Autor Thema: Kindersitze im Auto  (Gelesen 19378 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GunillaTopic starter

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT und arbeite
Kindersitze im Auto
« am: 04.11.04, 21:41 »
Hallo,
ich hab folgendes Problem:
Wir haben drei Kinder 6,4 und 1, dei beiden großen sitzen im Auto auf Kindersitzen, dei man nur mit
3-Punkt-Gurten anschnallen kann.
Die Kleine sitzt im Römer King, den man auch in der Mitte mit einem
2-Punkt-Gurt (Beckengurt) anschnallen kann.
Gibt es auch für ältere KInder Sitze, die man nur mit dem Beckengurt anschnallen kann und die trotzdem sicher sind?
Liebe Grüße Kerstin

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #1 am: 14.11.04, 07:12 »
Hallo Gunilla,

Ich halte auch schon seit einiger Zeit Ausschau nach einem größeren Kindersitz, den man nur mit dem Beckengurt festschnallen muß. Aber das gibt es anscheinend nicht. :(

Kinder ohne Kindersitz können im Auto mit dem Dreipunktgurt angeschnallt werden, müssen aber den über die Schulter verlaufenden Gurt nach hinten legen, so dass sie wie mit einem Beckengurt angeschnallt sind. Da mein Ältester nur noch auf der Sitzerhöhung (ohne das abnehmbare Rückenteil) des Kindersitzes sitzt, kann ich mir vorstellen, dass er mit dem Beckengurt genauso sicher sitzt, wie ohne Sitz mit dem Dreipunktgurt und zurückgelegtem Schultergurt.

Da wir mit 4 Kindern einen Van haben, kann ich die Sitze so anordnen, dass sich alle mit Dreipunktgurt anschnallen können. Nur für die Fahrt mit viel Gepäck, müssen wir eine Dreierreihe in der Mitte machen, wo dann einer sich mit dem Beckengurt anschnallen kann.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
Liebe Grüsse

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #2 am: 14.11.04, 11:23 »
Doch, es gibt solche Sitze, nämlich die Variante mit Prallkissen, welches per Gurt vor dem Bauch gehalten wird. Es gab/gibt (?) eine Sitzschale mit Lehne von Römer, zu der ein solches Prallkissen gehört und es gibt auch lose Prallkissen ohne Sitz, zb den Römer-Vario.

http://www.britax-roemer.de/frames.php?sprache=de

Ich hatte eine Variante, da war dieses Prallkissen mit einem Sitzkissen kombniniert, ohne Rückenlehne, so daß man das Sitzkissen auch ohne Prallschutz benutzen kann.

Gesehen habe ich einen solchen Sitz auch schon in einem VAG-Autohaus im Verkauf. Ich habe bewußt einen solchen Sitz gekauft, weil ich ebena uch vor dem Dilemma stand, 3 Kinder mit altersgerechten Sitzen anschnallen zu müssen und in der Mitte nur den Beckengurt zu haben.
« Letzte Änderung: 14.11.04, 11:33 von martina »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #3 am: 14.11.04, 17:45 »
Hallo Martina,

Ich habe mir soeben dieses Prallkissen bei Römer angesehen.
Ist das nicht zu unbequem für die Kinder mit diesem Ding vor dem Bauch? Ist das mit dicker Winterjacke nicht zu eng oder ist die Weite verstellbar? Wie ist es im Sommer mit Schwitzen?

Leider habe ich so einen Sitz hier in den Geschäften noch nicht gesehen, aber eine Alternative zu dem Römer-King-Plus wäre so ein Prallkissen allemal. Muss mich mal genauer umsehen.

Vielen Dank

Liebe Grüsse

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #4 am: 15.11.04, 14:53 »
Hallo Luxia,

da ich so'n Kissen noch nicht vor dem Bauch hatte, kann ich nicht so genau sagen, wie bequem das ist ;)

Ich habe ja diese Kombisitzerhöhung mit Prallschutzkissen, da war es so, daß man an der Verbindung von beiden einstellen konnte, wie weit das Prallkissen von der Autositzlehne weg ist, also ob dickes oder dünnes Kind da sitzen soll. Da kann man dann auch im Winter die Jacke berücksichtigen.

Die Kinder gewöhnen sich dran und das Kissen ist gleichzeitig Ablage fürs bilderbuch oder Spielpalttform für den Teddy oder Straße für das Matchboxauto... außerdem ein recht schnelles und bequemes Anschnallen.

Wir benutzen diesen Sitz aber jetzt seit gut 3 1/2 Jahren nicht mehr, da wir mit dem Sharan andere Möglichkeiten haben beim Anschnallen, ich nehme die Sitzerhöhung nun solo und habe den dazugehörigen Prallschutz mittlerweile entsorgt, da die Verriegelungsteile fehlten, die hat Göga unbeabsichtig da unwissend mal entsorgt.

Der Nachteil bei dem Soloprallschutzkissen liegt meiner Meinung nach darin, daß man es ja für kleinere Kinder nimmt, so von 2 1/2 bis 5 würde ich sagen. Außerdem soll es für den Beckengurt im Mittelsitz sein, wo man ein herrkömmliches Sitzkissen ohne Prallschutz nicht verwenden sollte. Wenn jetzt außen rechts und links jeweils größere Kinder sitzen auf den vorgeschriebenen Sitzerhöhungen mit den normalen 3-Punktgurt befestigt und in der Mitte ein kleineres Kind mit Prallkissen ohne Sitzerhöhung kann das so gut wie gar nicht mehr aus dem Fenster sehen und dann gibt das Geschrei, deswegen war ich damals so begeistert, daß ich diesen Kombisitz fand. Ob es den alelrdings noch gibt und ob er zur Verwendung zugelassen ist, weiß ich nicht.

Die allereinfachste Lösung (und nciht ganz billig) ist, ein Auto zu kaufen, daß auch schon auf dem Mittelsitz einen 3-Punktgurt hat oder eben so wie bei uns flexibele Sitzeinteilung mit eingebauten Kindersitzen (5-Punkt-Gurt).


« Letzte Änderung: 15.11.04, 14:55 von martina »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline GunillaTopic starter

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT und arbeite
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #5 am: 18.11.04, 21:45 »

Die allereinfachste Lösung (und nciht ganz billig) ist, ein Auto zu kaufen, daß auch schon auf dem Mittelsitz einen 3-Punktgurt hat oder eben so wie bei uns flexibele Sitzeinteilung mit eingebauten Kindersitzen (5-Punkt-Gurt).



Zitat
Hallo Martina

Wie war, wie war, :P
wir waren heute gerade wieder los, wegen eines neuen Autos. Aber von dem 3-Punkt-Gurt in der Mitte habe ich mich dann doch verabschiedet, wer soll das bezahlen ???
Leider brauchen wir einen Geländewagen, sonst wär´s ja kein Problem  ::)
Bei Römer hab ich grad mal geguckt, das Bauchkissen sieht ja so ganz brauchbar aus, aber wenn ich die Große in dei Mitte setze, gibt es nach einer Minute ´ne Schlägerei auf dem Rücksitz >:(.
Tja, mal schauen, am ruhigsten ist es wohl wenn wir alle Drei in den Anhänger sperren ;)
Liebe Grüße Kerstin

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #6 am: 19.11.04, 10:57 »
Kerstin, warum kommt mir das mit der Keilerei auf dem Rücksitz nur so bekannt vor ::)

Aber Eure Kleine paßt doch noch etwas länger in den Römer King, oder? Und solange bleibt sie eben in der Mitte, mein King lies sich problemlos mit dem 2-Punkt-gurt anbinden.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline GunillaTopic starter

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT und arbeite
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #7 am: 20.11.04, 14:19 »
Ja, die Kleine passt noch mind. 1-2 Jahre in den Römer KIng, aber so´n Auto kauft man ja eigentlich für länger.
Heute haben wir uns entschieden und gekauft, mit 2-Punkt Gurt in der Mitte, man kann eben nicht alles haben  ::)
Liebe Grüße Kerstin

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #8 am: 20.11.04, 16:16 »
Und in 2 Jahrne wenn die Kleine zu groß für den Römer wird, wer weiß, was dann ist? Dann ist die Große ja auch schon wesentlich vernünftiger.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline GunillaTopic starter

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT und arbeite
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #9 am: 20.11.04, 18:50 »
Na, das wollen wir doch hoffen, daß die Große in 2 Jahren vernünftiger ist  ::)

Gerade hab ich mir noch einen Kindersitz von Kiddy angesehen www.marama-kids.de, nennt sich Kiddy-Life-Plus.
Der soll zwar 149,-€ kosten, aber ist von 9 MOnaten bis 12 Jahren benutzbar.
Ist ja auch bald Weihnachten,da können die Oma´s mal zusammenschmeißen.

@ Martina, ich glaube der ist so ähnlich wie der non Römer, von dem du geschrieben hast, oder?
Liebe Grüße Kerstin

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #10 am: 20.11.04, 20:21 »
Hallo Kerstin,

ja der ist ähnlich.

Das Problem bei allen diesen Sitzen ist und bleibt ja aber der Beckengurt. Denn auch dieser Sitz darf ja nicht ohne den Fangkörper mit dem Beckengurt benutzt werden, oder?

Schau Dir den Sitz mitsamt Einbauanleitung unbedingt im Laden an und nach Möglichkeit auch mit Probeeinbau in Eurem Auto. Denn die anderen beiden Sitzkissen müssen ja auch noch daneben passen auf der Rückbank.

Hilfreich sind auch immer die diversen Testergebnisse von Warentest, Ökotest, ADAC usw.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3256
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #11 am: 16.12.04, 19:14 »
Hallo,

hab mal eine Frage: wie lange müssen die Kinder eigentlich auf den Sitzkissen sitzen? Unsere beiden sind 11 Jahre alt, 150 cm groß und wiegen fast 50 kg. Auf den Sitzkissen steht: Gewicht bis 35 kg  ???.
Ich hab mal gelesen, dass sie bis sie 12 Jahre sind darauf sitzen müssen. Bei ihrer momentanen Größe stoßen sie jetzt schon fast ans Autodach!

Gruß
Marina

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kindersitze im Auto
« Antwort #12 am: 17.12.04, 19:03 »
Hallo Marina,

Soviel ich weiss, müssen Kinder ab einer Grösse von 1,50 m nicht mehr auf einem Sitzkissen sitzen. Dann genügt der einfache Gurt.
Ab dieser Grösse dürfen sie auch vorne nur mit Gurt sitzen.
Liebe Grüsse

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 532
  • Geschlecht: Weiblich
Welchen Kindersitz fürs Auto habt Ihr?
« Antwort #13 am: 05.11.06, 15:08 »
Hallöchen,
wollte mal so eine Art Umfrage an die Muttis hier starten, da ich gerade wieder dabei bin, mich nach einem zweiten Autositz umzuschauen. Für meinen ersten hatte ich den "Kiddy Live Plus" gekauft. Trotz, das er als Warentestsieger hervorging, bin ich nicht zufrieden mit dem Ding! :-\
Der Autogurt passt nicht um den Sitz, Sohnemann war vom Fangtisch immer ziemlich eingeklemmt und konnte/wollte dementsprechend nicht mehr drin sitzen, lässt sich total schwer verstellen und bequem scheint er für Kindchen auch nicht zu sein...
Hab ihn damals genommen, um Geld zu sparen, ist für Gruppe I-III.

Welchen habt Ihr und warum und seit Ihr zufrieden?

LGS
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline Luetten

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1069
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welchen Kindersitz fürs Auto habt Ihr?
« Antwort #14 am: 05.11.06, 18:08 »
Hallo Solli, mein Sohn hat immer einen Maxi-Cosi gehabt, habe allerdings 2 gehabt den 1. für 1-3Jahre und den 2. für 3-12Jahre. Mein Sohn hat sich immer sehr wohl gefühlt und was für mich an 1. Stelle stand "die Sicherheit" ich bin mit Kind und Sitz zum ADAC gefahren und habe es prüfen lassen! Mag etwas übertrieben klingen aber die meisten Kinder die wir in den Op bekommen haben waren nicht richtig gesichert :-\
LG Petra
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!