Autor Thema: Hornissenalarm  (Gelesen 29550 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Hornissenalarm
« Antwort #15 am: 05.09.13, 18:40 »
Ich  finde diesen Sommer ist es eher ruhig mit Wespen und Hornissen. Ich habe des Öfteren mal eine Hummel oder auch ein zwei Wespen in der Küche. Dann reiße ich alle Fenster auf und sie verziehen sich wieder.
Habe eher Probleme mit Ameisen.
Immer wieder sind welche in der Küche, einzelne, keine Straßen.
Habe schon mit Backpulver und Ameisenköderdose probiert sie zu vertreiben, aber immer wieder sind sie da.
« Letzte Änderung: 05.09.13, 18:42 von Maja »

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3560
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #16 am: 17.06.21, 08:57 »
Ich bin grade damit beschäftigt Hornissen klar zu machen, dass sie an bestimmten Stellen nicht bauen sollen.
Sie haben die Idee, genau neben oder über Türen und Tore zu bauen.
Es ist doch anderswo genug Platz, aber der gefällt ihnen nicht so gut.







Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4187
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #17 am: 24.06.21, 21:06 »
Wir hatten mal welche im Postkasten  ::)
Mein Mann musste den alten Briefkasten wieder installieren weil es für die Postboten zu gefährlich war. Da sie das Nest aber erst Mitte Juli angefangen haben und wir vermuteten, der Hauptteil der Hornissen wohnt wo anders, wurde es nicht recht groß.
War schon nervig aber ansich mag ich die Hornissen gerne wenn sie da umeinander brummen wie ne alte Antonov
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3560
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #18 am: 25.06.21, 08:55 »
das hört sich gut an, brummen wie die alte Antonov ;D

Ich habe auch gerade wieder eine gesehen auf der Suche nach einem Nest.
Mal sehen was die sich wieder ausdenkt.
Wenn es nicht  paßt wird halt wieder Zitronenöl hintesprüht.
Wir hatten letztes Jahr ein riesen Nest direkt über der Nebeneingangstür im Dach.  War aber ok, wir haben immer den Sonnenschirm
aufgespannt, damit sie hoch einfliegen müssen. Vor 2 Jahren hatten wir das Nest direkt zwischen den Garagen.
Da wurde ich gestochen und habe heftig allergisch reagiert. Deswegen sollte das Nest umbesiedelt werden.
Haben wir aber gelassen, weil das mind. 500 Euro gekostet hätte und wir die ganze Wandverkleidung rausreißen hätten müssen.

Seitdem schauen wir genau wo sie hinbbauen wollen und versuchen sie zu überzeugen dass es da nicht geht.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4187
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #19 am: 25.06.21, 09:03 »
Oh, guter Tipp mit dem zitronenöl. Wusste ich nicht.

Mich haben sie auch gestochen als ich meinen Rüssel in den Postkasten gesteckt hatte. Ich wusste ja nicht, dass er bewohnt ist. Dafür hatte ich es dann gemerkt  ::) :o
Und abends waren wir auf einen Geburtstag eingeladen. Naja war echt schmerzhaft. Ich dachte das vorher nicht wenn andere Betroffene davon erzählt haben.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3560
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #20 am: 25.06.21, 09:18 »
Nelkenöl können sie auch nicht abhaben. Was noch gut funktioniert ist Kaffeepulver anzünden.
Wenn man es rechtzeitig merkt kann man sie damit gut abhalten.

Die Schmerzen vom Stich waren bei mir anfangs heftig. Dann kam die allergische Reaktion.
Da gibts dann u.a. eine Ladung Cortison so dass das gar nicht erst so anschwillt.
Aber ich hatte trotzdem eine Woche lang einen komplett geschwollenen,knallroten, heißten Unterarm, den ich durchgehend
hoch lagern musste, sonst hatte ich das Gefühl der fällt mir gleich ab.