Autor Thema: Socken stricken  (Gelesen 76977 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6027
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Socken stricken
« Antwort #120 am: 04.01.18, 09:54 »
@pauline,
du glückliche Frau- ich bin kein Ass im Sockenstricken, ich mag nur keine anderen Socken mehr anziehen. So eine Schwiegermutter oder Verwandte zu haben, welch ein Glück.
Ja- das finde ich auch.
Meine SM hat auch immer Socken gestrickt- für die Männer. Ich bekam keine ( kannst Du selber machen ) Hab ich auch- aber wegen meiner Nacken- und Schulterprobleme kann ich leider nimmer.
Eine liebe BTlerin hatte schon erbarmen mit mir und hat mir im Advent welche gestrickt und geschickt.  :-*

Und ich denke immer ganz fest an sie, wenn ich sie trage.  :-*

Also- wenn Ihr zuviel habt- lasst es mich wissen.
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 6086
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Socken stricken
« Antwort #121 am: 04.01.18, 10:15 »
Und ich habe das Glück, dass meine Patentante mir welche strickt. Jedes Jahr kommen bestimmt 8 - 10 Paar dazu. Die lege ich schön weg. Meine Tante ist 83 Jahre alt, wer weiß wie lange sie das noch kann. Dann habe ich jedenfalls welche auf Vorrat.

LG Gina

P.S. die strickt dunkle Arbeitssocken und helle Feierabendsocken

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Socken stricken
« Antwort #122 am: 04.01.18, 10:58 »
Ich hab auf Weihnachten so schöne selbstgestrickte Socken bekommen und hoffe, dass ich irgendwann dochmal den Sockenstrickvirus bekomme. Mein Mann hätte auf Weihnachten von mir welche bekommen sollen, aber es gab einen Gutschein, 2 mal Bündchen hab ich gestrickt, jetzt brauch ich wieder tatkräftige Hilfe bei Ferse und dann bei der Spitze.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3413
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #123 am: 04.01.18, 14:30 »
Und ich habe das Glück, dass meine Patentante mir welche strickt. Jedes Jahr kommen bestimmt 8 - 10 Paar dazu. Die lege ich schön weg. Meine Tante ist 83 Jahre alt, wer weiß wie lange sie das noch kann. Dann habe ich jedenfalls welche auf Vorrat.

Grad so ist es bei mir auch. Meine Patentante kann mittlerweile nicht mehr stricken weil sie nichts mehr sieht. Aber ich habe einen schönen Vorrat, den ich gut hege und pflege  :D

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4392
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Socken stricken
« Antwort #124 am: 04.01.18, 22:17 »
ich habe seit Weihnachten zweites paar in Arbeit. allerdings darf ich nicht zu lange am Stück stricken,das macht mein rücken nicht mit. aber Spass macht es. ich stricke gewürfelte Ferse(so sagen wir dazu )
meine Schwester hat mir erzählt dass sie noch neue,  von meiner Mutter gestrickte Socken, für ihre Männer auf Lager hat.
Dabei ist sie schon seit 16 Jahren verstorben.. ::)

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Socken stricken
« Antwort #125 am: 05.01.18, 06:55 »
Maja,
was ist eine gewürfelte Ferse?
Ich finde es schön, wenn man das Sockenstricken gut kann- und für die Sockenträger noch schöner, weil eine selbstgestrickte Socke mit keiner gekauften Socke zu vergleichen ist.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #126 am: 05.01.18, 07:55 »
Ich kann selbst auch gut Socken stricken, aber es ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung. Stricke nicht gerne mit 5 Nadeln - so ein Gestochere  :o

Die vielen Socken, die mir die Schwiegermutti gestrickt hat werde ich nie aufbrauchen, da ich nur im Winter welche anziehe. Von daher kann ich sie beruhigt einbremsen in ihrer Strickwut.
« Letzte Änderung: 05.01.18, 20:23 von pauline971 »
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Meta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 664
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #127 am: 05.01.18, 18:46 »
Ich stricke mit Leidenschaft Socken !  Manchmal mit Muster , das sieht aber nur bei unifarbener Wolle richtig gut aus. Meist allerdings mit der bereits im farbverlauf eingefärbten Wolle von Regia oder Lana Grossa. Da braucht man sich mit dem Muster nicht so Mühe geben, das sieht man dann eh nicht wirklich.
Für mich hat das Stricken wirklich was entspannendes, brauche nicht viel zu denken, bzw. kann meine Gedanken kreisen lassen. Ich sage immer spaßhaft: das ist meine Meditation. Ich stricke meistens auf Vorrat in gängigen Größen, um dann bei Bedarf  aus dem Fundus zu schöpfen.
LG Meta

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #128 am: 05.01.18, 20:26 »
@Meta, das ist natürlich auch eine gute Idee. Ich stricke an sich schon gerne, aber das Gewerch mit den 5 Nadeln nervt mich. Da stricke ich lieber einen Pulli mit zwei Nadeln. Ich will mir ma wieder ein paar Filzschuhe stricken und filzen. Die ziehe ich im Winter im Haus am liebsten an. Nur seit das mit der Arthrose festgestellt wurde und ich eine Erhöhung auf den Hausschlappen habe, geht das mit den Filzies nicht mehr dauerhaft. So hab ich wieder öfters Wollsocken an den Flossen.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4619
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #129 am: 05.01.18, 20:52 »
ich habe seit Weihnachten zweites paar in Arbeit. allerdings darf ich nicht zu lange am Stück stricken,das macht mein rücken nicht mit. aber Spass macht es. ich stricke gewürfelte Ferse(so sagen wir dazu )
meine Schwester hat mir erzählt dass sie noch neue,  von meiner Mutter gestrickte Socken, für ihre Männer auf Lager hat.
Dabei ist sie schon seit 16 Jahren verstorben.. ::)

als mein Schwiegervater starb kamen auch noch handgestrickte "schafwollene" Socken mit sehr unbestimmten Alter raus.........da meine Schwiegermutter nie gerne stricken mochte datierte ich sie mindestens Ende 60 Jahre.........als mindestens 30 Jahre alt.......Göga wollte diese Socken aufbrauchen, aber sie hielten nur einmal Anziehen aus, dann waren Löcher drinnen. Auch die Wolle wird mit der Zeit brüchig - schade ;)

ich mag das Nadelspiel gerne. Ganz aktuell gibt es ja auch was neues von addi, so gebogene kurze elastische Nadeln, aber ich denke ich bleib bei dem was ich jetzt schon so lange mache.........
Herzliche Grüße von Fanni

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4619
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #130 am: 05.01.18, 20:53 »
ach ja...........wer strickt denn Mustersocken mit dieser fair-isle Technik? Das würd mich ja mal reizen..........
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Meta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 664
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #131 am: 05.01.18, 21:36 »
@fanni: ich stricke zwar auf Halde, aber sooooo lange will sie die eigentlich nicht aufheben ;D ;D
Wegen der Motten lege ich immer Seifenstücke dazwischen. Bisher hatte ich noch keine Probleme mit Mottenlöchern.
LG Meta

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4392
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Socken stricken
« Antwort #132 am: 06.01.18, 00:08 »
Mir macht es nichts aus mit fünf Nadeln zu stricken. Seit ich mit kurzen Bambusnadeln stricke ganz und gar nicht.
Mary bei der "gehäuselten" Ferse stricke ich in der Reihe eine Randmasche, zwei linke Maschen, dann eine Masche rechts, eine nur abheben, dann wieder Masche rechts. Die letzten drei Maschen auf der Nadel dann als zwei linke und eine Randmasche abstricken. Die Rückseite Total links abstricken. dann wieder Randmasche, zwei links und dann eine Masche abheben und eine Masche rechts stricken.
Durch das versetzen der gestrickten und der abgehobenen Masche gibt das so ein Hoch-Tiefmuster.
Ich weiss nicht ob ich mich da verständlich ausgedrückt habe.
Hab das von meiner Oma gelernt, die strickte da noch ein Beilaufgarn rein in der Ferse und im Deckelchen.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Socken stricken
« Antwort #133 am: 06.01.18, 07:16 »
@maja,
ich strick auch lieber mit Bambus, mich stört das Nadelgeklappere. Werde mal deine Ferse ausprobieren, wurde das Beilaufgarn wegen besserer Scheuerfestigkeit mitgestrickt?
Ich hab mir letzte Woche bunte Sockenwolle gekauft- die schwarzgemusterte  Wolle für die Ehemannsocken sieht zwar gut aus, aber ich glaub, ich brauch derzeit einfach Farbe für meine Augen.
@Meta
Mit den Motten hab ich das erste Mal böse Überraschung erlebt, die Socken, die ich die letzten Jahre auf Weihnachten bekommen habe, hatten richtige Allgäuerkäselöcher, hab sie geflickt und weiß, dass ich da was in die Sockenschublade reinlegen muss-
welche Seife legst du dazwischen?
Ich hab früher immer Lavendelsäckchen reingelegt, die dann im vorigen Winter rausgenommen und vergessen, wieder welche reinzugeben.

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Weiblich
  • Positiv denken
Re: Socken stricken
« Antwort #134 am: 06.01.18, 08:28 »
ach ja...........wer strickt denn Mustersocken mit dieser fair-isle Technik? Das würd mich ja mal reizen..........
Was ist die "fair-isle Technik"? Wenn ich auf Google bin, sehe ich eine Art "Norwegermuster". Bin ich da richtig?
So "Norwegermuster" stricke ich schon. Besonders bei Mützen.

Socken habe ich schon länger nicht mehr gestrickt, könnte es aber sicher noch. Ideal am Abend vor dem Fernsehen, nichts denken, nur stricken ......
Ich habe eine Bekannte die strickt für ihr Leben sehr gerne Socken und ich kaufe sie ihr ab. Beiden geholfen und ich habe "Zeit" etwas anderes zu stricken ;)
„Glücklich sein bedeutet nicht, das beste von allem zu haben, sondern das beste aus allem zu machen.“