Autor Thema: "Gute Ratschläge"  (Gelesen 4737 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gina67Topic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5875
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
"Gute Ratschläge"
« am: 22.09.09, 11:54 »
Hallo
seit 2 Wochen habe ich ein Enkelkind. Der Kleine macht ziemlich Rabbatz. Die jungen Eltern sind schon ein bisschen angenervt. Meine ST fährt nun öfter zu ihren Eltern damit die sich ein bisschen kümmern sollen. Nun sagt meine Schwägerin mir, dass man mit so einem kleinem Kind überhaupt nicht wegfahren soll. Das würde das Baby nur aufregen. Mein Sohn meint aber, dass das Kind gleich von Anfang an überall mit soll, wenn es denn geht, zumal es auch gestillt wird. Ich will mich da eigentlich nicht einmischen, aber wie halten das hier die jungen Mütter, bleibt ihr viel zu Hause oder kommt euer Kind mit zum Einkaufen und Besuche machen.
Dann hat meine Schwägerin bei den jungen Leuten eine Babywippe gesehen und hat mich hier voll angemacht, dass die so dumm sind und nicht wissen, dass so ein Teil ganz schlecht für ein Kind ist. Unsere Kinder waren viel in so einer Wippe und ich wüsste nicht was daran so schlimm gewesen sein sollte.
Ich bin jetzt echt ratlos, ob ich den Eltern das nun alles erzählen soll oder nicht. ???
Ratlose Nordlicht

Offline ansabe

  • Münsterland/NRW
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche!
Re: "Gute Ratschläge"
« Antwort #1 am: 22.09.09, 12:09 »
Lass dich um Gottes Willen nicht von deiner Schwägerin einspannen.  :o Wenn sie das meint, dann soll sie sich doch selber in die Nesseln setzen. >:(
Ansonsten lass die jungen Leute machen, wie sie es wollen. Vielleicht kannst du ja anbieten auch mal ne halbe Stunde darauf aufzupassen (mit KW schieben oder tragen, wenn der kleine wieder Rabatz macht. Ich habe unsere Kinder auch immer mitgenommen, da ich am Anfang auch gestillt habe. Später war ich ganz froh, auch mal ohne Einkaufen gehen zu können.
Lass dich bloß nicht aufhetzen von der lieben Schwägerin, die soll sich um ihren Kram kümmern. ;)
Erzählen würde ich das den jungen Leuten nicht. Wofür soll das gut sein? 8)

Die älteste ist bei uns die ruhigste, obwohl die am meisten mit musste. :D
Viele liebe Grüsse
ansabe

Mucki

  • Gast
Re: "Gute Ratschläge"
« Antwort #2 am: 22.09.09, 12:23 »
hallo,
auch ich war die esrte zeit viel mit den kleien zuhause und habe sie an eien rütmuß von schlafen und wachsein gewöhnt ,nach den rütmuß wurde sich auch immer gerichtet,bei einkaufenfahren,weg gehn,sontigen unternehmungen erst wen die klein wach waren,ich hätte sie nie auf ein Volksfest mitgenommen nicht unetr 1 Jahr.
Meien schwägerien waren immer und überall mit kind,und es waren alles schreiende kinder,meein waren eher ruhig und verschlafen Gott sei dank,obs an der hand habung leigt weis ich nicht.
Aber was mir auffällt das viel junge paar Kinder haben wollen ,aber auf nix verzichten möchten was sie vorher mach´ten,ich find sowas egoistisch dem Kind gegen über.
Aber es muß jder so machen wie er meint,den einmischen giet nur böses Blut,drum geb ich auch keien ratschläge wen jemand ein will erzäl ich es wie ich es gemacht habe und sage dann aber das des jeder machen mußm wie er meint.
LG Mucki

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Gute Ratschläge"
« Antwort #3 am: 22.09.09, 12:30 »
Hallo Nordlicht49,
Ich bin zwar noch keine junge Mama, aber wenn es mal sein sollte würde ich keine solchen "Guten Ratschläge" von SM wollen.
Wenn es die Jungen wollen, dass sie das Kleine überall mitnehmen, dann soll das OK sein.
Ich denke die beiden haben sich während der Schwagerschaftszeit sicher Gedanken gemacht und Infos gesammelt, was dem Kleinen mal gut tut, was man machen soll, was nicht, .... daher würde ich es nicht wollen, wenn dann von anderen Leuten immer "Verbesserungsvorschläge" kommen.

Was ich mir von meiner SM wünschen würde, dass sie von sich aus anbietet, dass sie gerne bereit ist jederzeit auf den kleinen 'Wurm' aufzupassen, damit man schnell mal weg kann ohne das Baby immer mitnehmen zu müssen.
Vielleicht würde sich deine ST auch über so ein Angebot freuen?
lg Sonnenblume

P.S.: ich finds klasse, dass du hier im BT nachfragst und so sicher eine super nette SM bist, weil du dann mit deiner ST sicher gut umgehen kannst

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3960
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: "Gute Ratschläge"
« Antwort #4 am: 22.09.09, 14:30 »
ich würde dies ratschläge auch nicht an st weitergeben -

so weit ich mich erinnere habe ich auch bei meiner tochter selten "gute ratschläge" gegeben, ausser dass sie mit ihren kindern zu wenig deutsch spricht   ;)

mal sehen ob ich mich doch nicht immer raushalten konnte - die jüngste ist nun 16 monate alt ...( wir werden es sicher erfahren)
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Nelly

  • Gast
Re: "Gute Ratschläge"
« Antwort #5 am: 22.09.09, 14:42 »
Hallo,
ich finde es jetzt nicht schlimm, dass mit dem BAby Auto sonstwohin gefahren wird, kenne auch welche, die mit dem 6 Wochen alten BAby nach Mallorca geflogen sind.
Bei beiden Kindern hatte ich einen KS und hatte da eh keinen Bock sonstwas für Fahrten/ERledigungen zu machen.
Da ich aber relativ schnell.... so nach 3 Wochen...wieder selbst einkaufen musste und so weiter, mussten die Kinder mit.

Mir fällt gerade ein, dass am Tag als ich bei Kind 2 entlassen wurde, mein Mann landwirtschaftlich sehr eingespannt war und da ich selbst vor der Entbindung in die Klinik gefahren bin ( meine WEhen), bin ich auch selbst die WOche später wieder nachhause und habe an besagtem "Mann-ist-eingespannt-Tag" den Großen auf dem Heimweg vom Kiga abgeholt.

Ansonsten ist es glaube ich ne Sache des Herausfindens: bei uns war die Wippe Gold wert und Autofahren ging nur gut, wenns Radio an war.....

NEll

schoo

  • Gast
Re: "Gute Ratschläge"
« Antwort #6 am: 04.11.09, 22:27 »
Also, ich war und bin mit meinen Kindern immer noch sehr viel daheim und verlasse das Haus nur in "Notfällen". Liegt wohl hauptsächlich daran, dass es mir mit drei Kindern zu stressig ist. Die Zwillinge waren Winterbabys, mussten immer angezogen werden ohne Ende, da vergeht einem das Fortfahren schon.

Ich kann es schon verstehen, dass die junge Frau gerne ihre Eltern mit dem Baby besuchen will. Was ist dagegen auch schon einzuwenden. Wäre ja was anderes, wenn sie den Säugling auf irgendwelche Festzelte oder in Gastwirtschaften mitnehmen würde.

Wippen werden halt nicht als Dauer-Ablageplatz für ein Baby empfohlen. Die steile Stellung ist auf Dauer nicht gut für den Rücken. Außerdem können die Babys von der Wippe aus alles sehen, haben einen guten Überblick und bemühen sich daher auch nicht, sich von selbst zu drehen. Unsere Kinderärztin sagte, dass das Baby beim Füttern oder so gerne in der Wippe liegen kann. Aber ansonsten sollte es sich auf der Krabbeldecke aufhalten.