Autor Thema: Socken stricken  (Gelesen 76777 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2673
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #90 am: 13.10.16, 11:35 »
Weil es gerade so gut passt.

Eben habe ich meine selbstgestrickten Socken rausgezogen, weil ich heute überhaupt nicht warm werde (was im Anflug?)

Da kam wieder die Frage auf, wie kriegt man es hin, dass der obere Rand am Bündchen sich genauso dehnt wie das Bündchen selbst ?? Ich hab auch zum Anschlag schon größere Nadeln genommen, das hat aber nicht den tatsächlichen Erfolg gebracht ! Ich habe beim Anziehen immer etwas Sorge, dass mit das Bündchen mal aufreißt.

Wer kann mir einen Tipp geben ?
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6026
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Socken stricken
« Antwort #91 am: 13.10.16, 11:55 »
Ich nehm (nahm) die Nadeln immer doppelt und hab gaaanz locker angeschlagen. Man muss nur aufpassen, dass dann die Nadeln nicht rausrutschen.
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2673
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #92 am: 13.10.16, 14:31 »
Danke gatterl, doppelt nehm ich auch ;D und bin auch jedes mal froh, wenn ich in der 2. Runde bin, manche nehmen auch Korken als Stop an der Nadel, bin aber immer zu faul, auch die Suche zu gehen.

Trotzdem ist die Oberkante des Bündchens bei mir immer zu eng.
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline Smart

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 217
Re: Socken stricken
« Antwort #93 am: 13.10.16, 20:35 »
Letzte Woche habe ich Den Auftrag für Kindersocken für die Gummistiefel bekommen. Bin gerade dabei welche in Größe 18 zu stricken  ;D. Geht schnell, ist aber mit 5 Nadeln und so wenig Maschen noch etwas fibseliger.

bei so kleinen SAchen reduzier ich immer um eine Nadel. D.h. ich verteile die Maschen immer auf drei Nadeln, außer bei der Ferse. Hier strick ich üblicherweise die Käppchenferse. Da nehm ich wieder 5 Nadeln.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5644
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Socken stricken
« Antwort #94 am: 13.10.16, 21:27 »
Gute Idee, muss ich mir merken  :)

Danke!

Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Socken stricken
« Antwort #95 am: 14.11.17, 09:13 »
Ich habe zu den gestrickten Socken jetzt schon ein paar Mal den Tip bekommen, die mit der Hand zu waschen.
Ehrlich gesagt, wenn es nicht unbedingt sein muss, würde ich die Socken schon lieber in der Waschmaschine im Wollwaschprogramm waschen. Dass sie nicht in den Trockner dürfen- ist mir schon klar.
Welche Sockenwolle hält Waschmaschinenwäsche ohne Probleme aus- ich habe etliche gestrickte Socken im Umlauf- 3 Paare haben die Waschmaschine immer gut überstanden, ein Paar Socken sieht verfilzt aus- trotz Wollwaschprogramm.


Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Socken stricken
« Antwort #96 am: 14.11.17, 09:33 »
mir sind schon gestrickte Socken in die Buntwäsche geraten und haben es bei 60 Grad überlebt.
Im vergangenen Jahr habe ich explizit wegen fusspilz meine gestrickten Socken bei 70 Grad gewaschen. Kann dir aber leider nicht mehr sagen wie die Zusammensetzung der wolle ist

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Socken stricken
« Antwort #97 am: 14.11.17, 10:04 »
Mein Mann hat lange Zeit nur gestrickte Socken getragen, als seine Mutter noch fleissig gestrickt hat. Sie hat immer die ganz normale Regia-Sockenwolle genommen und ich habe diese Socken IMMER bei 60° mit der Arbeitskleidung gewaschen und auch im Trockner getrocknet.Verfilzt ist da nie etwas, einzig dünn wurden sie irgendwann einmal.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4292
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #98 am: 14.11.17, 10:08 »
Das unterschreibe ich Dir Martina. Meine Schwiegermutti strickt uns fleißig mit Regia Sockenwolle. Die Socken landen immer in der 40Grad Wäsche und anschließend im Trockner. Alles bestens!!
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3372
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Socken stricken
« Antwort #99 am: 14.11.17, 10:09 »
Ich stricke Socken nur mit Sockenwolle und wasch die in der Regel bei 40 Grad in der WM, manchmal auch bei 60 Grad und das überleben die ohne weiteres.
Allerdings gebe ich die Socken nur in Ausnahmefällen in den Trockner wegen der statischen Aufladung. Auch finde ich, das sie etwas kleiner werden.
LG
Tina

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1876
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Socken stricken
« Antwort #100 am: 14.11.17, 10:28 »
Ich kann mich den Vorschreiberinnen nur anschließen. Die Regia ist zwar etwas teurer als andere Sockenwolle, aber sie ist ihr Geld wert. Ich hab schon einmal mit anderer Wolle Socken gestrickt aber da war echt schade um die Arbeit, nach der ersten Wäsche waren die nicht mehr zu gebrauchen.
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7721
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Socken stricken
« Antwort #101 am: 14.11.17, 10:36 »
bei mir kommen die auch alle in die 40 Grad Wäsche und ich hab nur selbstgestrickte Socken, trag die auch im Sommer wenn es sein muss.
SM, bildet sich auch ein die müssen mit der Hand gewaschen werden. Wenn sie die von Göga erwischt (und da ist sie wie ein Luchs, dass ihr nichts auskommt), dann wäscht sie die.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Socken stricken
« Antwort #102 am: 14.11.17, 11:59 »
@vielen lieben Dank an Euch :-*
bin ja noch nicht die perfekte Sockenstrickerin, aber ich bin inzwischen selbst so verschroben, dass ich keine handgestrickten Socken mehr anziehen mag.
Fühlt sich irgendwie angezogener, besser an.
Mein Mann bekommt von mir auf Weihnachten selbstgestrickte Socken, das werd ich ihm schon irgendwie beibringen, was das für ein wertvolles Geschenk ist ;).
Seine Sockenwolle ist Regia, hab vor, dass es noch ein paar Paare bis Weihnachten  werden sollen.
Nur Socken mit der Hand waschen - muss ich nicht haben.
Wie sich die Zeiten ändern, Socken stricken, das war für mich der Obergraus und jetzt hab ich den Sockenstrickvirus erwischt.
« Letzte Änderung: 14.11.17, 12:29 von mary »

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 6053
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Socken stricken
« Antwort #103 am: 14.11.17, 12:12 »
Es gibt auch bei Sockenwolle Unterschiede. Meine Tante strickt mir immer welche. Und manchmal, wenn sie Reste hat, strickt sie das Bündchen mit einer anderen Wolle als den Rest. da habe ich schon gehabt, dass der halbe Strumpf nach der Wäsche verfilzt war und der Rest nicht.

LG Gina

P.S. meine Oma hat immer nur die gute teure Regia-Wolle genommen. Da habe ich noch welche von, die sind schon fast 40 Jahre alt.

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2673
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Socken stricken
« Antwort #104 am: 14.11.17, 12:30 »
Ja Mary, nimm unbedingt Regia, ich mag ja die feinfädige am liebsten. Sonst kmm ich in keinen „normalen“ Schuh mehr.

Ich wasche sie auch im Vollwaschprogramm 40 Grad, aber hänge sie zum Trocknen auf. Die sind mir zu kostbar, als dass ich sie dem Trockner anvertrauen würde. Allerdings hänge ich inzwischen fast immer alle Socken auf zum Trocknen wegen der Aussortiererei zwischen geeignet und nicht geeignet. Bei 3 Personen geht das, aber in größerem Haushalt, naja, würd ich auch auf Trockner zurückgreifen.

Ach, ich müsste auch wieder angreifen, die Paare Selbstgestrickte werden schon dünn. Wolle hätte ich noch genügend. Wie am Fließband kann ich das nicht. Dafür stricke ich aber auch nicht in Universalgröße. Meine Tante haut die nur so raus. Da ist mir aber weder die Spitze, noch die Ferse „fein“ genug. Bei Stiefel ist das egal. Aber in Stiefeletten o.ä. Müssen die exakt passen.

Meinem Mann habe ich mal welche mit hübschem Norwegermuster gestrickt, der wusste das nicht zu schätzen, das war das einzig Paar für ihn, er hat sie Sohn weitergegeben, der liebt sie
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter