Autor Thema: Orchideen  (Gelesen 82951 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Orchideen
« Antwort #105 am: 09.02.11, 11:53 »
@ Umtopfen - Platz,

ich habe im letzten Jahr einige Pflanzen aus Platzgrünen umgetopft- wenn es UNTEN im Topf den Wurzeln zu eng wurde und da war auch bei mir Umtopfen während Blüte kein Problem (weil die durchblühen derzeit). Diejenigen die bei mir richtig kräftig blühen mit min. 1 Blütenrispe dauernd/nachblühend - die bilden keine/kaum Luftwurzeln sondern schieben die runter ins Substrat wo es ihnen gut geht.

U.a. hab ich hier eine wunderschöne zum Verschenken stehen - auch hier sieht man: Gehts den Wurzeln IM Topf gut - keine Luftwurzeln nach oben! Dann nehme ich ja auch nur die Pflanze aus dem einen Topf heraus - stelle sie so wie sie ist in den nächst größeren und fülle Substrat nach, manipuliere/schneide an den Wurzeln nix und die haben auch fröhlich weitergeblüht.
Wichtig - ich habe im Baumarkt wieder durchsichtige Töpfe nachgekauft, damit man sieht ob es den Wurzeln gut geht - ich tauche sie ja immer/gieße nie (mehr  :-[) !

viele Grüsse

Mirjam
« Letzte Änderung: 09.02.11, 12:05 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1861
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Orchideen
« Antwort #106 am: 09.02.11, 18:06 »
Hallo!

Neulich im BR war ein Gärtner, der hat eine mir neue Methode bei Orchideen angewandt. Und zwar meinte er: wenn die Orchideen nicht mehr so richtig gedeihen, dann gebt ihnen die Freiheit. Dazu hat er die Pflanzen aus den Töpfen geholt, alles Substrat aus den Wurzeln gespült, kranke Wurzeln weggeschnitten und die Pflanze dann einfach ohne Erde oder sonstwas in eine große Glasvase gestellt. Einmal in der Woche werden sie herausgeholt und in einem Eimer lauwarmen Wasser getaucht. Ob die gezeigten Orchideen wirklich das Ergebnis dieser Behandlung waren, weiß ich nicht. Aber auf jeden Fall haben sie sehr gesund ausgesehen.
Ich versuch es jetzt einmal mit zwei "Kümmerlingen", mal schauen ob sie sich erholen im Glas.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2353
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #107 am: 09.02.11, 18:39 »
Hallo Gundi,

meine Schwester bekam mal zum Geburtstag eine Orchidee im Glas,
genau mit der Beschreibung sie einmal in der Woche zu tauchen.

Sie war schön, aber da sie keinen grünen Daumen hat,
hat sie nicht lange bei ihr gelebt.

Hab jetzt auch eine im hohen Glas, allerdings mit Topf geschenkt bekommen.

Vielleicht sollte ich sie aus dem Topf befreien?? ::)
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Gislinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1067
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re: Orchideen
« Antwort #108 am: 07.04.11, 00:21 »
Über Orchideen kann ich mich auch freuen, obwohl ich mich im Moment gar nicht viel um Blumen kümmern kann. Über Sommer sind die meisten Zimmerblumen in Töpfen oder einer großen Wanne am überdachten Ostbalkon, dort können sie Sommerfrische genießen.
Nur ein paar laß ich während der Blüte am Zimmerfenster, danach wandern sie auf den Balkon bis zum Herbst.
Im Moment habe ich diese Orchideen, auch eine Amarylis schiebt gerade ihren 2. Blütenstengel.
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5611
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Orchideen
« Antwort #109 am: 07.04.11, 00:39 »
Zur Zeit habe ich auch eine Orchidee zum staunen. Zum Geburtstag meiner Tochter, am 25. Januar, habe einen Blütenstängel von einer Orchidee abgeschnitten und in eine Vase gestellt. Seitdem steht er immer noch da. Die Blüte ist noch dran, kaum Wasser verbraucht. Ich habe weder Wasser nachgegossen noch ausgetauscht, alles wie am ersten Tag. Und nun bekommt sie doch tatsächlich einen neuen Trieb mit Knospe ***freu***


Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #110 am: 09.02.12, 19:29 »
Ich hab auch so eine Orchidee mit vielen Luftwurzeln. Aber die hat am oberen Trieb, der vor einiger Zeit abgeblüht hat, auch Luftwurzeln. Was mach ich denn mit der? Soll ich den oberen Teil abschneiden, den Rest in einen größeren Topf mit neuem Substrat geben? Kenn mich bei Ordchideen nicht so aus. Scheint aber kein Problem zu sein. Meine drei brühen immer wieder fleißig, kaum das die letzte Blüte ab ist. Anbei mal ein Bild von der mit den vielen Luftwurzeln.
« Letzte Änderung: 09.02.12, 19:37 von pauline971 »
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1416
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #111 am: 09.02.12, 20:49 »
Das sieht ja aus, als wenn da eine neue Pflanze entstanden wäre, denn da sind ja Blätter auch dabei - wenn ich es richtig gesehen habe. Ich würde sie versuchen abzuschneiden und in Orchideenerde zu topfen. Unkompliziert wie sie sind, funktioniert das vielleicht.

Übrigens einen Tipp von unserem "Gärtner der Nation" Karl Ploberger möchte ich weitergeben: Der beste Orchideendünger ist das Kochwasser von Kartoffeln - meinen tut es gut!

Liebe Grüße Eva

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 733
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Orchideen
« Antwort #112 am: 10.02.12, 17:07 »
Hallo, miteinander,

ich hab an zwei Orchideen irgend ein "Viehzeug"; so kleine dunkle "Kügelchen". Ich habs erst mitgkriegt, als auf dem Fensterbrett so'n klebriges Zeug war. Was ist denn das nun für ein "Gelump"?

Chrisitine
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2353
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #113 am: 10.02.12, 18:09 »
Hallo Christine,

das sind Schildläuse, die sondern eine klebrige Flüssigkeit ab.
Hab in einem Bericht gehört , man solle die Schildläuse mit einem in Öl getränkten Wattestäbchen bestreichen.
Sie sterben dann ab. Ich nehme einen feuchten Lappen und wische über die Blätter.
Auch die Blüten kontrollieren, da sitzen sie auch.



Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #114 am: 11.02.12, 08:03 »
Hallo Gschmeidlerin,
danke für den Tip. Ich werde ihm Frühjahr neues Substrat kaufen und die Orchidee abschneiden. Mal sehen was passiert. So kann ich es auf Dauer nicht lassen. Die bekommt leicht Übergewicht und fällt um. Und den Rest werde ich auch mal in einen größeren Topf mit neuem Substrat geben. Die hat ja dermaßen viele Luftwurzeln... Naja, wie gesagt, ich bekommt die immer geschenkt aber einen Plan hab ich nicht. Außer mit dem Gießen, das weiß ich. Ich gieß meine einmal in der Woche wenig. Und die Blühen fast ständig.
Pauline
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 733
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Orchideen
« Antwort #115 am: 11.02.12, 10:11 »
Hallo, miteinander,

ich hab an zwei Orchideen irgend ein "Viehzeug"; so kleine dunkle "Kügelchen". Ich habs erst mitgkriegt, als auf dem Fensterbrett so'n klebriges Zeug war. Was ist denn das nun für ein "Gelump"?

Chrisitine

Schildläuse - na prima. Danke für den Tipp mit dem Öl. Mit dem Lappen hatte ich sie schon mal abgemacht.

Christine
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1416
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #116 am: 15.02.12, 09:08 »
Hallo Pauline - war am Montag bei einer Orchideenschau der Orchideengesellschaft und dort erklärte mir eine Dame, die ich über die Vermehrung der Orchideen befragte, dass dies fast nur im Labor möglich ist und nur im äusserst seltenen  Fall bildet eine Orchidee am Stengel ein Kindel, das man, wenn es mindestens drei Luftwurzeln hat, abtrennen kann und eintopfenkann. Also freu dich über diesen "äusserst seltenen Fall" und eine neue Orchidee!
Liebe Grüße Eva

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #117 am: 15.04.12, 18:29 »
In der Zwischenzeit hab ich das obere Teil der Orchidee abgeschnitten und in Substrat gesteckt. Bis jetzt schaut es gut aus. Die eigentliche Pflanze wollte ich wieder einpflanzen.Hab dann bemerkt, dass sie sich ganz leicht teilen läßt. Also hab ich jetzt drei Orchideen aus einer gemacht  :D
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Yishana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 494
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #118 am: 05.12.12, 15:27 »
Hallo!

Meine Orchideen haben Luftwurzeln wie verrückt. So langsam stören sie wirklich.
Darf ich die abschneiden? Oder mögen die Orchideen das nicht?


LG Yish
Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit.
(Aldous Huxley)

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9819
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Orchideen
« Antwort #119 am: 05.12.12, 16:45 »
Wann hast du die Orchideen zuletzt umgetopft?
Hab neulich die ultimativen Tips von einem Orchideenliebhaber bekommen:
Alle 2 Jahre in neues Substrat umtopfen, die Wurzeln genau betrachten, was nicht gut aussieht, wegschneiden.
Angeblich würden die Luftwurzeln dann besonders wachsen, wenn das Substrat nicht mehr so optimal sei.
Ich hab meine Orchis jetzt neu eingetopft, man soll dann auch die Luftwurzeln mit zum Wachsen ins Substrat packen.
Kann aber noch kein Ergebnis sehen, war erst vor kurzer Zeit.