Autor Thema: Alternativen zum Thermomix  (Gelesen 31388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3358
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #45 am: 17.09.19, 15:28 »
;D ;D ;D
weil es vielleicht gar keine echte Alternative zum TM gibt.
;D ;D ;D

wobei ichschon neugierig auf den Bosch schiele............ ;)

Auf die Bosch bin ich auch neugierig, aber nicht gierig  ;), ich weiß nämlich immer noch nicht, ob ich so ein Gerät, egal welcher Hersteller, wirklich nutzen würde.
Mit der Mechanisierung in meiner Küche bin ich zufrieden.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #46 am: 17.09.19, 16:51 »
also ich würde sagen, man kann nur gleiches mit gleichem Vergleichen.
ob ich jetzt mit dem TM für viele Leute koche ,oder für wenig ist schon mal egal. was er kann kann er gut.
Mit dem Schnitzler meiner Küchenmaschine kann ich wohl feine streifchen schneiden oder grobe, aber es kommt eben nur kleingeschnittenes Gemüse raus und kein fertiger Salat.
Mit dem Tm teig  machen für Kuchen oder Pizza muss muss nicht unbedingt sein  das kann auch eine Küchenmaschine.
Ein grosses plus hat der TM , es brennt nichts drin an.
Es kann ja jeder halten wie er will. Am Anfang dachte ich auch ich brauch den nicht. jetzt möcht ich ihn nicht mehr missen. Es geht vieles schneller und einfacher, aber ich kann auch ohne kochen.
ob der Bosch kochautomat  besser ist, keine Ahnung, aber das muss doch jeder halten dürfen wie er will.
Für mich gäbe es zum jetzigen Zeitpunkt keine Alternative zum TM.
was nicht heisst, dass ich nicht an neuen Sachen interessiert bin.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4178
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #47 am: 17.09.19, 21:29 »
Ich täte so ein Ding nicht mal geschenkt haben wollen, weil ich nicht weiß, was ich damit soll....
Beim täglichen Kochen denke ich ab und an mal, wie sollte ich mein Gericht damit kochen. Ich koche von Grund auf ganz anders. Ich sehe darin weder einen Sinn noch den Wert. Bei Vorführungen gib es immer (Kürbis)-Suppe und Rohkost. Also dazu brauche ich wirklich kein Gerät für über 1.000 Euro. Und Marmelade oder Kakao kann ich in einem ganz normalen Topf auch ganz einfach und ganz schnell kochen  ::)
Alternative zum Thermomix ist eine vernünftige Eisenfanne/Bräter, wo ich Fleisch gescheit anbraten kann, ein gutes Messer und eine normale Haushaltsreibe. Für größere Mengen, z.B. Blaukraut, das Schnitzelwerk der Küchenmaschine. Ich hab mir mal bei Youtube ein paar Videos zum Thermomix angeschaut und hab mich nur gewundert. Ich muss das echt nicht haben. Aber ok, jeder nach seiner Meinung.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #48 am: 17.09.19, 21:54 »
also ich würde sagen, man kann nur gleiches mit gleichem Vergleichen.
ob ich jetzt mit dem TM für viele Leute koche ,oder für wenig ist schon mal egal. was er kann kann er gut.
Mit dem Schnitzler meiner Küchenmaschine kann ich wohl feine streifchen schneiden oder grobe, aber es kommt eben nur kleingeschnittenes Gemüse raus und kein fertiger Salat.
Mit dem Tm teig  machen für Kuchen oder Pizza muss muss nicht unbedingt sein  das kann auch eine Küchenmaschine.
Ein grosses plus hat der TM , es brennt nichts drin an.
Es kann ja jeder halten wie er will. Am Anfang dachte ich auch ich brauch den nicht. jetzt möcht ich ihn nicht mehr missen. Es geht vieles schneller und einfacher, aber ich kann auch ohne kochen.
ob der Bosch kochautomat  besser ist, keine Ahnung, aber das muss doch jeder halten dürfen wie er will.
Für mich gäbe es zum jetzigen Zeitpunkt keine Alternative zum TM.
was nicht heisst, dass ich nicht an neuen Sachen interessiert bin.

Danke Maja, genau so sehe ich das auch  :D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1412
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #49 am: 17.09.19, 22:26 »
Mir geht's wie Pauline, wir haben anscheinend nicht nur ähnliche Küchen sondern kochen auch ähnlich. Bei uns in der Gegend ist der TM auch nicht verbreitet, ich kenne eigentlich niemand, der damit kocht oder einen besitzt.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #50 am: 18.09.19, 09:32 »
Also ich schleich schon Jahren um den Thermomix herum und bis jetzt hab ich keinen

- weil er mir immer zu teuer war als Zusatzgerät  und ich sehr gut ausgestattet bin und mir mein Platz in der Küche abgeht

und dann wäre ich fast so weit gewesen ;D  und dann gabs den TM 3 nicht mehr sondern nur

- diese Hochleistungsding mit was weiß ich für digitalem Zeug - ich will nur kochen ::) :P  und ich finde es blöd, dass es nur eine Ausführung gibt. Und ja ichmöchte eigentlich sowas gerne in einem Geschäft kaufen können............

aber das Leben ändert sich:

jetzt koche ich anders ,weil oft nur noch zu zweit, und ich überlege wieder und warte mal auf das Boschteil, denn das erscheint mir so auf den ersten Blick für meine Zwecke gut geeignet. Wenn es nix ist, dann wird es der Senioren-Thermomix!

« Letzte Änderung: 18.09.19, 09:35 von fanni »
Herzliche Grüße von Fanni

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #51 am: 18.09.19, 09:59 »
@fanni,
hast du eigentlich noch deine Mixi-Küchenmaschne?
Jedesmal wenn ich Nudeln mache, muss ich an dich und das Nudelrezept denken. :-*
Teuer ist der Thermomix schon, ich habe auch lange überlegt, meine Freundin hat mir immer zugeredet, sie kocht sehr viel mit dem Thermomix- wir sind auch meist nur noch 2 Leute beim Essen, ich nehm das Gerät schon sehr oft her.
Bin mit den geschäftlichen Gepflogenheiten der Firma Vorwerk nicht so vertraut, aber heuer im Frühjahr muss es ziemlich viel Ärger gegeben haben, dass so ganz ohne Vorerklärung wieder ein neuer Thermomix rauskam- viele, die sich das ja noch sehr teure Vorgängergerät kauften boten dann ihre Gerät auf Eba.... an, damit sie wieder das neueste Gerät hatten.
Ich hab zum Glück noch den undigitalen Vorgänger und hoffe, dass ich ihn noch lange haben werde. Der Thermomix und ich haben uns aneinander gewöhnt, ich brauch da immer eine ganze Weile, bis ich mich mit den Feinheiten auseinander gesetzt habe.Was mich am Thermomix stört, ich hätte mir das Gerät auch lieber im Fachhandel anschauen und dort kaufen  mögen.
Die Einschickerei des Gerätes find ich sehr unpraktisch- .

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #52 am: 18.09.19, 12:57 »
Hallo Mary, ja, die hab ich von SM geerbt und inzwischen einen neuen Motorblock und eine Edelstahlschüssel und das Teil ist auch sehr teuer.........das haben diese Direktvertriebler wohl so an sich. aaaaaaaaaaaaaaaaber sie ist einfach gut und man kriegt immer noch Teile und das find ich einfach nachhaltig, dass ich mir nicht immer gleich was neues kaufen muss.
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3552
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #53 am: 18.09.19, 13:34 »
ich finde, wer mit dem Thermomix quasi das kochen gelernt hat, bzw angefangen wird wesentlich mehr machen als ich.
Ich käme nie auf die Idee im Varoma (den ich sofort verkauft habe)
Kartoffel oder Gemüse zu kochen,alleine schon weil das Herdfeuer brennt und ich
gleich die Hühnerkartoffel mitkoche. Fast ausschließlich mit dem Thermomix kochen ist eine ganz andere Art.
Dafür  gibts meiner Meinung nach keine Alternativen die man direkt vergleichen kann.
'Wenn man wenig damit macht, fehlt die Routine und ständig auf´s Rezept zu schauen ist mir zu aufwändig.
Hier 3 Sekunden auf Stufe x für 4 Minuten.
Aber es gibt einige Gerichte die ich sehr gerne im Thermomix mache und dafür lohnt es sich ihn zu haben.




Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #54 am: 18.09.19, 17:34 »
@fanni,
unser Thermomix wird wesentlich mehr geschont als die Küchenmaschine- ich find es auch gut, wenn die Teile was aushalten - gibt ja heute genug schrottiges Zeugs zu kaufen, wo reparieren nicht mehr lohnt. Gibts bei der Mixi auch Nudelvorsatz?
Wenn dieser Bosch-Mixer rauskommt, anschauen werde ich mir den auf alle Fälle.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #55 am: 18.09.19, 18:08 »
Also ich geb ehrlich zu, gekauft hätte ich mir den TM nicht.
Da aber meine Tochter TM Vertreterin war hatte sie auf einmal zwei Geräte und drei Töpfe.
Also hat sie mir einen überlassen.
Wenn ihr Gerät mal eingeschickt werden muss ist das in spätestens drei Tagen wieder zurück. Aber sie holt dann meist meinen.
Jetzt in der Tomatenzeit ist er einfach grandios. Ich häute die Tomaten nie, das kommt alles in den Topf und es wird einfach fein und sämig.
Sachen mit dem VAroma mache ich nicht, bzw hab ich noch nicht gemacht.

Offline anka

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 528
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #56 am: 18.09.19, 18:58 »
ich habe heute im Garkörbchen griech. Reisnudel in Tomatensauce gekocht und im Varoma waren Gemüsewürfel. Anschließend alles vermischt . Lecker . Ich versteh die Welt hier nicht.
Der ganze neue TM ist auch nichts für mich. Allein schon dieses jährl. zahlen müssen , finde ich grenzwertig. Aber mit meinem TM31 macht es Spaß und Arbeit darf auch Spaß machen .
Ob sich das ganze rentiert oder nicht, für mich ist sowas Freude pur. Ich brauche keinen Schmuck und noble Kleider , aber bei Küchengeräten bin ich wie ein Mann im Baumarkt.

anka die auch ihre KitchenAid mit allem Schnickschnack liebt

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #57 am: 18.09.19, 19:15 »
Anka, Deine Freude sei Dir ungenommen. Ist doch schön.

Ich für mich sag halt nur, dass ich weder den Thermomix noch eine Alternative brauche. Ich hab auch so Spaß am Kochen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4178
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #58 am: 18.09.19, 20:41 »
Ich hab auch Spaß am Kochen  :D Tomaten hatten wir auch sehr viele. Die kommen grob gewürfelt in einen Topf mit zuvor angeschwitzter Zwiebel. Das alles leise kochen lassen und am Ende kurz mal mit dem Pürierstab durchfahren. Eine super leckere Soße, die in einem ganz normalen Topf genauso wird.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #59 am: 18.09.19, 20:51 »
Also mit Haut und Kernen pauline?
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)