Autor Thema: Zecken bei Katz und Hund  (Gelesen 30119 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Klecksi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sehnsucht ist die Suche nach Nähe in der Ferne
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #30 am: 21.04.09, 05:31 »
gumo freya wieviel   gibst du den katzen  von den globolie s    unser kleiner hatte auch schon den ersten zecken ... meine familie hat jetzt 3 tage  je 5 globolie genommen  hab  gehört das reicht  ,,, ich hoffe mal es hilft auch lg  hanni
Grias aus Niederbayern

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3071
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #31 am: 21.04.09, 09:28 »
Hallo
 unser Hund trägt seit 4 Wochen den tic-clip und hat seit dem noch keine Zecke gehabt  toi toi toi.
http://www.hundeshop.de/hund/74/Anibio_Anibio_TicClip_Zeckenanhaenger.php
Am Anfang war ich ja sehr skeptisch ob das wirklich helfen soll, aber bis jetzt funktioniert es. Es soll ja auch welche gben wo das nicht klappt, aber einen Versuch war es für mich wert. Mal sehn die Wirkung wirklich 2 Jahre anhält.
Liebe Grüße Heidi

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #32 am: 21.04.09, 10:54 »
gumo freya wieviel   gibst du den katzen  von den globolie s    unser kleiner hatte auch schon den ersten zecken ... meine familie hat jetzt 3 tage  je 5 globolie genommen  hab  gehört das reicht  ,,, ich hoffe mal es hilft auch lg  hanni

Hallo Hanni, den Katzen, die ich nicht gut fangen kann, gebe ich es aufs Futter, so vielleicht 10 Globuli ??? Unser Haustiger bekommt ca. 1 x die Woche 3-5 ins Maul, da kann er ruhig 2 wieder ausspucken ;D
Im Prinzip spielt es keine Rolle, wieviele Globuli, eins würde auch reichen, aber man gibt immer so ein paar ...  Dann hab ich noch ein paar junge Katzen (6 Wochen alt), die kann ich nicht fangen, weil sie noch nicht zum Fressen kommen. Die habe ich schon mal angesprüht. Sprüher habe ich mit 20 Globuli Ledum C30 und 100 ml Wasser. Brauche ich auch für die Kalbinnen gegen Räude ;)
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Klecksi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sehnsucht ist die Suche nach Nähe in der Ferne
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #33 am: 21.04.09, 10:57 »
vielen dank   für die ausführliche erklärung  hast mir sehr geholfen    man lernt eben nie aus  dankende grüße hanni
Grias aus Niederbayern

Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #34 am: 21.04.09, 11:37 »
Ich versuche dieses Jahr auch zum ersten Mal den Tic-Clip bei den Hunden, bin echt schon gespannt ob es hilft, bei meinem weißen sehe ichs ja ganz schnell - da fliegen die Zecken normalerweise drauf - ohne frontline ging da nix.
Ledum werde ich bei den Katzen probieren - reicht das ansprühen auch 1x pro woche oder macht ihr das dann öfter??

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4176
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #35 am: 21.04.09, 12:50 »
Unsere Vierbeiner haben Halsbänder gegen ZEcken um. Die helfen immer ganz gut.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline coni

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1456
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #36 am: 21.04.09, 13:34 »
> wo bekommt mann solche globolie s (für meinen katzen )
> gibt es diesen tic chip bei allen tierärtzen und git es sowas auch für katzen den die eine kommt bald um vor zecken
coni

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4176
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #37 am: 18.05.09, 12:23 »
Unsere Vierbeiner haben Zeckenhalsbänder. Ich war immer zufrieden, aber dieses Jahr scheinen sich die Mistzecken kaputt zu lachen. Sie haben alle massig von den Zecken rumlaufen oder festgesaugt. Scheint echt viele davon zu geben. Ich muß mal sehen was ich mache.
Pauline
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4176
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #38 am: 15.12.13, 20:58 »
Ich dachte grad ich spinne. Schau ich meinen einen Hund an und denke mir so, was hat der da am Kopf? Es war eine Zecke!!!  :o Wir haben -Grade und die Mistviecher sind immer noch aktiv!
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Jacky

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1330
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #39 am: 15.12.13, 21:21 »
Pauline, ich hab auch erst letzte Woche noch eine Zecke an einem meiner Hunde gefunden. Die Viecher sind unverwüstlich!  ::)
Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Leyla

  • Gast
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #40 am: 27.03.14, 11:30 »
Mit den ersten Sonnenstrahlen kommt leider die Zeckenzeit wieder.  :( Letztes Jahr habe ich oft trotz der Zeckenhalsbänder an meinen zwei Hunden Zecken gefunden. Der Tierarzt hat mir erklärt, dass Zecken auch Krankheiten übertragen können und hat mir ein pflanzliches Mittel zum Schutz vor Parasiten empfohlen (http://www.hundeland.de/bogacare-anti-parasit-spot-on-hund.html). Dieses Mittel habe ich noch nicht ausprobiert, da die Zeckenzeit schon vorbei war. Aber jetzt werde ich das auf jeden Fall ausprobieren. Bis jetzt habe ich von dem Tierarzt nur gute Tipps bekommen. Kennt ihr dieses Mittel?

Offline Gitte

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #41 am: 28.06.16, 09:20 »
Was macht man, wenn die Katze eine Zecke hat? Einfach abreißen oder zum Tierarzt gehen? Wir haben vor einer Woche eine junge Katze (die erste)  geschenkt bekommen. Sie ist zwar jetzt noch zeckenfrei, aber je größer und älter sie wird, desto wahrscheinlicher ist es, das mal einen mit nach Hause bringt.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1592
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #42 am: 28.06.16, 09:35 »
Willst Du mit jeder Zecke, die das Tier trägt, zum TA gehen?

Rausdrehen und mit einem Steinchen erschlagen, sodass sie für immer unschädlich ist.

Ansonsten: Prophylaxe betreiben. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Die Hunde des Schäfers haben jetzt ein chemisches Mittel bekommen, das auf vier Punkte am Rücken geträufelt wurde. Der Erfolg ist das viele Geld dafür wert.
LuckyLucy

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #43 am: 28.06.16, 09:43 »
Was macht man, wenn die Katze eine Zecke hat? Einfach abreißen oder zum Tierarzt gehen? Wir haben vor einer Woche eine junge Katze (die erste)  geschenkt bekommen. Sie ist zwar jetzt noch zeckenfrei, aber je größer und älter sie wird, desto wahrscheinlicher ist es, das mal einen mit nach Hause bringt.

Zeckenzange.....ich entferne alle paar Tage eine bei meinem Kater. Dann ab in den Ofen damit... :-X
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #44 am: 28.06.16, 10:29 »
Also für den Hund gibt es da so Kautabletten. Wenn die eingenommen werden, dann mag keine Zecke ansitzen. Das ursprüngliche Medikament hieß Bravecto.
Leider gibt es das noch nicht für Katzen.
Aber da würde ich schlicht Frontline nehmen. Damit hat man dann doch etwas Ruhe. Vor allem regelmäßig wiederholt wenn man die Anwendung hat.

Es muss doch nicht sein, dass man die Zecken erst entfernen muss weil sie sich schon festgesaugt haben. Besser man beugt vor!
Liebe Grüße
Martina