Autor Thema: Stricken- mit und ohne Maschine  (Gelesen 147288 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7618
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #180 am: 15.01.09, 10:58 »
....  sie sollten aber auch nach dem Waschen noch passen.
die spezielle Wolle hab ich ja auch schon.  Für was anderes kann ich die schlecht nehmen.

Marianne

Katharina76

  • Gast
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #181 am: 15.01.09, 13:42 »
Hast Du schon mal bei www.junghanswolle.de geschaut?

Oder auf www.viruscreativus.com (müsstest Dich vermutlich anmelden)

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #182 am: 16.01.09, 19:06 »
Solche ?
http://www.online-yarns.de/pdf/Strickanleitung/Strickanleitung2008_HW.pdf

http://www.coatsgmbh.de/Inspiration/accessoires/Projekte/Filzpuschen+mit+Gl%C3%BCckspilz.htm

http://anleitungen.bestrickendes.de/index.php?page=shop.product_details&flypage=shop.flypage&product_id=79&category_id=14&manufacturer_id=0&option=com_virtuemart&Itemid=128

Kannst aber auch " normale " Socken( oder Sneakers ) stricken , du hast ja zum Filzen ne dickere Wolle und dickere Nadeln....das passt dann , mit Schrupfung um 1/3. War zumindest bei meinem Versuch so:  60 Maschen mit  4 oder 4,5 er Nadelspiel.... Meistens langt nur eine Wäsche nicht aus...

Oder schau mal da http://handarbeitsforen.de/index.php?page=Board&boardID=166&s=28a4d2eecd57abdc7ad6ef1105c072f8b8d468a6

Das dürfte reichen, oder ::) ?
« Letzte Änderung: 16.01.09, 19:27 von jägerin »
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9819
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #183 am: 16.01.09, 21:38 »
Hallo Jägerin,
die Socken sehen sehr gut aus, Wollreste hätte ich auch genügend.
Ist da nicht unheimlich viel zu vernähen?
Ich musste jetzt öfters im Wartezimmer des Arztes warten-
hab in dieser Zeit mit so einer melierten Flauschwolle einen Schal gestrickt-
nur rechts stricken, das war narrensicher.  Die Wolle ist in strahlendem gelb- und orangeton- da hatte ich beim Stricken immer das Gefühl, den Sonnenschein zu verarbeiten ;).
Wolle, die sich gut anfühlt oder von den Farben her wohltuend ist,
tut richtig gut zu stricken.
Kann man als nicht so geübte Sockenstrickerin solche Traumsocken auf die Reihe bekommen?
Herzl. Grüsse
maria


Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #184 am: 17.01.09, 15:00 »
 Hallo Mary,
nee., nix zu vernähen, die socken sind , zumindest nach diesen Büchern http://www.ewas-sockenwolle.de/ dieser Autorin an einem Stück aus einem Faden ( Musterung kommt wie sonst auch nur aus dem Knäuel ) gestrickt :Wenn du "normale" Socken stricken kannst,  Maschen aus dem Randfaden aufnehmen und verkürzte Reihen stricken, dann kriegst Du das auch hin   :D ich ja auch .  Du brauchst "sogar"  teilweise  nur 2 Nadeln vom Nadelspiel, die anderen Maschen ruhen. Ideal für die Handtasche , da ribbelt nix auf, fallen keine Maschen.
 Wenn FRau halt mal das Prinzip verstanden hat.  ;) und der erste Socken nach mehrmaligem Aufziehen fertig ist.
« Letzte Änderung: 17.01.09, 15:02 von jägerin »
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Katharina76

  • Gast
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #185 am: 17.01.09, 15:31 »
Ich stricke Socken mit einer Rundstricknadel, manchmal auch 2 Socken gleichzeitig auf einer Nadel  ;)
Seit ich das mache, hasse ich Nadelspiele!

Katharina76

  • Gast
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #186 am: 17.01.09, 16:12 »
Ne, kann kein Foto reinsetzen, da ich momentan keine in Arbeit habe  ;)

Aber schau mal hier:
http://www.sockentraum.tatting.de/Wunderschlinge.html

oder hier:
http://anleitungen.bestrickendes.de/index.php?page=shop.product_details&flypage=shop.flypage&product_id=39&category_id=25&manufacturer_id=0&option=com_virtuemart&Itemid=129

oder hier (Achtung, PDF):
www.knittybitty.de/media/products/0254425001212305636.pdf?XTCsid=de0f2a4a98c0455ca39a8fb5db8726f5

sieht am Anfang ein wenig verwirrend aus, aber wenn man mal den Bogen raus hat, flutscht es ganz gut  ;)
Ich muss zumindest für den Anfang immer noch die Anleitung zur Hand nehmen. (Meist stricke ich nur einen Socken auf einer Nadel, da ich nicht die passende Nadel für 2 habe)

Christel Nolte

  • Gast
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #187 am: 26.01.09, 10:52 »
Mal ein paar Bilder:
Das ist das allseits beliebte Schaf aus der Lena. Wolle:Cassiopeia, ich sag nur: blind stricken ist nix dagegen, aber sooo schön weich! Die Arme sind Stahl/Socka/Cotton color 

Die sneakers sind aus Marathon von Wolle Rödel (m Baumwolle). Bin aber enttäuscht von der Waschbarkeit - mittlerer Strumpf - (30° Schongang benutze ich selten )  das Normalprogramm hat dem Paar aus dem Sommer arg zugesetzt.)

Angefangene Werke:
Socke von der Spitze gestrickt.  Die Wolle ist Hundertwasserwolle, meine Tochter bekam die Längsgsgetrickte Variante geschenkt, die war aber viel zu unelastisch, drum hab ich das Paar aufgeribbelt und stricke von unten, bis Wolle - ende. Eine schöne Farbe. Bin eigentlich kein Fan von Bumerangfersen, aber geht von unten nat am besten. Hab mir schon überlegt, eine Käppchenfersenanleitung für "von-Unten" zu schreiben...

Das andere wwird einKarius Schal ; Idee aus dem Junghansforum,  Wolle Regia Sierra color.
 
Stulpen auch aus dem JHForum, die Erfinderin mag sich ggf selber oiuten, habs dummerweise nicht mit ausgedruckt


Christel Nolte

  • Gast
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #188 am: 26.01.09, 10:53 »
offtopic, weil gehäkelt:
 
Für den Kleinkram in der Handtasche (Notfallset: 1 Heftpflaster, 1 Aspirin, ein Tampon, Tempos, Bonbon Zahnpflege-Kaugummi  )


WEie bekommt man das hin, das die Bilder zwioschen den Absätzen landen??


Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #189 am: 26.01.09, 11:48 »


MOin Moin christel

Tolle sachen hast Du da genadelt.

Ich bin momentan total faul hab keine Lust zum stricken.

Ich persönlich habe noch nie Wolle von Marathon verstrickt, aber so ein Bild schreckt schon ab.
Ich wasche meine Socken ja auch immer bei 40°.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21294
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #190 am: 26.01.09, 11:57 »
WEie bekommt man das hin, das die Bilder zwioschen den Absätzen landen??
Dafür muss man die Fotos extern hochladen, z.B. bei Tinypic.com und dann mit dem Link über [img] hier einfügen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #191 am: 26.01.09, 14:56 »
@mary: Hier ein Bild von im Entstehen begriffenen Patchworksocken, der fertige Socken daneben ist aus ebenso gemusterter , (aber andersfarbiger)Wolle ( Roma von Buttinette ), zum Begreifen...
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline alpenlady

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 66
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #192 am: 26.01.09, 16:16 »
Hallo Mädels!
Ich würde es auch gerne mal mit Strickfilzen versuchen. Wer kann mir sagen welche Wolle sich am besten dazu eignet. Soll man da eine mit hohen Schurwollanteil nehmen oder geht da jede.
Wie ist es mit hauseigener Schafwolle?
Auf welche Themperatur schaltet man die Maschine ein?
Gibt man auch Waschmittel dazu? Wäre sehr dankbar wenn jemand meine Fragen beantworten könnte.
Liebe Grüsse Alpenlady!

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #193 am: 26.01.09, 18:39 »
Hallo Alpenlady ,
 Nur unbehandelte Schafwolle filzt ...Du mußt also eine Wolle mit hohem Schurwollanteil nehmen, die keinen filzschutz hat, , da ist auf dem Knäuel das symbol für Handwäsche. Wolle die Maschinenwaschbar ist filzt auch nimmer.  inzwischen gibts ja verschiedene Extra Filz wollen... Die "Filz it" z.B. oder Schachenmayer "ecologico"...mußt Du mal schauen( Google Strickfilzen und Wolle...).  Und jede ganz echte Wolle , direkt vom schaf geht natürlich erst recht......filzt nur nicht jede gleich gut. Filzen kannst Du ab 40 besser bei  60°c wenn das Ergebnis zuwenig ist kannst Du`s höher oder auch einfach nochmal waschen...ein Paar alte Jeans dazu rein, dass gnug reibung entsteht...einfach mit in die Wäsche( ja ,mit waschmittel!) geben ( ich tus immer in so nen Feinwäschesack. )
 Test ob die Wolle filzt: einfach eine kleine Strickprobe in heissen Seifenwasser ne Weile rubbeln...waschen halt !
« Letzte Änderung: 26.01.09, 18:44 von jägerin »
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline alpenlady

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 66
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #194 am: 26.01.09, 19:59 »
Hallo Jägerin!
Vielen Dank für deine sehr verständliche Erklärung.
Werde es einmal versuchen. Von meiner SM bekomme ich bestimmt Schafwolle die hat Schafe und spinnt sehr viel.
Viele liebe Grüsse Alpenlady!