Autor Thema: Heiß + Flüssig, Suppen + Eintöpfe  (Gelesen 58656 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MirjamTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Heiß + Flüssig, Suppen + Eintöpfe
« am: 24.06.02, 20:50 »
...
« Letzte Änderung: 28.05.11, 13:20 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

TanjaS

  • Gast
Re: Heiß & Flüssig: Lieblingssuppen!
« Antwort #1 am: 24.06.02, 22:29 »
Hallo,
ich habe hier ein tolles Rezept für eine

HACKFLEISCH-LAUCH-SUPPE:

1 kg gemischtes Hackfleisch
2 Zwiebeln, gewürfelt
zusammen anbraten
6 Stangen Lauch in dünne Scheiben schneiden
2 Liter Wasser mit
2 Brühwürfeln
Salz und Pfeffer
2 Gläser Champignons
400 g Kräuterschmelzkäse
400 g Süße Sahne
hinzufügen und ca. 20 Minuten kochen.

Frisches Weißbrot dazu und Gäste verwöhnen!

Offline Sani

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Heiß & Flüssig: Lieblingssuppen!
« Antwort #2 am: 14.01.03, 17:00 »
Weißkohlrahmsuppe mit Croûtons

Sanft und mild wird der Kohl, wenn man ihn mit Wein und Sahne gart.

Für 4 Portionen:

1kg      Weißkohl
60g      Butter
80g      gewürfelter Speck
1          gelbe Rübe
1 EL     Zucker
1 TL     Kümmel
200ml  Weißwein
1 l        Gemüsebrühe
200 ml Sahne
           Salz, Pfeffer
250g    Kartoffeln
4 Scheiben    Bauernbrot
            Schnittlauch

Zubereitung: 50 Min.

Kohl vierteln, den Strunk entfernen und den Kohl in 1-2cm breite Streifen schneiden. 30g  Butter in einem Topf erhitzen, den Kohl darin mit Speck,kleingewürfelte gelbe Rübe, Zucker und Kümmel glasig dünsten.
Mit Wein, Brühe und Sahne aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Kartoffeln schälen, fein reiben und unterrühren. Die Suppe zugedeckt 25 Min kochen lassen.
Brot fein würfeln und in einer Pfanne in 30g Butter goldgelb braten, salzen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und mit dem Croûtons über die fertige Suppe streuen.

Viele Grüße

Sani
« Letzte Änderung: 14.01.03, 17:02 von Sani »

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7416
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:Heiß & Flüssig: Lieblingssuppen!
« Antwort #3 am: 16.01.03, 17:30 »
also, was ich ja auch sehr gerne mag:

Wasser aufsetzen, Tütensuppe auf und rein, und dann anfangen zu *kochen*...
verfeinern mit gemüse, z.B. erbsen und möhren, frisch oda TK, Lauch, etc.
nudeln müssen auf jeden fall dazu... bei mir ists weniger suppe mit nudeln als nudeln mit suppe...  ;D
dann noch ein ei reinschlagen, und schon ist die suppe echt lekka..... ;o))
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re:Heiß & Flüssig: Lieblingssuppen!
« Antwort #4 am: 20.01.03, 19:26 »
Fischsuppe (schnell) nach Art des Hauses

2 grosse Zwiebeln
1 grosse Stange Lauch
1 oder 2 Fenchelknollen
2 gelbe Rüben
200 Sellerie oder Stangensellerie
1 Tomaten
4 ESSL Olivenöl
1 Liter Gemüsebrühe
ca 400 gr Fischfilet ( Kabeljau)
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, Paprika Edelsüss und Rosen oder Tabasco
1 kl Pepperoni
2 ESSL Tomatenmark
Kräuter der Provence und Tymian, am besten frisch
1 grosser Schuss Sahne
250 ml Weisswein
evtl. Petersilie und Safran ( muss aber nicht sein)

Zwiebeln und Lauch klein schneiden, anbraten (Olivenöl)
Restl Gemüse ebenso klein schneiden ( würfeln) und dazugeben, andünsten, Tomatenmark dazugeben, mit Weisswein und Brühe ablöschen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Knoblauch klein schneiden, ebenso Pepperoni, mit den Kräutern dazugeben, mit Sahne aufgiessen (evtl. Safran)pikant abschmecken und Fischfilet in mundgerechte Stücke schneiden, in Suppe geben, gar ziehen, nicht mehr kochen lassen!

Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline PeacefulHeidi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Heiß & Flüssig: Lieblingssuppen!
« Antwort #5 am: 20.01.03, 21:31 »
Hab da auch noch was:

Weißkohltopf

Zutaten:
1 Weißkohl, ca. 1,2 kg
2 rote Paprika
2 grüne Paprika
1 Bund Suppengrün
500 g Kartoffeln
1 Dose Tomaten (850 g)
300 g Mett, gewürzt
4 bis 5 EL Öl
1 l klare Brühe
Salz
Cayennepfeffer
Tabasco
150 g Creme fraiche
Edelsüß-Paprika
1 Kochwurst

Zubereitung:
Kohl und Parika putzen und in Streifen schneiden. Suppengrün putzen und würfeln. Kartoffelnschälen und in Scheiben schneiden.

Tomaten abgießen und den Saft dabei auffangen. Gegebenenfalls die Tomaten klein schneiden. Muss aber nicht.

Aus dem Mett kleine Klößchen formen und in etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Inzwischen restl. Öl in einem Topf erhitzen und das Suppengrün unter wenden darin andünsten.

Mit der Brühe und der Hälfte des Tomatensaftes ablöschen. Paprika, Kohl, Kartoffeln und Kochwurst zufügen. Mit Salz, Cayennepfeffer und Tabasco nach belieben kräftig würzen.

Suppe ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.

Tomaten und Klößchen nach 10 Minuten.

Creme fraiche darübergießen.
« Letzte Änderung: 20.01.03, 21:32 von PeacefulHeidi »

Offline anja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 142
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Heiß & Flüssig: Lieblingssuppen!
« Antwort #6 am: 19.03.03, 14:57 »
Hier die leckeren Suppenrezepte aus der "Rezeptsuche"
-----------------------------------------------------------------------

Unser absoluter Renner :

Ofensuppe
1,5 kg Geschnetzeltes ( Schweinefleisch)
3 Eßl. gekörnte Brühe
6 Zwiebeln
ca 1 kg Champignons in Scheiben ( Abtropfgewicht)
ca 330 g Tomatenpaprika ( Abtropfgewicht)
500 g TK-Erbsen
ca 500 g Ananas ( Abtropfgewicht)
2 x Chilisauce ( Fonduesauce ca 640 g )
1 l Sahne
ca 225 g Curryketchup

Alle Zutaten in einem Bräter mischen und für ca 2,5 Stunden in den vorgeheizten Backofen bei 200°C geben.
Zwischendurch 2-3 mal umrühren.
Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Wasser zugeben.- ich spüle die Chiliflaschen mit Wasser aus und habe so direkt etwas meht Flüssigkeit

Das Rezept reicht für 12 Personen
Mit Brot dazu einfach nur lecker
Kleiner Tipp für Leute die öfter für viele Personen kochen : Die Dr.Oetker Reihe " Partyrezepte"
Alle Rezepte sind für ca 12 Personen berechnet.


gatterl
Bewohner







Jerry
Jr. Member







Suppenrezepte kann ich auch immer  gut ab :

Hier 2 Favotiten von mir:

"Cheeseburgersuppe"

250 gr Rinderhack
Speck (nur wieviel)
1 gr. Zwiebel
1L. Wasser
1 dicke Stange Porree
1 Pck. Championcremesppe
1x Sahneschmelzkäse
1 Knoblauchzehe

Speck auslassen , Zwiebeln darin dünsten,Fleisch darin
anbraten mit Wasser ablöschen . Alle übrigen Zutaten dazugeben  und 20 Min. köcheln lassen, mit Pfeffer und Salz abschmecken.


"Mitternachtssuppe"

250 gr . Hack
300 gr. Zwiebeln
125 gr. Cabanozzi
2 Knoblauchzehen
200gr. grüne Paprika
1 Dose Kidneybohnen
1/4 Ltr. Rotwein  
3/8Ltr. Wasser
2Eßl. Tomatenmark
Salz, Pfeffer und Chilipulver.

Guten Appetit

                           Wiebke

Ps: Hat jemand ein Rezept für  Gyrossuppe?



 




Molli
Neuling





--------------------------------------------------------------------------------
Hallo Jerry
Hier Deine Gyrossuppe:
1 kg Gyros
2-3 Becher Sahne
2 Tüten Zwiebelsuppe
1/4 Glas Chilisoße
1/2 Glas Zigeunersoße
2 grüne Paprika
1 Dose Mais

Gyros anbraten,abkühlen lassen.
Sahne zugeben und einige Stunden ziehen lassen ,im Kühlschrank.
Zwiebelsuppen nach Packungsanweisung zubereiten.
Paprika in Streifen schneiden,Mais abgiessen.
Restliche Zutaten zum Fleisch zugeben und nochmals gutdurchkochen


Gutes gelingen wünscht Molli  


 


Bye, Anja

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re:Heiß & Flüssig: Lieblingssuppen!
« Antwort #7 am: 19.03.03, 15:10 »
Cabbanossisuppe

2-3Cabbanossi
1Große Dose geschälte Tomaten
1 Dose Mexikogemüse
1 Glas oder Dose Champignon
1XKräuterschmelzkäse (200g)
1Becher Sahne
1 8-Kraeuter TK
1 Zwiebel
Zwiebel und Caganossi zerkleinern und anbratennun das Gemüse dazugeben erhitzen
Zum Schluß Sahne, Schmelzkäseund Kraeuter dazugeben
nicht mehr aufkochen
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5540
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Heiß & Flüssig: Lieblingssuppen!
« Antwort #8 am: 20.07.03, 19:23 »
Aus der regionalen Küche stammt das Rezept für

Schnippelbohnen

in etwa die gleiche Menge in kleine Stücke geschnittene Kartoffeln und in etwa 3-5 cm Stücke geschnittene grüne Bohnen zusammen in Salzwaser kochen, dann pfeffern. Fetten Speck auslassen und in dem Fett Zwiebelwürfel anbraten (beides reichlich!) und unter die Suppe heben und abschmecken. Die Kartoffeln sollten leicht mehligkochend sein, damit die Brühe etwas dicklich wird.
Dazu gibt es in die Suppe (und dabei bekommt mein Mann das Grausen) entweder Eierpfannkuchen oder Brathering. - Geht schnell, ist preiswert und schmeckt lecker.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re:Heiß & Flüssig: Lieblingssuppen!
« Antwort #9 am: 15.10.03, 13:10 »
Eine Tomatensuppe geht bei mir ratzfatz:

Tomaten vierteln, in sehr wenig Wasser, oder auch ohne weichdünsten, mit dem Mixer pürieren, mit den Kernen, die geben einen super Geschmack.
Danach Salz, Pfeffer, Zucker, Basilikum dazu und etwas geschlagene Sahne!!!!

evtl. noch Weissbrotwürfel anrösten und dazu.
ferdisch!
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 350
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Heiß & Flüssig: Lieblingssuppen!
« Antwort #10 am: 29.10.03, 15:07 »
Kartoffel-Möhrensuppe mit Frischkäse

750 g Kartoffel
300 g Möhren
1 l Brühe
Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran
200 g körniger Frischkäse
frische Petersilie

Kartoffel u. Möhren waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. (Ich mach Stifte mit einer Gemüsereibe)
Gemüse in den Topf geben und mit der Gemüsebrühe aufgießen, würzen aund ca. 10-15 Min. garen.

2-3 Schöpfkellen Gemüse entnehmen und den Rest pürieren. (wird dann schön sämig)

Gemüse wieder hinzufügen. Den Frischkäse unter die Suppe ziehen, diese dabei nicht mehr kochen lassen.
Mit den Gewürzen abschmecken.
Vor dem Servieren Petersilie über die Suppe streuen.

Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe

Offline em

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 790
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.
Flädlesuppe
« Antwort #11 am: 06.02.04, 09:37 »
 hallole,

bei flädlessuppe verwende ich dünnen pfannkuchenteig
( omelette?)
(aber frei schnauze, ohne genaues rezept ;-) )
grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Flädlesuppe
« Antwort #12 am: 06.02.04, 10:38 »

hallo peka,

ich kenns auch nur so... dünne pfannkuchen in feine streifen geschnitten als suppeneinlage, haben wir auch in der hauswirtschaftsschule so gelernt. :)

Richtig und zum Schluß den Schnittlauch nicht vergessen, gehört unbedingt dazu. Das ganze heißt bei uns so wie das was drin ist: Pfannkuchensuppe :D
Viele Grüße  Renate

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Flädlesuppe
« Antwort #13 am: 06.02.04, 10:45 »
Und von welchen Tier kommt die Brühe? Rind, Geflügel oder egal?

Und was kommt dann noch so rein? Nur die Eierkuchenstreifen oder auch Spargel oder anderes Gemüse, Fleischklößchen?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Flädlesuppe
« Antwort #14 am: 06.02.04, 11:03 »
Hallo

also ich hab gelernt mit einer einfachen Fleischbrühe.

Könnte mir - je nach Menue - auch eine Wilfkraftbrühe vorstellen, dann vieleicht ein paar ** Klößchen ** mit rein.

Bei Gemüsebrühe auch mit Gemüse Einlage ...
Die Flädel ohne Eier für Vegetarier

Rezepte

http://rezepte.spyz.org/?cat=Flaedle

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka