Autor Thema: Kann man alte Rosen vermehren?  (Gelesen 39198 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #45 am: 09.06.09, 12:36 »
Hallo!
Die Pflanze wächst und gedeiht!  :D Ob ich dieses Ahr schon eine Blüte zu Gesicht bekomme?
Ich hab gestern von einer alten Rose (so gefühlte 380.000.000 Stacheln  ::) ein Zweiglein gemopst...
Wie stehen hier die Chancen? Ich hab gehört nicht so gut......

Grussi
Lotta

hi lotta,

war doch dann bestimmt eine wildrose ?
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1803
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #46 am: 09.06.09, 13:16 »
Hallo Vöglein!
Ich glaube nicht....sie blühte gefüllt, die Blüten waren recht klein undins lila gehens...Vielleicht eine Veilchenblau?
Keine Ahnung wie die Sacheln aussehen müssen.
Diese hat verschieden dicke Stachlen und rund um den Stiel. Sehr fein bis mittel, wie bei Kakteen...
Muss mal durchs Internet forsten, mein Rosenbuch hilft mir irgendwie nicht weiter.
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #47 am: 09.06.09, 13:37 »
Hallo Vöglein!
Ich glaube nicht....sie blühte gefüllt, die Blüten waren recht klein undins lila gehens...Vielleicht eine Veilchenblau?
Keine Ahnung wie die Sacheln aussehen müssen.
Diese hat verschieden dicke Stachlen und rund um den Stiel. Sehr fein bis mittel, wie bei Kakteen...
Muss mal durchs Internet forsten, mein Rosenbuch hilft mir irgendwie nicht weiter.
Grussi
Lotta

Veilchenblau ist dornenlos  ;) kanns nicht sein . Schau mal unter  Rose de la grifferaie
die wurde früher wohl oft als Veredelungsunterlage benutzt...

Oder Russeliana ;) oder eine Rugosa- der stacheln wegen? FJGrootendorst ?
« Letzte Änderung: 09.06.09, 13:43 von jägerin »
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1803
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #48 am: 09.05.10, 17:35 »
Hallo!
Mein Nurmi Steckling vom letzten Jahr hat den harten Winter überlebt. - IM TOPF!
Sie wächst prächtig und hat gesundes Laub. Letztes Jahr hat sie sogar schon geblüht (nur eine Blüte, aber trotzdem toll).

Nun meine neue Frage...
Hat schon mal jemand Rosen aus Samen vermehrt?
Ich habe ja diese "Möchtegernrosenbabys" gefunden und nun habe ich alte Hagebuttenaufgepuhlt und ausgesät.
In einem Topf gucken schon 3-4 Sämlinge..muss nur auf die neuen Blätter warten, da ich nicht meh so genau weiss, ob ich da nun Rosensamen drin hatte oder doch was anderes  ::)
Aber ich glaube schon....

Ich finde das so spannend  ;)
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #49 am: 10.05.10, 14:10 »
Hallo Lotta,
v.a.  Wildrosen hab ich schon öfters gesät, frische Hagebutten im  Herst in Schalen mit sandiger Erde , keimt dann im Frühling . Oder erst im Folgejahr...die schale hier weiß ich auch nicht so genau, ich glaub das sind gesäte in 08, gekeimt dieses Frühjahr....
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #50 am: 01.07.10, 17:51 »
Jetzt an neue Stecklinge denken,!  blühende bzw verblühte Zweige am alten holz abreissen und in sandiges Substrat stecken. !! Dann plastiktüte drüber und warten....
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #51 am: 04.07.13, 11:36 »
Schub- für die Vermehrer.
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Jara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #52 am: 04.07.13, 15:55 »
Jetzt an neue Stecklinge denken,!  blühende bzw verblühte Zweige am alten holz abreissen und in sandiges Substrat stecken. !! Dann plastiktüte drüber und warten....

Wirklich abreisen?
Geht dann nicht die alte Pflanze an der Stelle eher kaput?

Wenn ich die schräg abschneide müsste das doch auch gut gehen, oder?

Warum macht man eine Plastiktüte drüber?

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21217
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #53 am: 04.07.13, 16:42 »
Die Plastiktüte schaffte ein Kleinklima, ähnlich wie ein Gewächshaus. Hat meine Omi immer bei Stecklingen gemacht.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #54 am: 04.07.13, 18:26 »
 Natürlich sachte abreissen - oder schneiden...
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Bari85

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #55 am: 19.08.15, 19:10 »
Hallo,

ich habe auch von einer alten Centifolia viele Ästchen abgeschnitten und erst mal ins Wasserglas gestellt. Da ist keine was geworden.
Das man die erst mal gleich in sandige Erde stecken muss, wusste ich leider nicht.
Ich habe noch nie was vermehrt.

LG von Bari

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1412
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #56 am: 19.08.15, 21:01 »
Na dann probiers gleich noch einmal - August ist angeblich der ideale Monat zum Rosen vermehren. Meine Mutter macht jedes Jahr viele Stecklinge - hilfreich ist auch ein sogenanntes "Bewurzelungspulver" - gibts bei uns in jedem Fachhandel!

Viel Glück - Eva

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #57 am: 20.08.15, 10:25 »
es lässt sich leider auch nicht jede Sorte gut aus Stecklingen ziehen....
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #58 am: 10.06.16, 15:37 »
http://www.rosen.pink/2015/06/rosen-vermehren-durch-stecklinge.html?m=1

Hab ich gerade gefunden.
Liest sich nicht schlecht,  finde ich
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kann man alte Rosen vermehren?
« Antwort #59 am: 20.06.17, 08:24 »
Bin gestern an einem Bauernhof vorbeigekommen, kam mit der Altbäuerin ins Gespräch.
Die wunderschöne alte Rose steht seit geschätzt 150 Jahren an diesem Platz, der Duft ist unbeschreiblich, ich bekomme einen Ableger. Hoffe, dass mir der anwächst. Auf einem anderen Hof bekam ich  ungefüllte Bauernjasminzweige.