Autor Thema: Alternativen zum Thermomix  (Gelesen 31378 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #30 am: 15.09.19, 16:45 »
@Morgana,
um 20 Euros einen noch gut gehenden Thermomix- da hast aber echt Glück gehabt.
Ich stell fest, eigentlich ist meine Küchengeräteausstattung etwas übermotorisiert, die grosse Bosch- Küchenmaschine und Thermomix.
aber damals als ich mir den Mixer gekauft hatte, war der Motor der Küchenmaschine hin- und dass ein Bekannter so ein gutes Reparaturhändchen hatte- und den Motor wieder auf Vordermann bringen konnte, war echtes Glück. Gibt sogar einen Reparaturbetrieb, der Küchenmaschinen älteren Datums wieder repariert
Und  ich  bin jetzt der Meinung, dass jedes Gerät seinen Zweck erfüllt.
Frau gönnt sich ja sonst nix ;D
Eigentlich ist der Thermomix fast jeden Tag in Gebrauch, aber  auch die Küchenmaschine hat noch genug zu tun.
Rohe Salate lass ich eher durch das Schnitzelwerk der Küchenmaschine laufen,  im Thermomix ist es fast zu schnell zu klein-
für Hefeteige bin ich ein echter Fan vom Thermomix, aber Bisquit wird mir leider nicht so schön wie in der Küchenmaschine.
In der Samstagsausgabe der Ald...zeitung war eine Werbung mit dem Starkoch Hensler- für eine Brotbackmaschine- solche Teile waren mal sehr modern und aktuell, eine Weile hat man nichts mehr davon gehört- jetzt scheinen sie wieder im Kommen zu sein.



Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #31 am: 15.09.19, 20:55 »
Hallo,

ich hab das Gefühl, dass im Süden für die Arbeiter gekocht wird und im Norden eher nicht....

Bei uns gibt's immer was zu essen  ;)

Der TM ist mir eine große Hilfe zum zukochen. Suppen kann man auch gut hintereinander machen, wenn die Menge aus einem Topf nicht reicht. Für viele Leute kommt man aber sicher nicht über große Töpfe, Pfannen und das Backrohr herum. Ein Braten macht sich eh fast alleine und die Beilagen gehen dann auch gut. Nudeln mach ich für Arbeiter nie....die kommen nie pünktlich rein  ;D Knödel oder Kartoffeln können gut am Herd warten  ;D

Aufläufe find ich super praktisch. Bin aber froh, dass ich jetzt nur noch für uns kochen darf  :D


Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3552
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #32 am: 15.09.19, 21:16 »
ich konnte das erst selber nicht glauben, dass der mir den Thermomix für 20 Euro verkaufen will. :o
Ich habe gedacht, der geht bestimmt nicht, bin extra zu einer Steckdose gedackelt um ihn auszuprobieren
und tatsächlich, der lief einwandfrei :D

Geht mir auch so, dass Gemüse beim Thermomix schnell zu klein gehäckselt ist.
Da nehme ich lieber die Küchenmaschine.
Teige mache ich mittlerweile am liebsten in meiner neuen Küchenmaschine mit den Automatikprogrammen.
Sogar Mürbeteig macht die 1a.
Davon bin ich wirklich begeistert. Bisquit habe ich im Thermomix mal gemacht, hat mich nicht überzeugt.

Meine Bosch Mum hatte auch ein Problem. Hat nur noch geblinkt..habe mir dann die Optimum gekauft und
bin dann erst drauf gekommen, dass nur Mehl auf der Platine war. Einmal aufgeschraubt, mit dem Kompressor durchgeblasen
und die alte lief wieder. Jetzt habe ich zwei und da lasse ich an der kleinen gleich immer das Schnitzelwerk dran. Zum Glück habe ich eine komplette Küche draußen in einem Nebenraum eingerichtet.,  da kann man das Gemüse gleich putzen und verarbeiten...
Das ist was, was ich nicht mehr missen möchte.

Brotbackautomat hatte ich schon mal. Habe ich aber nicht so oft genommen und wieder verkauft.
War nicht so wie ich mir das vorstellte, ich möchte den Teig lieber in der Hand haben.
 Al...macht grad sehr viel mit dem Hensler. Aber viel von den Sachen lagen lange in den Läden.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #33 am: 15.09.19, 22:44 »

Geht mir auch so, dass Gemüse beim Thermomix schnell zu klein gehäckselt ist.


Gemüse häckseln, das kommt eigentlich nicht vor, außer es gibt eine Gemüsecremesuppe; da wird dann püriert.

Wenn ich Gemüse (Paprika, Kartoffeln, Möhren, Brokkoli, Weißkohl, Salatgurken, Tomaten, Äpfel etc.) in kleinen
Stückchen brauche, z.B. für Rohkostsalat oder als gedämpftes Gemüse für Beilagen, dann schneide ich es gern mit
dem Nicer Dicer® in Würfel. Die sind entweder ca. 1 cm, oder ca. 3mm groß. Im TM schalte ich dann das Rührwerk
rückwärts oder gleich das Gemüse im Garkörbchen.

Ich habe das bisher nicht bereut, dass ich mir den Nicer Dicer® gekauft habe; er läßt sich schnell auseinandernehmen
und unter fließendem Wasser reinigen.  :D (das überlegt sich Frau ja immer vorher, was sie da wieder zum Abwaschen hat)
Das einzige Manko, die Messer sind so scharf, dass man niemals mit den Fingern
da hin fassen sollte um vielleicht ein Stückchen Obst oder Gemüse weg zu bekommen. Ich habe es auch aus Erfahrung
gelernt, nicht mehr in die Messergitter zu fassen.  :'(
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4255
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #34 am: 16.09.19, 02:50 »
ich hab Arthrose in den kiefergelenken. drum bin ich froh dass es den Thermomix gibt, der macht mir die Rohkostsalate so wie ich es brauche. Würde sonst kaum rohes Gemüse essen können. Trotz TM brauche ich meine Küchenmaschine auch noch, aber der TM ist schon jeden Tag in Betrieb.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #35 am: 16.09.19, 08:20 »
@Morgana,
da hattest du wirklich Glück.
Unsere Küchenmaschine ist vom Motor her vermutlich älter als ich- sie jammert schon ein wenig rum, wenn ich z.B. Nudeln mache oder  in der grossen Edelstahlrührschüssel auch gerne Brotteig- oder das Kraut fürs Sauerkrautfass durch das grosse Schnitzelgerät jage. Beim Fleischwolf japst sie dann schon mal, aber wenn die Messer gut geschliffen sind, tut sie ihren Dienst.
Solche Schwerarbeit möchte ich dem Thermomix gar nicht zumuten.
Was mich an der Bosch fasziniert, dass es bis jetzt immer noch Ersatzteile für die Küchenmaschine gibt, hab letztes Jahr einen Topfschnitzler gebraucht, musste nur ein Teil dafür austauschen, aber es läuft wieder wie geschmiert.
Für grössere Mengen Semmelbrösel, Schokolade und Nüsse fein reiben ist mir die Küchenmaschine lieber als der Thermomix.
Wenn es jetzt kälter und irgendwann auch weniger Licht hat- dann freue ich mich über heisse Schokolade aus dem Thermomix, so schön sahinig und cremig :-*- würde dieses Gerät furchtbar vermissen, aber ohne Küchenmaschine könnte ich es mir auch nicht vorstellen.
@Freya, das ist ein Tip mit dem Nicer.
Werd ich heute gleich ausprobieren.



Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1592
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #36 am: 16.09.19, 09:59 »
Gibt sogar einen Reparaturbetrieb, der Küchenmaschinen älteren Datums wieder repariert

Liebe Mary,

die Adresse brauche ich dringend. Meine Bosch riecht ein wenig seltsam, ich fürchte fast, sie macht mir bald die Grätsche.
LuckyLucy

Offline Antonia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 477
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT- ein Lebenselexier für Frauen auf dem Lande
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #37 am: 16.09.19, 13:43 »
Hallo,
staune über Eure Antworten. Wie breitgefächert das Thema "Alternativen zum Thermi" gesehen wird, da wird über bekochen von Arbeitstrupps sich ausgetauscht, über Reparaturen alter Küchenmaschinen und und.... 8)
Nicht als Kritik verstehen, nur wer hier knackig durch´s  Thema lesen will merkt, dass es viele Antworten zu lesen gibt, die eigentlich nicht od. wenig weiterhelfen in der Kernfrage.
herzliche Grüße aus dem Süden
Antonia

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4255
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #38 am: 16.09.19, 21:13 »
weil es vielleicht gar keine echte Alternative zum TM gibt.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #39 am: 17.09.19, 06:58 »
 ;D ;D ;D
weil es vielleicht gar keine echte Alternative zum TM gibt.
;D ;D ;D

wobei ichschon neugierig auf den Bosch schiele............ ;)
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2631
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #40 am: 17.09.19, 08:02 »
weil es vielleicht gar keine echte Alternative zum TM gibt.

Hallo,

jetzt setze ich mich in die Nesseln.
Vielleicht liegt es daran, dass der Thermomix alles kann aber nichts richtig.

Zerkleinern kann das Schnitzelwerk der Kenwood entschieden schöner.
Zwiebeln von mir geschnitten sind auch feiner und nicht so wässrig.
Getreidekörner sind in der Mühle auch feiner.

Die Schüssel der Cooking Chef ist sehr viel größer, da kommt auch der neue Thermomix nicht mit.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline AnniH

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • in memoriam
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #41 am: 17.09.19, 08:27 »
wie wahr Mathilde , ich konnte mit diesen Kult Thermomix noch nie etwas anfangen , vor allen wenn man viel kochen muss.
Für manche Dinge unverzichtbar , dann wieder für Dies und Jenes nicht zu gebrauchen, da lob ich mir meine Küchenmaschine für alles einsetzbar , weil ich viele Zusätze wie Mixer , Schnitzelwerk und zwei Rührschüsseln habe.
Aberwitzig finde ich die Überlegung , Bautrupps und Siliermannschaften zu bekochen , dazu brauche ich , wie schon öfter beschrieben , Töpfe und Pfannen.

Jeden das Seine , wie man es gerne möchte , es liest sich halt seltsam an , was ein TM kann und wieder nicht

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3552
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #42 am: 17.09.19, 10:28 »
den Kult um den Thermomix konnte ich auch noch nie verstehen.
Trotzdem nehme ich ihn gern für Suppen und Soßen und manches Gemüse (kein geklecker, kein anbrennen usw)
Liköre aller Art werden darin gemacht.
Wenn ich für einen Kuchenteig Puderzucker macht wird er auch hergenommen.
Aber ich bin wohl weit von den anderen anwendern entfernt und wäre nie bereit soviel Geld auszugeben.
Ich brauche auch keine App und keinen Varoma und was weiß ich noch.
Für den Rest ist er aber ganz ok.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #43 am: 17.09.19, 10:43 »
Ich muss gestehen, so ein Eierlikörchen aus dem Thermomix ist nicht zu verachten ;D,
Fehlen würde mir das Teil schon- und sicher ist der Preis ein Argument-
auf der anderen Seite- wenn ich mir den Maschinenpark auf dem Hof anschaue, da darf so ein bisschen Luxus in der Küche auch sein.
Ich schau mir aber auch auf die Bosch- weil der Motor hält wirklich andere Dimensionen aus als die heutigen Küchenmaschinen.
Find auch toll, dass es immer noch Zubehör dafür gibt.
Für den Thermomix hab ich mir einen Ordner für Rezepte angelegt, eins hab ich mit ihm wieder lernen müssen, nicht einfach so aus dem Bauch raus - kochen- inzwischen hab ich so meine Standartrezepte- find vor allem praktisch, es brennt so gut wie nichts an-
neulich lag ein Werbeprospekt für Elektrohaushaltsgeräte in der Zeitung bei- da gabs eine Kaffeemaschine um 2.500 Euro , kam mir schon teuer vor, aber es scheint anderen Menschen zuzusagen.
Ich kauf mir keine Thermomixkochbücher- aber in dem Form hab ich schon viel gefunden, was wirklich brauchbar war.
Ich muss Mathilde recht geben, fürs Gemüse schnitzeln taugt er meiner Ansicht nichts- aber ich bin der Meinung ist wie alles im Leben, alles hat 2 Seiten. die Wundermaschine die alles kann- ist noch nicht erfunden.

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1291
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativen zum Thermomix
« Antwort #44 am: 17.09.19, 12:42 »
@Gatterl ... ausleihen wäre eine Alternative, aber wer leiht sich so etwas schon gerne aus, bzw. wer leiht das Gerät an andere aus, das ist ja immer so eine Sache.

Da Freya Thermomix-Fan ist und ihn sehr häufig nutzt, könnte ich mir den Kauf des neuen TM6 vorstellen, wenn sie vorhat, die Baumannschaft hauptsächlich über den Thermomix zu versorgen. Nach dem Bau evtl. das ältere Gerät verkaufen. Es ist nicht nur eine Preisfrage, sondern auch eine Platzfrage in vielen Küchen.

Sicher zählt der Thermomix zu den Luxusartikeln in der Küche, aber wenn ich sehe, wie gut mein Mann und die Söhne ausgestattet sind, was Maschinen und Werkzeuge angeht. Die finden immer mal wieder etwas Neues, bei dauerhaftem Gebrauch wird natürlich auch ab und zu etwas altersmäßig ersetzt, was kaputt ist und nicht mehr zu reparieren ist.

Sollte Tochter irgendwann in der nächsten Zeit ausziehen, dann übernimmt sie unseren TM 5 und ich leiste mir das neue Gerät. Auch wenn es nicht täglich eingesetzt wird, bei uns ist es nicht mehr wegzudenken und eine echte Alternative gibt es meiner Meinung nach bisher noch nicht.