Autor Thema: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?  (Gelesen 10586 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MajaTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4251
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Wieviel Schlaf braucht ein Kind von 1 3/4 Jahren?
Unser Enkelkind schläft seit ca. 2 Wochen nicht mehr am Nachmittag. Bis dahin aber schlief er mindestens zwei Stunden.
Was meint Ihr ?
Ist Mittagsschlaf zwingend notwendig?
Oder ist das nur mal jetzt eine vorübergehende Phase?

Offline Erdbeere

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 292
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #1 am: 28.11.09, 20:01 »
Ich würde auf jeden Fall versuchen, ihn Mittags hinzulegen! Wie lange schläft er denn in der Nacht?

Mein Großer ist fünf und schläft noch Mittags. Der Mittlere ist 2, 5 Jahre alt, der schläft auch. Beide schlafen zwei Stunden.

Wir haben die Beiden aber wirklich konsequent jeden Mittag um genau die gleiche Zeit ins Bett gelegt. Die würden gar nicht auf die Idee kommen, nicht schlafen zu wollen.

Mit knapp zwei Jahren kenn ich eigentlich kein Kind, dass nicht mehr schläft.
Liebe Grüße

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #2 am: 28.11.09, 20:10 »
Hallo Maja,

Je mehr Kinder wir hatten, umso weniger schlief das jeweils jüngste. Man darf ja nix verpassen.  ;)

Meine zwei jüngsten haben sehr schnell keinen Mittagsschlaf mehr im Bett gemacht. Zum einen, weil ich sie nicht legen wollte, wenn sie sowieso nicht schlafen wollten und weil ich öfters nachmittags mit den älteren Kindern unterwegs war und sie dann mtinehmen musste. Sie haben dann im Auto geschlafen und ich konnte sie bei der Rückkehr oft noch ins Bett tragen, wo sie dann weiterschliefen.

Zum Glück waren meine sehr selten wegen Müdigkeit ungeniessbar. Wenn sie wirklich müde waren, dann gingen sie schon ins Bett oder sie sind eben beim Spielen eingeschlafen. Eine stand mal neben der Küchenbank mit dem Kopf auf der Bank und hat geschlafen. Warum soll ich auf den Mittagsschlaf pochen, wenn sie dann im Bett liegen oder stehen und schreien?

Unsere Überraschung kommt mit sehr wenig Schlaf aus, auch nachts. Bisher kann ich nicht erkennen, ob es ihm geschadet hat. Trotz wenig Schlaf ist er immer gut drauf und voller Energie.
Liebe Grüsse

Offline Erdbeere

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 292
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #3 am: 28.11.09, 20:17 »
Ich würde die Kinder natürlich nie im Bett liegen lassen, wenn sie schreien.
Sie schlafen wirklich.
Wobei ich natürlich auch den Vprteil habe, dass ich sie aus dem Schlaf reißen muss, wenn ich mal fort muss oder so, da immer noch jemand im Haus ist, der die Kinder hört, wenn sie wach werden. (Oma)

Am wichtigsten ist eigentlich der möglicht immer gleiche Tagesablauf.

Aber es gibt bestimmt auch Kinder, die mit zwei Jahren keinen Mittagsschlaf mehr brauchen. Vielleicht schlafen diese Kinder dann morgens länger??

Wir sind nämlich immer schon um halb sieben wach... :P
Liebe Grüße

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #4 am: 28.11.09, 20:53 »
Hallo Maja,

in  konkreten Zahlen kann ich leider nicht  sprechen,  aber meine haben auch bald nicht mehr mittags geschlafen.

Wir haben beobachtet,  dass das Schlafbedürfnis bei Kindern sehr unterschiedlich ist.

Das Nicht-Schlafen-Wollen war mit unserer Tochter immer ein Reibungspunkt, aber es ist einfach so:  sie braucht nicht so viel Schlaf. 

Margret

Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1627
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #5 am: 28.11.09, 21:37 »
hallo maja,
meine kleine ist jetzt anderthalb. meistens schläft sie noch einmal täglich (je nachdem vormittags oder nachmittags).
wobei ich aber darauf achten muss, dass sie nicht zu spät am nachmittag schläft, da sie sonst bis um mitternacht auf trab ist....oder soll ich schreiben, die eltern auf trab hält :-\
ein regelmässiger tagesablauf ist schon deshalb schwierig, weil göga in 2 schichten arbeitet und die grossen beiden in schule bzw. kindergarten müssen.

sohnemann hat in demselben alter noch 2x täglich geschlafen. die kleine dagegen nur 1x (und ja nicht zu lange...)

das kind zum mittagschlaf zwingen bringt, denke ich, gar nichts. wenn es dann nachts nicht mehr schläft ist niemandem geholfen. wenn er aber gegen abend quengelig und unleidig wird, wäre ein schläfchen am tag vielleicht doch noch angebracht.

schaut doch einfach, wie es dem kleinen mit oder ohne siesta geht. kann ja sein, das der kleine nur noch den nachtschlaf braucht? (und dafür morgens etwas länger und abends etwas früher ruhe gibt? ;))

liebe grüsse
katrin
liebe grüsse
katrin

So schnell wie möglich,
so langsam wie nötig
Alain Berset

Offline Sasa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1001
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #6 am: 28.11.09, 23:25 »
Also, unsere Mittlere  hat sich sogar im ersten Schuljahr mittags nach dem Essen erstmal schlafen gelegt- die war platt :P So etwa eine Stunde und dann wars wieder gut. Die Kleine wiederum hat schon mit 3 Jahren den Mittagsschlaf bestreikt- allerdings musste ich dann sehen, daß sie abends spätestens um 18.30 Abendessen bekam- einmal ist sie mir sogar beim Abendbrot in die Müsli-Schüssel gefallen mit dem Kopf- beim Essen eingeschlafen... ::) Oder sie schlief wirklich mal beim Spielen auf dem Teppich ein. Aber sie war auch von morgens um 6.00 Uhr an immer "auf Touren".....

Offline MajaTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4251
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #7 am: 28.11.09, 23:49 »
Tut mir gut das alles zu lesen. Unser Enkelsohn schläft morgens bis 7.30 Uhr, dann besucht er seine Großeltern im Haus. Um 9.00 Uhr kommt er dann mit seiner Mama zu uns, wo er den ganzen Tag verbringt. Er hat immer zu tun, ist schwer beschäftigt,spielt im Wohnzimmer oder im Hof . Möchte aber einfach nicht schlafen. wenn ich drauf bestehe dass er ins Bett geht, schreit er , regt sich dann so auf dass er bricht.
Nicht aus Zorn sondern wirklich weil er nicht alleine sein will. Wenn ich mich mit ihm ins Bett lege, schläft er aber auch nicht.Er erzählt!
Er geniest durchaus ruhige Zeiten auf dem Sofa, in denen er sichs gemütlich macht, mit Kuscheltier und Decke , aber zehn Minuten, dann gehts es wieder rund.
Ab und Zu schläft er im Auto ein, wenn wir unterwegs sind, ist aber eher selten.
Ich denke schon , dass er noch Mittagsschlaf bräuchte, weil er am Abend schon quängelig ist .
Wenn er um 18.00 Uhr ins Bett kommt, ist es im Haus noch zu unruhig und er ist nach dreissig Minuten wieder wach.
Hoffentlich gibt sich das wieder!!!!

Offline christiana

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 447
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #8 am: 29.11.09, 09:40 »
Meine Tochter hat mit 14Monaten aufgehört einen Mittagsschlaf zu machen. Nach"anstrengenden Tagen" und zu kurzen Nächten schläft sie ab und an Nachmittags auf dem Sofa ein.
Ich finde es recht angenehm, dass sie Mittags nicht schläft, denn dadurch bin ich flexibler in meiner Zeitgestaltung, gerade dann, wenn ich Urlaubsvertretung oä in der Praxis mache.
LG Christiana

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #9 am: 29.11.09, 10:48 »
Da wir uns selbst Mittags auch immer hinlegen/hinlegten, waren unsere Kinder genötigt auch zu schlafen oder leise zu spielen. Denn Phasen ohne Mittagsschlaf gab es auch. Aber wenn ich so zurückblicke, haben meine beiden die Mittagsstunde bis heute genossen.

Lach, heute ist uns allen die Mittagsstunde heilig, wenn möglich. Mein Sohn (23) legt sich, wenn er aus der Schule kommt auch immer noch hin. Meine Tochter kann es nur am WE wegen Arbeit.

Tja, man kann sich an alles gewöhnen.

LG

landleben

PS: Mittags sind wir dann alle im Bauernkoma.


Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1241
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #10 am: 29.11.09, 11:08 »
Unsere "kleine" hat auch in dem Alter mit Mittagsschlaf auf gehört. Die Große hingegen hat in der ersten Klasse meistens noch ein Schläfchen eingelegt.
Liebe Grüße Samira

Offline Yishana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 495
  • Geschlecht: Weiblich
Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #11 am: 07.12.12, 20:18 »
Hallo!

Unser Großer, fast 5 macht keine Mittagsstunde mehr.
Der Lütte, 2 3/4 wohl noch. Wenn er den Mittagsschlaf nicht bekommt, ist er ab ca 16 Uhr nur noch quakig und
nicht zu ertragen. Abends geht er gegen halb acht ins Bett. Manchmal steht er bis halb neun, neun immer wieder auf.
Morgens ist er zwischen 5 und 6 hellwach. Wie bekomme ich da bessere Zeiten rein? Ich habe das Gefühl, durch
die Mittagsstunde hat er zuviel Schlaf, dass er deswegen abends öfter wieder kommt und morgens so früh ist.
Aber wie gesagt, bekommt er die nicht, ists auch nicht gut.... Bin etwas ratlos. Abends noch später hinlegen will
ich ihn auch nicht...
Wäre dankbar für Tips!
Achja, beim Großen klappt's hervorragend.


LG Yish
Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit.
(Aldous Huxley)

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2119
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #12 am: 07.12.12, 20:26 »
puhhh.. wieviel Schlaf, ich denke das ist von Kind zu Kind verschieden.

Max mit seinen 20 Monaten, geht abends so ca. zwischen 7 und 8 ins Bett und schläft in der Früh zwischen 8  und halb neun und mittag auch so zwischen 1,5 und auch mal drei, vier Stunden.

Franzi war auch eine Vielschläferin und hat das auch sehr sehr lange gebraucht.

vielleicht hilft das wenn du den Mittagsschlaf verkürzt???? bwz. wenn er Schule geht, ändert das auch einiges bzw. weiß ja nicht wie die Kindergartenzeiten sind?? wenn dann hiflt nur das Nachmittagstief überwinden durch vermehrte Aufmerksamkeit, weiß das sowas sehr schwierig ist.

LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline Sasa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1001
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #13 am: 07.12.12, 20:35 »
Bei älteren Kindern hilft es manchmal, im "Nachmittagstief" eine ruhige Tätigkeit vorzuschlagen- ein Buch anschauen auf dem Sofa, meine Töchter haben gerne eine Kassette bzw. CD gehört...geschlafen haben sie nicht, aber ruhten sich aus...das merkte man schon, sie waren nicht mehr so quakig ;D

Offline Yishana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 495
  • Geschlecht: Weiblich
Wieviel Schlaf braucht ein Kleinkind / Baby?
« Antwort #14 am: 07.12.12, 21:12 »
Naja, nach dem Kindergarten ist er sehr müde. Er geht sogar freiwillig (!!) ins Bett. Ich könnte ihn auch wachbehalten.
Allerdings ihn in seinem Nachmittagstief wachhalten, ist fast unmöglich. Da kippt er quasi so um und schläft. Und natürlich
ist dann umso später, desto schlechter. Selbst wenn er um 17 Uhr nur eine Viertelstunde schläft, ist's abends dann die totale Katastrophe... Mittags kurz halten, ists auch schwierig mit dem Wecken. Dann ist er so verpeilt, dass er nur weint, oder
eine ganze Stunde zum aufwachen braucht...


LG Yish
Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit.
(Aldous Huxley)