Autor Thema: Hornissenalarm  (Gelesen 29487 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MarjellcheTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Weiblich
Hornissenalarm
« am: 18.05.09, 16:04 »
Hallo,

ich wohne ja in einer holzverkleideten umgebauten ehemaligen Scheune.

Seit gestern nistet sich auf meinem Balkon direkt am oberen Türrahmen eine Hornisse scheinbar häuslich ein. Sie kommt angeflogen und krabbelt hinter die Holzverschalung. Habe den Eindruck, daß es bisher nur eine einzige Hornisse ist.

Hat jemand einen Tipp, wie ich die zum Weiterziehen bewegen kann?

Man muß immer einmal mehr aufstehen als man gefallen ist!
Lieben Gruß - Marjellche

dortee

  • Gast
Re: Hornissenalarm
« Antwort #1 am: 18.05.09, 16:32 »
Öffnung verschließen?

dortee

manurtb

  • Gast
Re: Hornissenalarm
« Antwort #2 am: 18.05.09, 17:20 »
Warum magst Du keine Hornissen haben?
Wir sind immer sehr froh, wenn die bei uns sind... Dann haben wir einen schönen ruhigen Sommer auf der Veranda, weil die Wespen wegbleiben.

Offline MarjellcheTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #3 am: 18.05.09, 18:54 »
Warum magst Du keine Hornissen haben?
Wir sind immer sehr froh, wenn die bei uns sind... Dann haben wir einen schönen ruhigen Sommer auf der Veranda, weil die Wespen wegbleiben.

Ansich hab ich auch nichts gegen Hornissen, aber so direkt in Kopfhöhe mitten in der Balkontür sind sie mir dann doch etwas unheimlich.

Hab auch schon überlegt, die Öffnung mit Bauschaum dicht zu machen...



Man muß immer einmal mehr aufstehen als man gefallen ist!
Lieben Gruß - Marjellche

Offline streuobst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 198
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #4 am: 18.05.09, 20:32 »
Wenn du die Hornisse vertreiben willst, solltest Du es sofort angehen. Hornissen sind geschützte Tiere und wenn die sich erst häuslich eingerichtet haben, musst Du einen Fachmann kommen lassen der das Nest entfernt.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4174
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #5 am: 20.05.09, 13:57 »
Hey das mit den Wespen stimmt! Ich hab das vorgestern auf dem Balkon erlebt. Eine Wespe ist umeinander geflogen, kommt ne Hornisse an und macht die Wespe nieder. Hab gedacht, ich seh nicht recht. Wir hatten mal ein Nest im Apfelbaum. Das hat nicht gestört, aber so direkt am Balkon wäre ich auch nicht begeistert. Mußt echt sofort dafür sorgen, daß sie nicht einzieht.
Pauline
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline MarjellcheTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #6 am: 20.05.09, 17:02 »
Hab jetzt vorübergehend die Öffnungen mit Küchenkrepp zugemacht. Aber sie fliegt immer noch ständig an und sucht nach einem Eingang.

Wie ist das denn überhaupt bei den Hornissen? Die haben sicher doch auch eine Königin und ein Volk, oder nicht? Mich wundert halt, daß das nur eine einzige echt große Hornisse ist. Baut bei denen die Königin das Nest und dann kommt erst der Rest des Volks? *malganzdummfrag*  ::)

Würde die Hornisse oben im Dachgiebel ihr Nest bauen, dürfte sie gerne bleiben und mir auch die Wespen fernhalten.

Mein Freund macht jetzt einen großen Bogen um meinen Balkon - er lag vor drei Jahren wegen einem Hornissenstich 4 Tage auf der Intensivstation (er ist Allergiker, und die Hornisse hatte sich in seine Jackentasche verirrt).
Man muß immer einmal mehr aufstehen als man gefallen ist!
Lieben Gruß - Marjellche

manurtb

  • Gast
Re: Hornissenalarm
« Antwort #7 am: 20.05.09, 17:50 »
Die erste ist die Königin und fängt an.
So groß, wie die Bienen oder Wespen haben die ihre Stämme nicht.
Die Nester sind auch nicht so riesig.

Ja, mit Allergiker ist das blöd, denn eigentlich sind die ja wirklich friedlich, aber wenn sie sich wo verirren und dann 'in die Enge getrieben werden'.

Kannst Du ihr keine Alternative bieten? Hast Du vielleicht einen leeren Kasten, der passt? Dann kann sie da rein und Du veränderst dann dessen Poisition...

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #8 am: 20.05.09, 20:21 »
Wie ist das denn überhaupt bei den Hornissen? Die haben sicher doch auch eine Königin und ein Volk, oder nicht? Mich wundert halt, daß das nur eine einzige echt große Hornisse ist. Baut bei denen die Königin das Nest und dann kommt erst der Rest des Volks? *malganzdummfrag*  ::)


Nur die Königin überrwintert, wie bei Wespen auch, das Volk entsteht dann aus Ihren Eiern, die sie im neu gebauten  Nest legt.
http://www.hornissenschutz.de/alles.htm
Küchenkrepp dürfte übrigens kein Hinderungsgrund für eine Hornisse sein, aus Zellulosefasern baut sie ja Ihr Nest  :D
 Ich muß das jetzt trotzdem sagen: es ist ein Ammenmärchen das die große - friedliche - Hornisse gefährlicher ist als Wespen oder Bienen. Nein, 4 Hornissen töten kein Pferd- es sei den es ist Allergiker( und dann gilt das halt auch u.U. für Wespe und Biene. ) . und  selbst dann, wers weiß hat seine Notfallmedi  dabei .  :-\ ich auch, ich übe mich trotzdem in Koexistenz und gegenseitigem Respektieren  und Kennen mit Biene und co.
« Letzte Änderung: 20.05.09, 20:24 von jägerin »
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline MarjellcheTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #9 am: 20.05.09, 21:10 »
Danke Euch für die Info!

Sie darf sich gerne von dem Küchenkrepp was abknupsern und damit woanders ein Nest bauen - da hat sie meine volle Unterstützung  :D.

Dass Hornissen und Bienen im Gegensatz zu Wespen friedlicher sind weiß ich. Kann aber leider nicht ausschließen, dass sie sich von mir bedroht fühlt, wenn ich durch die Balkontür gehe.
Ja, Notfallmedikamente hat mein Freund auch (allergisch gegen das Gift von Bienen, Wespen und Hornissen), ob er sie auch immer dabei hat, steht auf einem anderen Blatt... ::)

Für Koexistenz bin ich auch, nur ein paar Meter weiter weg  ;) - würde sie nie vernichten - nur halt zum Umziehen überreden...

Man muß immer einmal mehr aufstehen als man gefallen ist!
Lieben Gruß - Marjellche

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #10 am: 22.05.09, 09:49 »
Hallo!

Und über Nacht haben die Hornissen immer einen Wächter vor der Tür. Wenn der nicht wieder auftaucht, dann kommt die nächste.

Habe auch schon ein Nest im Giebel gehabt. Ist bloß nicht witzig, wenn im Sommer Balkontür offen ist und man vergisst das Licht auszumachen. 6 solcher Riesenviecher hatte ich mal im Büro, dann wird einem doch schon anders.

Die Wespen letztes Jahr in der Holzverkleidung von der Giebelfront, haben richtig große Holzspäne hergestellt als sie in die Verkleidung eingezogen sind. Ich dachte, was ist das für Zeug als ich so meine Blumen betrachtet habe. Bis ich nach oben geschaute und die Löcher in der Täfelung sah. Denen habe ich dann allerdings das Leben verkürzt.

LG

landleben

Offline Stadtkind

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 231
Re: Hornissenalarm
« Antwort #11 am: 01.06.09, 13:11 »
Hi,

muss man Hornissennester, und auch Wespennester, nicht von Feuerwehr oder Imker entfernen lassen?

Ciao

Offline passivM

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1233
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #12 am: 01.06.09, 15:52 »
Meine Eltern hatten mal ein rieeeeßen Wespennest unterm Dach  :o
Das haben sie von der Feuerwehr entfernen lassen. Die haben das vereist, bevor sie es entfernt haben.
Eine Kleinigkeit für die Vereinskasse der FFW dürfte wohl selbstverständlich sein  ;)

Wenn es nicht so ungünstig liegt, und wenn es nicht soooo rießig ist - weiß ich nicht - aber dann könnte es evtl. auch ein Imker "schonend" umsiedeln (?)
Liebe Grüße
aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #13 am: 01.06.09, 19:41 »
 Könnte, ja -Wenn sich da ein Imker findet...davon gibts ja auch nicht mehr sooo viele.
 Da Hornissen geschützt sind, sind da eher die Naturschutzbehörde- bzw. Verbände erster Ansprechpartner.
« Letzte Änderung: 01.06.09, 19:47 von jägerin »
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline schnute

  • OWL
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hornissenalarm
« Antwort #14 am: 05.09.13, 15:05 »

Hallo Marjellche,

wie ist denn die Geschichte mit deinen Hornissen ausgegangen?
Hast du sie zum Umziehen bewegen können?

Liebe Grüße
schnute
Der Weg ist das Ziel