Autor Thema: Nähtanten: Nähen als Hobby  (Gelesen 127030 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Clara

  • Gast
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #150 am: 30.07.10, 13:34 »
Für mich hat das Nähen zwei wunderbare Vorteile, man näht seine eigene Garderobe und tut auch etwas für die Seele.

silberhaar

Hallo Silberhaar,

ich nutze auch meine "Nadeleien" als Seelenbalsam...  Einige Frauen  hier wissen darum, weil der Postbote, der alte Schelm, stibitzt mir ab und an paar Teile und trägt sie quer durch Deutschland.  ;D ;D

Liebe Grüße

Anja

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2591
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #151 am: 30.07.10, 13:51 »
Hallo Anja

Was trägt denn der briefträger von dir quer durch deutschland?
 Geben sie an den füssen schön warm?

silberhaar

Offline passivM

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1233
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #152 am: 03.09.10, 21:15 »
Hab' mal wieder etwas fertig gebracht.
Den Tweedrock hatte ich heute schon an  :)
Der (dünne) Leinen-Mantel ist für eine Nachbarin.
Damit er wetterfest ist, habe ich mit Klimamembran unterlegt.

....aber bei diesem Leinenstoff lässt sich NICHTS verbügeln  ::)  ..aber ich hab 's trotzdem hinbekommen. (Ich hab' es ja auch von der Pieke auf gelernt..) Aber falls jemand von euch mal einen Mantel nähen will, dann nehmt einen nähfreundlichen Tweed oder einen Walk oder so.  ;)

Beim (Tweed-)rock, der dann folgte, hatte ich aber schon wieder Nählust :) und da habe ich noch gestickt...

...und ich hab' mir schon wieder Stoff bestellt... ::) ;)  -   :D *freu*

Ich habe auch ein paar Fotos von meinem chaotischen Nähzimmer gemacht. Aber die muss ich erst noch bearbeiten.. Ich hab' erstmal meine Näh-"Sommerlieblinge" bearbeitet und eingestellt, auch auf meine HP (wo das Bild etwas größer drin ist).   Nachtrag: naja, so viel größer nun auch nicht, aber man kann die Beschriftung entziffern.
« Letzte Änderung: 03.09.10, 21:21 von somnio »
Liebe Grüße
aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern

Offline muellerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 863
  • Geschlecht: Weiblich
  • Power to the Bauer!
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #153 am: 04.09.10, 09:59 »
Wunderschöne Teile, alle beide! Gelernt ist eben gelernt  ;).
Einen Herbstrock will ich mir auch noch nähen, aber ich muss noch Aufträge der Familie abarbeiten (Hemd oder Pulli für Sohnemann zum Geburtstag, Rock und Pulli für Töchterlein).
Übrigens findet am letzten Septemberwochenende eine Handarbeitsmesse in Neubrandenburg im Jahn-Sportforum statt.

LG
Heike

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1296
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #154 am: 04.09.10, 10:22 »
Übrigens findet am letzten Septemberwochenende eine Handarbeitsmesse in Neubrandenburg im Jahn-Sportforum statt.

geht da jemand von euch hin?
ich habe mit handarbeiten nix am hut (*zugeb*  :-[) aber um euch zu treffen und evtl. auf eine tasse kaffee würde ich mich auf
nach NB machen  :D

übrigens: die teile sehen wirklich sehr hübsch aus, meine aufrichtige bewunderung!
Beste Grüße von
Amazone

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2591
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #155 am: 04.09.10, 11:20 »
Hallo Samina

toll sehen deine Sachen aus.

War gestern gerade wieder am Nähkurs. War wieder genial. Tut mir einfach gut.

Mached's guet

silberhaar


Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2591
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #156 am: 04.09.10, 11:27 »
Ups
Somino, wollte dich doch gerade "umtaufen" Entschuldigung.

silberhaar

Offline passivM

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1233
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #157 am: 04.09.10, 18:03 »
Wie kommst du denn auf Samira  :D :D  ;D

amazone, heike und wer sonst noch aus dem Müritz-Kreis kommt: Im Vereinsteil steht meine Telefonnummer drin, und (wer nicht Vereinsmitglied ist) auf meiner Website auch. Allerdings kann das da nicht jeder einsehen. Wenn Ihr mir da über das Kontakt-Formular schreibt, gebe ich Euch per e-Mail das Seitenpasswort. Da steht dann die genaue Adresse und Tel-Nr drin. Am besten, Ihr schreibt mir auch Eueren BT-Nick rein, dass ich das zuordnen kann  ;) - Wir könnten uns doch mal "fester" verabreden  :D Das fände ich klasse!
Dieses "ach, wir treffen uns vielleicht da.." äähm, das ist so unverbindlich, ich vergesse es, oder mir kommt etwas dazwischen oder so. Daher wäre mir ein richtiges Date lieber. Hinterher können wir ja dann hier im BT berichten.  ;)
Liebe Grüße
aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern

Offline LandmamaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1004
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #158 am: 05.09.10, 13:41 »
normalerweise brauche ich das nähen ja als Ausgleich.....aber zur Zeit  ::)

ich hab hier nur Flickwäsche und Reissverschlüsse , agggrhhhhh

und dann merke, schenke nie einem Kind in deiner Verwandschaft was genähtes ;D........ich nähe inzwischen die dritte Flauschjacke auf Bestellung  :)

Offline passivM

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1233
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #159 am: 05.09.10, 21:09 »
Na, dann wird dir das jetzt sicher flott von der Hand gehen  :D
Und wenn die deine Mühe wertschätzen, dann ist das doch eine tolle Sache.

...und, wo du jetzt so in Übung bist, kannst du ja im Anschluss gleich ein ganz tolles Teil für dich selbst schneidern  ;)  ...eine schicke Weste oder so (da von hat frau nie genug) ...oder eine Flauschjacke  ;D
Liebe Grüße
aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern

Clara

  • Gast
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #160 am: 05.09.10, 21:12 »

und dann merke, schenke nie einem Kind in deiner Verwandschaft was genähtes ;D........ich nähe inzwischen die dritte Flauschjacke auf Bestellung  :)

DOCH, Landmama, tue es bitte auch weiterhin... Damit auch Kinder lernen, dass man manches selsbt machen kann. :-))

Liebe Grüße

Anja

Offline Selina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #161 am: 05.09.10, 21:24 »
Hallo zusammen,

früher ...... vor 30 Jahren und noch mehr habe ich mit großer Energie ständig irgendwas genäht.
Die Schwester meiner Mutter war Schneidermeisterin und hat mir geduldig einiges gezeigt, sodass ich mit dieser Methode dann plötzlich ein Kleid nach dem anderen nähte.
So alle 4 Wochen hab ich bestimmt immer was größeres gemacht.
Ich war richtig süchtig nach Nähen und wenn ich an einem Stoffgeschäft vorbeikam dann .............
Ich habe mir alle 4 Wochen auch immer die "Burda" und "Neuer Schnitt " gekauft, damit ich ja nichts versäume.
Ich hatte ständig was liegen am Tisch in unserer Bauernstube, denn ein Nähzimmer hatten wir damals noch nicht ......... zu hause.
Mama hat mich ständig getadelt, weil ich nicht immer alles wegräumte. Es war eine Sucht.
Als ich dann heiratete, machte ich auch für meine Kinder einiges und meine SM glaubte auch noch, dass ich ihr jetzt die Flickwäsche abnehme, .... aber Fehlanzeige.
Mit den Jahren ist aber das alles weniger geworden, denn ich habe jetzt das Haus, den Garten, damals die Kinder sowieso und auch noch die Arbeiten am Hof.
Irgendwie tut es mir jetzt noch leid, dass ich keine Schneiderlehre machte, denn es ist ein schöner Beruf und als Hobby auch bestens geeignet.
Ich muß mal in der VHS nachfragen, was denn so alles geboten ist, denn ich komme fast nirgends mehr hin und werde noch ganz weltfremd.
Andererseits mein Kleiderschrank ist übervoll.
Wenn mir ein Stück Stoff in die Hände fällt, dann mache ich wenigstens ein kleines Säckchen oder ein Taschentuch draus, aus alten Handtüchern wird wenigsten ein gesäumtes Geschirrtuch und geflickt wird sowieso. Leider steht jetzt bei mir der Garten mehr im Vordergrund, denn da muß ich fest aufpassen, dass das Unkraut nicht Überhand nimmt, denn dann vergeht mir jegliche Lust.

Liebe Grüße von Selina

Offline muellerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 863
  • Geschlecht: Weiblich
  • Power to the Bauer!
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #162 am: 05.09.10, 22:24 »
Hallo Celina,

das mit der Schneiderlehre denke ich auch manchmal  ;D.
Das richtige Nähen habe ich aber erst als Studentin entdeckt, da stand ein anderer Berufsweg nicht zur Debatte.
Mir hat meine Großmutter viel gezeigt, weil ich von den Enkelinnen die einzige war, die sich dafür interessiert hat. Inzwischen bringe ich meine Nähmaschine mit, wenn ich Oma besuche, und ändere für sie Sachen oder nähe Vorhänge. Mit ihren 88 Jahren kann sie das nicht mehr selbst.

Die Interessenskollisionen mit dem Garten kenne ich auch. Aber abends kann man jetzt nix mehr im Garten machen, und Regentage gab es in letzter Zeit auch genug, bevorzugt an den Wochenenden  ;D.
Außerdem ist Nähen ein kreatives Hobby für mich, während ich die Gartenarbeit eher als notwendiges Übel betrachte.
Ich habe irgendwo den Spruch gelesen "Deine Kinder werden nicht mehr wissen, ob Deine Wohnung sauber war, aber sie werden sich in den Quilt kuscheln, den Du Ihnen genäht hast".

Bei uns beginnt in der VHS im November wieder ein Nähkurs  ;D, darauf freue ich mich schon.

LG
Müllerin (die Flickarbeiten hasst  ;D)

Clara

  • Gast
Re: Nähen- ein Hobby...
« Antwort #163 am: 06.09.10, 17:23 »
ein anderer Begriff für nähen und Handarbeiten aller Art ist "Textiles Gestalten".... Das hört sich "etwas" anders an, allerdings lockt es mehr Neugier beim Zuhörer- so meine Erfahrung.

Ich schmunzle mich ja in solchen Momenten fast weg, weil viele, die im dem Bereich eher zwei linke Damen haben, bemühen sich redlich, diese Freizeitaktivitäten in Misskredit zu reden.

Sommersonnengrüße

Anja


Offline LandmamaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1004
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nähen als Hobby
« Antwort #164 am: 06.09.10, 19:33 »
@muellerin,

der Spruch ist klasse und sowas von wahr !

ähm.....Celina, den Zustand kenne ich auch ;), inzwischen macht mich aber keine Zeitung mehr an, die wiederholen sich alle und ich hab genug daliegen !

ich habe ja Schneiderin gelernt, allerdings auf Industrie, da gabs auch viel mehr Lohn und zudem wars bei mir zumindest fast immer schön, wir waren ne super Truppe im Betrieb,
gut ich musste auch keinen Akkord oder BHs nähen ;D
ob ich ne reine trockene Schneiderlehre ( wo mannoch von Hand die Knopflöcher nähen musste) durchgehalten hätte ?????
ich habe mir damals am letzten Arbeitstag (Mutterschutz) geschworen, sogar ein Glas Sekt mit meinen Kollegen darauf getrunken, dass ich keine Nähmaschine mehr anfasse......haaaaa, als dann der Nestbautrieb sich einstellte, da hab ich wieder angefangen....die Auskleidung des Stubenwagens....u.s.w.
aber das haben mir meine Arbeitskollegen auch genauso vorausgesagt !

so, nun werd ich Vesper machen und dann wieder an meine Flauschjackenproduktion gehen, mein kleiner bekommt auch eine und ich will auch noch eine.....