Autor Thema: Elektrobike  (Gelesen 20005 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2694
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Elektrobike
« Antwort #30 am: 11.06.17, 23:24 »
...und ich hab mich heute wieder geärgert ::) :-X.
Hab meins schon drei Jahre. Mein Mann hat sich dieses Jahr auch eins gekauft beim gleichen Händler.Und seines ist irgendwie besser ,mal abgesehen von den 500€ das es mehr gekostet hat. Wenn wir laufen,ist er immer schneller u. wenn wir Rad fahren auch.Seines ist irgendwie besser übersetzt. D.h., ich muss mich mehr anstrengen wie er.Immer ist er mir voraus >:(.

LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Elektrobike
« Antwort #31 am: 12.06.17, 01:00 »
@Reserl,
ich habe auch lange überlegt, ob ich mir so ein Teil leisten will, ob ich es brauche? Für eine Woche hat mir meine Freundin ihr E-Rald zum Ausprobieren geliehen, war schon eine tolle Sache. Wir haben auch sehr viele Berge und jedesmal, wenn ich wieder nach Hause fahre, muss ich einen Berg nach dem anderen hoch strampeln. Naja, und dann hat mir ein Bekannter sein E-Mountainbike zum Probieren gegeben, hat eine Stufe mehr- und Bergfahren geht wie Butter.
Wieder eine Weile überlegt, in einem Fachgeschäft stand dann ein Tourenrad mit breiten Reifen, diesen 4 Stufen- und hat mich vom Preis her zuerst schon umgehauen.
Also wieder überlegt und aus praktischem Überlegen hatte ich mich dann schon fast für die normale Variante entschieden, war 500 Euro billiger.
Nur irgendwie war die innere Stimme immer so laut.
Und nach eiigen Tagen überlegen- allem Abwägen, ich hab mir dann doch das 4 Stufen Modell gekauft.
Ja, es ist Luxus, es war auch vom Anschaffungspreis her sehr happig, aber ich würde es keinen Tag mehr hergeben. 40, 50 km mit dem Rad, keinen einzigen Berg mehr hochstrampeln oder schieben und dieses wundervolle Gefühl von Bergfahren, ich möchte es nicht mehr missen.
Hab mir dann noch mit meiner Freundin zusammen einen Fahrradständer gekauft, damit können wir andere schöne etwas weiter entfernte Gegenden erkunden.
Es war sicher die grösste Luxusanschaffung meines bsiherigen Lebens, am Liebsten fahre ich eigentlich in der Eco-Stufe, ich muss ja nicht so schnell unterwegs sein, aber jeden Berg - und da haben wir einiges  zu bieten, macht diese 4. Stufe wirklich zum Vergnügen, es fährt ihn wie Butter. Bin neulich den Luwigsberg von der Altstadt in Burghausen hoch  gefahren, was hab ich mich mit diesem Schei.....berg schon geschunden, es war wie ein Gefühl wie mit einem echten Pferd.
Vielleicht kannst du  so ein Radl nochmals ausprobieren, mir erging es so, mit jedem Berg und immer steiler, war ich für das normale 7 Gang Fahrrad verdorbener.





Mucki

  • Gast
Re: Elektrobike
« Antwort #32 am: 12.06.17, 06:37 »
Bei uns wurde im Frühjahr von der Siedlung(wohnbaugebiet) eine Sammelbestellung aufgegeben für jedes Haus mindestens eine wen Ned Zwei E-Baik, die Leute die da Wohnen sind in U deren Alter also so 45-55 Jahre, wir wurden nicht gefragte Wohnen ja im Hauptort . Hätte schon auch gern eins ,kommt schon noch :D
LG Mucki

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1297
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Elektrobike
« Antwort #33 am: 26.01.18, 13:20 »
Welche Marken fahrt ihr und seid ihr nach Jahren noch immer damit zufrieden?
Beste Grüße von
Amazone

Online Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Elektrobike
« Antwort #34 am: 26.01.18, 21:50 »
Hallo,

Meins ist ein Victoria Rad. Leider kann ich sonst noch nichts dazu sagen weil ich einfach zu wenig damit gefahren bin.
Hoffe auf ein besseres Frühjahr

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5805
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Elektrobike
« Antwort #35 am: 26.01.18, 21:55 »
Wir fahren mit Ebikes von Gazelle und sind sehr zufrieden. Haben schon über 6500 km runter. Die neueren Räder sind bedienungsfreundlicher als die Alten, aber für uns sind unsere immer noch gut genug.
LG Gina

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1297
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Elektrobike
« Antwort #36 am: 27.01.18, 09:11 »
Schon mal vielen Dank für Eure Antworten.  :D
Ich darf mir doch tatsächlich als Geburtstagsgeschenk,
mit einem von mir gesteckten Limit, ein solches Bike aussuchen.  :D

Hat noch jemand mit nem Ebike Erfahrungen?
Beste Grüße von
Amazone

Online Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Elektrobike
« Antwort #37 am: 27.01.18, 09:39 »
Hallo,

Du bist ja noch jung aber ich z.B würde mich nicht (mehr) trauen das Fahrrad mit Kleinkind im Kindersitz zu fahren. Dafür ist es mir einfach zu schnell

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5805
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Elektrobike
« Antwort #38 am: 27.01.18, 09:48 »
Mathilde, du musst doch mit einem Ebike nicht schnell fahren. Unsere Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei 15 km/Std. Man kann doch einstellen mit wieviel "Rückenwind" man fahren will.

LG Gina

Offline Andreas

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1064
  • I mog Di !
Re: Elektrobike
« Antwort #39 am: 27.01.18, 10:14 »

Hat noch jemand mit nem Ebike Erfahrungen?

Ich habe seit 3 Jahren ein Trekking- E-Bike von Fischer.
Das hat mit ca. 1200 € nur die Hälfte der üblichen E-Bike gekostet.
Ich fahre keine langen Strecken, dafür aber sehr gerne über Wiesen und Feldwege.
Vor allem zum Weidezaun kontrollieren kommt es sehr viel zum Einsatz.
Ich hatte bisher keine Probleme und bin deshalb voll zufrieden.

Offline menno

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Elektrobike
« Antwort #40 am: 27.01.18, 16:34 »
Hallo
Ich habe ein E Bike ,oder wie es eigentlich heißen muss , ein Pedelec , von der Firma Raleigh .
Das fährt sich sehr gut , allerdings hatte ich schon einige Male Probleme mit dem  Akku .
Beim letzten Mal habe  ich es erst gar nicht gemerkt ,well mein Mann auch öfter mal  damit fährt.
Da war das Rad schon 2  1/2  Jahre alt , also Garantie  abgelaufen.
Zum Glück haben wir das in einem guten Fachgeschäft gekauft ,die waren sehr kulant,
so das die Reparatur nichts gekostet hat.

Ich kann nur raten, vor dem  Kauf ,verschiedene Modelle auszuprobieren.
Es gibt wirklich grosse Unterschiede .

@Mathilde  ein E Bike fährt nur so schnell, wie man in die Pedale tritt !!!

                Gruß Menno



Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5805
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Elektrobike
« Antwort #41 am: 12.03.18, 09:15 »
Hallo
wir haben vor 3 Wochen unsere erste kleine Tour mit dem Ebike gemacht. Nur ein bisschen in der Nähe, nichts besonderes. Aber leider hat mein Akku unterwegs den Geist aufgeben. Jetzt sind beide Räder in der Werkstatt zur Inspektion und ich bekomme einen neuen Akku.
LG Gina

Offline silberhaarTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2518
Re: Elektrobike
« Antwort #42 am: 12.03.18, 11:01 »
Hallo
wir haben vor 3 Wochen unsere erste kleine Tour mit dem Ebike gemacht. Nur ein bisschen in der Nähe, nichts besonderes. Aber leider hat mein Akku unterwegs den Geist aufgeben. Jetzt sind beide Räder in der Werkstatt zur Inspektion und ich bekomme einen neuen Akku.

Gina, hast du den Akku über den Winter auch immer mal wieder geladen? Es wurde mir empfohlen den Akku bei nicht gebrauch immer mal wieder aufzuladen. sie entleeren sich nämlich sukzessiv. Bei einem Akku der lange leer war kann es sein, der sich nicht mehr auflädt.


silberhaar

silberhaar

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5805
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Elektrobike
« Antwort #43 am: 12.03.18, 11:12 »
@Silberhaar
aufgeladen haben wir nicht, aber das haben wir die anderen Jahre auch nicht gemacht. Der Akku von meinem Mann seinem Ebike war schon vorletzten Sommer kaputt. Ich denke das ist ganz normaler Verschleiß. Die Räder sind sonst noch gut in Schuß.
LG Gina

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Elektrobike
« Antwort #44 am: 12.03.18, 11:12 »
Irgendwann geben die Akkus auf, das ist leider so.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!