Autor Thema: ABI und Studium  (Gelesen 33789 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JackyTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1330
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
ABI und Studium
« am: 06.05.10, 13:29 »
Da wir über das Thema noch keine Box haben, hab ich mir erlaubt eine aufzumachen.  ;)

Heute haben in Bayern die Abiturprüfungen begonnen und unsere Tochter wird ab diesen Herbst Psychologie studieren.
Jetzt steht die Wahl der UNI vor der Tür.
Der Numerus Clausus für ein Psychologiestudium ist schon happig und lag im Wintersemester 09/10 in Bayern bei 1,2  :P

Ich bin auf diesem Gebiet totaler Laie, weder ich noch mein Mann haben studiert und es werden wohl noch einige Hürden zu überwinden sein, bis alles unter Dach und Fach ist.

Vielleicht haben ja schon einige von euch Erfahrungen gesammelt über die Wahl der Studiengänge, Aufnahmeverfahren (Numerus Clausus der UNI`s), Wartelisten der UNI`s,  Bafög ect.

Konkretere Fragen kommen von mir, wenn wir vor einem Problem stehen.



Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline Biobauer

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Männlich
Re: ABI und Studium
« Antwort #1 am: 06.05.10, 13:32 »
ich hab mitbekommen , das etliche mitabiturentinen meiner tochter, die auch nc betroffen waren ,nach österreich auswichen. anscheind ist das da nicht so. näheres weiss ich aber auch nicht dazu.
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #2 am: 06.05.10, 14:45 »
Jacky, ich habe nur gehört, dass es sehr schwer sein soll, in D einen Studienplatz für Psychologie oder Medizin zu bekommen. Aber bei dem NC liegt das ja eigentlich schon auf der Hand.

Es gibt Wartelisten und die Möglichkeit, ins Ausland auszuweichen.

Ich wünsche Euch viel Glück!!

Viele Grüße
Susanna

Offline JackyTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1330
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: ABI und Studium
« Antwort #3 am: 06.05.10, 14:57 »
@Annelie
schade, hätten wir das letztes Jahr gewusst, wir hätten bestimmt hilfreiche Informationen bekommen. November 2010 ist leider schon zu spät.

@Susanna
Ich weiss, dass der NC für Psychologie hoch angesetzt wird. Unsere Tochter wird mit ihrer Abiturnote wohl ganz knapp daran vorbeischrammen und das ärgert sie ungemein.
Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: ABI und Studium
« Antwort #4 am: 06.05.10, 15:35 »
Hallo

Unser Junior macht Bachelor/duales Studium  Wirtschaftsinformatik in Mannheim. 
Die Möglichkeit mit gleichzeitiger Ausbildung finde ich schon gut. (ist aber schon stressig)
 Meines Wissens sind die Schulen dazu alle in BW.
Ich find diese Möglichkeit schon gut, allein schon aus finanziellen Gründen. Dadurch entstehen uns keinerlei Kosten.
In BW ist es auch so, wenn er das einzige Kind in der Familie ist das studiert, fallen keine Studiengebühren an.
Auch hat er nach Abschluss des Studiums sofort Arbeitsplatz.  (musste sich für 2 Jahre nach Studienabschluss verpflichten)

Marianne

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: ABI und Studium
« Antwort #5 am: 06.05.10, 17:29 »
Ganz kurz zum Neben-Thema  "Studium in Österreich".
Auch m.W. ist es so,  dass es in Österreich nicht diesen NC gibt als Ausschluss-Schnitt, z.B. bei Medizien, Pharmazie, Tiermedizin.

Alos ist das schon eine ALternative für Leute, die knapp "vorbeigeschrammt" sind in Deutschland.
Es gibt in Österreich  aber erstens auch Vor-Auscheidungs-Tests (nötig wegen der riesigen Zahl von Bewerbern, da kein NC)  und v.a. wird nach Aussagen unerer TÄin im ersten /zweiten Semester dann gnadenlos gesiebt in großer Zahl.
So kommen am Schluss dann doch nur die "Besten" ans Ziel, aber die Abiturnote ist eben nicht allein entscheidend.

Wir waren mit der TÄin auf das Thema gekommen,  da sie über uns einige Tage lang eine Abiturientein  als Praktikantin hatte, die Tiermedizin anstrebt und den Notenschnitt für ein Studium in Deutschland nicht mitbringen wird.

Unsere TÄin war aus o.g. Gründen eher "entsetzt"  als sie durch uns mitbekam, dass dieses Mädchen  sich  nun für ein Tiermedizin-Studium in Wien bewirbt.

Sie selbst habe den Notendurchschnitt damals auch nicht gehabt,  sich aber durch ein freiwilliges (ökologisches ) Jahr auf der Warteliste emporgearbeitet.

Jede Uni belegt einen Teil der Plätze ja mit Leuten, die den Notenschnitt nicht haben, aber aus anderen Gründen eine Studienplatz erhalten können.

Margret
« Letzte Änderung: 06.05.10, 17:36 von Margret »

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1321
Re: ABI und Studium
« Antwort #6 am: 06.05.10, 17:31 »
Hallo Jacky,

meine Susanna saß heute auch in der Matheprüfung
ihr Kommentar war ganz lapidar :"hab es mir wesentlich schlimmer vorgestellt!"

Lieber Gruß
Maria

Offline renerl

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Weiblich
  • echt kuhhhhl
Re: ABI und Studium
« Antwort #7 am: 07.05.10, 09:33 »
Man sollte sich den Studienort genau aussuchen (so man die Wahl hat) bei einerm Wechsel vor dem (was kommt zuerst ? Master oder Bachelor), Bachelor an eine andere Uni, verliert man immer Punkte die man an der anderen Uni gesammelt hat. Unser Student wechselt zum 3. Semester, aus privaten Gründen,nach München und verliert dast 25% seiner gesammelten Punkte, die er entweder neu reinschuften muss oder halt nicht anerkannt bekommt! Bei dem Stundenpensum und Aufwand mancher Studiegänge gar nicht so einfach!
Beim Bafög sollte man sich rechtzeitig um e. kleine Gelddepots der Kinder kümmern!

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: ABI und Studium
« Antwort #8 am: 08.05.10, 21:22 »
Da wir über das Thema noch keine Box haben, hab ich mir erlaubt eine aufzumachen.  ;)

Heute haben in Bayern die Abiturprüfungen begonnen und unsere Tochter wird ab diesen Herbst Psychologie studieren.
Jetzt steht die Wahl der UNI vor der Tür.
Der Numerus Clausus für ein Psychologiestudium ist schon happig und lag im Wintersemester 09/10 in Bayern bei 1,2  :P

Ich bin auf diesem Gebiet totaler Laie, weder ich noch mein Mann haben studiert und es werden wohl noch einige Hürden zu überwinden sein, bis alles unter Dach und Fach ist.

Vielleicht haben ja schon einige von euch Erfahrungen gesammelt über die Wahl der Studiengänge, Aufnahmeverfahren (Numerus Clausus der UNI`s), Wartelisten der UNI`s,  Bafög ect.

Konkretere Fragen kommen von mir, wenn wir vor einem Problem stehen.

Hallo Jacky,

ich hab eine gute Bekannte, deren Tochter in Salzburg Psychologie studiert. Wenn du möchtest, frag ich sie mal wie das läuft. Ich weiß nur, dass sehr viele Deutsche in Salzburg studieren....die Österreicher freut das gar nicht..... :-\

Ich selber hab ja eine Hessin im Haus, die in Salzburg Biologie studiert...... :-X
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline JackyTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1330
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: ABI und Studium
« Antwort #9 am: 08.05.10, 22:32 »
Hallo Geli,

über Salzburg hat meine  Tochter auch schon nachgedacht, obwohl es sie eigentlich mehr in den Norden Deutschlands zieht. Aber man darf halt auch keine Möglichkeit ausschliessen. ;)

Was uns interessieren würde, wie das mit Bafög läuft, wenn in Österreich studiert wird? Soviel ich gehört habe, kann man auch dann Bafög beziehen, aber sicher bin ich mir nicht.

Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: ABI und Studium
« Antwort #10 am: 09.05.10, 09:59 »
Hallo Geli,

über Salzburg hat meine  Tochter auch schon nachgedacht, obwohl es sie eigentlich mehr in den Norden Deutschlands zieht. Aber man darf halt auch keine Möglichkeit ausschliessen. ;)

Was uns interessieren würde, wie das mit Bafög läuft, wenn in Österreich studiert wird? Soviel ich gehört habe, kann man auch dann Bafög beziehen, aber sicher bin ich mir nicht.

Hallo Jacky,

hat man im Norden Deutschlands einen anderen NC..... ???  Ich dachte, sie will ins Ausland, weil man da keinen NC braucht. In Österreich muss man einen Aufnahmetest machen. Wer den besteht ist dabei...egal welche Abi-Note. Die Bayern schneiden da wohl recht gut...ab, kein Wunder, gell?

Wegen dem Bafög kann ich mich mal schlau machen.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline JackyTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1330
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: ABI und Studium
« Antwort #11 am: 09.05.10, 10:44 »
Hallo Geli,

die NC`s sind von UNI zu UNI verschieden und werden jedes Jahr neu festgelegt. Das kommt auf die Zahl der Bewerber bzw. also auch dem Beliebtheitsgrad des Studiums und der UNI selbst an. Soviel ich jetzt noch weiss, lag der NC 2009 für Psychologie in Bayern bei etwa 1,2 und im Norden bei etwa 1,3. Das kann in diesem Jahr natürlich ganz anders aussehen. Vor allem in Hamburg, da es dieses Jahr dort zwei Abiturjahrgänge gibt und dort sicher der NC strenger gehandhabt wird.

Wir müssen jetzt abwarten, mit welcher Note meine Tochter ihr ABI abschliesst und wie die neuen NC`s aussehen. Vielleicht schafft sie es ja, dass sie dann noch im Spiel ist. ;)
Alternativstudium wär für sie Soziologie, da ist der NC nicht so hoch angesetzt.

Eigentlich bleibt uns im Moment nichts anderes übrig als abzuwarten, aber Ausland ist sicher eine Alternative.

Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: ABI und Studium
« Antwort #12 am: 09.05.10, 12:47 »

Danke Jacky, jetzt bin ich wieder schlauer..... ;) ;D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline JackyTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1330
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: ABI und Studium
« Antwort #13 am: 09.05.10, 13:33 »
Bitteschön Geli  ;)

Geb aber zu, als mir meine Tochter das am Anfang erklärt hat, hab ich nur Bahnhof verstanden. Irgendwie haben Gymnasiasten eine etwas komplizierte Erklärungsart, das versteht ein Normalbürger wie ich nicht so schnell. ;D ::)

Ich hab mir dann meine Bildungslücken im Internet aufgefüllt. 8)
Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7416
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: ABI und Studium
« Antwort #14 am: 10.05.10, 10:26 »
wenn sie mehr in den Norden möchte, kann sie sich ja mal überlegen, ob sie sich mit der niederländischen Sprache anfreunden kann.
Man kann nämlich auch nach Holland gehen zum studieren ;o)

Im Übrigen hat Niedersachsen im nächsten jahr zwei Abi-Jahrgänge, dann doch lieber bewerben, wenn HH zwei rauslässt.. ::)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!