Autor Thema: Malawi, Afrikas Vielfalt  (Gelesen 14220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #45 am: 08.04.19, 22:32 »
Am nächsten Morgen hieß es Abschied nehmen vom Paradies und es ging wieder Hinaus in die Wirklichkeit auf Malawis Straßen. Unser nächstes Ziel lag im unteren Shire-Tal das "Majete Wildlife Reserve" Diese Reservat hat die Größe von ca 77.000 ha
Der Weg dorthin zeigte uns wieder die ganze Bandbreite Malawis. Die EU fördert mit Hilfsgeldern den Bau von Strassen. Der amtierende President macht damit Wahlkampf, wie unser Fahrer anmerkte. Wir sahen Reisfelder und die typischen Straßenmärkte in jeder größeren Siedlung.
Als wir das Shire-Tal hinunter fuhren, konnten wir uns nur noch ungefähr ein Vorstellung machen über das Ausmaß der Überschwemmungen vor einigen Wochen.

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #46 am: 08.04.19, 22:38 »
Gerade im unteren Shire-Tal leben die Menschen von der Selbstversorgungs-Landwirtschaft. Unser Fahrer zeigt uns sein Elternhaus. Als Kind zog er mit seinen Eltern in den Norden von Malawi, da sei es besser.

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #47 am: 08.04.19, 22:55 »
Nach über 6 Stunden Fahrt, mit einer kurzen Mittagspause in Blantyre, kamen wir spät nachmittags im Wildreservat an. Die wohl vom Unwetter beschädigten Hauptzufahrtswege waren mit schweren Baufahrzeugen wieder befahrbar gemacht worden. Unsere Unterkunft war die Thawale-Lodge. Um das Haupthaus sind 5 oder 6 Zeltchalet im Busch verteilt. Das sattgrüne Buschland erschwert einen Überblick. Sichtkontakt zu den einzelnen Chalets bestand nicht. Man kam sich vor, wie allein im Busch. Zum Abendessen wurden wir von einem Mitarbeiter abgeholt. Es war uns untersagt worden, bei Dunkelheit alleine vom Zeltchalet zum Haupthaus zu gehen.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1592
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #48 am: 09.04.19, 08:30 »
So eine beeindruckende Reise!
LuckyLucy

Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #49 am: 09.04.19, 09:39 »
Georg noch eine Frage,konntet ihr da in der Nacht ruhig schlafen, muß man da nicht Angst haben ?


Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #50 am: 09.04.19, 17:32 »
Georg noch eine Frage,konntet ihr da in der Nacht ruhig schlafen, muß man da nicht Angst haben ?
Vom Abendessen wurden wir wieder von einem Mitarbeiter, bewaffnet mit 2 Scheinwerfern (mit einem leuchtete er den Weg aus, mit dem anderen links und rechts in den Busch) zum Chalet begleitet.
An der ganzen Reise habe ich in dem Zeltchalet am besten geschlafen. Anni meinte zwar am zweiten morgen, sie hätte heute Nacht einen Löwen gehört. Da hast du wohl geträumt meinte ich. Als wir dann in der früh zu unserer letzten Pirschfahrt aufbrachen, sahen wir an einem Wasserloch, unweit von unserer Unterkunft 3 Löwen in der Sonne dösen.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #51 am: 09.04.19, 19:52 »
Also das Sonnenuntergangsbild ist sowas von stark! Wirklich eine wunderschöne Reise!
Herzliche Grüße von Fanni

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21217
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #52 am: 09.04.19, 20:09 »
Wahnsinn, das ist wirklich beeindruckend.

Dieses Land hat man als Reiseziel gar nicht wirklich auf dem Schirm. Wer nach Afrika fährt, landet ja eher in Namibia, Südafrika, Tansania oder Kenia, aber doch nicht in Malawi. Das macht diese Reise noch mal interessanter. Vielen Dank, dass Du uns an den Eindrücken teilhaben läßt.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #53 am: 09.04.19, 20:17 »
Dieses Land hat man als Reiseziel gar nicht wirklich auf dem Schirm. Wer nach Afrika fährt, landet ja eher in Namibia, Südafrika, Tansania oder Kenia, aber doch nicht in Malawi. Das macht diese Reise noch mal interessanter. Vielen Dank, dass Du uns an den Eindrücken teilhaben läßt.
Als Katharina sagte, sie könnte nach Malawi, musste ich auch erst Onkel Google fragen, wo das denn ist :o
Die großen Reiseanbieter haben Malawi nicht im Programm, wie wir feststellen mussten. Unser Fahrer sagte unter anderem, die Visumgebühr (90€/Person) sei gegenüber Tansania oder Sambia zu teuer.
« Letzte Änderung: 09.04.19, 20:56 von Internetschdrieler »

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3357
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #54 am: 09.04.19, 20:50 »
Danke für die Berichte und die Bilder, echt toll.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #55 am: 09.04.19, 21:07 »
Georg ich weiß nicht,ich glaub ich hätte da kein Auge zugebracht.So mutig bin ich nicht.
Bin echt beeindruckt von eurer Reise,den tollen Bildern und dem tollen Reisebericht,nochmals vielen Dank.




Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #56 am: 09.04.19, 21:08 »
Nach der ersten Nacht im Busch, ging es bei Tagesanbruch auf die erste Pirschfahrt. Paviane am Wegrand, Impalas und Wasserböcke, Kudus und eine kleine Gruppe Zebras konnten wir im hohen Gras entdecken.

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #57 am: 09.04.19, 21:13 »
Bin echt beeindruckt von eurer Reise,den tollen Bildern ………...

Unsere Erwartungen auf die Buschsafari waren jetzt nicht zu hoch. Uns sagte man im Vorfeld, es sei nicht die optimale Zeit, Ende März. Deshalb waren wir wohl auch in dieser Unterkunft die einzigen Gäste. Was wir aber nicht als Nachteil empfanden.
« Letzte Änderung: 09.04.19, 21:18 von Internetschdrieler »

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2834
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #58 am: 09.04.19, 21:16 »
Georg ich weiß nicht,ich glaub ich hätte da kein Auge zugebracht.So mutig bin ich nicht.
Bin echt beeindruckt von eurer Reise,den tollen Bildern und dem tollen Reisebericht,nochmals vielen Dank.
Milli- da wäre es mit meinem Heldentum auch vorbei.  :-X
Liebe Grüße Helga

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Malawi, Afrikas Vielfalt
« Antwort #59 am: 09.04.19, 21:36 »
Nach der fast 2 stündigen Pirschfahrt, gabs Frühstück im Haupthaus, ein aus Rundstämmen, auf 2 Seiten zum Busch hin offenes Gebäude das mit Stroh eingedeckt war. Den Vormittag verbrachten wir auf der Veranda vor dem Zelt. In der Reisebeschreib stand, die Unterkunft ist in der Nähe von einem Wasserloch, das von Wildtieren besucht wird. Wasserloch sahen wir keines, dafür war das Gras zu hoch. Aber keine hundert Meter von uns entfernt stapfte ein einzelner Elefant durch den Busch und riss nebenbei Zweige aus den Bäumen.