Autor Thema: Kleinkind zu klein?!  (Gelesen 10390 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1321
Re: Kleinkind zu klein?!
« Antwort #15 am: 02.02.16, 11:39 »
In meinem Zeugnis von der ersten Klasse steht...................Obwohl noch etwas kleinund zart meistert B.... die Anforderung großartig.

Deswegen bekam ich immer Rotbäckchensaft aus der Apotheke. Klein bin ich allerdings immer noch. Nur das zart hat sich geändert.  8)

Ich finde allerdings, dass 1,60 eine ganz normale Größe ist.

Rotbäckchensaft bekam ich auch, meine dürrere Nachbarin Multi Sanostol die ist aber
auch über einen Meter achtzig groß geworden !!
Die hat sich immer für ihre Größe geschämt !!!
Richtig in der Norm sind doch die wenigsten Menschen, und bei einen Mädchen ist es ja nicht so schlimm wenn sie etwas zierlicher sind.
Bei Jungen in der Pubertät könnte ich mir schon vorstellen  das es da mal eher probleme geben kann !
 
Lieber GRuß
Maria

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kleinkind zu klein?!
« Antwort #16 am: 02.02.16, 12:15 »
Hallo Miss Austria,

Unser Jüngster war 54 cm gross bei der Geburt und wog über 4 kg. Heute 9.5 Jahre später ist er 125 cm gross und wiegt 22 kg.
Ich war auch beunruhigt, als er den Knick in der Wachstumskurve machte, aber den haben alle meine Kinder zwischen 9 und 18 Monaten gemacht und sie sind jetzt eigentlich normal gross.

Beim Jüngsten ist es halt ausgeprägter und deshalb waren wir beim Arzt. Das Röntgenbild der Handknochen ergab ein um 2 Jahre jüngeres Alter und der Hormonwert war im unteren Bereich, aber solange er weiterwächst ist das kein Problem.  Er soll regelmässig 2-3mal im Jahr beim Arzt gemessen werden und wenn die Kurve gleichmässig steigt, dann ist kein Problem.
Wir sind dann umgezogen, da war er 4 Jahre alt und der neue Kinderarzt hatte eine ander Ansicht und wollte eine Hormontherapie machen. Die Nebenwirkungen und auch die Tests, die man vorher machen muss, waren mir nicht geheuer und wir haben beschlossen, das nicht zu machen. Lex hat keine Probleme mit seiner Grösse und weiss mittlerweile, dass es nicht darauf ankommt. Er wird auch nicht gehänselt. Also wächst er weiterhin langsam und stetig weiter und wird irgendwann seinen Wachstumsschub machen. Wenn er über 1.60 m wird, dann ist das doch in Ordnung. Wir sind ja auch nicht die Größten.

Das einzige worüber wir manchmal mit ihm streiten, ist dass er nicht genügend isst, da er sehr wählerisch ist und Schlaf braucht er auch nicht viel. Demnach ist halt nicht soviel Energie da zum Wachsen. Aber er ist selten krank.

Ganz wichtig ist, dass man die Grösse und die Sorge um das Wachstum nicht zu sehr thematisiert. Beobachte dein Kind und solange es sich ansonsten normal entwickelt, gesund ist und weiterwächst, würde ich nichts unternehmen. Das viele Messen zuhause macht dich nur verrückt. Beschränke es auf die vorgeschriebenen Untersuchungen beim Arzt.

Liebe Grüsse

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3958
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Kleinkind zu klein?!
« Antwort #17 am: 03.02.16, 10:55 »

... Andererseits, wie bereits erwähnt - ich sehe mich im Büro nicht alt werden. Es ist nicht wirklich die Erfüllung. Und ständig zwischen Büro, Kindern, Haushalt und Landwirtschaft hin und hergerissen zu sein, halte ich auf die Dauer nicht durch...

Wünsche euch einen schönen Tag  :)

und Büro kannst du ja auch in der landw. erledigen, aber ich verstehe dich - meine st geht nun auch wieder 2 tage die Woche arbeiten doch unsere enkeltochter (jetzt 20 Monate) ist ein tag bei uns und ein tag bei den andern Grosseltern .... - ist nun gerade ein jahr und wir geniessen dieses Arrangement !!

ich habe ihr dieses Angebot gemacht bevor sie kinder hatten, ich weiss was es heisst, den Job aufgeben für die landw. (bei mir war dann noch der "schwierige vater" das grosse Problem !!!!
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1412
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kleinkind zu klein?!
« Antwort #18 am: 03.02.16, 20:33 »
Hallo Miss Austria - freut mich, eine Österreicherin mehr!

Möchte dich nur beruhigen wegen deiner Tochter - mein jüngster Sohn ist mit 56 cm und 4,25 kg zur Welt gekommen, war damals der Riese auf der Station und ist jetzt mit sechs auch der kleinste und zierlichste in seiner Gruppe (15 kg), mein Ältester war auch bis zur Firmung immer der Kleinste und Schwächste in der Klasse und ist jetzt auch 1,85 m groß. Es ist gut, dass ihr alles abgeklärt habt und versuch es nicht immer zum Hauptthema zu machen, denn das kann dein Kind auch belasten, da auch die Kleinen oft schon mitbekommen, dass man sich um sie sorgt.

Wünsch dir alles Gute und freu mich wieder von dir zu hören!
Eva

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kleinkind zu klein?!
« Antwort #19 am: 03.02.16, 20:48 »
Hallo gschmeidlerin,

Das ist ja lustig, dass dein Kleiner auch so eine Wachstumskurve hat wie unserer. Ist euer Jüngster auch eine Überraschung (Nachzügler)?
Liebe Grüsse

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1412
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kleinkind zu klein?!
« Antwort #20 am: 03.02.16, 21:08 »
Ja, ist er - gut dass das Leben solche Überraschungen bereit hält - gell?
Eva

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7448
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kleinkind zu klein?!
« Antwort #21 am: 04.02.16, 09:28 »
Das schaffst Du schon.
Hier gibt es eine Box über Anzahl der Kinder. Vermute mal der BT liegt über dem Durchschnitt.
Wir haben auch drei und ich hätte, fast es ein "Überraschungskind" gegeben hätte das auch nicht als Weltuntergang gesehen. Habe mir nämlich schon beim Dritten blöde Kommentare anhören müssen.

Marianne

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3913
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kleinkind zu klein?!
« Antwort #22 am: 04.02.16, 10:16 »
Das schaffst Du schon.
Hier gibt es eine Box über Anzahl der Kinder. Vermute mal der BT liegt über dem Durchschnitt.
Wir haben auch drei und ich hätte, fast es ein "Überraschungskind" gegeben hätte das auch nicht als Weltuntergang gesehen. Habe mir nämlich schon beim Dritten blöde Kommentare anhören müssen.

Marianne

Ich vermute mal Du meinst diese Box.
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?topic=6422.0
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-