Autor Thema: ABI und Studium  (Gelesen 33793 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #30 am: 06.02.11, 18:08 »
Nein, bei den nächsten gehts gar nicht mehr so, weil wahrscheinlich zwei zusammen kommen mit Studium, ächz.

LG Siegi

Da kann man ja richtig froh sein wenn man so dumme Kinder hat wie ich.
Bei mir hat keins der 4 ein Abi und nur eine studiert in Nürtingen und finanziert sich Ihr Studium selbst und über Meisterbafög.
Die Jüngste hat gerade Ihr Probehalbjahr beim "Fachabi" verhauen und wurde nicht übernommen und muss nun in eine Berufsschulerfüllerklasse. Na klasse!
Ihr habt vielleicht Probleme  ;)

ÖG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline mara51

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 851
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Lara
Re: ABI und Studium
« Antwort #31 am: 06.02.11, 20:41 »
Hallo Mathilde,

das mit den "dummen Kindern" war jetzt hoffentlich nicht ernst gemeint.
Bei uns hat auch nur unser Jüngster studiert. Der Große hat Hauptschule, die Mittlere hatte auch Hauptschule und hat dann in der Wirtschaftsschule ihren mittleren Bildungsabschluß gemacht.
Sie ging  2 Jahre auf ne sozialpäd. Schule und brauchte auch Wohnung ect. Sie hat nur einen kleine Betrag Schulbafög bekommen. Da mußte sie wenigstens nichts zurückzahlen.
Der Jüngste muß ja die Hälfte von seinem Bafög zurückzahlen.
Kann deine Tochter zu einem späteren Zeitpunkt (nach der Ausbildung) das  Fachabi nachholen?

LG Marion



Jeder der sich die Fähigkeit erhält,
schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
F. Kafka

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #32 am: 06.02.11, 22:14 »
Hallo,

nein kann Sie leider nicht. Bei uns kann man nur bei dem Zug Fachabitur Soziales den Beruf der Erzieherin lernen alles andere geht nicht. In BaWü würde es gehen. Nicht mal Ausbildungen bekommen wir bundeseinheitlich geregelt.
Und sich so spät und mit so einem Zeugnis dann Bewerben- da kommt Freude auf.
Bin da gerade richtig gefrustet. Übrigens stammt der Ausspruch von meinem Mann, der unserer Tochter ins Gesicht gesagt Sie wäre dumm  :o Ich habe zu Ihr gesagt sie war schlicht und ergreifend zu faul.
Jetzt bin ich grad wieder am treiben, denn rumhängen - das gibt es nicht!

LG Mathilde
Ich bin aber schon enttäuscht das ich keinen Abiturienten habe  :-X :-[
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Christel Nolte

  • Gast
Re: ABI und Studium
« Antwort #33 am: 06.02.11, 22:26 »
12 000 € finde ich schon ganz schön happig.
Wir kommen so auf 6900,-- € pro Jahr. Kein Bafög, aber Kindergeld bekommen wir noch.
Das teilt sich in 2 x ca 750 € Studiengeb, 225,-- Miete 2 er WG, 220,-- Lebensunterhalt incl Kleidung.
Bei superteueren Büchern (mal so eben 120 €) gibt sie Weihnachts-oder Geburtstagsgeld dazu und wir den Rest.
Auto gibts natürlich nicht, wovon auch.
Aber wenn sie am WE zuhause ist (kommt jedes WE) kann sie Auto nehmen.
Jobben tut sie auch, aber rel wenig, weil wir ihre Hilfe am WE auch brauchen und sie die übrige Zeit auch viel gelernt hat.

Nun sind ja die Verhältnisse überall anders, aber statt bei den jüngeren Kindern von vorneherein weniger vorzusehen, würde ich den ältesten evtl  die Ausgaben kürzen?
Wir hätten auch monatl mehr geben können, aber es folgen noch zwei weitere Kinder und den möchten wir auch gerecht werden.
Soll keine Kritik sein, jede Familie ist anders.

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: ABI und Studium
« Antwort #34 am: 06.02.11, 22:58 »
Hallo Erika,
wovon finanziert sich eure Tochter denn die Heimfahrten, bei 220 € monatlich für Lebensunterhalt wird das ja nicht mehr drin sein?

Die Kosten für den Unterhalt unseres Sohnes waren nicht immer so hoch, wie gesagt, seit er diese Wohnung hat, schrauben die sich hoch und jetzt ist auch Schluss, wir werden die Wohnung kündigen. Unser Sohn war mit 16 schwer am abdriften schulisch und sozial und wir waren soooo froh, als er die Kurve kriegte, das Abi schaffte und endlich studierte, dass es uns die Kosten anfangs auch wert war, aber jetzt wirds doch zu bunt.

Danke, dass du so detailliert geantwortet hast, das ist mir eine große Hilfe. Gibts noch andere Eltern, die sich finanziell aus dem Fenster lehnen müssen?

Mathilde, keine Sorge dein Problem kenne ich auch, habe ja mehrere Kinder. Meine Tochter konnten wir mit Ach und Krach durchs Fachabi schleifen, aber dann war sie tagsüber nicht mehr aus dem Bett zu kriegen, sie lebte nur noch nachts, wo ihr keiner Vorwürfe machen konnte. Das war eine schlimme Situation, wir haben nicht erkannt, dass sie schwer depressiv war. Sie hat sich schlussendlich selbst geholfen, lebt weit weg, jobt und bringt sich damit größtenteils selbst durch, leider hat sie bisher keine Ausbildung. Kann deine Tochter nicht erst mal Praktikas machen, um dann einen neuen Anlauf für das Fachabi zu machen, oder eine Lehre zu beginnen? Es ist ein schwieriger Spatat dem Kind zu zeigen, dass man es immer liebt und ihm immer helfen wird und es andererseits aber auf die Füße zu kriegen, dass es sich selbst kümmert.

LG Siegi
Leben und leben lassen

Christel Nolte

  • Gast
Re: ABI und Studium
« Antwort #35 am: 06.02.11, 23:36 »
Das Zugticket ist in den Studiengebühren eingerechnet. Frag-mich-jetzt-nicht-wie-das-zusammenhängt.

Offline mara51

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 851
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Lara
Re: ABI und Studium
« Antwort #36 am: 07.02.11, 02:22 »
Unser Sohn hatte auch so ein Ticket. So viel ich weiß galt dies aber nur im Nahverkehr Konstanz, das er kostenlos fahren konnte.
Er hatte meist Glück, daß er über die Studenten-Mitfahrzentrale jemand gefunden hat, mit dem er fahren konnte. Wir mußten ihn dann an unserer Autobahnausfahrt abholen und natürlich auch wieder hinbringen. Das ganze hat dann so um die 10EUR gekostet. Konstanz liegt so 250 km von uns weg. Manchmal ist er auch mit dem BW- Ticket gefahren. Irgend eine kostengünstige Lösung hat er immer gefunden.
In den ersten Semestern war er fast jede Woche zu Hause (da konnte er mit Freunden fahren, die ihr Grundstudium in KO machten) mit der Zeit sind die Abstände dann immer größer und größer  geworden.

Ach ja an Kosten kann auch noch ein Auslandaufenthalt dazu kommen.
Unser Sohn war zu einem sozialen Praktikum in Sri Lanka. Das ging 4 Mon. Flug, Unterkunft u. Verpflegung usw., mußten aus eigener Tasche bezahlt werden.

Unser SS (Masch. Ing.) hat ein Praktikum-Semester in den USA gemacht, er hat von der Praktikumsfirma ein kleines Gehalt bekommen.

Also da gibt es schon Unterschiede in Punkto Bezahlung bei einem Praktikum

LG Marion
Jeder der sich die Fähigkeit erhält,
schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
F. Kafka

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 424
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #37 am: 07.02.11, 11:18 »
Hallo,
es gibt schon Eltern, die sich finanziell weit aus dem Fenster lehnen müssen.

Unsere zweite Tochter möchte Cutterin (Film bzw. Fernsehen, Bereich Technik Schnitt) werden.
Um überhaupt eine Chance zu haben, in den Bereich reinzukommen musste, besser gesagt konnte sie ein unbezahltes Praktikum für 6 Monate  in München bei einem kleinen Fernsehsender machen. Sie brauchte ein Auto, Fahrtkosten usw.
Das war die Voraussetzung, dass sie auf die BAF (Bayerische Fachakademie für Film und Fernsehen) aufgenommen wurde.
Selbstbeitrag für die 10 Monate 6500 Euro, dazu müssen wir Wohnung usw. selbst finanzieren.
Gott sei Dank hat sie jetzt schon im Anschluss einen Praktiumsplatz bekommen für 6 Monate, da bekommt Sie wenigstens 500 Euro Brutto. Nicht viel, aber immerhin.
Bafög haben wir bewusst für die 10 Monate nicht beantragt, weil Sie evtl. noch ein aufbauendes Studium machen möchte.
Seit dem Abi arbeitet  unsere Tochter am Wochenende in einer Gaststätte um sich ein Taschengeld zu verdienen.

Im Mai beginnt unsere jüngsteTochter in Regensburg ein Studium. Bin schon gespannt, welche Kosten da auf uns zukommen.
Wir waren schon froh, das die jüngste nicht letztes Jahr gleich nach dem Fachabi mit dem Studium begonnen hat. Sie hat 3 Monate in Amerika (von Oktober bis Weihnachten) für Aufenthalt und ein Taschengeld gearbeitet.  Jetzt hat sie einen Nebenjob als Pflegehelferin bei einem Pflegedienst bekommen.

lg mara
« Letzte Änderung: 07.02.11, 13:29 von Mara »
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #38 am: 07.02.11, 17:08 »
@Erika,

zu den Studiengebühren kommt noch ein Zusatzbetrag, der beinhaltet das freie Zugticket in diesen Verkehrsbereich.
Unsere Tochter muss nur für die letzten 15km ein normales Ticket lösen.

@Mara,
meine Tochter ist auch in Regensburg.
Was studiert deine Tochter und hat sie sich schon auf Zimmersuche gemacht?

@Marion,

mein Sohn hat auch Maschinenbau studiert und während des Praktikumssem. auch was verdient.
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 424
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #39 am: 07.02.11, 20:08 »
Hallo Sonny,

meine Tochter möchte Soziale Arbeit studieren.
Sie sucht zur Zeit im Internet nach einer passenden Wohnung/Zimmer.
Wie hat das deine Tochter gemacht? Morgen fährt Anna-Lena nach Regensburg.
Was studiert deine Tochter?
Lg mara

3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #40 am: 07.02.11, 20:51 »
Hallo Mara,

meine Tochter studiert Lehramt f. Grundschule.

Ja, sie hat auch über Internet geschaut.
Hatten dann eine Wohnung die sie (zusammen mit einem Klassenkameraden aus dem Gym)anschauen wollten,
als sie beim Makler anriefen, war sie schon weg.
Der hatte aber gerade wieder eine die frei wurde.
Diese haben sie dann genommen, ist leider im 4.Stock unterm Dach ohne Aufzug,
aber ist alles Gewohnheitssache.
Nur das Möbel rauftragen war eine Plagerei... ::)


Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7448
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: ABI und Studium
« Antwort #41 am: 11.02.11, 10:44 »
Hallo

Unser Sohn macht duales Studium Wirtschaftsinformatik.  Kosten tut uns das nichts. Der Betrieb lässt sich die Ausbildung schon was kosten. Er musste sich nur verpflichten 2 Jahre im Betrieb zu bleiben.  Auch in den Monaten in denen er studiert läuft ja Ausbildungsvergütung weiter. Nach Abzug von Miete usw. bleibt sogar noch was übrig.
Gestern abend hat er sich mit seiner Schwester unterhalten die Steuerfachangestellte ist und seit 1 1/2 Jahren ausgelernt hat.  Er hatte letzten Monat netto mehr als sie.

Marianne

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #42 am: 11.02.11, 17:03 »
Hallo Marianne,

ein duales Studium möchte ich auch meinem Jüngsten schmackhaft machen.
Hab bei BMW gelesen, dass es da monatl. ca 650€ gibt.

Der andere Vorteil, sie haben gleich ihren Arbeitsplatz!
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Elli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wär der Bauer ohne Frauenpower?
Re: ABI und Studium
« Antwort #43 am: 23.05.11, 14:17 »
Hallo Sonny und Mara,

unser Zweiter will im Herbst in Regensburg Elektrotechnik studieren und sucht nach einem Zimmer. Bisher hat leider noch nichts geklappt. Da er jetzt kurz vor der Prüfung steht, hat er leider keine Zeit, weiterzusuchen.

Habt ihr vielleicht Tipps, wo er nachfragen noch kann??
Ich weiß, dass Regensburg extrem eng ist mit Wohnraum, aber für die FH Amberg habe ich ihn bisher nicht begeistern können.
@Mara: Was hat deine Tochter jetzt gefunden? Wohnt sie in einer WG?

LG Elli

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 424
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #44 am: 23.05.11, 14:44 »
Hallo Elli,
unsere Tochter hat sich bewusst eine kleine Wohnung für sich alleine gesucht. Sie hat bei ihrem Aufenthalt in Amerika festgestellt, dass sie sich nur bedingt für eine WG eignet. 

Sie wohnt jetzt in einem neuerbauten Studentenheim, UNI Thoma.
Ist nicht gerade billig, ich glaube es hat 26 m2  und kostet warm 365 Euro. Ist sehr gut vom Grundriss mit kleiner Küche ausgestattet und mit einer Nasszelle mit Dusche, und hat eine sehr schöne Terasse.  
Es mussten noch Kaution von 870 Euro  und die Maklergebühr so um die 500 Euro geleistet werden.
Hier sind verschiedene Internetadressen:
http://www.suchebiete.com/details_Vermietung-Wohnungen,Wohnungen-UNI-Thoma-Regensburg,9951500.html
https://www.sparkasse-neumarkt.de/pdf/immobilien/immo_studenten_appartements_in_rbg.pdf?IFLBSERVERID=IF@@053@@IF

Falls du die Telefonnummer von der Maklerin brauchst, kann ich dir raussuchen.
Bitte dann KM.

Viele Grüße von
Mara
 
« Letzte Änderung: 23.05.11, 14:47 von Mara »
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.