Autor Thema: Küchenhygiene beim Kochen  (Gelesen 377 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Küchenhygiene beim Kochen
« Antwort #30 am: 22.06.22, 10:31 »
...und bei meinen habe ich mal die Gläser in ihren Zimmern solange stehen lassen, bis sie schimmelig waren. Das hat geholfen.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6013
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Küchenhygiene beim Kochen
« Antwort #31 am: 22.06.22, 10:52 »
Hallo!
Eigentlich wäre ich Typ I.
Nur leider ist bei mir mit Kochen die Arbeit noch nicht getan. Ich mache viele Dinge in Eigenerzeugung. Habe immer irgendwie was herum stehen. Fakt ist, die Küche ist für meinen Tatendrang eigentlich zu klein!

Wenn ich an verrückten Tagen mal um 10 Uhr in der Küche aufschlage, bis dahin erst eine Tasse schwarzen Kaffee getrunken hab wovon ich die Tasse dann gleich wieder verwende, dann kann ich nicht gleich mit Geschirrspüler ausräumen beginnen. Würde ich gerne. Aber ich hab bis dahin Hunger ohne Ende

Lappen und so wechsle ich ständig. Vielleicht nicht jeden Tag. Aber mindestens jeden zweiten Tag.

Hab ja auch meine Käsetücher die in die Kochwäsche wandern.
Liebe Grüße
Martina

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3717
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Küchenhygiene beim Kochen
« Antwort #32 am: 22.06.22, 15:18 »
Meine Schwiegertochter hat mich selber drum gebeten ihr Tips zu geben, wie sie den
Haushalt besser und effizienter machen kann, denn es hat ihr gefallen, dass ich immer so entspannt
koche und trotzdem alles ordentlich aussieht.
Ich würde ihr niemals drein reden.
Anfangs haben wir uns so sehr rausgehalten, dass sie schon dachte wir mögen sie doch nicht so gerne.

Ich denke man kann nicht einfach von Typ 2 zu Typ 1 werden und umgekehrt. Das liegt irgendwie wohl in den Genen.
Und natürlich auch an der Art und Weise wie der Betrieb läuft.
Wenn jemand wie martina-s viele Dinge in Eigenerzeugung macht und noch dazu wenig Platz hat
ist es ganz klar, dass nicht alles aufgeräumt ein kann auch wenn man es möchte