Autor Thema: ABI und Studium  (Gelesen 33792 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mogli

  • Gast
Re: ABI und Studium
« Antwort #15 am: 10.05.10, 10:38 »
Ich weiß, hab im Februar auch jemand dabei! :-\  LG Helga

Offline Filia

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 193
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #16 am: 27.08.10, 17:22 »
Gestern las ich, dass Jackys Tochter einen Studienplatz in Kiel hat?
Der Beitrag ist wohl beim Serverausfall verloren gegangen.

Herzlichen Glückwunsch.

Drei meiner Kinder haben in Kiel studiert und fanden es schön dort. Die Uni wirkt auf den ersten Blick nicht so prickelnd, viele langweilige und häßliche Bauten aus den 60- und 70iger Jahren.

Aber das drumherum ist schon schön, die Kieler Förde, immer frische Luft auch in der Kieler Innenstadt und im Sommer können die Studenten während der vorlesungsfreien Zeit zu mehreren Stränden fahren, es ist nicht weit.
Liebe Grüße
Filia

Offline Johanna M

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #17 am: 27.08.10, 20:03 »

Kiel ist schon arg weit weg,gell Jacky?
Irgendwie ein komisches Gefühl, wenn sie dann aus dem Haus sind ( auch wenn es zum Erwachsen werden dazu gehört u. normal ist ).
Unsere Tochter fängt im Oktober in FS das studieren an.
Haben schon feste eingekauft, :P Bett, Schrank usw. u.was sie von zu Hause noch mitnimmt,
die halbe Küche hat sie mir schon ausgeräumt, als wenn sie jeden Tag ein Drei Sterne Menue kochen würde. ::)
Haben eure Kids während des Studiums gekocht? Ich kann mir das bis jetzt nicht vorstellen,
das sie da jeden Tag kocht.

Jo

Offline JackyTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1330
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: ABI und Studium
« Antwort #18 am: 27.08.10, 21:00 »
@Filia

ja, mein Beitrag von gestern ist weg. Also nochmal in Kürze. ;)

Sie hat gestern Bescheid bekommen, dass sie im zweiten Auswahlverfahren ihren heissgewünschten Studienplatz in Kiel bekommen hat. Sie will unbedingt nach Kiel, weil dort noch ein Diplomstudiengang in Psychologie angeboten wird und es die einzige Uni ist, die in Psychologie die Schwerpunkte Forensik und Gerichtsmedizin dabei hat. Diese Richtung reizt sie ungemein. So könnt ihr euch denken, wie sehr sie sich darüber gefreut hat, und ich natürlich mit. :D

Ja, Kiel ist weit weg und sie wird mir schon sehr fehlen. Heute haben wir den ganzen Tag telefoniert und Termine für Wohnungbesichtigungen festgemacht. So werden wir Montag abend nach Kiel starten zur Unieinschreibung und Wohnungsbesichtigung. Wir bleiben bis Donnerstag und wollen natürlich auch Kiel kennenlernen. :)

Übers Kochen mach ich mir keine Sorgen, meine Tochter kocht seit drei Jahren fast jeden Tag für sich selbst, da sie kein Fleisch ißt und sie kann das gut, ich komm immer zum probieren. 8)

Wir brauchen auch noch so einiges, nur keine Möbel und Geschirr, ist alles da, weil sie schon mal ein Jahr (schulbedingt) ausgezogen war.

Drückt die Daumen, dass es mit der Wohnung klappt...
Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline Annika

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
Re: ABI und Studium
« Antwort #19 am: 27.08.10, 21:28 »
Kiel ist ein schöner Studienort! :)
Insbesondere für jemanden der aus Süddeutschland kommt und das Meer liebt ;)
Möchte dort auch zum Master hin.

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 733
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: ABI und Studium
« Antwort #20 am: 28.08.10, 10:32 »
Kiel ist schon arg weit weg,gell Jacky?
Irgendwie ein komisches Gefühl, wenn sie dann aus dem Haus sind ( auch wenn es zum Erwachsen werden dazu gehört u. normal ist ).
Unsere Tochter fängt im Oktober in FS das studieren an.
Haben schon feste eingekauft, :P Bett, Schrank usw. u.was sie von zu Hause noch mitnimmt,
die halbe Küche hat sie mir schon ausgeräumt, als wenn sie jeden Tag ein Drei Sterne Menue kochen würde. ::)
Haben eure Kids während des Studiums gekocht? Ich kann mir das bis jetzt nicht vorstellen,
das sie da jeden Tag kocht.

Jo

Jallo, Jo,

DAS kommt mir alles sehr bekannt vor. Letztes Jahr um die Zeit hatten wir dasselbe mit unserer Enkeltochter. Ich suche heute noch Utensilien bis mir einfällt, wo die inzwischen gelandet sind. :D Und das mit dem Kochen... Da kann ich nur sagen: doch, doch; vielleicht nicht jeden Tag, aber... unsere Enkelin jedenfalls probiert Vieles  aus - auch beim Backen. Und wenn mal was net so gelingt, lernt man ja aus seinen Fehlern  ;D

Schönes Wochenende - Christine
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1321
Re: ABI und Studium
« Antwort #21 am: 28.08.10, 10:57 »
Hallo,

unsere verschlägt es zum studieren nach Würzburg,
also gar nicht mal so weit weg.

Wohnungssuche steht ihr auch noch bevor, ihr Wunsch wäre eine WG !

Reinreden lässt sie sich eh nicht von mir, sie hat schon immer ihren eigenen willen durchgesetzt.
Susanna wird auch dies alles ohne mir regeln, allenfalls zum bezahlen wird sie meine Unterstützung haben wollen ;)


Maria

Offline JackyTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1330
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: ABI und Studium
« Antwort #22 am: 28.08.10, 21:00 »
Ich red meiner Tochter auch nicht rein, es ist ihr Leben und ihre Zukunft. Aber trotzdem ist sie über jede Unterstützung dankbar und bittet oft um meinen Rat.
In eine WG will unsere Tochter nicht, sie möchte eine kuschelige kleine Wohnung für sich allein.  ;)

Angebote hätten wir genug gefunden, auch in einer annehmbaren Preislage mit akzeptablen Nebenkosten. Man muss da sehr aufpassen, wie Wasser, Strom und Heizung abgerechnet werde, bzw. was alles enthalten ist, wenn inclusive Nebenkosten angegeben ist. :P
Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5807
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: ABI und Studium
« Antwort #23 am: 28.08.10, 22:18 »
Hallo Jacky
deine Tochter zieht es also in den Norden und meine ist vor 4 Jahren von Norddeutschland nach Freiburg i.Br. gezogen.
Ich wünsch dir das eure Wohnungssuche schnell und erfolgreich über die Bühne geht. In Freiburg war es sehr schwierig, weil viele Studenten eine Wohnung gesucht haben und bei jeder Besichtigung mindestens 20 Mitbewerber waren. Nur durch Zufall und mit viel Glück hat es dann geklappt. Die Wohnung war sehr klein und ziemlich teuer. Sie hat dort nur 1 Jahr gewohnt und hat sich dann mit ihrem Freund eine größere Wohnung gemietet.
Wünsch dir und deiner Tochter alles Gute.
Nordlicht

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: ABI und Studium
« Antwort #24 am: 05.02.11, 17:46 »
Wie teuer kommen euch eure studierenden Kinder? Wir haben Kassensturz gemacht und festgestellt, dass unser Sohn uns letztes Jahr insgesamt auf 12.000 Euro  :( gekommen ist. Er bekommt kein Bafög, wir bekommen kein Kindergeld, weil er über 25 ist und er hat selbst noch etwas dazuverdient für Extraausgaben. Bei den Kosten sind Miete mit Nebenkosten, Lebensunterhalt, Krankenversicherung, Autoversicherung, Autowerkstattkosten (laufende) mit Reifen etc. und Kfz-Steuer enthalten, sowie hin und wieder Extrakosten für Kleidung, Studiengebühren, ab und an Bücher.

Das nächste Kind wird kein solches Luxusstudentenleben kriegen, da klopfen wir schon eher auf die Finger.

LG Siegi
Leben und leben lassen

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: ABI und Studium
« Antwort #25 am: 05.02.11, 19:36 »
Das nächste Kind wird kein solches Luxusstudentenleben kriegen, da klopfen wir schon eher auf die Finger.


...und warum bekam es dann der Älteste..... ???
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline mara51

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 851
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Lara
Re: ABI und Studium
« Antwort #26 am: 05.02.11, 19:38 »
Hallo Siegi,

unser Jüngster ist letztes Jahr mit dem Studium fertig geworden. Das Ganze hat uns so um die 50 000,00 EUR
gekostet. Und er hat erst zum Schluß Bafög bekommen, als ich berentet wurde. Allerdings hatte er kein Auto, das hätten wir nicht finanziert und das war auch ok für ihn.
Im Sommer ist er dann ganz fertig mit seiner Ausbildung und wird dann mit über 29 J auch mal ein ordentliches Gehalt bekommen.
Hat dein Junge Zivildienst gemacht oder war er beim Bund? Das verlängert ja die Kindergeldzeit.

LG Marion

Jeder der sich die Fähigkeit erhält,
schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
F. Kafka

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5807
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: ABI und Studium
« Antwort #27 am: 05.02.11, 19:46 »
Hallo
wir haben unserer Tochter eine feste Summe zugeteilt, ausserdem bekommt sie das Kindergeld.
Von dieser Summe muss sie alles bezahlen,also Miete und Nebenkosten (nur die Hälfte, die andere Hälfte bezahlt ihr Freund), Lebensmittel, Bücher, laufende PKW-Kosten, Kleidung, Telefon und Internet usw. Nur PKW-Steuer und -Versicherung bezahlen wir.
Sie kann keine großen Sprünge machen, aber es reicht aus. 
Wichtig finde ich das sie eine feste Summe bekommt und damit hinkommen muss, und man als Eltern nicht immer wieder dazuschießen soll.
@SiegiKam
Ich muss Geli recht geben, du kannst ja schlecht einem Kind soviel geben und dem nächsten nicht. Wo bleibt da die Gerechtigkeit??
Nordlicht

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: ABI und Studium
« Antwort #28 am: 06.02.11, 15:51 »
Wir waren halt einfach blöd und ahnungslos, was so ein Studentenleben kostet. Er brauchte eine eigene Wohnung, nachdem er in einer WG war, weil der WG-Kollege unzumutbar war (Geschirr stapeln bis es schimmelt, Kühlschrank nie ausräumen, Mutti holen, wenn der Dreck zuviel wird). Und in der neuen Wohnung haben sich die Nebenkosten nur so angehäuft. Der Vermieter ist auch eine Nummer. Dann haben wir gehofft, dass er da nicht mehr lange bleiben muss, weil er fertig wird mit Studium, aber jetzt schauts wieder anders aus und uns langts einfach, die Wohnung wird aufgegeben. Ja, er war zwei Jahre beim Bund, die Pflichtzeit hat er das Kindergeld nachgekriegt. Dann noch zwei Semester falsches Studium...

Wegen der anderen Kinder habe ich kein schlechtes Gewissen, da gibts allerhand zum Ausgleich. Zum Beispiel hatte der Große kein Auto am Gymnasium, die Kleine jetzt schon. Nein, bei den nächsten gehts gar nicht mehr so, weil wahrscheinlich zwei zusammen kommen mit Studium, ächz.

LG Siegi
Leben und leben lassen

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #29 am: 06.02.11, 16:53 »
Unser Ältester ist seid 1,5 Jahren fertig mit dem Studium.
Er hatte Fachabi, mußte nicht zum Bund und war so mit 22 Jahren Dipl. Ing. für Maschinenbau.
Er bekam das Auto am Anfang mitfinanziert, unterhalten hat er es dann selber (Sprit, Vers.etc.)
Wohnte zu Hause und hat sich seid dem 16.Lebensjahr ständig was dazu verdient durch Minijob.
Dann nach dem 1.Prakt. Sem. hat er immer in den Semesterferien dort gearbeitet,
das letzte Studienjahr bekam er eine monatliche Zahlung seiner Firma,
ab da stellte er auch keine Antrag mehr auf Bafög, da ihm das Geld auch so reichte.
Studiengebühren mußte er nicht zahlen, da noch 2 jüngere Geschwister da waren.

Durch seinen Verdienst während des Praktikumssem. und während der Semesterferien mußten wir für 1 Jahr
das Kindergeld zurück zahlen.
Fand ich auch nicht gerade toll, da er durch seinen Fleiss praktisch bestraft wurde!!! ???

Unsere Tochter studiert seid Herbst in Regensburg,
der Jüngste macht dieses Jahr sein Fachabi und wird dann auch studieren.
Da fallen jetzt auch die Studiengebühren an und andere Kosten.

Auch die beiden Jüngeren verdienen sich durch Minijob was dazu,
ist auch gut so, sonst wäre es für uns nicht zu schultern... ::)

Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.