Autor Thema: Stricken- mit und ohne Maschine  (Gelesen 145405 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mojer

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Weiblich
  • nur wer sich ändert, bleibt sich treu
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #15 am: 08.03.04, 21:46 »
Hallo,
ich habe das Socken stricken in meiner ersten Ausbildung zur Krankengymnastin und Gymnastiklehrerin gelernt. Nein, nicht als Unterrichtsfach ;D sondern von einer Mitschülerin.
Allzuviele Paare waren es noch nicht, aber bei meinem GöGa mit Schuhgröße 46 stricke ich immer recht lang.
Schuhgröße 25 ist mir da schon lieber.
gruß
mojer

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #16 am: 15.11.04, 18:01 »
Hallo Clara,
komisch, soviele Jahre lagen meine Stricknadeln brach, das Stickgarn in einer Box aufbewahrt und eigentlich müsste ich heute noch zu einer Veranstaltung.
Habe beschlossen, zu Hause zu bleiben, die Wolle, die ich schon seit Jahren für einen Pulli gekauft habe, rauszuziehen und wieder mit dem Stricken anzufangen. Bis zum nächsten Winter wird er schon fertig werden. In einem Geschäft habe ich heute einen wunderschönen Norwegerpulli gesehen, traumhaft schön und ebenso teuer-
Mich ziehts heute dermaßen nach Nadeln, ich frag mich nur woher solche Gelüste kommen. ;)
Danke für den Link.
Herzliche Grüsse
maria

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1846
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #17 am: 15.11.04, 20:19 »
Hallo mary!
Gerade hab ich mein Strickzeug aus der Hand gelegt.Habe vor einem Jahr mit einer Weste für meinen Mann angefangen,aber jetzt dauert es nicht mehr lange bis sie fertig ist.Dann wartet schon ein Paket Wolle für Socken.Aber soviel wie früher kann ich nicht mehr stricken,krieg des öfteren bei dieser Arbeit taube Finger.Trotzdem ist es für mich ein schönes Hobby.

Liebe Grüße
gundi ;)
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #18 am: 16.11.04, 00:51 »
Hallo  :D
ich brauch auch noch  zu Weihnachten unbedingt für meine "Männer" jeder ein Paar, damit ich es nicht verlerne. Beim fersehen geht's schon wieder mal ... bis die Finger einschlafen. Hab lange nicht mehr gestrickt. Doch es geht ja nur ums Anfangen ???  ;D ;D

Also ich nehme eigentlich auch nur die Regia, u.A. weil waschmaschinen- und trocknerfreundlich.

Ich brauche normalerweise keine 2 Stunden für einen Socken. Meistens 1 rechts eins links im Bund und dann glatt rechts.  ;)

Übrigens, Elisabeth, stricken konnte ich schon mit 5 Jahren. Aber Socken stricken habe ich erst von einer Arbeitskollegin gelernt, die war viel jünger als ich. Da war ich ungefähr 30. Das intressierte mich, wie die in der Mittagspause einen halben Socken fertig stricken konnte  :D

Wie macht ihr das ???
« Letzte Änderung: 04.01.05, 00:56 von Freya »
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #19 am: 16.11.04, 16:34 »
Moin
Man seit ihr alle fleißig momentan am stricken.
Da muß ich mich ja fast schämen, das ich nur mit der Strickmaschine stricke. Aber leider gehts bei mir ja nicht mehr anders ( Sehnenscheidenentzündungen am laufenden Band)
Aber warum strickt ihr nicht die Ferse mit verkürzten Reihen.
Neu aufgekommen heißt sie nun Bummerangferse.
Die ANleitung findet ihr unter www.stricknetz.de  oder www.handarbeits-club.de.

Ich stricke diese Ferse auch immer bei meinen Socken auf der Strima,und finde sie sitzt besser. Das ist aber ja geschmacksache.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #20 am: 27.12.04, 23:26 »
Hallo marlis,

habe gerade ein paar Socken fertig gestrickt und nun die von dir vorgeschlagene Anleitung bei stricknetz de entdeckt, sehr  gute Anleitung, prima.

Irmgard aus NRW
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #21 am: 02.01.05, 21:08 »
Hier mal einige Bilder von meinen Socken Hier auf dem Bild zwar noch nicht die Fäden nicht vernäht, aber mittlerweile alle verkauft.

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #22 am: 02.01.05, 21:11 »
und nun noch mal ne Ohrenklappenmütze

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Fine

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #23 am: 02.01.05, 21:46 »
HAllo Marlies

Schöne Socken.
Welche Wolle nimmst Du.Ist es Regia?

Ist die Mittelnaht sofort geschlossen beim Maschinenstricken oder machst Du es nachher mit der Hand?

Deine Mütze ist auch sehr schön geworden.
Hast Du die Mütze mit der Hande oder mit der Maschine gestrickt?

Fine
Bis bald
                 Fine

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #24 am: 03.01.05, 06:08 »

Moin Fine
 
Die Mütze ist mit der Maschine gestrickt.

Und die Socken haben nur im Bündchen eine Naht,die man bei gutem zusammennähen kaum sieht.

An Wolle benutze ich Regia, Lannagrossa und Stahlwolle.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Mucki

  • Gast
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #25 am: 03.01.05, 09:30 »
Hallo noch ein tipp ich stricke seit neuersten eine bumerangferse,ich finde sie einfacher zu arbeiten und auch wesendlich schneller,kann sie leider nicht hir rein stellen da die anleiting zimlich lange ist und ich kein Scaner habe ,würde aber bei intresse die aleitung kupieren und an intresenten evrschicken,oder an jemnaden mitScanner,der könnte sie dann rein stellen.
Liebe grüße und frohes schaffen
Mucki

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1846
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #26 am: 03.01.05, 09:43 »
Hallo gatterl!

Ich hab vor Jahren auch etliche solcher Hausschuhe gestrickt. Jetzt versuche ich einmal die Anleitung weiterzugeben:
Je nach Stärke der Wolle und Größe Maschen anschlagen --teilbar durch drei,plus Randmaschen--Gestrickt wird jede Reihe glatt,1/3 der Maschen stricken-eine glatte Masche-diese muß dann auf der Rückreihe verkehrt gestrickt werden-damit sie immer glatt erscheint,genauso nach dem 2. Drittel der Maschen,so hast du dann ein Strickstück das "dreigeteilt" ist.So strickst du weiter bis die gewünschte Fußlänge erreicht ist,(bis zum Ende der kleinen Zehe) danach nimmst du jede 4.Masche zusammen.strickst 3 Reihen darüber dann jede 3.Masche zusammen,2 Reihen darüber stricken und danach 2+2 zusammen abnehmen.
Die "Ferse" und vorne die Spitze und ein Stück vom Vorderfuß zusammennähen so das noch so viel offen bleibt das man bequem hineinschlüpfen kann.
Ich hoffe es ist halbwegs verständlich,und wünsche dir viel Spass beim stricken

gundi ;)
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #27 am: 03.01.05, 16:41 »
Moin barbara
Du kannst aber auch gut Fuzzi Feets stricken. Die werden mit dicker Wolle (muß zum Filzen gehen) übergroß gestrickt. Und dann in der Waschmaschine bei mindestens 60° gefilzen. Wenn man darunter dann die Plusterfarbe macht können Kinder damit auch nicht ausrutschen.
Wenn ich mich nicht täusche ist im www.stricknetz.de eine Anleitung unter Handstricken.

Noch eine Anleitung für die Fuzzy Feets, da ist es auch besxhrieben wie man sie berechnet.


http://www.strickeria.ch/fuzzyfeet.html


Die Anleitung für die Bummerangferse findet ihr auch im www.stricknetz.de  unter Handstricken oder Anleitungen




« Letzte Änderung: 06.01.05, 07:45 von Marlis »
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #28 am: 03.01.05, 18:15 »
Oder Du strickst normale Sochen mit dickerer Wolle etwas größer und am Bein nicht ganz so eng und nähst dann Ledersohlen unter, fertig sind die Hüttenschuhe. Hat meine Oma früher immer geliefert.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #29 am: 03.01.05, 19:13 »


Oder meinst Du die sogennaten türkischen Hausschuhe. Werde mal in der Stricknetzmaillingliste fragen wo es eine Anleitung zu finden ist.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert