Autor Thema: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??  (Gelesen 80759 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

manurtb

  • Gast
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #45 am: 12.02.10, 12:46 »
Das gemeine ist, dass die Männer noch können, auch wenn die Genqualität schon schlechter wird.
Und die Kinder müssen es dann ausbaden...

Offline Melitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 355
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #46 am: 12.02.10, 12:53 »
Hallo,

und @ Manu nicht nur die Gen- auch andere Qualitäten lassen nach. Als ich letztes Jahr mit unserer Tochter in Domburg Ferien machte, bot sich folgende Situation am Strand:
Jede Menge ältere bis alte Väter, die gemütlich in ihren gemieteten Liegen lagen, sich sonnten, etwas lasen und den lieben Gott einen guten Mann sein ließen, während dessen die jüngeren bis jungen Mamis Ball spielten, schaukelten, ins Wasser sprangen und Essen verteilten. Noch nicht mal aufs Klo haben es die Herren mit den Kindern geschafft.
 
Es waren halt keine Schulferien, sondern davor und so war das Ganze recht überschaubar. Es war eine Woche amüsantestes Theater. Und nicht, dass mal gesagt wurde, hey, mach doch mal was mit den Kindern... Nein, im Gegenteil, da gabs noch Krach, wenn die Kinder zu laut waren oder Sand durch die Gegend flog.

Natürlich gabs auch Ausnahmen, aber doch minimal. Vieleicht einer von zehn.

Wir fahren dieses Jahr wieder, dieses Mal zwei Wochen, ich freu mich schon  ;)

Viele Grüße

Melitta

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #47 am: 12.02.10, 13:08 »
Hallo Melitta,

das Gegenteil oder doch dasselbe erlebe ich bei "sehr jungen" Vätern sag ich mal bis 35 (  ??? :-X) die vom absoluten Peter-Pan-Syndrom befallen sind weiter "junger Bub" sein zu wollen, d.h. nicht erwachsen werden, die weiterin trotz 3 Kids in der Disco herumfliegen, die vom Jugendamt einbestellt werden um mit den eigenen Söhnen "spielen zu lernen/Elternrolle" und als Hobby Pocket-Bikes zusammenschrauben wie wir früher am Mofa als wir noch unter 18 waren  :-[ ::). Da sollen dann die Kids möglichst auch nicht stören beim WoW-Spielen oder wenn die Kumpels zum Saw-Film-schauen kommen...

Gruß Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Beppa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 707
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #48 am: 12.02.10, 13:20 »
Entscheident ist doch, wann die Eltern ihre eigene Entwicklung abgeschlossen haben. Wie kann ich einem Kind etwas beibringen, wenn ich es selber noch nicht kann. Und man trifft selten jemanden der jünger ist als 26-27 mit der notwendigen Reife und der Erfahrungen. Viele Eltern bekommen es ja noch hin, dass Kind gut zu versorgen. Aber mit dem ganzen Drumherum (Behördengänge etc.) sind sie restlos überfordert.

Bei mir war es mit knapp 30 so weit, dass ich mich "reif" dafür gehalten habe.

Das soll nicht bedeuten, dass es nicht auch gute junge Mütter gibt, aber es ist wohl nicht der Durchschnitt.
Mag des Gesetz sagen, dass man mit 18 volljährig ist, aber erwachsen ist man da noch lange nicht.

Offline Beppa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 707
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #49 am: 12.02.10, 13:27 »
Hallo Mirjam

jaja ... die neuen Väter ...  :-X  ::)

Hab diese Woche einen Bericht gesehen ...

Kind [2 Jahre]
Kind [6 Monate ]
Mutter [ 35 Jahre ] arbeitet 1/2 Tage in einem Büro im Bundestag
Vater [ 63 Jahre ] Pensionär (Oberstudienrat )
Er ist Hausmann weil ihm sonst * langweilig * wäre ... die Kinder würden ihn fit halten

Spätesdens im KiGa wird es weniger witzig wenn andere Kinder sagen
=> dein OPA holt dich ab ...

Dann kann er aber selbstbewußt sagen. "Nö das ist mein Papa." Und da werden die Kinder schon staunen, dass er vom Papa und nicht nur der Mama abgeholt wird. Wenn man das so sehen will wie du, dann können die anderen Kinder immer etwas finden an dem sie sich stören könnten.

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #50 am: 12.02.10, 13:36 »
Weißt Beppa, das sind die - die sich ins Fernsehen trauen.

Aktiv mit den Kids - und im Kinderfreundeskreis erlebe ich das so - ist das eben nicht so das: Alt = aktiv ist oder sich gar (aus einer ganz anderen Generation = Rollenmodell stammend) da so liebevoll um die Kids kümmern oder im Schwimmbad anzutreffen sind....? Da erlebe ich eher schon aktive Großeltern, die schon früher mit ihren Kids ....
« Letzte Änderung: 12.02.10, 13:38 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7445
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #51 am: 12.02.10, 14:43 »
Ich hab im weiteren Bekanntenkreis auch jemanden, da war die Frau so Ende 30 und hat ihren ehemaligen Chef geheiratet (Zahnarzt), der damals schon nicht mehr praktizierte.  Die haben jetzt 2 Kinder im Schul bzw. Kindergartenalter. Der Mann ist bestimmt 75.  Ich denk schon, das kann jeder machen wie er will, aber ich würde keinen Mann wollen, der älter als mein Vater ist.

Im Nachbarort hat im Sommer eine Frau mit 47 (ist sie mindestens, manche meinen sie wär schon 49) ihr erstes Kind bekommen (soweit bekannt ohne med. Nachhilfe). (Mann ist ein paar Jahre jünger) Die wollten immer Kinder und hatten die Hoffnung schon aufgegeben. Es ist halt passiert und ich freu mich mit ihnen.

marianne

Offline Erdbeere

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 292
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #52 am: 12.02.10, 15:25 »
Ich war beim ersten Kind 21, beim zweiten 24 und beim dritten 26 Jahre alt.

Für mich genau das richtige Alter. Mein Mann ist acht Jahre älter als ich.

Ich finde, dass nicht das Alter das Wichtige ist, sondern das drumherum.
In was für Verhältnissen man lebt. Auch die finanziellen. Und das wir das Glück haben, dass es bei uns schon im jungen Alter passt, haben jetzt halt auch schon die Kinder gepasst.

Das eigene Selbstbewusstwein steigt automatisch mit jedem Kind.
Beim Ersten hat man sich noch viel mehr reinreden lassen.
Das wär`wahrscheinlich aber auch so gewesen, wenn ich da schon 35 gewesen wäre. Weil beim ersten Kind ist man immer unsicher.

Und ich wollte die Kinder möglichst nah zusammen haben, dass sie erstens was voneinander haben und dass ich zweitens auch mal "fertig" werde. Wenn man überhaupt einmal fertig wird... ;)
Liebe Grüße

Katharina76

  • Gast
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #53 am: 12.02.10, 16:27 »
Wo liegt das Problem, wenn ein Mann mit Mitte oder Ende 40 noch Papa wird?  ???

Was ältere Mütter betrifft: meine Freundin hat mit 49 ihr Kind bekommen, es war nach vielen Fehlgeburten so natürlich nicht geplant, aber sie hat sich riesig gefreut und sieht auch nicht aus wie fast 50, eher wie Ende 30!

Oftmals ist es doch so, dass man in jungen Jahren nicht dem Partner begegnet, der sich zur Familiengründung "eignet", warum dann also nicht dann, wenn man ihn gefunden hat, auch wenn man schon ein wenig älter ist?

Offline anerev80

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mir gehts gut!
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #54 am: 12.02.10, 22:09 »
Ich denke es kommt weniger auf das Alter beim Kinderkriegen an, sondern mehr auf die Einstellung. Die Hauptsache wäre doch, dass jemand aus Ueberzeugung Mutter / Vater ist und seine Aufgaben und Pflichten ernst nimmt. Mit den ganz alten Vätern habe ich persönlich zwar auch etwas Mühe, aber die können je nach Typ ihre Sache sicher auch gut machen.
Ich finde es schade wenn jemand mit zwei/drei älteren Kindern sagt wir leisten uns jetzt noch ein Nachzügler zum geniessen :-\ (Habe ich letztes mal so gehört) kann man den nicht alle Kinder gleich behandeln? Wenn meine Eltern so etwas gesagt hätten wäre ich mir als älteres Kind verarscht vorgekommen, sind die älteren Kindern den eine grössere Last?

Liebe Grüsse verena

Offline Starbuck

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Männlich
  • Keep calm and wait for the Wurst case!
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #55 am: 12.02.10, 22:31 »
Das gemeine ist, dass die Männer noch können, auch wenn die Genqualität schon schlechter wird.
Und die Kinder müssen es dann ausbaden...

??? Erklär doch mal!

lg, Heiko
Unser Leitbild: Dem Leben zugewandt! Dem LiebeLeben, GlaubenLeben, FamilieLeben, LandLeben, BauernhofLeben!

Nelly

  • Gast
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #56 am: 13.02.10, 06:48 »
Hallo,
das SpermaQUALITÄT (gut, nicht gut, schnell, langsam) mit dem Alter zusammenhängt, ist mal neu fü mich. Es gibt auch junge Männer mit solchen PRoblemen.

Lasst doch jedem das Seine. Jeder fühlt anders, hat einen anderen Lebensweg.

Früher habe ich immer gesagt, mit 30 will ich das Kinderkriegen spätestens durch haben. ALso bin ich mit knapp 24 und mit 28
Mama geworden. ALso bin ich bei Kind eins eine junge Mama gewesen und bei Kind zwei eine leicht altersfortgeschrittene.
Und das ALter der Männer ist doch eher unerheblich.Ich wollte  nach den Kindern gerne beruflich voll Ergo hätte ich auch erst arbeiten können ( vor ein paar Jahren gab es tolle Beamtenstellen) und nach 30 meine Kinder kriegen können.
Ob ich damit zufriedener oder glücklicher geworden wäre bezweifle ich mal.

ICh kann übrigens nicht immer sagen, ohhh, wenn der mit 75 stirbt, hinterlässt er kleine Kinder oder mit 75 ist man zu alt.
Es gibt 1. Menschen die jung sterben und junge Menschen, die furchtbar alt sind.

Ich kenne z.B. eine 30jährige, die in dunklen Eichenmöbeln wohnt. Sie ist Hausfrau und trägt immer eine bunte Überschürze...genauso wie meine 82 Jahre alte OMa.

Mit fortgeschrittenem Alter hat man eben mehr ( als genug) Lebenserfahrung.
Da find ich wirklich die zu jungen hirnlosen Eltern (die vielleicht selbst mit zu jungen ELtern großgeworden sind), die ihre Kinder ins BEtt machen, zur Disco gehen, ihre Kinder im Winter zu dünn anziehen, die Kinder in der Wohnung vollrauchen und alles easy nehmen (kenne nämlich welche) viiiiiiiiiiiiiiiel schlimmer.

Nell, die froh ist, wenn jemand mehr als die statistischen 1,2 Kinder hat.


manurtb

  • Gast
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #57 am: 13.02.10, 09:10 »
Ich denke es kommt weniger auf das Alter beim Kinderkriegen an, sondern mehr auf die Einstellung.
Ich seh das nicht so locker... Gerade bei den ganz alten Männern ist es einfach so, dass die Genqualität nachlässt, d.h. die vererben ihren Kindern Krankheiten und Gebrechen, die die Kinder nicht bekommen hätten, wenn sie in jüngeren Jahren Kinder gezeugt hätten.

http://lifestyle.t-online.de/gesundheit-alte-vaeter-zeugen-haeufiger-kranke-kinder/id_15219136/index

Ich finde es sehr egoistisch, wenn man dann sagt: Es kommt nur auf die Einstellung der Eltern an.

??? Erklär doch mal!
Was soll ich Dir erklären?

Die Sterblichkeit von Kindern von Vätern über 45 Jahren steigt stark an. Die Quote an kranken und behinderten Kindern steigt stark an.

Bisher dachte man ja, man kann den Frauen alleine diese 'Probleme' zuschieben. Dem ist aber nicht so.


Ich bin hier echt erstaunt, dass es so egal sein soll, was man vererbt.
Ich habe eine Freundin, die eine Krankheit hat, bei der man weiss, dass die Kinder mit hoher Wahrscheinlichkeit mit derselben Krankheit geschlagen sind. Sie hat eigentlich keine Kinder haben wollen, aber vor 18 Jahren ist es halt doch aus Versehen passiert. Sie hat sich massive Vorwürfe gemacht, weil sie das ihrem Kind angetan hat. Das Kind hat auch irgendwann angefangen, der Mutte Vorwürfe zu machen, wenn er mal wieder für Wochen schmerzhafte Behandlungen über sich hat ergehen lassen müssen.
Das ist nicht wirklich lustig und ich denke, dass man sich in solchen Fällen schon überlegen sollte, ob man seinen Kindern so was zumutet oder ob man halt weniger egoistisch für sich sagt: Dann keine leiblichen Kinder.
Ich bin froh, dass wir keine leiblichen Kinder haben, wenn ich sehe, was mein Mann so an Päckchen zu tragen hat, wo wir davon ausgehen, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit auch viel vererbt wird.

Mit fortgeschrittenem Alter hat man eben mehr ( als genug) Lebenserfahrung.
Da find ich wirklich die zu jungen hirnlosen Eltern (die vielleicht selbst mit zu jungen ELtern großgeworden sind), die ihre Kinder ins BEtt machen, zur Disco gehen, ihre Kinder im Winter zu dünn anziehen, die Kinder in der Wohnung vollrauchen und alles easy nehmen (kenne nämlich welche) viiiiiiiiiiiiiiiel schlimmer.
Du hast da was durcheinander gebracht...
Meine Lebenserfahrung sagt mir: Kinder werden eher zu dick angezogen (ist zumindest bei uns so), sind dann ständig krank.
Deswegen wird bei uns im Winter laut der Aussagen der Kindergärtnerinnen bei uns, der Oma und anderer Eltern zu dünn angezogen. Dafür haben wir ein Kind, das kaum krank ist im Winter.  ;D
Und alles easy nehmen ist doch eine prima Einstellung und würde vielen Menschen in Deutschland gut anstehen und den Kindern einen Vorteil im Leben verschaffen.
« Letzte Änderung: 13.02.10, 09:20 von manurtb »

MallorcaLady

  • Gast
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #58 am: 13.02.10, 10:42 »


Die Sterblichkeit von Kindern von Vätern über 45 Jahren steigt stark an. Die Quote an kranken und behinderten Kindern steigt stark an.

Bisher dachte man ja, man kann den Frauen alleine diese 'Probleme' zuschieben. Dem ist aber nicht so.


Ich bin hier echt erstaunt, dass es so egal sein soll, was man vererbt.
Ich habe eine Freundin, die eine Krankheit hat, bei der man weiss, dass die Kinder mit hoher Wahrscheinlichkeit mit derselben Krankheit geschlagen sind. Sie hat eigentlich keine Kinder haben wollen, aber vor 18 Jahren ist es halt doch aus Versehen passiert. Sie hat sich massive Vorwürfe gemacht, weil sie das ihrem Kind angetan hat. Das Kind hat auch irgendwann angefangen, der Mutte Vorwürfe zu machen, wenn er mal wieder für Wochen schmerzhafte Behandlungen über sich hat ergehen lassen müssen.
Das ist nicht wirklich lustig und ich denke, dass man sich in solchen Fällen schon überlegen sollte, ob man seinen Kindern so was zumutet oder ob man halt weniger egoistisch für sich sagt: Dann keine leiblichen Kinder.
Ich bin froh, dass wir keine leiblichen Kinder haben, wenn ich sehe, was mein Mann so an Päckchen zu tragen hat, wo wir davon ausgehen, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit auch viel vererbt wird.


.....entschuldige manu,
aber wenn ich deinen text so lese dann müssten wir, wie bei den hochleistungskühen, auch bei dem menschen die gezielte paarung einführen , und am besten dann auch noch eine organisation die das überwacht. >:(

gruß
Elsa

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1297
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #59 am: 13.02.10, 11:09 »
das alter ist doch völlig schnuppe,
hauptsache ist doch, dass die kinder gewollt sind, geliebt werden und denen all die möglichkeiten zur
verfügung gestellt werden, dass aus den kleinen selbstbewusste, glückliche, gesunde erwachsene werden!
Beste Grüße von
Amazone