Autor Thema: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??  (Gelesen 80773 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum

Aber ich selbst würds - glaub ich- auch nicht so recht packen. :o
Jetzt nochmal von vorn anfangen, aber wenn´s nicht anders ginge.............


Am schlimmsten glaub ich, wär´s für meinen Mann.... ;)

Jetzt, wo die vier endlich aus´m Dreck heraussen sind ::)....Irgendwann muss auch mal wieder eine andere Zeit kommen! :D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Hallo sidelight,

als ich 40 wurde habe ich in meinem Kopf aufgehört schwanger werden zu wollen.... Ich habe mich damit abgefunden und mich beruflich innerhalb der Firma neu orientieren können, nochmal eine neue Sprache gelernt und Auslandsreisen unternommen. Warum ich bis dahin noch keine Kinder hatte,  hat verschiedene Gründe, u.A. eine gescheiterte Ehe. Da war ich heilfroh, keine Kinder zu haben aus dieser Ehe. Bei meiner Scheidung war ich 31.

Bis sich ein neuer Lebenspartner fand und die alten Wunden heilten vergingen einige Jahre und auch einige Freundschaften. Als ich meinen Bauern kennenlernte, lief mir schon bald die Zeit davon; da war ich 37.

Wir wünschten uns bald ein Kind, aber es sollte wohl nicht sein.

Als ich 42 war ging ich zum jährl. check-up zum Gyn. der dann zu meiner Überraschung feststellte, daß ich schwanger war.

Ob es der "richtige" Zeitpunkt ist, haben mein Mann und ich uns nie ernsthaft gefragt. Wir waren einfach nur glücklich.

Reserl, Gatterl und Geli haben meinen Sohn und  mich schon persönlich kennen gelernt. Ich fühle mich mit ihnen auf einer Wellenlänge, auch wenn ich fast 20 Jahre älter bin und mein Sohn ca. genauso alt wie Geli's oder Reserls Kinder. Es würde mich auch interessieren, was sie dazu sagen  ;)

Was ich hier am Ort während der KiGa Zeit bei anderen Müttern habe beobachten können, ist die Tatsache, daß ich, nicht zuletzt wahrscheinlich aufgrund meiner bisherigen Lebenserfahrung, viel ausgeglichener bin in Bezug auf "Aktionen", die das Kind betreffen.
Im ersten Jahr bin ich keinen Schritt aus dem Haus gegangen ohne das Kind, denn ich wollte das so. Auch später noch, bin ich nirgendwo hingefahren, wo ich ihn nicht mitnehmen konnte.

In meinem Leben vor dem Kind, was gleich zu setzen ist mir meinem Leben VOR dem Bauernhof, habe ich so viel erlebt und gesehen, beruflich wie privat, daß ich absolut keine anderen Wünsche mehr offen habe.

Ich hätte nie geglaubt, daß etwas anderes (außer meinem Mann) als mein Beruf mich jemals so ausfüllen kann, daß ich restlos zufrieden bin. Das Leben mit Kind ist ein total anderes; ich hätte es mir nie so vorgestellt, auch nicht in den Jahren des unerfüllten Kinderwunsches.

Ich bemühe mich immer mehr, nicht zu "klammern" und es wird nicht mehr lange dauern, da wird das "Loslassen" auch ein Thema für mich sein. Aber im Moment ist mein Sohnemann 8 Jahre alt und wir sind in der schönsten Zeit des ganzen Jahres. Da genieße ich jede Stunde.

Ich behaupte jetzt einfach mal, ohne jemanden persönlich damit im Auge zu haben, daß "junge" Mütter sich nicht so sehr bewußt sind, welch ein großes Glück es ist, ein gesundes Kind zu haben.

Aber ob die "späten" oder die "jungen" Mütter die besseren sind, das weiß ich auch nicht.  ;) :D ;)


Im Übrigen habe ich nach dem Erziehungsurlaub wieder in meiner alten Firma angefangen für 16 Std. in der Woche. Das läßt sich ganz gut mit der Arbeit auf dem Hof vereinbaren und mein Kind ist ja zu Hause bei Papa und Oma. Im ersten Jahr fiel es mir nicht so leicht, das Kind "zurück zu lassen", abr ich  habe bald gemerkt, daß es nicht darauf ankommt, wie lange ich für das Kind da bin, sondern wie intensiv die Zeit zusammen genutzt werden kann.

Im Moment ist die Entscheidung, ob ich weiter auswärts arbeite oder nicht, unabhängig vom Kind. Eigentlich nur davon abhängig, ob meine SM weiter mittags kocht und für die beiden "Männer" Ansprechpartner ist.  :D
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Garfield

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe
Ich denke eine spätere Mutter hat den Vorteil, dass sie eine gewisse Lebensreife hat. Sie hat schon allerhand mitgemacht und ihr Boot ziemlich gut im Griff.
Ich hatte meine Kinder im Alter von 23 bis 31 und hätte sie gerne vor dem ganzen Zoff mit SV usw. geschützt, konnte aber nicht, weil ich viel zu Unsicher  war. Jetzt bringe ich mein Boot so langsam in ruhigeres Wasser, bzw. habe gelernt die Segel richtig zu setzen.
Ich hoffe, dass noch nicht zuviel kaputt gemacht ist

Grüße von Sonja
Siehst du einen guten Menschen, folge seinem Beispiel. Siehst du einen schlechten Menschen, dann vergewissere dich, dass du nicht seine Fehler hast.

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum

Reserl, Gatterl und Geli haben meinen Sohn und  mich schon persönlich kennen gelernt. Ich fühle mich mit ihnen auf einer Wellenlänge, auch wenn ich fast 20 Jahre älter bin und mein Sohn ca. genauso alt wie Geli's oder Reserls Kinder. Es würde mich auch interessieren, was sie dazu sagen  ;)



Freya, ich glaube dass du es genau richtig machst..... :D

Robert ist so "a liaba Bua", ich staune richtig, dass man den fast nie bemerkt, wenn du ihn dabei hast.

Eine Bekannte hat einmal zu mir gesagt, dass sie ihr Nachzügler so richtig jung gehalten hat.....
Das ist bei dir Freya bestimmt auch der Fall.... ;D
Die zwanzig Jahre mehr sieht man dir auf jeden Fall nicht an..... ;) 8)
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Hallo Barbara  :D

Zitat
Fehler kann man als Junge und als Alte machen, wird man wahrscheinlich auch.


wie wahr, wie wahr  ??? :)

aber wir wollen ja gern immer alles richtig machen und vor allen Dingen ganz anders, als unsere Eltern mit uns.


hallo Sonja,

das hast Du sehr schön beschrieben. Ich sage auch immer, daß ich hier auf dem Hof jetzt meinen Hafen gefunden habe und vor Anker gegangen bin. Denn die Freunde aus meinem früheren Leben können überhaupt nicht verstehen, was mich hier "an Land" hält  ;) 8)
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21218
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #20 am: 18.10.04, 15:35 »
*schubs*

Junge oder ältere Eltern? Wo liegen Vor- und Nachteile und wie sehen sie aus?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #21 am: 23.09.09, 23:06 »
ich habe folgende theorie:

je älter eine erstgebärende bei der geburt ihres kindes ist, desto komplizierter und ängstlicher ist sie im umgang mit dem baby.
ausserdem verlaufen die geburten selten einfach.

schon öfters im bekannten- und verwandtenkreis beobachtet und für wahr befunden.
was denkt ihr?

selten so einen Unsinn gehört *lautlach* ;D ;D ;D ;D  ....

http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?topic=6000.msg47700#msg47700
« Letzte Änderung: 23.09.09, 23:09 von Freya »
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Nelly

  • Gast
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #22 am: 24.09.09, 06:35 »
Hallo, beim ersten Kind war ich 23 beim zweiten 28.
Das einzige, das ich festgestellt habe war, dass man/ich bei der zweiten Schwangerschaft besorgter in sich reinhört, war aber deshalb der Fall, weil während meiner zweiten Schwangerschaft die "typischen  Ich-krieg-ein-Mädchen-Beschwerden" auftraten: Übelkeit, Kreislaufbeschwerden, Wassereinlagerungen.

Ansonsten war ich beim zweiten Kind überhaupt nicht besorgter. Die Kleine ist so "nebenher"groß geworden. WÄhrend ich noch mit dem Butterbrot hinter dem Großen hergelaufen bin, hat sich die Kleine so zwischendurch mit den Patschehändchen bei allen Familienmitgliedern was vom Essen stibizt, ich habe kein Heidentheater um jeden SChnupfen gemacht und  und und.
Ich weiß nicht, ob das bei Zweitkindern immer so ist, aber unser Mädel ist erschreckend selbstbewusst, setzt sich durch und ist "raureine" ( so sagt man zu uns zu den abgehärteten durchsetzungsfähigen Kindern).

Ich denke beim Mutter-Alter kommt es auf die Lebensplanung an.
Ich habe mein erstes Kind direkt nach dem Studium  bekommen und die zweite dann als mir der ALtersabstand zum großen richitg erschien.
Ich finde es aber genauso okay erst sich beruflich etwas zu erarbeiten und dann später Kinder zu kriegen.
Der einzige Haken, der mit ....auch wieder ein individueller Einzelfall...bei meiner Freundin aufgefallen ist. Als sie in der Pubertät war, waren ihre ELtern an die 60. Da ging es hoch her. Die hatten nicht mehr ganz so feste NErven und schon die ersten WEhwehchen und Töchterlein ging auf Trallafitti, kam NAchts spät heim, hatte wilde Freunde.......

Ansonsten sei es jedem selbst überlassen.

Nell

Offline Luetten

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1069
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #23 am: 25.09.09, 12:54 »
Ich habe mein Kind mit 33J. bekommen und würde es wieder so machen, mein Mann und auch ich haben uns vorher "ausgetobt"! Ich glaube weder mein Mann noch ich wären vorher "erwachsen" genug gewesen. Was aber bestimmt nicht für jeden was ist, schön ist wenn jeder für sich das richtige findet! Trotz meines "hohen Alters" hatte ich keinerlei Probleme, habe bis 3Tg. vor der Geburt gearbeitet und bin nach 2Tg. Kh wieder nach Hause und auch glaube ich keine Übermutter zu sein, wie`s uns Alten gerne nachgesagt wird!
LG Petra
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1042
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #24 am: 25.09.09, 12:55 »
Für mich persönlich wäre das ideale Alter so 30 find jetzt ICH. ich habe meine bbeiden schon ziemlich bald bekommen(knapp 17 und 23 war ich damals) und ich muß sagen es war balde mal sehr früh für mich.Meine Kids findens natjürlich"voll cool und geil " so ne junge Mutti zu haben ,ich hab aber lange probleme gehabt weil ich oft das gefühl gehabt habe vieles versäumt zu haben. Man sieht in jungen Jahren vieles lockerer und unbeschwerter weil man sich ja noch eher ans Kind und jungsein erinnert,wird aber auch vom Umfeld mehr unter Druck gesetzt nach dem MOtto :so jung Mama ob die das gebacken kriegt,und wenn dann wirklich mal was aufregendes geschieht Schule oder irgendwas andres ausgefressen ,was ja bei jedem kind mal vorkommt heißt schon mal:Ja kein Wunder bei so
einer Jungen Mutter die ist überfordert.Mit 30 hat man Beruf und schon einiges an Lebenserfahrung vielleicht auch Hausoder Hof ;D den Mann fürs Leben gefunden Hoffentlich(was man allerdings in keinem Alter sagen kann.)
naja aber bei vielen ergiebt sich halt anderpasst halt nicht mit 30 oder früher oder je nachdem vieles kommt nicht so wie geglaubt(Nachzügler sind ja  in den wenigstens Fällen geplant) und vieles läuft halt anders als geplant.ich sag immer ein Kind will ich nicht mehr sollte sich trotzdem eins ankündigen ists auch erwünscht :D Mit den Jahren hab ich gelernt alles so nehmen wies halt kommt glaubt mir es lebt sichs leichter.
Liebe Grüße Nixe

manurtb

  • Gast
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #25 am: 25.09.09, 14:57 »
ich habe folgende theorie:

je älter eine erstgebärende bei der geburt ihres kindes ist, desto komplizierter und ängstlicher ist sie im umgang mit dem baby.
ausserdem verlaufen die geburten selten einfach.
Ich hab folgende Erfahrung gemacht: Je wichtiger der Kinderwunsch war und je länger man auf ein Kind hingearbeitet hat, umso ängstlicher sind die Eltern im Umgang mit den Kindern...
Je lockerer die Einstellung dazu war, umso lockerer auch der Umgang mit den Kindern.

Mucki

  • Gast
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #26 am: 25.09.09, 15:15 »
Hallo,
ich demk das es das ideale alter nicht pauschal gibt es muß ein jeder entscheiden wann er so wiet ist,ich war bei mein drei 21,22,26 Jahre alt und bereu es nicht eien sekunde,ich wollte damlas unbedigt kinder ,also es war eien bewuste entscheidung so früh kinder zu haben.
Ich denk nicht jder ist in dem alter schonreif für Kinder,ich fühlte mich reif genug.
Und ich find es herlcih das sie un schon so groß und selbständig sind.
LG Mucki
« Letzte Änderung: 25.09.09, 15:20 von Mucki »

Offline wildsauschreck

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 66
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #27 am: 25.09.09, 16:39 »
auf alle fälle sollte frau nicht zu lange warten ,
sonst findet sie keinem mann mehr , der sich ´"dafür" hergibt ! ;D

Offline wildsauschreck

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 66
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #28 am: 25.09.09, 21:34 »
@ wildsauschreck:
klingt, als hättest du keine kinder.
wenn es für dich ein "hergeben" ist?

Ich hab folgende Erfahrung gemacht: Je wichtiger der Kinderwunsch war und je länger man auf ein Kind hingearbeitet hat, umso ängstlicher sind die Eltern im Umgang mit den Kindern...
Je lockerer die Einstellung dazu war, umso lockerer auch der Umgang mit den Kindern.

@ manurtb:
dies würde ich so ebenfalls unterschreiben.



doch !
ich habe einen ganzen stall voll nachzucht .
es gab mal ne zeit , da habe ich mich mal gern dafür hergegeben , aber da war die mutter der kinder und auch meine wenigkeit noch tageslichttauglich  ! ;D

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1004
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welches ist das beste Alter zum Kinder kriegen??
« Antwort #29 am: 26.09.09, 09:54 »
also mein erstes Kind kam mit 20
mein drittes mit 27 und ich muß sagen, da hatte ich mehr Geduld  ;)
nur jetzt bin ich auch schon Mitte 30 und will keines mehr, denn meine drei Jungs schaffen mich ganz schön.......