Autor Thema: Landwirtschaft in den Medien II!  (Gelesen 68801 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Isarland

  • User wurde auf eigenen Wunsch gesperrt
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 122
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #255 am: 03.09.19, 19:44 »

Milch wird pasteurisiert, hocherhitzt und homogenisiert, was ihre Verträglichkeit beeinträchtigt.
Fleisch wird zum Teil gespritzt und in Atmosphäre eingeschweißt.
Mehl wird mit weiss machern behandelt.
Es gibt kaum ein manipuliertes Lebensmittel im Supermarkt und beim Discounter zu kaufen.
Sicher ist Fett ein Geschmacksträger. Mir ist auch ein gut durchwachsenes Stück Fleisch lieber, als als so ein mageres, trockenes Stück. Aber bei Mäcki ist einfach zu viel Fett, sogar die Sossen.

Ich hätte gerne Belege zu deiner Behauptung mit Weissmachern und zusätzlich würde ich gerne wissen, womit Fleisch gespritzt wird.

@Meinungsfreiheit
Artikel 5 des GG erlaubt dir, deine Meinung frei zu äussern, ohne dass du dafür vom Staat verfolgt werden kannst.

Artikel 5 des GG bedeutet aber nicht, dass jeder Mensch deine Meinung akzeptieren muss. Wenn ich die scheisse finde, kann ich dir das sagen, dass ist nämlich dann meine Meinung.
Oder ist deine Meinung freier als meine?
Es beinhaltet nicht, dass dir nicht widersprochen werden darf und es beinhaltet auch nicht, dass dich jemand, wenn es ihm zu bunt wird, vor die Tür setzt.

Milch wird pasteurisiert, hocherhitzt und homogenisiert, was ihre Verträglichkeit beeinträchtigt.
Fleisch wird zum Teil gespritzt und in Atmosphäre eingeschweißt.
Mehl wird mit weiss machern behandelt.
Es gibt kaum ein manipuliertes Lebensmittel im Supermarkt und beim Discounter zu kaufen.
Sicher ist Fett ein Geschmacksträger. Mir ist auch ein gut durchwachsenes Stück Fleisch lieber, als als so ein mageres, trockenes Stück. Aber bei Mäcki ist einfach zu viel Fett, sogar die Sossen.

Ich hätte gerne Belege zu deiner Behauptung mit Weissmachern und zusätzlich würde ich gerne wissen, womit Fleisch gespritzt wird.

@Meinungsfreiheit
Artikel 5 des GG erlaubt dir, deine Meinung frei zu äussern, ohne dass du dafür vom Staat verfolgt werden kannst.

Artikel 5 des GG bedeutet aber nicht, dass jeder Mensch deine Meinung akzeptieren muss. Wenn ich die scheisse finde, kann ich dir das sagen, dass ist nämlich dann meine Meinung.
Oder ist deine Meinung freier als meine?
Es beinhaltet nicht, dass dir nicht widersprochen werden darf und es beinhaltet auch nicht, dass dich jemand, wenn es ihm zu bunt wird, vor die Tür setzt.
Schau mal auf den Beipackzettel von in Atmosphäre verpacktem Fleisch....Inhaltsstoffe: Fleisch, Trinkwasser usw. Warum  glaubst, dass sich das so zusammenschmort?
Zum Mehl hab ich auf der Hompage einer kleinen Mühle gefunden, dass Mehl viele Jahre mit Chlor und Peroxiden gebleicht wurde. Das ist lt. EU Verordnung seit 1995 verboten. Ziemlich zweideutig heißt es dann...wir machen das nicht.
Deine Meinung kannst du meinetwegen haben. Die ist mir wurscht. Ich frag mich nur, warum du so aggro bist?
Man hat mich aber vor bestimmten Personen hier gewarnt. Wenn das üblich ist, unbequeme UserInnen vor die Türe zu setzen, ist das der Tod jeder Diskussion.
Eins merke dir.....ich bin weder reingewaschen, noch wird das niemand schaffen.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3805
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #256 am: 03.09.19, 20:03 »
bei uns wird in manchen Zeiträumen über mehrere Tage und Nächte Gülle gefahren.
Das stört mich wenig. Die wird sowieso fast immer verschlaucht oder gleich eingearbeitet.
Das verbuche ich unter Landluft.

Aber neulich wurde Gülle von einem Bauern aufgerührt und das war echt heftig.
Das ganze Dorf hat brutal gestunken, dass man kaum Luft bekam, draußen sind einem sofort die Augen getränt.
Im ersten Moment dachte ich da hat einer so einen riesen Tankwagen dirkt vor unserer Haustüre umgeworfen.
Das ganze hat sich dann zwar ziemlich bald wieder gebessert aber 2 Tage später nochmal dasselbe.

Komischerweise stinkt nur diese Gülle so, gibt noch ein paar andere Bauern, die rühren sicher auch auf.
Aber da merkt man kaum was. Höchstens wenn man grad vorbeigeht.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7383
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #257 am: 03.09.19, 21:31 »

Schau mal auf den Beipackzettel von in Atmosphäre verpacktem Fleisch....Inhaltsstoffe: Fleisch, Trinkwasser usw. Warum  glaubst, dass sich das so zusammenschmort?
Zum Mehl hab ich auf der Hompage einer kleinen Mühle gefunden, dass Mehl viele Jahre mit Chlor und Peroxiden gebleicht wurde. Das ist lt. EU Verordnung seit 1995 verboten. Ziemlich zweideutig heißt es dann...wir machen das nicht.
Deine Meinung kannst du meinetwegen haben. Die ist mir wurscht. Ich frag mich nur, warum du so aggro bist?
Man hat mich aber vor bestimmten Personen hier gewarnt. Wenn das üblich ist, unbequeme UserInnen vor die Türe zu setzen, ist das der Tod jeder Diskussion.
Eins merke dir.....ich bin weder reingewaschen, noch wird das niemand schaffen.

in meinem abgepackten Fleisch ist Fleisch drin, ich habe gerade noch mal extra geschaut.
Bleichmittel sind verboten und die sind auch nicht in Mehl drin. Wieso suchst du so verkrampft nach "Skandalen"?

Mit der Meinungsfreiheit hast du angefangen und dich beschwert. Ich habe dir nur erklärt, was der Art. 5 des GG bedeutet, es schien mir, als wärest du da einem kleinen Missverständnis aufgesessen.

Und ich hoffe, dass ich Bestandteil der Warnung war <3
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8672
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #258 am: 03.09.19, 21:41 »
Man hat mich aber vor bestimmten Personen hier gewarnt.

Warum bist Du dann hier, wenn Du Dich in unserem Forum benimmst, wie eine offene Hose und unsere admins als "aggro" bezeichnest ??? Was willst Du von uns ???



(jeder blamiert sich so gut wie er kann)  ;)
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Online gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5572
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #259 am: 03.09.19, 22:21 »
Jetzt kommt mal alle wieder runter............siehe Vereinsbereich.
Enjoy the little things

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 598
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #260 am: 03.09.19, 23:01 »
Erst die letzten Tage kam ein Bericht im Fernsehen, wie Geflügelfleisch aufgespritzt wird.
Damit wird das Gewicht beeinflusst und natürlich das aussehen, passte nicht auf was sie verwendet
haben. Übrigens war diese Info nicht das erste mal, das ich das hörte, verdienen daran tun sicher
NICHT DIE LANDWIRTE. Es kann jeder entscheiden was er einkauft. Schaut man sich in den Diskontern
um, werden vorgefertigte Lebensmittel, schnelle Küche wird von vielen bevorzugt , immer mehr nachgefragt.
 Wie die Lebensmittel mit Geschmacksverstärkern und XXXXXXX Zutaten zustande kommen,
interessiert nur wenige, HAUPTSACHE BILLIG, das sieht man nicht.
Der Landwirt kann nur gute Rohstoffe, Milch, Fleisch, Gemüse, Getreide...verkaufen und dann beginnt erst
das Geschäft, mit strecken, verdünnen , nennt sich nachbehandeln, abschmecken für den Konsumenten.
Zur Zeit wird die Landwirtschaft nur madig gemacht, wundern tuts mich nicht, wenn bei einigen die Haut
dünn geworden ist, so verletzend wird unser Berufsstand behandelt.
Bin kein Freund von Mäcki, ja diesen Hamburger hat nicht mal die Katze gefressen, mit Gewürzen aufgepäppt
was weiß ich was sie hinderte, meine Fleischpflanzerl, da schnappte sie sofort zu. Jedem das Seine.
Möchte niemanden beeinflussen, lassen wir jeder, jedem seine Meinung . Ein Forum lebt vom schreiben.
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3385
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #261 am: 04.09.19, 06:00 »
Unser Herr Pfote (Kater) ist sehr heikel beim Fressen, von unserem Essen, frisst er eigentlich nur Fleisch, dass wenig bis gar nicht gewürzt ist. Meine Fleischpflanzerl sind ihm nicht genehm, kann auch an meiner Kochkunst liegen  ;) ;D.... Die Pattis von Mc Donalds mag er sehr gerne, wenn Göga spät abends vom Acker kommt, dann mag er ab und zu mal einen Big Mac und da ist er regelrecht belagert. Wenn wir Burger zum Selberbauen haben, da hab ich Patties vom letzten eigenen Ochsen eingefroren, die sind auch ungewürzt, die mag er auch. Ansonsten reicht ihm komischerweise Trockenfutter.

Wenn ein Müller auf einer HP schreibt, dass er keine Bleichmittel (die eh verboten sind) nutzt, dann ist das für mich kein Beweis, dass andere das zwingend machen. Sondern eine seltsame Art der Hervorhebung seiner Produkte und wundert mich etwas.

Ansonsten bin ich schon der Meinung, dass man auf die Zutatenliste der Produkte sehen soll und dann kann man entscheiden was man einkauft, aber das kann jeder für sich selber entscheiden und haben wir das nötig, dass wir die Produkte anderer schlecht machen?
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 926
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #262 am: 04.09.19, 08:11 »
Wenn ein Müller auf einer HP schreibt, dass er keine Bleichmittel (die eh verboten sind) nutzt, dann ist das für mich kein Beweis, dass andere das zwingend machen. Sondern eine seltsame Art der Hervorhebung seiner Produkte und wundert mich etwas.
Ach, das machen doch viele, mit Offensichtlichkeiten werben (veganes, glutenfreies Wasser) oder damit werben dass etwas nicht gemacht wird, was laut Gesetz eh verboten ist (ohne X-stoffe). Ich amüsiere mich da immer prächtig!  8)

Was Isarlands Aussage vom gespritzten Fleisch angeht... was nicht deklariert ist, ist nicht legal! Ich hab aber auch schon extra mageres Hackfleisch gesehen, da war dann 30% Wasser drin  :o selbst schuld wer sowas kauft.

Offline AnniH

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • in memoriam
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #263 am: 04.09.19, 08:55 »
Mac Donald , Hamburger ist eine etwas andere Esskultur, deshalb muss sich ja nicht schlecht sein,gerade Mac Donald ist sehr auf Qualität bedacht, Verträge werden mit den Landwirten direkt gemacht , nicht nur was Fleisch anbelangt , sondern auch die weiteren Zutaten , wie Zwiebeln , Tomaten kommen direkt von den Erzeugern.

Nach zu lesen Best Beef Mac Donald, ein Projekt das entstanden ist , mit Einbeziehung von Fachkräften aus der Landwirtschaft und Wissenschaftlern.

Ich selber oute mich , ich  war noch nie bei Macdonalds , ich würde mich furchtbar bekleckern, darum ....

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1113
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #264 am: 04.09.19, 09:48 »


Milch wird pasteurisiert, hocherhitzt und homogenisiert, was ihre Verträglichkeit beeinträchtigt.
Fleisch wird zum Teil gespritzt und in Atmosphäre eingeschweißt.
Mehl wird mit weiss machern behandelt.
Es gibt kaum ein manipuliertes Lebensmittel im Supermarkt und beim Discounter zu kaufen.
Sicher ist Fett ein Geschmacksträger. Mir ist auch ein gut durchwachsenes Stück Fleisch lieber, als als so ein mageres, trockenes Stück. Aber bei Mäcki ist einfach zu viel Fett, sogar die Sossen.

Darum kaufe ich auch nur Milch, die nicht homogenisiert ist..
Die meisten Verbraucher können aber mit einer Milch die aufrahmt nicht umgehen.
Und wenn frische Milch nach drei bis vier Tagen anfängt zu riechen,
ist weder der Verbraucher noch der LEH zufrieden.
Aus dem Grund gibt es ja auch die LSL Milch..
Dann kaufe ich lieber gleich H- Milch. :)

Und zu Fleisch: Unser Schlachter spritzt Schinkenspeck mit einer Salz-Gewürzlake.
Früher wurde eingesalzen, das ist heute zu aufwendig.
Mariniertes Fleisch, auch Geflügel KANN auch gespritzt sein.

@ Isarland: ihr verarbeitet Eure Milch ja weiter und verkauft sie.. ich nehme an als
Frischmilch, Quark , Joghurt...  seit ihr ein konventionell arbeitender Betrieb oder ökologisch?

Lg
Hamster
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1113
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #265 am: 04.09.19, 09:55 »

@Isarland: noch ne andere Frage, habt ihr behornte oder unbehornte Kühe.

Bislang, war ich der Meinung, dass das nicht so wichtig ist.
.. wir haben keine Kühe   ;D 8)

Eine Freundin, hat behornte Tiere und mehrere Sorten Käse habe ich ausnahmslos gut vertragen.
Bei … anderen Herstellen hatte ich schon Schwierigkeiten.
Ihrer Meinung nach ist Käse und Milchprodukte von behornten Tieren besser verträglich.

lg
hamster
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Online gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5572
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #266 am: 04.09.19, 10:03 »
Wir weichen vom Thema ab.

Mit den Hörnern hat es vermutlich weniger zu tun.
Aber es gibt ja die A2 Milch. Das hat wohl etwas mit der Genetik der einzelnen Kuh zu tun. Diese soll tatsächlich besser verträglich sein.
Enjoy the little things

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21289
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #267 am: 04.09.19, 12:02 »
Also jetzt weicht Ihr aber wirklich extrem vom Thema ab.

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1612
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #268 am: 04.09.19, 12:21 »
Martina, kannst Du die Abweichung vielleicht in einen neuen Thread abtrennen? Ich würde dazu auch  noch kommentieren wollen.
LuckyLucy

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21289
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #269 am: 04.09.19, 12:34 »
Ich muss erst mal überlegen, wohin damit.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!