Autor Thema: Kletterrosen  (Gelesen 90758 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Kletterrosen
« am: 12.03.04, 19:25 »

Ich möchte heuer an einer kahlen Scheunenwand
eine schöne Kletterrose einpflanzen.

Ich kenn mich allerdings damit überhaupt nicht aus. ::)

Mit welchen Kletterrosen habt ihr gute Erfahrungen?
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Marthe

  • Emsland
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zum Leben muss man geboren sein.
Re:Kletterrosen
« Antwort #1 am: 12.03.04, 19:53 »
Hallo,
vor dem Problem habe ich auch mal gestanden.
Bei uns war das die Wand am Schweinestall.
Ich habe dort erstmal Wilden Wein gepflanzt,der wächst wirklich sehr schnell.
Und dann als Kletterrose eine von David Austin
"Graham Thomas". Das ist eine gefüllte ,dunkelgelbe Rose. Und das schönste ist, sie duftet auch noch.
Also, viel Spaß beim pflanzen.
Verschiebe nicht auf morgen, was ein anderer heute für dich tun kann.
Tschüss und mach`s gut.........
Marthe

Uschi-

  • Gast
Re:Kletterrosen
« Antwort #2 am: 13.03.04, 09:05 »
... so Beete vor Wänden werden ja auch von Katzen als Liegeplatz gern genutzt.
Setze die Rose dahin, wo die Katze nie liegt, dann wächst sie auch gut. Auf Katzenlieblingsplätzen, ebenso Ameisenhaufen wird sie nur kümmerlich wachsen !
Würde eine mehrmals blühende Sorte nehmen, da hat man länger was von.

Gruß
Uschi

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re:Kletterrosen
« Antwort #3 am: 09.04.04, 22:39 »
..................ja, jetzt ist es doch wieder eine Kletterrose geworden. Habe in der Gartenakademie Geschmack und Freude an einer Ramblerrose bekommen.............ist aber bei uns in    der   Gärtnerei für Rosen nicht zu bekommen, wäre angeblich auch nicht so wie beschrieben, das sich Baum und Rose im Gleichgewicht halten können.  :( Hat jemand von euch Erfahrung damit, vielleicht kann ich ja doch noch eine auftreiben, bevor die Mistel meinem Apfelbaum den garaus macht.

Herzliche Grüße, rosenhungrige Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Uschi-

  • Gast
Re:Kletterrosen
« Antwort #4 am: 10.04.04, 21:00 »
... oh dass kenne ich auch, Andrea. Suche auch schon lange nach einer Ramblerrose. Hab zwar keinen Baum dafür, wollte aber schnell eine Sitzecke damit begrünen. Hier führt sie auch keine Baumschule, scheinbar ist die Nachfrage nicht da.  ???

Im Internetversand find ich sie noch recht teuer, da schau ich lieber erst mal in Holland nach oder sollte vielleicht mal in öffentlichen Parks Aussschauhalten, vielleicht kann ich ja mal irgendwo ´nen Steckling abstauben. ;)

Mit anderen Kletterrosen ist es mir bisher zu etwa 3 % gelungen, dass sich Stecklinge bewurzelt haben. Ich stecke den Trieb einfach nur an feuchter, schattiger Stelle in den Boden (im Frühjahr) u. warte ab. Im Gewächshaus geht der Vorgang sogar noch schneller, wenns denn klappt !

Gruß
Uschi




Offline Anemarie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Viele Grüße aus der Hallertau
Re:Kletterrosen
« Antwort #5 am: 02.05.04, 19:02 »
ich hab mal eine Frage zu Kletterrosen:
ich habe 2 Kletterrosen  gepflanzt, die über einen Rosenbogen miteinander verbunden sind. Bis jetzt habe ich die Triebe immer angebunden, bis sich beide Rosen in der Mitte des Bogens getroffen haben. Jetzt habe ich aber keine Ahnung, wie ich weitermachen soll. Von den Rosen wachsen jetzt Seitentriebe. Soll ich diese zurückschneiden, wenn ja, wieweit, oder soll ich sie weiterin anbinden, aber dann wird es ja irgendwann zu viel. Wer weiß Rat?
Viele Grüße
Annemarie
hoch lebe die Arbeit, so hoch, daß keiner rankommt.

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re:Kletterrosen
« Antwort #6 am: 08.05.04, 12:55 »
Hallo Anemarie,

habe in diesem Jahr einen Rosenrückschnittskurs belegt, weil ich auch immer sehr zögerlich mit dem Schnitt umgegangen bin.  ;D  Das schlimmste was Rosen angeblich passieren kann, ist die Verholzung. Und an den neuen Austrieben wachsen die Rosen fürs kommende Jahr.  ;) So bin ich auch an meinen Rosenbogen ganz mutig ans schneiden gegangen. Da ich ihn auch schnell üppig haben wollte, habe ich auf jeder Seite zwei Rosen, also ein wildes Durcheinander von Holz und einer Lichterkette die im Sommer zu Partys sehr anmutig aussah.  :D Jetzt ist Licht und Luft für alles und wie es ausschaut hat es der Rose gutgetan  ;D
Ich denke du machst dich im nächsten Jahr auch einfach einmal an einen Rückschnitt, der Zeitpunkt jetzt denke ich ist ein bischen ungünstig.  ::)
Habe gestern eine Super Dorothy erworben, hat die jemand von euch im Garten. ?  :)

Viel Spaß im Rosenjahr wünscht Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re:Kletterrosen
« Antwort #7 am: 08.05.04, 14:06 »
Hallo Luna,

genau so eine Rose soll diese Sorte sein  ;D
Habe jetzt auch ein bischen suchen müssen, und will sie in einen Apfelbaum ranken lassen.  ;) Rambler Rosen haben einen extremen Wuchs, sie würden so 3-4 Meter im Jahr schaffen.
Ob es funktioniert weiß ich in ein paar Jahren  :)
Habs meinem Mann gestern ganz freudig im Melkstand erzählt..........und der hat verstanden ich hätte eine Rammler Hose erstanden...........Männer.................ist eben ein bischen laut beim melken.

Liebe Grüße Andrea
;)
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Kletterrosen
« Antwort #8 am: 08.05.04, 19:53 »
Ich habe mal gehört, dass z. B. wilder Wein den Putz der Wand beschädigt. Wie ist es denn mit Kletterrosen? Muß man denen ein Gerüst anbieten oder wachsen die so an der Wand. Habe keinerlei Erfahrung mit Kletterpflanzen. Außer einem Weinstock an der Hauswand, der benötigt eine Kletterhilfe, bei uns aus Draht.

Aber so wuchsernde Rosen, da wird mir eher Angst, wie krieg ich die wieder weg, auf dem Dach will ich sie ja net haben. :-\
Ich mag auch keine weißen Blumen, in weiß reichen mit die Bäume voll und ganz. ::)

Alles Geschmacksache
schönen Muttertag :D
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21217
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Kletterrosen
« Antwort #9 am: 08.05.04, 20:32 »
Irmgard, Efeu hat Saugnäpfe, mit denen er sich am Putz festhalten kann.

Wilder Wein hat kleine "Rankarme" mit denen er sich an einem Klettergerüst festhalten kann.

Kletterrosen haben weder noch, sie brauchen ein recht stabiles Rankgerüst, an dem sie Halt haben können. Entweder "wickelt" man die Ranken leicht darum oder bindet sie mit Draht oä daran fest.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline coni

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1456
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kletterrosen
« Antwort #10 am: 08.05.04, 22:41 »

Hallo Vögelein
hast du einen link für die rambler rosen ,suche etwas für meine stall wand
michi

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re:Kletterrosen
« Antwort #11 am: 09.05.04, 21:42 »
Hallo Michi,

habe jetzt einmal unter google nachgeschaut. Da findest du zehn Seiten von verschiedenen Anbietern, Sorten und einer großen Anzahl von Informationen.  
Anscheinend ist aber die Sorte Bobbie James der Star unter den Ramblern. Meine blüht rosa, und ich melde mich einmal wieder ob sie wirklich das versprochene Wachstum zeigt.

Herzliche Grüße an alle Rosenfreunde von Andrea  :D
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline Marthe

  • Emsland
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zum Leben muss man geboren sein.
Re:Kletterrosen
« Antwort #12 am: 11.05.04, 13:19 »
Hallo, ich habe auch eine Rambler Rose. Die heißt
Paul`s Himalayn Musk. Die wird bis zu 9 Meter hoch.
Ich habe sie im letzten Jahr gepflanzt, hat jetzt schon eine Höhe von ca. 3 Meter. Die Blüten sind rosa-weiß.
Es sind jetzt schon wieder jede Menge Knospen dran.
:D Also kann der Sommer kommen, ;D ich freu mich schon drauf ;D
Liebe Grüße
Verschiebe nicht auf morgen, was ein anderer heute für dich tun kann.
Tschüss und mach`s gut.........
Marthe

Offline Karo

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 123
  • Geschlecht: Weiblich
  • Die Milch macht´s!
Re:Kletterrosen
« Antwort #13 am: 13.05.04, 09:16 »
Hallo,

hat jemand Erfahrung mit der Behandlung/Vorbeugung von Mehltau an Rosen mit Schachtelhalmbrühe?

Liebe Grüße
Karo

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re:Kletterrosen
« Antwort #14 am: 21.06.04, 16:27 »
Hallo, bei so viel Regen am heutigen Tag möchte ich euch einmal die Rose Sahara zeigen, die in meinem Garten blüht.
Gibt es etwas edleres und reineres...........ach geht die Schwärmerei wieder mit mir dürch............Andrea

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !