Autor Thema: Zecken bei Katz und Hund  (Gelesen 30121 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Christel Nolte

  • Gast
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #15 am: 11.05.07, 15:34 »

hallo,

bei der suche nach der bekämpfung von katzenflöhen,
bin ich auf diese seite gestossen

http://www.katzen-album.de/forum/ftopic1476.html
ob Ledum D30 auch gegen Flöhe hilft, weiß ich nicht. Ich empfehle Pulex Irritans. Von jedem Mittel einmal pro Woche 5 Kügelchen. Ich nehme das Ledum auch, weil es hier extrem viele Zecken gibt. Damit spare ich mir jedes Impfen. Und meine Jungs sind gänzlich floh- und zeckenfrei.
werd ich mir mal zulegen
Das mit dem Ledum werd ich mal ausprobieren.
Ich geb unserem Hund Sabadilla D12 ab und zu ins Futter, das hilft bei Kindern gegen Läuse und ich hab gehofft, dass es auch gegen Zecken helfen würde. Kann das aber nicht beurteilen, weil ich ja nicht weiß, wieviele Zecken er ohne das gehabt hätte.

nieraue

  • Gast
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #16 am: 13.05.07, 20:51 »
Mein Kater hat sich seit gestern morgen 9 Zecken -allein im Kopfbereich- gefangen.
Soviele habe ich noch bei keiner meiner Katzen auf einen Schlag gefunden. Ob er am restlichen Körper noch weitere hat kann ich nicht sagen, denn nach dem entfernen der 9 Zecken war seine Geduld erst mal ausgereizt.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #17 am: 14.05.07, 23:59 »
Hallo,
ich kann Euch bestätigen, dass Ledum auch vorbeugend gegen Zecken hilft und genauso gegen Läuse. Mein Sohn hatte noch nie Läuse, obwohl in der Schulklasse sogar mal ein Kind war, welches neben ihm saß, mit Läusen. Sobald ich was höre von Läusen, gebe ich ihm Ledum.
Und bei einer Kuh hab ich die Läuse auch damit weg bekommen. Mein Mann konnte das gar nicht glauben, hat sich aber überzeugen lassen. Meinen Katzen gebe ich täglich ein paar Globuli Ledum aufs Futter. Nur die Katzen haben Zecken, die eigentlich nicht zu unserem Hof gehören und nur alle paar Tage mal "vorbeischauen".

Sabadilla ( Läusesamen ) kenne ich nur in der Anwendung für allergische Symptome, wie Niesen, Nase laufen, Schnupfen, rote Augen etc. Also "Heuschnupfen". Wer weiß mehr über Sabadilla ???
« Letzte Änderung: 15.05.07, 00:06 von Freya »
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Christel Nolte

  • Gast
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #18 am: 15.05.07, 10:17 »
Ich ,     
werds noch raussuchen und berichten.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21218
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #19 am: 15.06.07, 18:54 »
Unsere Hunde haben eben auch wahnsinnig viele Zecken.

Ich hab jetzt heute mittag auch mal Ledum gegeben, allerdings in C30 je Hund 5 Globuli.

Wie oft mach ich jetzt damit weiter?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Peppels

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich
Zecken im Winter!!!
« Antwort #20 am: 02.03.08, 11:58 »
iiiiiigiiiitttt...
gestern habe ich mit unserem Kater auf dem Sofa geschmust :)
und was entdecke ich da? ???

Vier ! >:( dicke vollgesogene Zecken habe ich im Fell gefunden!
Und das im "Winter".

Na denn ...auf einen "erfreulichen " Sommer
mir graut davor...

Peppels
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."

 Mary Bij.

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #21 am: 02.03.08, 15:18 »
Hallo

dagegen gibts systemisch wirkende Mittel die auf die Haut gegeben werden:

http://frontline.de.merial.com/

ab der 8ten Lebenswoche wird das auf die Haut gegen den Strich geträufelt und dann ist ein paar Wochen lang ruhe/auch bei Katzen.

Gruß Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Molli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!weil für jeden was dabei is
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #22 am: 02.03.08, 15:24 »
halllo

Meine Katze kam vor 4 Wochen schon mit der ersten Zecke an,dachte ich spinne.Insgesamt waren es schon 2 Stück wie gut daß katze weiß ist da sieht man sie evtl noch vor dem zubeissen

LG Sonja

Benita2

  • Gast
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #23 am: 02.03.08, 15:53 »
Hallo Mirjam,
.....es hört sich so leicht an, .........gegen den Strich auf die Haut geträufelt..........

Bei mir geht immer was daneben und landet fatalerweise auf dem Fell, ..... ist das schlimm. Ich denke, die Katze schleckt es ja dann auch noch ab!?

Benita!

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #24 am: 02.03.08, 18:42 »
Hallo Benita,

nein, wenn du es ins Genick träufelst nicht, es geht auch gut mit einer Einwegspritze bzw. ist das ganze sowieso in so einer Plastikampulle mit Spitze wo man im Fell langstreichen kann.

Das Mittel wirkt nicht nur auf der Haut, sondern systemisch, d.h. wird über die Haut aufgenommen und bildet dann einen dauerhaften Schutz gegen Parasiten und finde ich wesentlich sinnvoller als Flohpuderstäube( Einatmen) oder Zeckenschutzhalsbänder (Erhängen?)

Gruß Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #25 am: 02.03.08, 19:06 »
Ja, Miriam
ich kann dir nur beipflichten. Frontline ist echt die beste Methode um Hunde und Katzen vor Zecken und Flöhen zu schützen.
Die Pulver und Bänder sind umständlich und nicht so wirkungsvoll.
lg

rabenbraten

  • Gast
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #26 am: 03.10.08, 08:06 »

Ich hab unserer Anka heut wieder mal einen großen Zecken entfernt. :o ::)

Geht eigentlich für Haustiere von den Zecken auch eine größere Gefahr aus?
Wer weiß darüber Bescheid?

Wir wohnen in einem Hochrisikogebiet.
Hallo an alle
Unser Hund ist nach einer Woche Spital an einem Zeckenbiss verstorben.
Er war FSME geimpft und wurde immer mit Frontline behandelt.
Nach Gewichtsverlust, den wir nicht ernst genommen hatten ( unser Dicker hatte es nötig, und im Sommer immer weniger gefressen) erschien er müde.
Tage später hatte er Fieber und wir sind zum Arzt.
Da war offensichtlich schon alles zu spät.
Googelt mal unter " Erlichiose".
Wir werden mit unserem jetztigen Hund Blutspenden gehen damit wir alle 3 Monate ein Blutbild haben.
Auch keine Garantie, aber etwas Sicherheit und wenn wir Blutkonserven brauchen weniger Probleme.

Offline Peppels

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #27 am: 06.02.09, 12:35 »
Hallo zusammen...

wir haben heute den 06.02.09 und !!!
ich habe meine erste Zecke gefunden :o :o :o

dabei hatte ich gehofft, dass der starke Frost
ein wenig diese Biester dezimiert hätte.

na denn ..auf ein neues Zeckenjahr >:(
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."

 Mary Bij.

Katharina76

  • Gast
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #28 am: 06.02.09, 16:35 »
Och neeee... diese Mistviecher! Und ich dachte schon, der Frost hätte Ihnen den Garaus gemacht! Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt  :-[

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Zecken bei Katz und Hund
« Antwort #29 am: 21.04.09, 01:17 »
..wollte ihr denn dieses Jahr es nicht mal mit LEDUM C30 ausprobieren bei den Katzen ???  Ich mache das jetzt eine Woche und habe bis jetzt nur bei einer Katze eine Zecke gefunden. ;)
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya