haus aus erledigt. Es geht mir aber nichts ab.
es gibt genügend Leute die wie AnniH schreibt in Wohnsilos hocken usw. und wenn man erreichbar ist nie Ruhe hat.
Allerdings sind viele davon nach dem Urlaub nicht besser drauf, weil dies oder das nicht so war wie sie es sich erträumt haben
In Urlaube wird wahnsinnig viel Erwartung gesteckt. wie Weihnachten.
Wie dem auch sei, soll jeder so machen wie er es für richtig hält.
Was mich allerding nervt, wenn die Urlaubszeit losgeht überall die Urlaubsdiskussion. und dann die entscheidende lauernde Frage:
Und wo fährst du hin. Mir gestern passiert mit einer die ich nur flüchtig kenne. Ich sagte nirgends, wir bleiben zu Hause.
Antwort Ah, ihr gehört zu denen die sich keinen Urlaub leisten können!
Wir sparen halt das ganze Jahr um uns das leisten zu können.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #56 am: 06.07.19, 12:11 »
Es darf einfach nicht sein dass man für 60 Euro nach Mallorca fliegen kann und zurück
um dort eine Nacht durchzusaufen.


Hallo

aber genau das ist hipp ... da könnt ich im Kreis ko*** ...
wenn ich für eine Bahnfahrt Frankfurt - Berlin um die 100 € einfach zahlen muss

Wegen mir könnte das Flugbenzin 4 mal so viel kosten ...
aber nein ... Diesel soll 10 Cent steigen ... laut Schulze

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #57 am: 06.07.19, 12:16 »
Die Verhältnismäßigkeite der Dinge ist schon lange komplett im Eimer.

Warum sind denn diese Flüge so extrem günstig? Weil Flugbenzin nicht besteuert wird. Ok, eine internationale Besteuerung auf Flugbenzin ist wohl nicht machbar. Aber dann muss man eben die Anbieter der Flüge zur Kasse bitten und denen eine Klimaabgabe abfordern. DAS wäre mit Sicherheit machbar, wenn man es denn wollte.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #58 am: 06.07.19, 15:08 »
@
AnniH,
ich habs niht mehr genau im Kopf, 2,4 Millionen Fluggäste in München, weiß aber nicht, ob das für den Oster- und oder Pfingsturlaub gerechnet wurde?
Es geht mir nicht den Urlaub zu verteufeln, das kann jeder halten wie er mag.
Mir fällt halt auf, dass auf der einen Seite die ganze Zeit wegen Klima man den Radio schon fast nicht mehr hören kann und was da alles überlegt wird, um CO2 zu verteuern- Fleisch essen wird als beste Möglichkeit des Einzelnen angepriesen, um sein Scherflein beizutragen.
Auf der anderen Seite, der Flugverkehr legt zu und zu- und es kommt immer auch, dass es auch den Menschen mit kleinem Geldbeutel möglich sein muss, in Urlaub zu fliegen.
Möchte ja nicht wissen, was da noch alles mit dranhängt, die Leute in den Touristenzentren werden schlecht bezahlt, in wasserarmen Gegenden wird das Wasser knapp-
und was ich mich schon oft gefragt habe, erholt man sich wirklich in einer Woche vom Stress des Alltages,
ich bin vor etlichen Jahren ein Stück des Jakobsweges gegangen, (war wirklich schön) als ich zu Hause noch nicht ganz aus dem Auto ausgestieen bin, lief mir die 'Betriebshelferin schon entgegen, dass ein Kalb so schlecht beieinander sei- und ich solle gleich schauen, obs den Tierarzt überhaupt  noch braucht.
Irgendwie bin ich gar nicht richtig zum Umschalten gekommen, weil noch ein paar andere Katastrophen sich in meiner Abwesenheit  ereigneten. (Esist nicht so, dass nichts passieren darf, das tut es so oder so- aber ich hätte ein bisschen Zeit zum Umschalten gebraucht.
Da hab ich mich gefragt, wie kann ich mich erholen, es heisst sicher, wenn man mal ganz alt sei, dann würde man ja mit der engeren Heimat auch noch auskommen müssen.
Aber ist es wirklich so, kann man sich zu Hause nicht auch erholen - oder im engeren Umkreis-
generell wie funktioniert Erholung und ist man wirklich arm, wenn man nicht wegfährt. Es ist sicher ein Unterschied ob man es nicht kann oder nicht will.
Weil du von den Menschen schreibst, die in der verdichteten Bauweise raus müssen, kann ich gut verstehen, aber ich frage mich, wie es dann mit den zusätzlichen 1,5 Millionen Wohnungen wird, die händeringend gebraucht werden?
Was mir halt auffällt, auch im Bekanntenkreis, die haben die schönsten Häuser mit tollsten Terassen und Weber Grills ;), für viel Geld die Aussenanlagen arbeitsarm machen lassen und es wird gereist, als wenn sie auf der Flucht wären, rauf aufs Motoarrad, rein ins Auto oder ab zum Flughafen, sicher man kann dann mitreden-
aber erholt wirken sie nicht auf mich.
Aber das muss jeder für sich selbst wissen, aber wir sollen das Klima und die Arten schützen, beim Lebensmitteleinkauf wird gespart, weil man sich sonst nicht so viel leisten könnte.
Meiner Meinung nach profitieren die Menschen mit dem guten Einkommen von den billigen Lebensmitteln und den billigen Flügen, den billigen Urlauben am Meisten.



Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2316
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #59 am: 25.08.19, 19:45 »
Jetzt schon ein paar Mal war eine Anzeige in der Zeitung für einen Kurs:
Waldbaden
3 Stunden für 30€ 😳
Mit was man alles Geld machen kann 🤔
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.