Autor Thema: Brotaufstriche und Obazda  (Gelesen 40005 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5541
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Brotaufstriche und Obazda
« am: 12.10.03, 00:17 »
Hallo,
ich bin sehr an selbstgemachten und unkomplizierten Brotaufstrichen interessiert. Hier ein Beispiel, dass bei unseren Kinder immer gut ankommt und sich gut für die Verwertung von restlichen gekochten Eiern eignet:

Zutaten je nach benötigter Menge:

weiche Butter, verrühren
gekochte Eier, das Eigelb durch ein Sieb streichen , das Eiweiß feinhacken. Beides unter die Butter rühren.
Alles mit Salz und kräftig mit Senf würzen.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Brotaufstriche
« Antwort #1 am: 12.10.03, 06:46 »
Hallo Luna,
ich habe ein Buch über Brotaufstriche, wenns Dich interessiert, dann schaue ich um den Titel.
Bei uns ist Kartoffelkäse ein beliebter Brotaufstrich,
ich habe das Rezept von Renate aus dem BT-Forum,
@Renate, könntest Du dieses leckere Rezept hier reinstellen. Das ist eine echte Spezialität.


Lachscreme: 5oo g trockenen Quark, 1 Becher Schmand,
Schnittlauch und Frühlingszwiebelröllchen, 1 Zwiebel ganz fein geschnitten und gehackt, 1 kleines Glas Lachs,

Den Quark mit dem Schmand verrühren, die feingeschnittene Zwiebel, einen Teil der Schnittlauch und Frühlingszwiebelröllchen ebenfalls unterrühren,
den Lachs ganz kurz in den Mixer geben und fein hacken,
ebenfalls unter die Masse und kurz vor dem Servieren auf Brote streichen, Schnittlauch drüber,

Quarkaufstrich mit Kräutern (im Frühling mit Bärlauch)

5oo g Quark, einen Becher Schmand, Schnittlauch, Dill, etwas Petersilie, ein wenig Tymian, eine kleine prise Salz,
nur ganz kurz vermengen.

Wir haben schon bei Arbeitsbesprechungen oder Referaten einfach diese Brotauftriche, geschnittenes Brot hingestellt und jeder konnte sich dann selbst bedienen.

Es gibt bei uns hin- und wieder einen Brotauftrich aus Dinkel, da müsste ich meine Tochter ums Rezept fragen,
schmeckt auch sehr lecker.

Herzliche Grüsse
maria


Chililinde

  • Gast
Re:Brotaufstriche
« Antwort #2 am: 12.10.03, 08:30 »
Bei uns gibt es öfters einen Aufstrich aus Ziegenfrischkäse, da ich selbst Käse aus der Milch unserer Ziegen herstelle.

1 Ziegenfrischkäse (ca. 120-150 g)
1 Becher Creme fraiche
1 Knoblauchzehe, durchgepreßt
etwas Salz, etwas Pfeffer
entweder noch ein paar gehackte Kräuter oder etwas
Chilipulver

Alles miteinander verrühren, etwas kühlstellen, servieren.

Wenn man den Aufstrich abends auf Cräcker servieren möchte, zu einem Gläschen Wein oder Bier, nehme ich mehr Knoblauchzehen ;)

Auf ein gutes Gelingen,
Chililinde

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Brotaufstriche
« Antwort #3 am: 12.10.03, 11:01 »


Bei uns ist Kartoffelkäse ein beliebter Brotaufstrich,
ich habe das Rezept von Renate aus dem BT-Forum,
@Renate, könntest Du dieses leckere Rezept hier reinstellen. Das ist eine echte Spezialität.



Maria mach ich gerne.
Hier also das Rezept für den Kartoffelkäse(Erdäpfelkas)

Pellkartoffel schälen und am besten noch heiß durchdrücken, erkalten lassen (wichtig!). Es können aber auch sehr gut kalte Kartoffeln verwendet werden - Resteverwertung-  man muß dann eben etwas kräftiger drücken.
Würzen mit sehr fein geschnittener Zwiebel, Salz, Pfeffer und anmachen mit halb Sauerrahm und halb Sahne,  Konsistenz wie Kartoffelbrei. In einer Schüssel anrichten und ganz dick mit Schnittlauch bestreuen oder eben auf Schwarzbrot streichen und mit Schnittlauch bestreuen.

Ich mach den Erdäpfelkas gerne als Beilage zum Gegrillten oder zum warmen Leberkäse  :P
Und der Rest wird dann zu später Stunde aufs Brot geschmiert (gehäuft)  :P
Viele Grüße  Renate

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Brotaufstriche
« Antwort #4 am: 12.10.03, 20:47 »
Ich hab auch einen für euch.... ;)

Gemüse - Brot - Aufstrich

2 Gelbe Rüben
1 Stange Lauch
1 rote Paprikaschote
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Öl oder Butter
200 g Kräuterfrischkäse

Gemüse klein schneiden, in Öl oder Butter ohne Zugabe von Flüssigkeit 10 Min. dünsten.
Abgekühlt mit Kräuterfrischkäse mischen und abschmecken.
Im Kühlschrank etliche Tage haltbar.

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7418
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:"Obazda" verschiedene Rezepte?
« Antwort #5 am: 03.05.04, 09:33 »
Obatzda (übersetzt: Angepatzter) ist eine urbayerische Delikatesse, die jetzt in der kommenden Biergartensaison für viele ein „Muss“ zum Biergenuss ist. Probieren Sie ihn mit einer knusprigen Brezel oder auf einem kernigen Vollkornbrot!

Zutaten

250g reifer Camembert
40g Butter oder Frischkäse
1 kleine Zwiebel
1 Schuss ERDINGER Weißbier
1 Prise Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Paprikapulver edelsüß
½ TL Kümmel

Den Camembert in kleine Stücke würfeln und mit der Gabel zerdrücken. Die Butter schaumig rühren und den Camembert hinzufügen. Dann die Masse mit Weißbier verrühren bis sie cremig ist. Die feingeschnittene Zwiebel dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kümmel abschmecken.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Anemarie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Viele Grüße aus der Hallertau
Re:"Obazda" verschiedene Rezepte?
« Antwort #6 am: 03.05.04, 20:19 »
noch ein Obatzda-Rezept

300 g Camembert, 2oo g Frischkäse (Philadelphia oder ähnliches) 3oo g Schmelzkäse, mit Knethaken verrühren, Paprika untermengen, mit zwiebelringen bestreuen, dazu frische Brezen und ein kühles Bier.Auch gut für Resteverwertung geeignet, da man die Mengen nach Geschmack varrieren kann.
obatzen ist bayerisch und heißt bei uns übersetzt "vermischen"

Viele Grüße
Annemarie
hoch lebe die Arbeit, so hoch, daß keiner rankommt.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7418
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:"Obazda" verschiedene Rezepte?
« Antwort #7 am: 07.05.04, 19:50 »
ich hab auch noch eins gefunden.... mal etwas anders...

Kartoffel - Obazda

500g  mehligkochende Kratoffeln
1 teel. Kümmel
Salz
1 Zwiebel
3 kleine Gewürzgurken
150g Saure Sahne
50g Süsse Sahne
3 essl. Kapern
1 teel. Senf
Pfeffer
4 Tomaten
8 Scheiben kräftiges Bauernbrot
1 Bund Schnittlauch

Kartoffeln waschen, im Topf mit Kümmel und Salz gar kochen. Noch heiss pellen und durch die Kartoffelpresse drücken.
Die Zwiebeln schälen, klein würfeln  :\'( und in Butter andünsten. Die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden.
Die Kartoffelmasse mit der Sauren und der süssen Sahne, den Zwiebel- und den Gurkenwürfeln, Kapern, dem senf, Salz und Pfeffer verrühren und pikant abschmecken.
Die Tomaten waschen, in scheiben schneiden und auf den Brotscheiben verteilen.
Den Obazden fingerdick aufstreichen, den Schnittlauch in Röllchen schneiden und drüberstreuen..
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Brotaufstriche
« Antwort #8 am: 01.01.05, 10:38 »
Habe gerade zu Silvester ausprobiert, und alle haben über den Namen gelacht.


Kängeruhbutter


1 Frischkäse einfache
1 Frischkäse mit Kräutern

2-3 Becher Schmand

1 Packung 8 Kräutermischung

1 Tüte Zwiebelsuppe,  in der Tüte die Zwiebeln zerdrücken



sämtliche Zutaten vermischen und 2-3 Stunden ziehen lassen


Guten appetitt
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1847
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Brotaufstriche
« Antwort #9 am: 01.01.05, 10:59 »
Guten Morgen!

Ich mache gerne den Kartoffelaufstrich;

gekochte kalte Kartoffeln fein reiben,Wurstreste (etwas würzigere zB. Salami) fein hacken,mit Crem fraiche,Knoblauch,Senf,Salz und Pfeffer zu einer streichfähigen Masse verarbeiten.

Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr

gundi ;)
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8668
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Liptauer und O'bazten
« Antwort #10 am: 22.03.05, 02:59 »
Liptauer
(Wiener Heurigenaufstrich)
Zutaten
250 g Quark (20% Fett)
50 weiche Butter
1 Zwiebel
1 Bund Schnittlauch
1 TL Kapern
1 Sardellenfilet
1 TL scharfer Senf
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1/2 TL gemahlener Kümmel
Salz

Zubereitung
Den Quark mit der Butter gut verrühren. Zwiebel, Schnittlauch, Kapern und das Sardellenfilet fein hacken und mit der Quarkmasse vermengen. Den Aufstrich mit Senf, Paprika, Kümmel und Salz pikant würzen. 
 
 
 
 
 
ein Rezept für nen O'bazten hab ich auch noch:
 
40 g Butter, 2 weiche Camembert (wenn große, dann nur einer), 1 kl. Zwiebel, Kümmel, Paprika edelsüß
 
Zimmerwarme Butter (40 g) schaumig rühren, weichen reifen Camembert entrinden, mit der Butter mischen, mit edelsüßem Paprika abschmecken, Zwiebeln sehr fein hacken, unter die Masse mischen, mit Zwiebelringen und Kümmel garnieren.

 
 
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Brotaufstriche
« Antwort #11 am: 27.03.05, 18:30 »
Hallo Trudi,
wir haben zur Zeit unseren Lieblingsbrotaufstrich:
Avokadocreme,
eine reife Avokado abschälen, den Kern auslösen, in den Mixer geben oder mit einem Mixstab mixen, dazu eine Zwiebel mitmixen, etwas Salz und Pfeffer,
2-3 Esslöffel Frischkäse mit Kräutern, oder normaler Frischkäse und etwas Bärlauch,
auf frischgebackenes Bauernbrot, schmeckt recht frühlingsfrisch.

Oder Quark oder Frischkäse mit Salz und Pfeffer mischen, Bärlauch  und etwas Zwiebeln ganz fein schneiden oder mixen und drunterheben,
herzl. Grüsse
maria

PS: ich habe auch ein Buch mit Brotauftrichen, muss ich direkt mal wieder hervorholen.



Offline Maria22

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Brotaufstriche
« Antwort #12 am: 25.04.05, 16:07 »

Der schnellste Aufstrich und nochdazu sehr lecker, wenn man den Lachsgeschmack mag ....


1 Packung Brunch (natur) oder Philadelphia (Doppelfrischkäse natur)
1 Gläschen Lachsschnitzel

alles vermischen und genießen. Braucht man auch nicht mehr nachwürzen, nur eventuell pfeffern.

Ist zur Zeit mein Lieblingsaufstrich. Und Brunch und Lachsschnitzel hab ich immer im Kühlschrank, wenn
plötzlich Besuch kommt, ist schnell was auf dem Tisch.

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2186
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: "Obazda" verschiedene Rezepte?
« Antwort #13 am: 18.05.05, 18:45 »
Ich hätte einen ,,TÜRKISCHEN" zu bieten:

1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe beides fein hacken

200 g Frischkäse
125 g Camenbert zerkleinern

1 Eßl. Ajvar
Salz
Pfeffer

Schmeckt seeehr lecker!
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Brotaufstriche
« Antwort #14 am: 13.01.08, 17:27 »
Hallo,

neulich war ich bei einem Abend über Brotaufstriche,  die allesamt vegetarisch waren  (Ersatz für  bzw. Abwechslung zu Wurst und Käse).

Dadurch angeregt haben wir nun hinterher selber erfunden:

S E S A M B U T T E R.

Einige Esslöffel Sesam in trockener  ziemlich heißer Pfanne  (ohne was drin) vorsichtig  anrösten.
Dabei stehen bleiben und den Sesam zum Abkühlen auf einen Teller geben,  sonst bräunt er in der Pfanne zu sehr nach.
Butter schaumig rühren,  Sesam  und nach Belieben ein wenig Salz oder Kräutersalz dazu.  Fertig !