Autor Thema: Stricken- mit und ohne Maschine  (Gelesen 145406 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LandmamaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1004
  • Geschlecht: Weiblich
Stricken- mit und ohne Maschine
« am: 30.12.02, 12:06 »
mir hats die tolle Wolle von Regia angetan (die wos Muster von alleine kommt)

da meine Schwiegermutter das beherscht (Strümpfe stricken für 6 Kinder und Enkelkinder)
und sie jetzt in Rehe nach einer Knie OP geht will sie zur Ablenkung stricken !

ich hab Ihr zu Weihnachten 20 Knäul Wolle gekauft (die Verk. meinte das sei gar nicht sooooooooooo viel !!!)

als Entschädigung, da sie uns immer mit Socken eindeckt und die Wolle muß sie ja auch kaufen- wenn sie schon strickt !

ein dummes Geschenk (hab ein ganz schl. Gewissen) aber sie wollte das !!!!! ???

könnt Ihr das auch ??????
ich bräuchte, vorausgesetzt ich brächte das zu stande vermutlich Monate,Jahre dafür !!!!! ;D

ich hätte schon mal Lust was zu srticken aber was einfaches und kleines für unser Baby aber ist das in der heutigen Zeit noch ub to date ???

 :)
« Letzte Änderung: 20.03.03, 00:07 von Freya »

Offline ManuMarkert

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 176
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wäre der Bauer ohne die Bäuerinn ??
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #1 am: 12.01.03, 08:16 »
Hallo,

ich habe im letzten Jahr das Strümpfe stricken von meiner SM gelernt. Ich muß sagen das macht mir richtig Spaß. Mittlerweile decke ich uns (2 Erw.+ 2Kinder) vollständig mit selbstgestrickten Socken ein. Ich habe sogar schon "Aufträge" von Freundinnen mal ein paar Socken zu stricken, wenn ich Zeit habe. :P

Viele Grüße von Manu
« Letzte Änderung: 12.01.03, 08:17 von ManuMarkert »

moni

  • Gast
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #2 am: 18.01.03, 16:33 »
Also, daß Socken stricken ist gar nicht so schwer wie es aussieht.
Hab ich mir in der Winterschule angeeignet und Weihnachten drauf hat jeder von mir ein paar "selberg´strickte" bekommen.

Für meine Kinder hab ich in der Schwangerschaft ganz viel Babysöckchen gestrickt...das kann man richtig süchtig ndanach werden.

Pullistricken hab ich auch mal angefangen, aber das dauert mir zu lang, und wenn der nicht in einer Woche fertig ist, dann schwindet bei mir immer der Arbeitseifer... ;)

ullireiter

  • Gast
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #3 am: 21.07.03, 08:35 »
Hallo ihr
In der Schule habe ich stricken gehasst.Irgendwann habe ich dann doch wieder angefangen.
Mittlerweile bin ich Expertin im Trachtenstrümpfe stricken.Mache das für viele Vereine und habe mehr Aufträge als ich machen kann.Also mein Tipp : Mit was einfachem anfangen der Ehrgeiz und die Lust immer Schwierigeres zu machen kommt ganz von selbst.

Viel Spass beim "nadeln" ulliR.

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #4 am: 21.07.03, 10:06 »
Moin moin

Ich habe früher auch ganz viel mit der Hand gestrickt. Socken , Pullover, Handschuheaber da ich am laufendenband davon Sehnenscheidenentzündungen gekomme habe ich es fast aufgegeben. Was ich noch mal ab und zu stricke sind die Dreieckigentücher (Wolle ist von Lana Grossa).Die Socken werden bei mir heute auf der Strickmaschine gefertigt.Ich habe im letzten Jahr fast 150 Paar verkauft. Sie werden bei uns im Dorf bei einem Direktvermarkter mit verkauft.Ich bin nun schon immer wieder am Stricken damit ich Vorrat bekomme. Aber irgendwie klappt das auch noch nicht so ganz. Momentan stricke ich nur auf Bestellung und auch dann gibt es Wartezeiten.Ab und zu bekommen auch mal jemand ein Überraschungspaket so wie letzte Woche Sahra und Annama.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #5 am: 21.07.03, 12:00 »
Hallo ihr Strickerinnen,

ach ja, gestrickt hab ich ganz viel und auch gerne  ;D :D
Immer abends beim fernsehen. Im Winter vor allen Dingen Socken. Jeden Abend eine...

Das letzte was ich gestrickt habe, war der Taufanzug von meinem Sohnemann. Bald danach bekam ich zu Hause meinen ersten PC........  :( ;) :D

« Letzte Änderung: 08.10.09, 22:55 von Freya »
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #6 am: 21.07.03, 16:20 »
Hallo Frea,
mein Kompliment, dieser Taufanzug, das ist stricken vom Feinsten. So ein schönes Muster und diese dünne Wolle, da gehört schon viel Ausdauer dazu.
Hab früher auch viel gestrickt, Trachtenjacken, Pullis,
aber seit bei uns im Haus ein PC steht schauts schlecht mit diesem Hobby aus, hab aber noch wunderschöne Wolle, die ich heuer in der Winterzeit versticken möchte.

Socken, ich find die wunderschön, aber ich habe vor Jahren spinnen gelernt, und hab dann diese Wolle auch verstrickt, zu Socken, leider ist durch den verschiedenen Kenntnisstand des Spinnens auch die Wolle verschieden dick oder dünn geworden, diese Socken sind brauchbar  wenn ich bei Sketchen derbere Persönlichkeiten spiele.
Herzliche Grüsse
maria

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #7 am: 08.12.03, 17:04 »
 Hallo,

aus der ML ein aktuelles Thema: Wer eine liebe Oma werden will - muß Socken stricken können!  ;D  ;D  8)

Na, mal im Ernst - für mich leider eine Geduldsprobe ohne Gleichen wie ein Buch mit sieben Siegeln.

Kürzlich war ich mit einer Sockenstrickerin am Markt und war baß erstaunt ob der neuen Möglichkeiten z.B. "systematisch" gefärbte Wolle, die beim Einfachstricken Indiander-Motive erzeugt!

Toll!

Wo kauft Ihr Eure Wolle, welche Nadeln, wo habts ihr gelernt?

Funktioniert das mit der "Musterwolle" echt so?

Liebe Grüsse von einer liebend-gern-selbstgestrickte-Strümpfe-tragenden

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #8 am: 08.12.03, 17:32 »
Ich kann keine Socken stricken.
Aber von der Tante meines Mannes werden wir immer wieder mit gestrickten Socken versorgt. :)

Sie strickt sie auf einer alten Strickmaschine.
Einmal wollte sie mich in diese Kunst einweisen, aber das ist und bleibt ein Buch mit sieben Siegeln für mich. :-[

Schade eigentlich.
Vielleicht kann sie ihr Wissen ja noch an meine Tochter weitergeben. 8) ;)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Baumeule

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Weiblich
  • brave Mädchen kommen in den Himmel - böse überall hin
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #9 am: 08.12.03, 21:12 »
Voriges Jahr habe ich, 48 Jahre alt, angefangen Socken zu stricken, obwohl ich immer gesagt habe, ich tu das niemals.
Erster Kommentar meiner zuk. ST: "Sag amal, wirst etz alt oder was?". Halbe Stunde später kommt meine Tochter nach Hause. Kommentar: "Mudder ich glaab öitz wirst alt!"

AAAAABER ich war standhaft und hab weitergestrickt. Und was soll ich euch sagen, es hat mir sogar Spaß gemacht. Und wenn die ML und der BT nicht wäre, hätt ich noch mehr fertiggebracht....."fg" Aber auf euch verzichte ich nicht mal wegen Sockenstricken "duckmichjaschonganzschnell"

LG Elisabeth

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #10 am: 26.12.03, 20:46 »
Hallo,
ja ich habe durch die ML viele hilfreiche Anleitungen bekommen.
Nun habe ich das erste PAAR SOCKEN für mich fertiggestellt. Bin ganz glücklich damit.
Ich habe auch so eine waschmaschinengeeignete Wolle in blau, mit so Farbklecksen,  womit die fertigen Socken recht lustig wirken. Gekauft habe ich die Wolle bei uns im Kaufhof.


Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2161
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #11 am: 26.12.03, 22:56 »
Bravo Irmgard,

nun hast du das Sockenstricken auch entdeckt ?
Gratuliere dir dass du das erste Paar fertig hast  ::)



Heisst das Thema oben nicht :

Hier werden Socken gestrickt !

oder bin ich plont????????
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline Fine

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #12 am: 29.02.04, 13:22 »
Hallo

Nach einer Anleitung aus der ML habe ich auch schon mehree Paar Socken gestrickt.
Meine Mutter strickt ja auch dauernd Socken-aber sie konnte es mir nie erklären.
Ich glaub die Anleitung war von Elisabeth(Baumeule) und die wiederum hatte sie von Alwine.
Klappt ganz gut u. man kann abends beim Fernsehen  Socken stricken.

Nähen kann ich ja leider nicht beim Fernsehen......
evtl. geht noch lesen


Fine

PS. Es gibt so schöne bunte Wolle . Die Wolle mit Stretchanteil läßt sich gut verstricken.
Bis bald
                 Fine

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #13 am: 29.02.04, 13:55 »
ich stricke a la ALWINE auch jetzt schon das 3. Paar. Diesmal schwarze, von den bunten reichts mir vorerst. ::)


Danke an Alwine, Elisabeht Stiegler und die anderen die sich erklärt haben. Es hat gefruchtet. :D
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Mucki

  • Gast
Re: Stricken- mit und ohne Maschine
« Antwort #14 am: 04.03.04, 08:46 »
Habe das Stricken von Socken ind er Hauswirtschaftsschule vor 20 Jahren gelernt ,und habe diese Jahr mein erstes Paar Socken gestrickt ging supper  mitlerweole ist das zeite in arbeit.
Gekauft hab ich die wolle im Bastelgeschäft,es war auch ein selsbtstrickmuster und es hat gut geklappt.
Habe die anleitung aus einem Buch.
der vorteil beim Sockenstricken man kann das Stricktzug  mit nehemn den es ist handlich und Past sogar in die Handtasche wen man irgendwo waretn muß zum beispiel Arzt .
Viel spas noch beim Stricken
wünscht Mucki