Autor Thema: CC -2018 haben mindestens 80% Betriebsprämienabzug von 9%  (Gelesen 25263 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hopp

  • Gast
 >:(
Liebe Bäuerinnen !

Mit der Verschärfung  der Deutschen Regelung bei Meldefristüberschreitungen in der HIT Datenbank[/color] auf max 3 Überschritungen (absoluter Wert ) pro Jahr und der Darauf folgenden Kürzungen von 3% in 2017 und  9% in 2018  der Betriebsprämie  kommt etwas auf uns zu was abgewendet werden muß.
Durch die Bund-Länderkommision kann dieser Grenzwert im Rahmen der CC-Kontrollen noch geändert werden. Jetzt ist es für  alle TIERHALTENDEN BETRIEBE wichtig auf Verbände und Politik Einfluß  zu nehmen.

Jch bitte alle lest in den NEUEN CC-Richtlienien 2016  was auf uns zukommt und helft mit dies abzuwenden!!!!!!

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5523
  • Geschlecht: Weiblich
Traurig ist eigentlich nur, dass viele Betriebsleiter das so gar nicht wissen. Eine kleine Meldung im Schwäbischen Bauer, dass die Bagatellgrenze abgeschafft wird.
Um das richtige Ausmass herauszufinden musste ich eine ganze Weile googeln. :-(

Wir hatten das Thema hier schon einmal. Unser Zuchtwart wusste davon Anfang des Jahres noch NIX.
Enjoy the little things

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3515
  • Geschlecht: Weiblich
Gammi
in der Wochenblatt Ausgabe 5 vom 5. Februar steht auf Seite 14 ein schöner genauer Bericht darüber.
Überschrift " Widerstand gegen Verschärfung".

LG Wiese
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5523
  • Geschlecht: Weiblich
Nur, dass das Ganze ja bereits am Januar gilt. Bzw. sogar noch rückwirkend auf das letzte Jahr...............
Enjoy the little things

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
...ja, finde ich schon auch heftig!
Und da soll man immer noch zweites Standbein haben. Lass da mal Betriebe mit Sommergästen und das als Familienbetrieb in der Hochsaison sein! Da meldet man schon gerne mal etwas zu spät weil man so gefordert ist und oft gar nimmer an den PC kommt.
Liebe Grüße
Martina

Offline Jara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Weiblich
Nur, dass das Ganze ja bereits am Januar gilt. Bzw. sogar noch rückwirkend auf das letzte Jahr...............

Echt jetzt ?  ???

Ok, ich weis ich bin nicht super informiert, aber warum sagt einem das keiner?
(auf Versammlungen z.B.)
oder beim Milchproben machen,
Beratungsdienst?

Wenn ich das schon vorher (letztes Jahr) weis, dann kann ich auch besser darauf aufpassen.

Ich bin davon ausgegangen, dass es wie die letzten Jahre unter 30% bleiben muss, was ja gar kein Problem ist.
Da hat die eine oder andere späte Meldung kaum was ausgemacht.
« Letzte Änderung: 22.02.16, 16:49 von Jara »

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5523
  • Geschlecht: Weiblich
Genau das habe gemeint.................es ist ja o.k. dass kontrolliert wird und wenn es überhaupt nicht passt, dass dann "bestraft" wird.
Aber die Toleranzgrenze komplett abzuschaffen bereit selbst super organisierten Betrieben unter Umständen Probleme.
Enjoy the little things

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Frage: Muss man täglich melden? Also wenn Kalb zur Welt gekommen ist noch am gleichen Tag anmelden. Ganz schlüssig bin ich mir da nämlich noch nicht.
Man kann doch nicht zur Geisterstunde den PC hochfahren wenn das Kalb vorher noch versorgt werden musste.
Also wenn man da ehrlich angibt, dass es am 21. zur Welt gekommen ist und erst aber am 22. meldet, dann ist das wohl ein Vergehen?
Liebe Grüße
Martina

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
eine derart strenge Regelung zieht dann meiner Meinung nach etwas mehr Unaufrichtigkeit nach sich. Denn wer will schon einen Abzug riskieren ???

Dann sind die Kälber eben dann innerhalb von 7 Tagen geboren, wenn der Landwirt Zeit hat sie zu melden. Komplett vergessen, darf er natürlich keines.
Ich sehe es aber darauf hinaus laufen. Schlecht ist halt nur, wenn die festliegende Kuh vom TA behandelt wurde mit Milchfieber, wenn das Kalb noch gar
nicht geboren wurde. Soll aber auch schon vorgekommen sein ;) ;D
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Ja, Freya, ich denke auch!
Wenn man unehrlich meldet und da in den TA Rechnungen wühlen würde, dann kämen die Kontrolleure auf den Nenner!
Liebe Grüße
Martina

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5523
  • Geschlecht: Weiblich
Martina, es ist ja eigentlich schon jetzt so, dass es als "Verstoss" angekreidet wird, wenn eine Kontrolle kommt und dann ein Tier nach 4, 5  oder 6 Tagen Ab-Zugang noch nicht gemeldet ist.........obwohl es ja eigentlich noch in der 7 Tage-Frist wäre.
Nur bisher wurde das halt toleriert. Wobei die Frage ist warum Toleranz, wenn es im gesetztlichen Rahmen ist.

Vieles ist einfach Auslegungssache und wird von jedem Vet-amt anders gehandhabt.
Enjoy the little things

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3320
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Offtopic:
Da wird ein Thema angestoßen, von jemanden der sich zweimal gemeldet hat?!?
Was soll ich davon denken, bei der ganzen Problematik ???
LG
Tina

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5523
  • Geschlecht: Weiblich
Dazu habe ich eine Vermutung.
Wenn die stimmt, und da bin ich mir ziemlich sicher, dann will Hopp tatsächlich nur, dass wir uns der Problematik bewusst werden.

Denn das wissen eben viele nicht mehr.

1 Verstoss 2016 - 3% Kürzung
1 Verstoss 2017 - 6% Kürzung
1 Verstoss 2018 - 9% Kürzung
Enjoy the little things

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Offtopic:
Da wird ein Thema angestoßen, von jemanden der sich zweimal gemeldet hat?!?
Was soll ich davon denken, bei der ganzen Problematik ???

stimmt, ist schon komisch. Geht uns aber alle was an.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3357
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Ganz ehrlich, ich melde immer gleich, bzw im gleichen Tag, weil ich ansonsten das Melden leicht mal vergessen würde..... aber wir haben auch kein 2. Standbein. Unser Ex-Mitarbeiter macht das  per Smartfon, aber da ich keins habe mach ich das am Pc. Nachdem unser Sohn den Winter in der Schule ist, hab ich das Ohrmarken einziehen wieder übernommen und das mach ich nach der Geburt, Göga meinte früher, ich würde das Kalb am liebsten noch im Bauch der Kuh markieren  ;) ;D.
Im Bt oder I-net bin ich mindestens einmal am Tag, da mach ich das gleich mit.

Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie